Aktuelle Zeit: Do 22. Aug 2019, 16:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ich weiß Suche usw....Axialspiel!
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2012, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Aug 2009, 23:42
Beiträge: 5
Wohnort: K-Town
Motorrad: XJR 1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Hallo gemeinde....ich versuche mich demnächst auch mal mit dem Ausgleich des Axialspiels der Hinterachse. Da mir meine RP06 auf den Nerv geht. Bei 160km/h wackelt die gesamte Fuhre so, dass es keinen Spass mehr macht.
Ich bin obwohl ich Progressive Federn in der Gabel habe sehr unzufrieden mit dem Fahrverhalten.

Änderungen:

- Zupin Verlängerung der Dämpfer hinten.
- Progressive Federn vorne, Öl weiß ich nicht das war schon gemacht.

Mal sehen was sich so ergibt mit dem Fahrwerk. Ich habe mom nicht die Kohle für ins Fahrwerk
zu viel zu investieren. Also neue Federbeine sind da nicht drinnen.

Ich werde aber berichten was sich ergibt und was ich noch verändere.

Gruß S.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2012, 19:51 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:30
Beiträge: 620
Wohnort: Hasselroth wo auch immer das ist
Motorrad: RP02 blau
Geschlecht: Männlich
War bei mir auch so.
Das erste was gewechselt wurde, war das Lenkopflager. Getauscht gegen Kegelrollenlager. Später von Emil Schwarz eingebaut noch besser. Auch so um die 100 Euro.
Das gleiche mit der Schwinge. Da gibt es zuviel spiel . Zwei möglichkeiten. Teure Varriante Emil Schwarz 180 Euro. Zweite Varriante Unterlegscheibe zwischen Schwinge und Rahmen . Kannst da aber nur eine sehr dünne einbauen. Musst halt mal messen wieviel Spiel dort ist.
Ansonsten kommst Du um Gabelfedern nicht rum ca. 90 Euro.
Sonst kann man noch mit Gabeldurchstecken spielen. Das verändert den Radstand . Max gehen dort 2 cm. mit Heckhöherlegung wirds noch mal besser.
Viel spass beim basteln. Das meiste kriegste in der Bucht.

_________________
Grüsse aus Hasselroth. Marsupulami

"denn es ist zuletzt doch nur der geist, der die technik lebendig macht"
johann wolfgang v. Goethe

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2012, 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Aug 2009, 23:42
Beiträge: 5
Wohnort: K-Town
Motorrad: XJR 1300 RP06
Geschlecht: Männlich
marsupulami hat geschrieben:
War bei mir auch so.
Das erste was gewechselt wurde, war das Lenkopflager. Getauscht gegen Kegelrollenlager. Später von Emil Schwarz eingebaut noch besser. Auch so um die 100 Euro.
Das gleiche mit der Schwinge. Da gibt es zuviel spiel . Zwei möglichkeiten. Teure Varriante Emil Schwarz 180 Euro. Zweite Varriante Unterlegscheibe zwischen Schwinge und Rahmen . Kannst da aber nur eine sehr dünne einbauen. Musst halt mal messen wieviel Spiel dort ist.
Ansonsten kommst Du um Gabelfedern nicht rum ca. 90 Euro.
Sonst kann man noch mit Gabeldurchstecken spielen. Das verändert den Radstand . Max gehen dort 2 cm. mit Heckhöherlegung wirds noch mal besser.
Viel spass beim basteln. Das meiste kriegste in der Bucht.


Hi, Heckhöherlegung und Gabelfedern habe ich schon. Ich will in die Gabel mal 15er Öl rein machen und das Axialspiel ausgleichen.
War das mit dem Lenkkopflager eine einfache Geschichte auf die Kegelrollenlager zu bauen?? Hast Du da evntuell ein paar Tips.

Gruß S.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2012, 09:44 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:30
Beiträge: 620
Wohnort: Hasselroth wo auch immer das ist
Motorrad: RP02 blau
Geschlecht: Männlich
Moin
Einfach ??? :-k
Kommt drauf an, Handwerklich begabt oder zwei linke Hände. #-o
Es ist einfach laut Handbuch und wenn man es schon einige male gemacht hat. :thumbright:
Gabelbrücke ausbauen und das alte Lager aus dem Joch und aus dem Rahmen rausschlagen. Aus dem Rahmen brauchst Du einen langen Rundstahl Stab. Im Rahmenkopf innen gibt es eine Nut wo Du das Lager dann raustreiben kannst.
Beim Neuen Lager kann ich nur Emil Schwarz empfehlen. Hatte bei mit , beim Einbau der Kegelrollen Lager festgestellt das der Rahmenkopf innnen Oval ist und nicht rund. Das Lager hat es reglrecht Oval gedrückt. Merkt man beim Einbau das das Lager peranet wegkippt, anstatt gleichmässig aufliegt. Beim Emil Schwarz habe ich dann Lager mit Untermass bestellt und den Sitz mit einen Drehmel ausgefräst und dann eingeklebt. Das Neue Rollenlager konnte ich grade so wegwerfen. Also wenn Kohle , dann lieber etwas mehr und richtig. Wäre am ende günstiger gewesen. Und es ist einfacher einzubauen. Das Kegelrollenlager einbauen im Rahmenkopf ist, wenn man nicht das richtige Werkzeug hat nicht einfach. Wenn das Lager beim Einbau wegkippt ist es hinüber oder der Sitz. Und das geht schnell.
Denke wenn Du kein Handbuch hast , geh mal über such funktion , dann findest Du einige weitere Tips.
Bis denne

_________________
Grüsse aus Hasselroth. Marsupulami

"denn es ist zuletzt doch nur der geist, der die technik lebendig macht"
johann wolfgang v. Goethe

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2012, 13:33 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 09:02
Beiträge: 1269
Wohnort: Hannover
Motorrad: 2* RP 10/ XT 600 UW
Geschlecht: Männlich
Schau mal hier.

Ich von Henning
http://xjrforum.iphpbb3.com/forum/45302369nx35339/fahrwerk-f19/axiales-spiel-der-hinterradschwinge-ausgleichen-anleitung-t22649.html

Gruß Horst

_________________
Leben und leben lassen.
http://xjrwelfen.wordpress.com/
http://www.netbiker.de/
http://leine-biker.de.tl/

Kastenanhänger zu verleihen, 1,3t, 550 kg Leergewicht, Innenmaße 3 m lang, 1,47 m breit, 1,8 m hoch,von Privat an Privat. Mehr, bitte PN senden. Standort Hannover.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2012, 19:22 
Gibt dann noch die Möglichkeit mit Luftpolster in der Gabel zu spielen. Auch das Spiel aus der Schwingenlagerung zu nehmen hat schon geholfen. D.h. nicht mit Scheiben bei der Schwingenbreite sondern Schwingenlager und Schwingenachse das Spiel rausnehmen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2012, 21:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Aug 2009, 23:42
Beiträge: 5
Wohnort: K-Town
Motorrad: XJR 1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Danke, ich werde mal Doc spielen und mich versuche.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2012, 10:28 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Sa 11. Jun 2011, 13:51
Beiträge: 271
Wohnort: Rosenheim
Motorrad: 2x RP06 +4PU
Geschlecht: Männlich
Hab gerade das Axialspiel gemessen, sind so 0,15mm.
Soll ichs lassen, oder unbedingt ausgleichen?

mfg h-b

_________________
RP06, Bj.03,
Die zweite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2012, 11:28 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 10:42
Beiträge: 601
Motorrad: RP06
ich würd erstmal testweise eine anlaufscheibe reinmachen (wahrscheinlich li.), obwohl ich mir bei dem kleinen maß auch nicht sicher bin ...und dann testen, rausgmacht is ja dann notfalls schnell wieder; ich bin nur deswegen für's testen überhaupt, weil ich die erfahrung gemacht habe, wenigstens beim lenkkopflager, dass da kleinste millimeter-bruchteile bei manchen rahmengeometrien wirklich deutlich als unterschied zu "erspüren" sind ...ob das hinten auch so eklatant ist ...weiss nicht :scratch: ...andererseits, der hebel aus schwingenlager bis hinterachse/reifenaufstandspunkt ist ja nu kein kleiner, der übersetzt mit sicherheit scho um einiges deine 0,15 mm :scratch:

_________________
-- Bild-Gruesse

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2012, 23:09 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Sa 11. Jun 2011, 13:51
Beiträge: 271
Wohnort: Rosenheim
Motorrad: 2x RP06 +4PU
Geschlecht: Männlich
Ne, mehr werdens nicht werden. Ist mittig der Schwinge gemessen. Und ist Axialspiel, nicht "Kippspiel".
Ausgleichen oder nicht, das ist hier die Frage.............
Möcht andererseits nicht wissen wie stark sich die Schwinge verwindet.

mfg h-b

_________________
RP06, Bj.03,
Die zweite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 6. Jan 2012, 19:55 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Nov 2006, 00:13
Beiträge: 116
Wohnort: München
Motorrad: GPoint-RP02
Geschlecht: Männlich
Abend,

das die Dicke duch die Höherlegung leichter anfängt zu pendeln inst ja klar, der Nachlauf der Gabel ändert sich.
Die XJR wird zwar Handlicher, aber dafür bei höheren Geschwindigkeiten unruhiger.
Ein Lenkungsdämpfer würde es zwar veringern, aber das Problem ist damit ja nicht behoben...
Auch Das tauschen der Lager wird nicht viel bringen. Hatte damals auch das Problem. Habe dann die Gabel um 10mm weiter nach unten geschoben, somit habe ich sie vorne auch etwas höher bekommen und der Nachlauf hat wieder gepasst. Das Pendeln war auch weg. Schau Dir auch mal Deinen Vorderreifen an, ist er abgefahren? Welche Marke?
Hatte beim Pilot Road das Problem, dass bei fast abgefahrenen Reifen, die Dicke vorne unruhig wurde.
Habe jetzt 7cm höher hinten, aber Duch die 25mm längere R1 (RN12) Schwinge und der Öhlinsgabel ist das Problem noch nie aufgetreten.

_________________
Das Leben ist zu kurz um TÜV-geprüfte Motorräder zu fahren..

http://www.mcmw-ev.de
http://www.tuev-sued.de/automotive
https://www.facebook.com/GPointRacing


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2012, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Feb 2008, 22:43
Beiträge: 11
Wohnort: Haltern am See
Wenn Du Probleme mit Deinem Fahrwerk hast und nicht sicher bist welches Gabelöl und welches Luftpolster Du hast fang doch einfach bei Null an:
Gabel raus, Lenkkopflager prüfen (mein original Kugellager hat nach 106.000km keinen erkennbaren Verschleiß), Öl aus den Holmen ablassen und 10er Öl mit vorgeschriebenem Luftpolster (bei Wilbers 150mm) einfüllen, bei Bedarf Lenkkopflager wechseln, die Holme nicht durchstecken.
Heckhöherlegung raus und dann Probe fahren!!
Wenn die Dicke dann immer noch wackelt kannst Du Dich um das Schwingenspiel kümmern.

Wicky


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ich weiß R1 Gabel die 105 te
Forum: Fahrwerk
Autor: Tom68
Antworten: 6
Wer weiß was........
Forum: Auspuff
Autor: xjr Kalli
Antworten: 5
(leider keine) alternative Radabdeckung von Ricambi Weiss
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Schraubäer
Antworten: 20
Standlichtbirne weiß/xenon?
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: XJR-Freak
Antworten: 15

Tags

Erde, Spass

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz