Aktuelle Zeit: Mo 6. Jul 2020, 20:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 9. Apr 2020, 23:13 
Offline

Registriert: Fr 27. Mär 2020, 08:26
Beiträge: 3
Motorrad: XJR1300 RP06
Hallo zusammen, ich hoffe von euch kann mir jemand mit dem Problem an meiner XJR 1300 RP06 helfen.
Nachdem bei meiner dicken letzte Saison 2 Vergaser überlaufen sind, entschied ich mich diese in den Wintermonaten zu überholen.
Also Vergaserbank raus, zerlegt, alte Teile im Ultraschallbad gereinigt, mit einem neuen Dichtungssatz zusammengebaut und die Vergaserbank montiert. Mit Choke lief sie dann auch super an und richtig rund. Nur ohne Choke stottere sie, hat das Gas nicht richtig angenommen und hatte erst ab ca. 5000 rpm wieder Leistung. Ergo sie läuft zu mager. Also die Nadeln um eine Stufe höher gehängt aber keine Besserung. Also nochmal Werkstatthandbuch angeguckt und den Schlitz der Hauptdarsteller wie in Kapitel 5-5 beschrieben an der Kerbe ausgerichtet. Nun waren die Düsenstöcke nur noch Handfest aber sie lief eindeutig besser ohne Choke nur nach wie vor nicht zufriedenstellend. Kann es sein das die Düsenstöcke eingestellt werden müssen? Immerhin hat der Stock einen O-Ring der in einem Konus vom Vergasergehäuse sitzt. Bin echt am verzweifeln, habe die Vergaserbank mittlerweile schon 15 mal demontiert, kontrolliert und wieder eingesetzt. Hat evtl. jemand die ergänzenden Seiten des Werkstatthandbuchs vom Vergaser der RP06?
Schonmal vielen Dank für eure Hilfe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 9. Apr 2020, 23:30 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Do 9. Mai 2019, 22:55
Beiträge: 125
Wohnort: Nähe wien
Motorrad: XJR1200
Das handbuch hab ich nicht. Was mir in deinen bericht fehlt, co einstellung, synchroniesieren. Ohne diese vorgänge wird sie wie ein sack nüsse laufen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 07:49 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2012, 15:33
Beiträge: 175
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: 2x XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Ich wurde auch sagen, Nadel usw wieder einbauen wie die vorher drin waren.

Syncronisieren und CO einstellen.
Ich kann nicht genau sagen wie es bei den RP06 Vergaser ist aber bei den RP02 ist ein nicht herausnehmbare Düse drin die bei mir auch nach dem Ultraschallbad verstopft war. Das war viel Arbeit die wieder offen zu bekommen. Danach lief sie wieder gut.

_________________
You can't have everything....
were would you put it
"Lemmy"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 09:51 
Offline

Registriert: Fr 27. Mär 2020, 08:26
Beiträge: 3
Motorrad: XJR1300 RP06
Schonmal danke für eure Antworten. Die Vergaser sind synchronisiert und co ist wie im WHB beschrieben eingestellt (1 1/2 Umdrehungen raus). Die Hauptdüse lässt sich vom Düsenstock bei der RP06 trennen. Düsen und Düsenstöcke sind alle sichtbar frei und als ich sie damals zerlegt habe, waren die Düsenstöcke auch normal angezogen. Wenn ich das aber jetzt tue läuft sie ohne Choke überhaupt nicht und geht direkt aus. Also alle Stöcke um 1/2 bis 1 Umdrehung heraus gedreht und dann läuft sie auch ohne Choke einigermaßen rund, verschluckt sich aber in verschiedenen Drehzahlbereichen wenn man ans Gas geht. Mich würde brennend interessieren was in den Austauschseiten vom WHB zum Vergaser der RP06 steht.
Gruß Robin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 10:06 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1784
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Die Vergaser bitte wieder in den ursprünglichen Zustand bringen!
Dein Leerlaufsystem ist immer noch verstopft.
Oder Du hast die Dichtungen/Scheiben/Federchen der CO Schrauben defekt oder falsch eingebaut.
Nur einfach Ultraschallen bringt bei dichten Düsen oder Kanälen rein gar nix.
Ich würde dir empfehlen alles gewissenhaft zu prüfen, auch prüfen ob Düsen und Kanäle wirklich durchgängig sind.
Bevor du aber weiter rum probierst, solltest Du dir aber auch darüber im klaren sein, dass deine Probiererei auch dem Motor nicht unbedingt gut tut.
Gruß Ralf

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 10:49 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Di 31. Okt 2017, 22:17
Beiträge: 68
Motorrad: XJR
Hast du die Mini kleinen O-Ringe zwischen Gehäuse und oberen Schiebe-Deckel verbaut?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 11:08 
Offline

Registriert: Fr 27. Mär 2020, 08:26
Beiträge: 3
Motorrad: XJR1300 RP06
Ja die kleinen Ringe unter den Membrandeckel sind alle drinnen. Uckermark die Leerlaufgemisch Schraube in folgender Reihenfolge bestückt. Schraube- Feder- Unterlegscheibe- O-Ring.
Ich kann mir nicht mehr vorstellen das irgendeine Düse zu sein soll, schließlich kann ich durch jede einzelne Bohrung mit bloßem Auge durchsehen. Ein schlechtes Laufverhalten war auch nie der Grund zum überholen der Vergaser, sondern undichte Nadelventile die 2 der 4 Vergaser zum Überlaufen gebracht hatten dies wurde zusätzlich durch einen undichten Kraftstoffhahn verstärkt.
Kraftstoffhahn hat ebenfalls einen Reparatursatz erhalten, ist jetzt dicht und fördert Sprit sobald ich mit Unterdruck aufbaue


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 12:55 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Do 9. Mai 2019, 22:55
Beiträge: 125
Wohnort: Nähe wien
Motorrad: XJR1200
Die co schraube ist ein grundwert. Ausgangspunkt. Ohne messgerät bei laufenden motor geht diese einstellung nicht. Und wenn auf jeden zylinder der co wert past, nochmals prüfen ob auch synchron, und machbessern. Hast du die dinge nicht 100% durch, wirst du dich ewig im kreis drehen. Ist wie starten ohne sprit, teoretisch könnte der motor ja laufen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 17:14 
Offline

Registriert: Mi 1. Apr 2020, 16:00
Beiträge: 3
Motorrad: XJR
Ich hatte auch ein Überläufer, eins und drei haben sich in beiden Richtungen entleert.
Ich habe es zu Topham geschickt. Was besseres kann ich nicht empfehlen. Gerade das der Vergaser nicht ohne ist.
Was soll ich sagen, eingebaut- geflutet mit Pri und Knöpfchen gedrückt.
Runder Lauf ist absolut untertrieben. Also.....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2020, 18:42 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Di 31. Okt 2017, 22:17
Beiträge: 68
Motorrad: XJR
fällt mir noch ein hast du die Hauptdüsen nicht eventuell mit den Nebendüsen nur (bei RP6 und 10) vorhanden verwechselt?

Beide haben gleiche Gewindedurchmesser und sind optisch fast identisch.

Die Symptome würden aus eigener Erfahrung eventuell passen zumindest wenn ein Topham Kit verbaut ist?

Habe mir damals auch einen Wolf gesucht ](*,) : ,,Bitte stelle mir die Vergaser kurz ein die Dicke läuft noch nicht richtig."

Den Kit habe ich schon verbaut. :whistle:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Moped springt schlecht an!
Forum: Technik allgemein
Autor: Richy
Antworten: 19
Benzin Läuft aus
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: gruenspan
Antworten: 15
Motor läuft unrund und stottert
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Anonymous
Antworten: 12
Springt im warmen zustand schlecht an
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Anonymous
Antworten: 10
RP02 läuft wie ein Sack Erbsen, brauche Hilfe in Berlin
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: skieny
Antworten: 4

Tags

Bau, Erde, Laufen, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz