Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 20:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 12:58 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2015, 17:42
Beiträge: 31
Wohnort: Oberhausen
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Hallo im Lande, musste heute meine Auspuffanlage demontieren (Sammler defekt ) dabei ist mir ein Stehbolzen abgerissen. Habe schon versucht mit Kontermutter zu lösen klappte aber nicht . Zange auch nicht .Was nun? Hat jemand eine Idee?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 13:34 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Jan 2012, 20:58
Beiträge: 457
Wohnort: Seeheim
Motorrad: RP02/06 Mix
Geschlecht: Männlich
wenn ganz lange einweichen mit Kriechöl oder speziellem Schraubenlösern nicht hilft, wäre der nächste Schritt heiss machen und/oder extrem abkühlen - wenn das nicht hilft kannst Du noch versuchen auf den Stumpf eine Mutter aufzuschweissen - als letzte Maßnahme: ausbohren

Viel Erfolg

_________________
Gruß, Alex______BildBild__..nein, ich gehöre hier nicht dazu, ich mache nur sauber!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 13:53 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 16:06
Beiträge: 967
Wohnort: Essen
Motorrad: Kenny/Sarron
Geschlecht: Männlich
Hy also wenn du da keine Mutter drauf bekommst weil der Bolzen zu kurz ist.....In der Mitte den Bolzen Anbohren erst mal max 2-2,5 mm so tief wie geht dann größter....sag mal 4bis5mm, immer schön Grade....Ich würde die Maschine auf eine Bühne stellen und alles abbauen damit du Platz hast für die Bohrmaschine......auf jeden Fall gut mit Rostlöser einweichen und ankörnen!!!! Hinterher mit einem Linksdrall versuchen raus zu drehen. Wichtig soviel wie möglich innen Material wegnehmen.
Und dann hoffen, drück dir die Daumen :thumbright:

_________________
CU WUCHI

http://www.Schrauber-Treff.de
Die kleine Werkstatt auch für den Selberschrauber
im Ruhrgebiet
Geht nicht gibt's nicht
geht vielleicht nicht immer so einfach.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 14:03 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Fr 15. Apr 2016, 09:18
Beiträge: 165
Wohnort: Chemnitz/SA
Motorrad: XJR1300, 2015
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 9&biw=1280

ich würds in der Mitte anbohren, manchmal tust dann schon ein Schraubendreher...

_________________
XJR 1300, Modelljahr 2015, grau matt. Zusatzausstattung: kleines Yamaha-Windschild "Fly", kurzer Kennzeichenhalter Original Yamaha, Akrapovic-Endschalldämpfer aus dem Yamaha-Zubehörprogramm in 38er Michimutz-Sonderedition, RR-Ölthermometer, LSL polierter Alukotflügel vorn
geplant: kleiner Ölkühler, fest montierte Ledertasche linke Seite (läuft wahrscheinlich auf Handarbeit hinaus :-(


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 14:28 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Sa 11. Jun 2011, 13:51
Beiträge: 271
Wohnort: Rosenheim
Motorrad: 2x RP06 +4PU
Geschlecht: Männlich
Wenn der Stehbolzen abreißt sitzt er schon heftig!
Linksdrall oder Schlitz für Schraubenzieher kannst dann ganz schnell vergessen.
Ich würd eine 10er (!) Mutter draufschweißen und zwar mit Vollgas damit die Sache gscheid warm wird. Geht auch wenn der Stehbolzen bündig oder ein paar mm innen abgerissen ist. Zum Rausdrehn abkühlen lassen.
Ausbohren ist für mich immer die letzte Option, zu groß ist die Gefahr das Gewinde zu zerstören. Für diesen Fall mußt ein 10er Gewinde reinschneiden und einen abgesetzten (innen M 10 / außen M 8 ) Stehbolzen hernehmen.

mfg hb, Schraubenflüsterer

_________________
RP06, Bj.03,
Die zweite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Sa 4. Jun 2016, 14:38 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Jan 2012, 20:58
Beiträge: 457
Wohnort: Seeheim
Motorrad: RP02/06 Mix
Geschlecht: Männlich
...diese Linksausdreher haben den Nachteil, dass sie konisch sind und sich so selbst behindern, da sie den Druck auf das Gewinde erhöhen.
Besser sind spezielle Ausdreher die über die gesamte Länge gleich dick sind - sehen aus wie lange Torx .
z.B. Bild

_________________
Gruß, Alex______BildBild__..nein, ich gehöre hier nicht dazu, ich mache nur sauber!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 17:52 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Mo 1. Dez 2008, 18:59
Beiträge: 47
Wohnort: Langenfeld,Bieräquator
Motorrad: XJR 1300 SP
Geschlecht: Männlich
Kann Dir die Stehbolzen in VA anbieten,samt Federscheiben,U-Scheiben und Hutmuttern.
Da haste Ruhe für immer.
Grüßle Ralf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2016, 19:24 
Ich finde, dass Ausbohren immer als letzte Möglichkeit in Betracht gezogen werden sollte. Zuvor würde ich den Stehbolzen
mit Caramba Rostlöser Rasant behandeln (Day & Night :mrgreen: ): https://www.amazon.de/Caramba-6007081-R ... X39J7YSP09
Gleichzeitig würde ich den den Bolzen - stirnseitig - immer wieder mit recht kräftigen Hammerschlägen traktieren. Nach
1 - 2 Tagen der Prozedur würde ich dann zudem - wie Balu schon beschrieb - eine Mutter aufschweißen. Sollte mich wundern
wenn der Bolzen dann nicht aufgibt. [-( Das Aufschweißen funktioniert allerdings nur dann, wenn genügend Material
bzw. Bolzen hervor steht. Nicht unerheblich ist es ferner beim Schweißen auf einen ausreichenden Stoffschluss zu
achten, denn sonst kannst Du es gleich bleiben lassen. :whistle:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2016, 08:16 
Ich hab an meiner ollen LeMans mal die Gegend um den Bolzen mit einem Heissluftfön gescheit angewärmt und den Bolzen selber anschließend mit Eisspray abgeschreckt. Der Spezi hat prompt aufgegeben.

Gesendet via TapaTalk


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2016, 17:26 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12. Jun 2015, 17:42
Beiträge: 31
Wohnort: Oberhausen
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Danke, aber das Thema ist erledigt. Habe es in der Werkstatt machen lassen und bin dabei mal eben schlappe 260€ los geworden.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2016, 18:34 
](*,) Das erscheint mir aber schon sehr dreist. :whistle:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2016, 22:15 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4459
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
Dreist? Nun ... in meinem Gutachten für den kleinen Heckschuss am Galaxy (R.I.P.) steht die Mechaniker-Stunde mit 98 € netto drin.

260 € brutto sind 218 € netto. 2 Stunden Arbeit (98 x 2 = 196 €), der Rest (22 €) sind Teile und Kleinkram. Passt schon.

Und ich als EDV-Fuzzi mit 35 Jahren Berufserfahrung bin billiger... Verkehrte Welt, ich glaub' ich schul' um auf Auto-Schrauber ...

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Di 21. Jun 2016, 23:11 
cwandel hat geschrieben:
... ich glaub' ich schul' um auf Auto-Schrauber ...

Du glaubst doch nicht wirklich Christian, dass ein Schrauber so viel verdient. :-k
Und: Mit meiner Methode bin ich im Übrigen in einer 1/2 Stunde (max.) durch. ;-)
Selbst wenn man den Bolzen ausbohrt u. ein neues Gewinde setzt - oder wie auch
immer - erscheinen mir 2 Std. (für einen Profi :-k - incl. der vorhanden Tools u.a.)
schon ... ich sach nix. :stumm:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Di 28. Jun 2016, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 20. Feb 2013, 23:06
Beiträge: 18
Motorrad: XJR 1200
260 € grenzen schon an krimineller Beraubung #-o

_________________
See the flying Man....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stehbolzen
BeitragVerfasst: Di 28. Jun 2016, 19:09 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Feb 2014, 06:01
Beiträge: 83
Wohnort: Menden
Motorrad: FJ 1100 XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Nabend
Also 260 Euro sind vollkommen in Ordnung , Christian hat es ja schon vorgerechnet .
Zu dem solltet Ihr nicht vergessen das es in der Zweirad Brange plicht ist für den Winter
vorzusorgen , den die Kosten laufen weiter . Ist zum großen teil nun mal ein Saison Geschäft .

Nur ganz wenige fahren im Winter noch Motorrad ,
hier sind mit sicherheit eine menge die im Winter nicht Fahren oder die Inspektion machen zu lassen .
Einige machen die Inspektion selber .
Dann mal noch ne frage : Arbeiten hier einige etwa für den Mindestlohn ..........
Dann könnte ich das verstehen .......bezweifel ich aber , wenn man so sieht was an Geld in die XJR gesteckt wird.
Sorry das ist nun mal meine Meinung

Gruß Ingo

_________________
Gerade aus 300 km/h fahren ist fürn Bild
Ich kann 50 grad schräg :wech:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Stehbolzen vom Krümmer 2 am/im Zylinderblock abgerissen
Forum: Auspuff
Autor: ollishow
Antworten: 10
Bundmuttern von Stehbolzen lösen
Forum: Auspuff
Autor: XJR-Horst
Antworten: 7
Stehbolzen-Hülsen
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Holger.A
Antworten: 12
Stehbolzen Auspuffanlage Zylinderkopf
Forum: Technik allgemein
Autor: Rüdi
Antworten: 10
Stehbolzen am Krümmer geerdet
Forum: Auspuff
Autor: mini_me
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz