Aktuelle Zeit: Do 13. Jun 2024, 17:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 09:53 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Sa 26. Aug 2023, 09:12
Beiträge: 45
Wohnort: Hamburg Ost
Motorrad: rp06 / 59x
Hallo Leute.

Bin seit kurzem Besitzer einer XJR/RP06 (2003).
Habe sie gekauft weil irgendwie alles passt und sie einfach prima fährt (Motor). Von diesem Gefühl überwältig habe ich einen merklichen Makel verdrängt: Das Fahrverhalten in Kurven bei leichten Bodenwellen, Unebenheiten gradeaus und das im Stadtverkehr wie auch Landstraße. Das Teil ist dermaßen am Eiern, dass ich eigentlich dauernd dabei bin auszugleichen, und ein spurstabiles Fahren in Kurven kaum möglich scheint. Jede Unebenheit bringt Unruhe.
Skeptisch machte mich während der Probefahrt das tiefe Eintauchen der Gabel, was ich auf zu weiche Federn zurückführte (defekt?).
Nun habe ich Zuhause gemessen: Eintauchtiefe auf dem Seitenständer ~ 6mm und aufgerichtet ~ 42mm .. und mit Last auf Sattel und Tank (73/17kg) ~ 55mm. Im Stand nach vorn/hinten geschaukelt max 85mm. Außerdem scheinen die Eintauchtiefen zu schwanken - mal nur 6mm/Seitenständer, nach dem Schaukeln 13mm ( .. ist das normal ? ).
Was ich bei der Probefahrt nicht bemerkt hatte: Die Simmerringe sind durch - sie verliert deutlich erkennbar das Oel - rechts (Kappe eingerissen) mehr als links. Klar, die müssen gewechselt werden.

Frage:
Ist das Fahrverhalten auf die defekten Simmerringe zurückzuführen .. wenn ich davon ausgehe, dass Lenkkopflager/Schwingenlager/Federbeine in Ordnung sind?

Vom Zustand wirkt sie gepflegt (Tuningteile), jedoch im letzten Jahr vernachlässigt. 18000km. Reifen 9 Jahre alt (Metzler Sportec M7 RR). Laut Beipackzettel sind Wirth-Federn verbaut, was ich zZt nicht nachprüfen kann.

Kann hier jemand aus Erfahrung berichten?

Vielen Dank im Voraus.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 11:06 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 10:10
Beiträge: 449
Wohnort: Wasserburg
Motorrad: RP 19
Geschlecht: Männlich
...das beschriebene Fahrverhalten deutet stark auf ein def. Lenkkopflager hin. Undichte Simmerringe haben keinen Einfluss auf das Fahrverhalten solange noch kein signifikanter Ölverlust zu verzeichnen ist.

Gruss fiwo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 12:04 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mär 2017, 15:55
Beiträge: 634
Wohnort: Hamburg Rahlstedt
Motorrad: XJR 1300 C
Geschlecht: Männlich
Hallo Leute.

Bin seit kurzem Besitzer einer XJR/RP06 (2003).
Habe sie gekauft weil irgendwie alles passt und sie einfach prima fährt (Motor). Von diesem Gefühl überwältig habe ich einen merklichen Makel verdrängt: Das Fahrverhalten in Kurven bei leichten Bodenwellen, Unebenheiten gradeaus und das im Stadtverkehr wie auch Landstraße. Das Teil ist dermaßen am Eiern, dass ich eigentlich dauernd dabei bin auszugleichen, und ein spurstabiles Fahren in Kurven kaum möglich scheint. Jede Unebenheit bringt Unruhe.
Skeptisch machte mich während der Probefahrt das tiefe Eintauchen der Gabel, was ich auf zu weiche Federn zurückführte (defekt?).
Nun habe ich Zuhause gemessen: Eintauchtiefe auf dem Seitenständer ~ 6mm und aufgerichtet ~ 42mm .. und mit Last auf Sattel und Tank (73/17kg) ~ 55mm. Im Stand nach vorn/hinten geschaukelt max 85mm. Außerdem scheinen die Eintauchtiefen zu schwanken - mal nur 6mm/Seitenständer, nach dem Schaukeln 13mm ( .. ist das normal ? ).
Was ich bei der Probefahrt nicht bemerkt hatte: Die Simmerringe sind durch - sie verliert deutlich erkennbar das Oel - rechts (Kappe eingerissen) mehr als links. Klar, die müssen gewechselt werden.

Frage:
Ist das Fahrverhalten auf die defekten Simmerringe zurückzuführen .. wenn ich davon ausgehe, dass Lenkkopflager/Schwingenlager/Federbeine in Ordnung sind?

Vom Zustand wirkt sie gepflegt (Tuningteile), jedoch im letzten Jahr vernachlässigt. 18000km. Reifen 9 Jahre alt (Metzler Sportec M7 RR). Laut Beipackzettel sind Wirth-Federn verbaut, was ich zZt nicht nachprüfen kann.

Kann hier jemand aus Erfahrung berichten?

Vielen Dank im Voraus.


Wer bist du denn ????
Nur mal so,
weil hier können alle aus Erfahrung berichten, noch besser wenn man weiß,
mit wem man es zu tun hat =D> =D> =D> :-? 8-)

_________________
Four wheels move your body
Two wheels free your soul


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 13:29 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Sa 26. Aug 2023, 09:12
Beiträge: 45
Wohnort: Hamburg Ost
Motorrad: rp06 / 59x
Ja, wer bin ich denn?

Dank erstmal für die Antwort an fiwo.
:--)
Da ich mich damit nicht zufrieden stelle .. hier kurz:
War 20j mit einer XT500 unterwegs, und nun seit 3j mit ner 59x (TT600). An der XT hatte ich so fast alles selbst gemacht, an der TT verzweifle ich grad am Vergaser. Deshalb jetzt die XJR, weil, ich brauch das grad .. will fahren - und hoffe sehr, dass die XJR nicht zur Großbaustelle wird.
Bin sehr gespannt auf dieses Forum .. die Momente, in denen ich hier bereits kurz geforscht hatte, haben einen sehr positiven Eindruck hinterlassen.


Zurück zum Thema:
Auf Anraten der Werkstatt hier um die Ecke, war ich grad bei L und habe mit die WilbersZeroFriction (progressiv) besorgt. Erst mal nur ´leihweise´, um dann beim Ausbau zu checken, normal/progressiv/Länge, ob tatsächlich Wirth verbaut sind.
Lenkkopflager und Schwingenlager zeigen kein Spiel (aufgebockt). Das Lenkkopflager ist spielfrei (leichtgängig), doch kenne ich es so, dass man schon leicht das ´Lager spürt´ .. aber vielleicht ist das auch gut so wie es ist - was meint ihr?

Michael


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 14:03 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mär 2017, 15:55
Beiträge: 634
Wohnort: Hamburg Rahlstedt
Motorrad: XJR 1300 C
Geschlecht: Männlich
Na dann erstmal willkommen hier Michael :mrgreen:
viel Glück bei der "Spurensuche "
Gruss von Kai....... ;-)
aus HH-Rahlstedt :wech:

_________________
Four wheels move your body
Two wheels free your soul


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 15:01 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 09:02
Beiträge: 1770
Wohnort: Hannover
Motorrad: 2* RP 10/ XT 600 4UW
Geschlecht: Männlich
Gruß aus Hannover.
Bau die Gabel aus und sende sie zu Wilbers, die können dir dann die ZeroFriction und neuem Öl und alles was dafür notwendig ist, einbauen. Kostet um die 300€, vor zwei Jahren.
Du wirst die Dicke nicht mehr erkennen, was der Umbau der Gabel bringt.

_________________
Gruß der XJR-Horst

Leben und leben lassen.

XJR Stammtisch Nord
http://xjrwelfen.wordpress.com/
http://www.netbiker.de/
http://leine-biker.de.tl/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 16:04 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Sa 26. Aug 2023, 09:12
Beiträge: 45
Wohnort: Hamburg Ost
Motorrad: rp06 / 59x
Kaiyamaha hat geschrieben:
Na dann erstmal willkommen hier Michael :mrgreen:
viel Glück bei der "Spurensuche "
Gruss von Kai....... ;-)
aus HH-Rahlstedt :wech:


Hallo Kai .. danke sehr. Wie ich an deinem Avatar erkenne, fährst du die neuere Version. Die fand ich auch schön, war aber irgendwie vom 4in1Sound (YouTube) und der riesen Tüte abgeschreckt - hoffe, das war kein Fehler.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 16:16 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Sa 26. Aug 2023, 09:12
Beiträge: 45
Wohnort: Hamburg Ost
Motorrad: rp06 / 59x
XJR-Horst hat geschrieben:
Gruß aus Hannover.
Bau die Gabel aus und sende sie zu Wilbers, die können dir dann die ZeroFriction und neuem Öl und alles was dafür notwendig ist, einbauen. Kostet um die 300€, vor zwei Jahren.
Du wirst die Dicke nicht mehr erkennen, was der Umbau der Gabel bringt.


Hallo Horst .. ja danke für den Tip. Den Umbau werde ich am Mittwoch in der Werkstatt um die Ecke durchführen können. Neuen SimmerringSet und dem passenden Öl.
Die ZeroFriction hatte ich grad geholt (149€), liegt hier .. von daher wird mir das mit fachmännischer Unterstützung auch gelingen, denke ich.
Du hältst die Wilbers also für empfehlenswert und eindeutige Verbesserung. Gut. Danke.
Dazu gleich an dich die Frage, was ist anders, was ist besser?
Und .. weisst du noch welches Öl du verwendest? 10er, 15er (?) bzw. ist die Viskosität auch vom Fahrergewicht abhängig? Ich bin ja bei ungefähr 75kg (fahre solo).


Zuletzt geändert von mccc am Sa 26. Aug 2023, 23:40, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 18:24 
Online
XJR-Szenenkenner
XJR-Szenenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 2276
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02, Honda RC16, GS
Geschlecht: Männlich
Moin und willkommen,
die Wilbers Federn, sind sehr gut und harmonieren mit der dicken perfekt. Meine Empfehlung: Gabel komplett zerlegen, reinigen (und sichten)
10er Öl und die Federn mit neuen Dichtsatz montieren. Schwingenlagerung prüfen.
Reifen vom 2009???
Ein Fall für die Tonne.
Viel Erfolg.
Ralf

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 18:29 
Online
XJR-Szenenkenner
XJR-Szenenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 2276
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02, Honda RC16, GS
Geschlecht: Männlich
Nachtrag. Wenn tatsächlich Wirth Federn verbaut sind, kann es sein, dass die viel länger sind, weil die ohne Distanz Hülse verbaut werden. Es kann also sein, dass Du noch Hülsen und Scheiben benötigst.

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 23:18 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Sa 26. Aug 2023, 09:12
Beiträge: 45
Wohnort: Hamburg Ost
Motorrad: rp06 / 59x
schleife hat geschrieben:

eben und da er das ding grad erst gekauft hat , wird der vorbesitzer kaum die echte wahrheit gesagt haben wie lange die gabel schon "schwitzt" und wieviel in echt fehlt im bein .

schwitzende gabel ist lebensgefählich , weil das öl bis zu den bremsbelägen kommen kann und dann ist essig mit bremsen .

mach die wedi´s so bald wie irgend möglich neu und nimm die von All Balls typ 56-137 - gibts bei bts fürn ordent. preis

das gabel öl an sich kanns aber auch schon sein,
wenns denn sein "leben" nach 4 - max 5 jahren ausgehaucht hat.

und ICH würde bei wirklich jeder gebr. mopete das gabelöl wechseln , egal was mir erzählt werden sollte !

dann LkL kontrolle und mind. neu fetten
oder am besten kegelrollenlager verbauen .

dann kann auch noch nen falscher luftdruck vo / hi nen grund sein - jede 3. tankfüllung kontrollieren - der eigene ars... hängt da dran .
ich fahr meine fj mit 2,3 / 2,5 bar vo/hi und dürfte bei der xjr gleich gut funtzen .


Hi schleife.
Ja, habe da nur die halbe Wahrheit erfahren, das ist möglich. Ich vermute, dass vom Gabelöl einiges verloren gegangen ist. Die Bremse war für meine Verhältnisse super zu händeln, allemal besser als XT/TT, trotz verölter Bremsscheiben und Klötze. Hatte dann gestern früh vorm TÜV erst mal alle Löcher einzeln mit Lappen vom Siff befreit.
Du meinst also, dass das Schlingern vom Alter und ungleichmäßigem Füllstand kommen kann .. verstehe ich das richtig?
.. das kann ich nachvollziehen, doch mit derart krassen Auswirkungen habe ich das mit der XT nicht in Erinnerung, aber die ist ja auch 100kg leichter. Genau, vielleicht liegt es am Gewicht der XJR, die einmal angeregt einfach deutlicher ins Schlingern kommt .. so kann ich mir das erklären.
LKL fetten, ja, macht Sinn.
Der Reifendruck war soweit ok, und ja, die Reifen von 2014 sind natürlich grenzwertig.


Die XJR wurde laut TÜV-Bericht zwischen 2021 und 2023 nur 600km bewegt. Davon 300km vom Vorbesitzer seit 2022. Hinzu kommt, dass der Vorbesitzer mit Sozius die maximale Zuladung leicht überschritten haben könnte, was sich auch auf den Ölverlust ausgewirkt haben könnte. Ich vermute, er hatte mit dem defekten Simmerring auch keine Freude, und ist deshalb kaum gefahren, zumal er wieder Richtung Chopper wollte. Davon abgesehen unterstelle ich ihm nix Böses - das möchte ich hier nochmal klarstellen.

Vielleicht haben auch die Öhlins Schaden genommen? Kann das sein? Wie kann man das checken?
Vielleicht ist auch der Rahmen irgendwo gebrochen. Oh mannn, sorry, wie ihr seht, das macht mich ganz kirre.
Muss jetzt erst mal die Simmerringe wechseln. Was sollen die ganzen Spekulationen. Vielleicht ist dann ja alles wieder gut.


Zuletzt geändert von mccc am Sa 26. Aug 2023, 23:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 23:18 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Sa 26. Aug 2023, 09:12
Beiträge: 45
Wohnort: Hamburg Ost
Motorrad: rp06 / 59x
Wie ich grad in diesem anderen Forum entdeckt habe, gibt es geteilte Meinungen zur WilbersZeroFriction:

http://xjr-freunde-wilder-süden.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=1789&sid=966f8a158aea2f0f0855a0decfdb9c3e

Woran liegt es also, dass die Erfahrungen mit Wilbers so unterschiedlich sind? Am Gesamtgewicht bzw. Gewicht des Fahrers/Sozuis?
Und warum empfiehlt mir XJR-Ralf die Wilbers? Weil ich 75kg wiege? Sorry, aber ich möchte das verstehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26. Aug 2023, 23:50 
Online
XJR-Szenenkenner
XJR-Szenenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 2276
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02, Honda RC16, GS
Geschlecht: Männlich
Die Wilbers Federn, bieten einfach ein knackiges Fahrverhalten und sind trotzdem noch komfortabel.
Das hat weniger mit Deinem Gewicht zu tun.
Ich habe die schon öfters selber gefahren und auch immer gerne verbaut.
Wenn Du es aber richtig gut haben möchtest, bring die Gabel zu Wilbers oder zu Franz Racing in Wegberg. Die machen die Gabel top!

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 27. Aug 2023, 12:58 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Sa 26. Aug 2023, 09:12
Beiträge: 45
Wohnort: Hamburg Ost
Motorrad: rp06 / 59x
XJR Ralf hat geschrieben:
Die Wilbers Federn, bieten einfach ein knackiges Fahrverhalten und sind trotzdem noch komfortabel.
Das hat weniger mit Deinem Gewicht zu tun.
Ich habe die schon öfters selber gefahren und auch immer gerne verbaut.
Wenn Du es aber richtig gut haben möchtest, bring die Gabel zu Wilbers oder zu Franz Racing in Wegberg. Die machen die Gabel top!


Hi Ralf,
ja, ich wühle mich hier grad durch die Antworten.
Danke für deine Erklärung.
Evtl. Distanzhülsen, danke für den Tip .. die hatte ich damals bei der XT auch eingesetzt.
Könnte man doch evtl. auch hier bei der XJR machen (?) .. weiche Feder + Distanzhülse und damit die Vorspannung etwas erhöhen. Allerdings kenne ich den Gesamtfederweg nicht, und 20mm Hülse könnten schon zu viel sein. Hat das hier schon jemand gemacht bzw. ist das empfehlenswert?

Wie schon erwähnt, werde ich mit professioneller Hilfe die Gabel ebenso instandsetzen können .. aber danke für deine Empfehlung mich an FranzRacing bzw. Wilbers zu wenden.
Ich hoffe, dass die Federn noch i.O. sind, und Simmerringe/Ölmangel die eigentliche Ursache für das Schlingern waren, und denke, dass es Sinn macht, mit den alten Wirth(?)-Federn und den neuen Simmerringen erst ne Probefahrt zu machen.

Hab grad in den Unterlagen einen Teil der ABE für die Wirth-Gabelfeder gefunden:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 27. Aug 2023, 13:02 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Sa 26. Aug 2023, 09:12
Beiträge: 45
Wohnort: Hamburg Ost
Motorrad: rp06 / 59x
..

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Welches Öl passt zu den Wilbers Gabelfedern?
Forum: Fahrwerk
Autor: jackherer
Antworten: 6
Gabelfedern
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Zubehör Gabelfedern RP19
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Benzinanzeige oder Schwimmer defekt?
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Anonymous
Antworten: 11
Gabelfedern wechseln ohne Simmerringe - einfach oder nicht ?
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 13

Tags

Bau, Erde, Essen, Haus, Reifen, Sport, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz