Aktuelle Zeit: Do 23. Sep 2021, 10:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 13. Sep 2008, 21:27 
Nachdem ich im Vorstellungsbereich ordentlich guten Abend gesagt habe hier gleich ein Hilfeschrei:

2000er RP02 mit Topham Kit.

Sie nimmt schlecht Gas an, als wenn sie nicht auf allen Zylindern läuft.
Dreht aber im Vollastbereich ganz aus und blauer Qualm kommt auch nicht. Wenn sie im Standgas (unruhig) kurz angegast wird, verschluckt sie sich.

Das Problem trat plötzlich auf, Vor 3 Monaten nach eine schönen Ausfahr in die Garage gestellt.
Am nächsten Tag saubergemacht.
Jetzt nach 3 Monaten Standzeit gleich beim ersten Start diese Schwierigkeiten.

Bisher gemacht:
Vergaser zerlegt, gereinigt, alle Düsen ausgeblasen, Membran kontrolliert. Kein Dreck vorhanden.

Luftfilter i.O.

Kerzen neu

Zünspulen Ohmsch durchgemessen
Primär:2,5Ohm
Sekundär:zwischen 10 und 14 KOhm
Alle Kerzenstecker haben den gleichen Wiederstand.
Pickup: 350 Ohm

Laut Buchelli sind diese Werte i.O.

Wollte jetzt noch mal Kompression prüfen, muss mir nur einen Tester besorgen.

Habt ihr noch Ideen, wo ich suchen könnte? Synchroneinstellung dürfte es eigentlich nicht sein, kann sich beim "waschen" ja nicht verstellen ;-)

Grüße, Hänschen


Zuletzt geändert von Hänschen am Di 16. Sep 2008, 18:32, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 13. Sep 2008, 22:18 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 616
Hört sich jetzt eher so an,als wenn irgendwo Wasser reingekommen wäre und da evtl.was oxidiert ist oder immernoch Wasser drin is.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 13. Sep 2008, 22:39 
Luftfilter ist definitiv trocken, Es ist die Aluplatte auf'm Lufi ohne Schnorchel. Sie ging ja auch immer wie die Pest.

Es muss irgendwas kaputt gegangen sein, ich weiß aber nicht mehr wo ich noch suchen soll. Wie beschrieben alles gemacht. Einzig Kompression und Ventiltrieb/-spiel habe ich noch nicht kontrolliert.

Hänschen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 13. Sep 2008, 23:51 
Choke läuft ganz zurück.

Benzinzufuhr kann es nicht sein, mehrmals die Vergaser gefüllt, Tank ab, läuft 3-4 Minuten. Tank drauf, wieder gefüllt. Schwimmerkammern sind voll, überall genug Sprit drin.

Unterdruckschlauch nach Tankdemontage selbstverständlich zugestopft.

Warum kann Ventiltrieb ausgeschlossen werden?
Könnten nicht die Steuerzeiten verstellt sein?
Das müsste doch ein Kompressionstest klären, oder?

Schon mal danke für den Input, dass ihr euch der Sache annehmt.

Hänschen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 00:32 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 616
Du kannst ja nen Kompressionstest machen.Schaden tuts auf jeden Fall nicht.Wäre mal interessant zu wissen wieviel km die Gute den drauf hat.Ein verstellen der Steuerzeiten halte ich für unwahrscheinlich.Zumindest hätte schon vorher was auffallen müssen.Lautes rasseln der Steuerkette oder ähnliches.Bei der Geschichte wird nichts anderes übrig bleiben,als jedem möglichen Fehler nachzugehen und Stück für Stück auszuschließen.Liegt der Fehler zB.an der Mechanik oder ist es doch ein elektr.Problem.Steuergerät,Drosselklappensensor,undichtes Zündkabel usw.Taucht das ganze jetzt nur in einem bestimmten Drehzahlbereich auf?
Also schließ erstmal aus,dass es weder von der Elektrik oder vom Vergaser kommt.Sind die Vergasermembrane wirklich in Ordnung.Bei mir warens auch schon hin.War ein winziger Riß drin.Hat man nur gegen das Licht gesehen.Dann weiter mitm Zylinderkopf.Ventile ordentlich eingestellt?Mehr kann dort schon nicht groß sein.Wäre jedenfalls untypisch.Evtl.nen undichtes Ventil.Da wäre jetzt die Laufleistung mal interessant.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 01:10 
Sie hat erst 20.000 gelaufen und nur Landstraßenausfahrten. Ventile habe ich bei 15.000 eingestellt.
Das zu kontrollieren wäre der nächste Schritt.

Muss wohl doch zum Freundlichen, aber der fängt sicher genauso an wie ich.
Kerzen, Vergaser, Zündspulen und Kabel durchmessen....

Drosselklappensensor:
Zündung an, Stecker ab und wieder drauf = Drehzalmesser steht auf 5000.
Also richtig eingestellt ist er.
Kann man sonst noch was prüfen?

Vielleicht gibt es ja Erfahrungen gleicher Art. Aber schon mal danke für die Tips in so kurzer Zeit.

Hänschen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 10:26 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Jun 2005, 07:06
Beiträge: 95
Wohnort: Allna - MR
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Kontollier mal die Masseanschlüsse am Motor. Könnten Korrodiert sein.

_________________
Bild ICH WERRN NOCH VERRICKT ! Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 11:13 
Hatte ähnliches Problem, lag bei mir daran, dass der Luftfilterkasten nicht sauber am 4. Zylinder des Vergaser angeschlossen war und die Dicke dadurch falsche Luft angesaugt hat. Eventuell nochmal prüfen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 11:15 
Jup, geprüft, sitzt alles. das war's leider auch nicht. :-(

Hab es auch schon ohne Luftfilter geprüft, gleiche Symtome.

Hänschen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 11:19 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 616
Aalso,bei den Kilometern,kann man schonmal einige Sachen ausschließen,da sie untypisch für die Dicke wären.Verstellte Steuerzeiten:glaub ich nicht.Defekter Ventilsitz:unwahrscheinlich.Kopfdichtung:würde man am Öl merken.Ich denke eher,dass es sich bei dir wirklich um einen Stand oder Wasserschaden handelt.Die Dicke wird wohl nicht sehr oft bewegt.Kontrollier erstma die komplette Elektrik.Alle Steckverbindungen,alle Masseanschlüsse,obs fest sitzen oder korodiert sind.Zündkabel genau anschauen.Sind die Anschlüsse vieleicht undicht und es ist Wasser. reingekommen(Kerzenstecker oder Zündspulen)Sollte da wirklich nichts zu finden sein.Nochmal Vergaserseitig prüfen.Ist irgendwas porös?Ansaugstutzenvieleicht.Prüf mal mit Starthilfespray ob sie Falschluft zieht.Wennst se anmachst wird vieleicht irgend ein Krümmer nicht heiß oder wesentlich langsamer als die anderen.Prüf das mal.Gemischschrauben kontrollieren.Nicht das da mel eine beschädigt wurde(Spitze abgebrochen oder sowas)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 12:26 
So jetzt mal, um den Überblick zu behalten den Ablauf, was alles gemacht wurde, nach jedem Punkt Probelauf:

1. Vergaser abgelassen,neu befüllt.
2. 10 Km gefahren (ab 2000 nimmt sie ganz ordentlich Gas an, dadrunter nicht)
3. neue Kerzen
4. Vergaser demontiert, zwerlegt, gesäubert (war nur ein bisschen Staub in der Schwimmerkammer
folgende Düsen und Co je Vergaser demontiert und durchgeblasen: Leerlaufdüse, Hauptdüse, Schwimmerventil mit Sieb,
Nadeldüse mit Kolben und Membran und Mischrohr, Leerlaufgemischeinstellschraube, dann gibts da noch so eine Stirnseitige Luftdüse.
Chokekolben habe ich nicht demontiert, laufen aber alle in die Endlage zurück.
5. Luftfilter demontiert
6. Zündspulen Ohmisch durchgemessen (Primär und Sekundär)- Werte nach BUCHELI Rep.Buch i.O.
7. Kerzenstecker Ohmisch durchgemessen - Werte nach BUCHELI Rep.Buch i.O.
8. Pickup ohmisch durchgemessen - Werte nach BUCHELI Rep.Buch i.O.
9. Drosselklappensensor steht bei 5000 (U/Min im Prüfmodus)
10. Synchronuhren im Wechsel angeschlossen (habe nur 2), alle Zylinder ziehen gleichmäßig
11. Ansaugstutzen visuell auf Risse untersucht.

Ich habe mir jetzt noch einen neuen Kerzenstecker mit Kabel besorgt, wollte nacheinander an jeder Position anschließen. Ich bekomme aber die Kabel nicht aus der Zündspule, sind die eingeklebt?

Hier habe ich mal bei YouTube den Testlauf hochgeladen, man erkennt, dass bei Drehen am Gasgrif der Motor erst nach einer Gedenksekunde anspricht.

YouTube Testlauf

Vielleicht hift's ja.

Wie würde denn eine Fachwerkstatt suchen?


Jetz muss ich erstmal mit Familie was unternehmen. Schaue erst heute Abend wieder vorbei.

Grüße, Hänschen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 14:23 
Hi Nen Kollege von mir hatte bei seiner XJR dasselbe Geräusch
Karre hörte sich wie nen Trecker teilweise an. Nach langer Suche stellte sich herraus, dass es ein Krümmerrohr war Die 2 Schrauben am Zylinder hatten sich gelockert( war auf Anhieb nich zu sehen!!). Problem war schnell behoben.
Bin der Meinung dieses Bollern auch bei Deiner zu hören.

Hoffe es ist wirklich nicht mehr


Gruss
Fondo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 14:27 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 616
Denke auch mal die bekommt im Leerlauf zu wenig Sprit.definitiv ne Vergasergeschichte.Wennste die Möglichkeit hast,ab ins Ultraschallbad damit.Gemischschrauben passen?????Danach nochmal neu synchronisieren nicht vergessen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 14:29 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 616
Fondo hat geschrieben:
Hi Nen Kollege von mir hatte bei seiner XJR dasselbe Geräusch
Karre hörte sich wie nen Trecker teilweise an. Nach langer Suche stellte sich herraus, dass es ein Krümmerrohr war Die 2 Schrauben am Zylinder hatten sich gelockert( war auf Anhieb nich zu sehen!!). Problem war schnell behoben.
Bin der Meinung dieses Bollern auch bei Deiner zu hören.

Hoffe es ist wirklich nicht mehr


Gruss
Fondo

Ne,glaub ich nicht.Die nimmt verzögert Gas an.Also wohl Vergasergeschichte.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 14. Sep 2008, 18:45 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Jun 2005, 07:06
Beiträge: 95
Wohnort: Allna - MR
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
fluffy hat geschrieben:
Fondo hat geschrieben:
Hi Nen Kollege von mir hatte bei seiner XJR dasselbe Geräusch
Karre hörte sich wie nen Trecker teilweise an. Nach langer Suche stellte sich herraus, dass es ein Krümmerrohr war Die 2 Schrauben am Zylinder hatten sich gelockert( war auf Anhieb nich zu sehen!!). Problem war schnell behoben.
Bin der Meinung dieses Bollern auch bei Deiner zu hören.

Hoffe es ist wirklich nicht mehr


Gruss
Fondo

Ne,glaub ich nicht.Die nimmt verzögert Gas an.Also wohl Vergasergeschichte.


Jo... für mich schaut´s wie Falschluft aus.
Er soll sich mal mit Bremsenreiniger bewaffnen, vor und hinter der Vergaserbank die Ansaugstutzen einsprühen und schauen ob sich am Motorlauf was ändert.

_________________
Bild ICH WERRN NOCH VERRICKT ! Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Motor läuft unrund und stottert
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Anonymous
Antworten: 12
RP02 läuft wie ein Sack Erbsen, brauche Hilfe in Berlin
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: skieny
Antworten: 4
Läuft bei Kälte besser?
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Choke funktioniert wieder!
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: RP10-Hannes-Ösi
Antworten: 20
Die Schwatte machts wieder...
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Blinddevil
Antworten: 14

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz