Aktuelle Zeit: So 9. Aug 2020, 15:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 29. Apr 2014, 18:22 
Habe eine XJR 1300 RP06 Bj.2003 gekauft die erst 18000 Km. gelaufen hat.Ist wie neu. Aber sie stand 2,5 Jahre. Ich habe Öl Kerzen Filter erneuert aber sie lief immer noch nicht vernünftig.Habe den Vergaser im Ultraschallbad reinigen lassen.Neuer Dichtsatz und Ansaugstutzen. Habe alles wieder zusammengebaut aber sie läuft nicht. Im Stand 1 A bis ca 2500 Umdrehungen fährt sie auch aber dann bis 4500 Umdrehungen als wenn sie ausgehen will.Wenn ich vollgas gebe zieht sie auch voll durch. Was könnte das sein ??????

Danke euch schon mal für eure antworten (y)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 29. Apr 2014, 18:28 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2012, 10:04
Beiträge: 669
Wohnort: D/NRW/OttiBotti
Motorrad: RP06/2003
Geschlecht: Männlich
Holterdipolter - und wer hängt jetzt die Tür wieder ein?

Zum Thema:
Alles neu/sauber gemacht/machen lassen; dann ist wohl eine Vergasereinstellung/-synchronisation fällig und dann läuft sie auch wieder!

_________________
Gruß
Guido

Bild
andere werden mit 'nem goldenen Löffel geboren, bei mir war's 'ne Gabel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 29. Apr 2014, 18:28 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Mi 7. Jul 2010, 10:02
Beiträge: 134
Wohnort: Konstanz
Geschlecht: Männlich
...die Vergaser Junkies hier wissen es bestimmt, .,
Ich selber tippe auf den Choke...oder der Drosselklappensensor?
Hoffe es klappt ganz schnell,
Gruß Alex

von unterwegs getackert


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 29. Apr 2014, 19:51 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Sep 2012, 21:39
Beiträge: 208
Wohnort: Bellenberg/Bayern
Motorrad: XJR1200/SC33/VFR1200
Geschlecht: Männlich
Meine XJR stand auch 3 oder 3,5 jahre in der Gegend rum und der Vorbesitzer hatte die Vergaser bereits Ultraschall reinigen lassen.
Danach waren Sie nicht wieder eingebaut worden,also nicht in Betrieb.
Trotzdem ist es mir nicht erspart geblieben,die Vergaser nochmal komplett zu zerlegen und den getrockneten "Schlonz",Der inzwischen richtig fest saß,von Hand aus/von diversen Stellen zu entfernen.

Seitdem ist Alles gut.

_________________
Andere Töchter haben auch schöne Mütter!!! :mrgreen:



Jaaa Schatz,ich wollte ja wirklich die Küche putzen!!!
Aber auf dem Weg Dahin haben DIE mich geblitzt und dann war der Lappen weg!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 29. Apr 2014, 20:14 
El Blindo hat geschrieben:
Holterdipolter - und wer hängt jetzt die Tür wieder ein?



@ alex-12 :

Was Guido damit dezent andeuten möchte:

Hier in diesem Forum wird es gern gesehen, wenn man sich als Neuling kurz vorstellt
bevor man mit der Tür ins Haus fällt. ;-)

Aber trotzdem ein herzliches Willkommen!! :hello2:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 30. Apr 2014, 07:32 
Wenn sie bis 2500 U/min sauber läuft tippe ich nicht auf ein Vergaser problem ,sondern eher auf die Sprit zufuhr.
Angefangen über eingeklemmten /abgeknickten Entlüftungsschlauch ,Benzinhahn.oder sowas.
Vorrausgesetzt er war wirklich im Ultraschallbad

Ansonsten prüfe mal an Hand der Temperatur ob alle Krümmer gleich heiß sind oder ob einer der Krümmer nicht so heiß wird wie die anderen.
Wenn sie unrund läuft arbeitet ein oder mehrere Zylinder nicht richtig,diesen müßte man anhand der Temperatur feststellen können


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 30. Apr 2014, 08:15 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1219
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Schaut mal hier....

Bild


Es kann sein, dass die Leerlaufdüsen ok sind, aber die Hauptdüsen nen Hau haben.

_________________
Grüßle vom Richy,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 30. Apr 2014, 10:24 
Ich würde mir mal den bezinahn anschauen.grüße


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 30. Apr 2014, 19:18 
Jambo80 hat geschrieben:
Ich würde mir mal den bezinahn anschauen.grüße


Ne der ist es nicht . Habe schon den Tank gewechselt. ich werde weiter suchen :-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 2. Mai 2014, 09:19 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4783
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
Richy hat geschrieben:
Schaut mal hier....

Bild


Es kann sein, dass die Leerlaufdüsen ok sind, aber die Hauptdüsen nen Hau haben.
Das ist mal eine interessante Informationen. Danke!

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 2. Mai 2014, 09:36 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1219
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Bitte Christian,

ich fand das seinerzeit auch sehr interessant, als ich so ein Bild das erste mal sah.
Denke dass es da natürlich schon Unterschiede bei den Herstellern gibt, aber das Grundprinzip muss ja so ungefähr sein.

_________________
Grüßle vom Richy,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 2. Mai 2014, 09:39 
Ich glaube das der Glaube ein Ultraschallbad könne eine Vergaserbatterie reinigen ist die Ursache.
Vergaser ausbauen,zerlegen,alles was nicht Metall ist zur Seite und eine 25 prozentige Domestoslösung anrühren und alles was aus Metall ist rein und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag alles mit Waschbenzin reinigen und am besten mit Druckluft ausblasen. Bei Zusammenbau alle Maße (Schwimmerstand usw) beachten und einstellen. Natürlich kommt man um eine Syncronisation nach dem Einbau nicht drumrum.So haben wir das in den 80gern in der yam Werkstatt gemacht, in der ich gearbeitet hab.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 2. Mai 2014, 11:21 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:17
Beiträge: 691
Wohnort: Rheinberg
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Hallo!

Na ja von Domestos halte ich relativ wenig. Auch sollte man seinen Gaser nicht in Bref einlegen. Es sind gute Reiniger greifen aber das AL an. Bei Bref (für fett und öl) wird der Gaser nach ein paar Stunden Pech schwarz. Für Düsenstöcke nehme ich Bref ist für Messing gut aber der Drosselklappenreiniger um einiges besser, weil er nichts angreift.
Zum Gaser reinigen nehme ich nur noch Drosselklappenreinger. Einmal schön die Kanäle durchgespült und danach ultraschallen (20kHz) in kochende Spülmittellösung. Das ganze nochmal mit 40kHz und sauber ist der Gaser. :)
Natürlich muss vor dem Schallen alles demontiert werden.

_________________
Gruß Gary

Klick doch mal


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 2. Mai 2014, 17:45 
kirschi hat geschrieben:
Wenn sie bis 2500 U/min sauber läuft tippe ich nicht auf ein Vergaser problem ,sondern eher auf die Sprit zufuhr.
Angefangen über eingeklemmten /abgeknickten Entlüftungsschlauch ,Benzinhahn.oder sowas.
Vorrausgesetzt er war wirklich im Ultraschallbad

Ansonsten prüfe mal an Hand der Temperatur ob alle Krümmer gleich heiß sind oder ob einer der Krümmer nicht so heiß wird wie die anderen.
Wenn sie unrund läuft arbeitet ein oder mehrere Zylinder nicht richtig,diesen müßte man anhand der Temperatur feststellen können



Hallo, die Temperatur an den Krümmer ist bei allen gleich. Ich habe den Tank gewechselt und auch naqch Schläuchen usw. gesehen.
Im stand dreht sie in allen bereichen voll hoch.Nur wenn ich fahre also unter Last läuft sie nicht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 2. Mai 2014, 17:50 
TEPMAN Wim hat geschrieben:
Ich glaube das der Glaube ein Ultraschallbad könne eine Vergaserbatterie reinigen ist die Ursache.
Vergaser ausbauen,zerlegen,alles was nicht Metall ist zur Seite und eine 25 prozentige Domestoslösung anrühren und alles was aus Metall ist rein und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag alles mit Waschbenzin reinigen und am besten mit Druckluft ausblasen. Bei Zusammenbau alle Maße (Schwimmerstand usw) beachten und einstellen. Natürlich kommt man um eine Syncronisation nach dem Einbau nicht drumrum.So haben wir das in den 80gern in der yam Werkstatt gemacht, in der ich gearbeitet hab.



Hallo, unter Last saüft sie im mittleren Drehbereich ab.Im Stand macht sie das nicht.
Wenn ich nicht weiter komme muss ich wohl bluten ::oops:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

benzin lauft aus
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Anonymous
Antworten: 13
1300 rp02 verschluckt sich und dreht nicht mehr hoch
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Warum läuft Krümmer Nr.2 als erster blau an?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: DZ 2000
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz