Aktuelle Zeit: Di 17. Sep 2019, 21:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 08:20 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 10:42
Beiträge: 601
Motorrad: RP06
so doof sich für dich das momentan anhören mag ...aber - als selbst aktuell betroffener: willkommen im club der olio-benzina-getroffenen! :cry: ...vielleicht liegt's am neuen sprit oder sonstwas, jedenfalls scheint das seit saisonstart hier bei sehr vielen diggen eine regelrechte seuche zu sein ...was fährst du für eine ausführung? ...ne rp02!?

ansonsten, gibt's hier aktuell (leider) viele freds zu (schau dir allein schon mal die aktuellsten freds unter http://xjrforum.iphpbb3.com/forum/45302369nx35339/vergaser-einspritzanlage-benzinzufuhr-f76/ an...)

öl, ölfilter, zündkerzen raus, luftfilter (falls auch betroffen) raus und trocknen, luftfiltergehäuse inspizieren, ob da auch noch da und dort "flüssigkeit" steht, die ganze sache meiner meinung nach wenigstens 24 std. "ausbluten"/ausdünsten lassen, dann zum eigentlichen: rep.-satz benzinhahn (oder - meiner meinung nach besser: neuen - um 90 steine), rep.-sätze schwimmernadelventile (oder originale teil- oder komplette schwimmernadelventile via topham-mikuni ...aktuelle liefer-/wartezeit bei mir: MINDESTENS noch 4 monate :evil: ), benzin-pegel in schwimmerkammer einstellen, evtl. neue zündkerzen ...wenn de dann glück hast hält das ganze wieder (hoffentlich) 10 jahre ;-) ...oder länger; wenn de pech hast (und - aber das ist 'ne andere geschichte und bitte nur MEINE meinung :roll: ...kein zweitakt-öl in die neuerdings so aggressive benzin-plörre zufügst... :whistle: ) ...kannst du das aber im schlimmsten fall vielleicht nach ein, zwei winter später nochmals machen........................... :cry:

kopf hoch und hau rein \:D/

_________________
-- Bild-Gruesse

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 08:44 
mach alles wie oben schon geschrieben, ich würde aber anschließend 1x Motorenöl so billige Baumarkplörre einfüllen

mal im Stand 5-10 Minuten laufen lassen und erst dann das richtige Öl mit nochmal neuem Ölfilter!! einfüllen,
dass Benzin im MOTOR HAT BESTIMMT RICHTIG RÜCKSTÄNDE GELÖST nicht das du dir ein Motorschaden einfährst. ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 11:03 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 10:42
Beiträge: 601
Motorrad: RP06
mal 'ne (eigentlich) hierzu gehörende zusatzfrage AN ROLAND :hello2: : ich seh' das doch richtig, das die BSR37-versager keinen schwimmerkammer-überlauf mehr haben ...oder bin ich (okay, bin kurzsichtig und hab' nicht immer meine brille auf :whistle: ) blind!?

_________________
-- Bild-Gruesse

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 11:23 
Da wir gerade "Frag den Roland" spielen: Hier, hier, ich will auch... :mrgreen: :

1.) Was meinst Du, ist ne Baumarktöl-Spülung auch bei nem "nur" um 2-3mm angestiegenen Ölstand angezeigt? Vor 2 Jahren hab ich das so gemacht, aber da war ne ganze Menge mehr Sprit im Öl... Oder reichen 2-3 Tage ablüften mit allen Löchern offen?

2.) Falls Spülung nötig: ist der aktuell eingesetzte, leicht Spritverseuchte Ölfilter für die paar Minuten Laufzeit ausreichend? Oder sollte man den, trotz der relativ geringen Benzinkontamination, tatsächlich tunlichst 2x wechseln?

Vor 2 Jahren hab ich den alten für die Spülung dringelassen, danach dann ordentliches Öl + neuer Filter... und meinem Motörchen gehts augenscheinlich gut. :-k
By the way: Die paar Öcken für Baumarktöl und zweiten Filter gehen mir am :bootyshake: vorbei - ich frag nur, weil man ja nicht unbedingt unnütz Altöl produzieren muss... O:)
(Wat issn mit mir los? :-? Umweltengel? :-? So kenn ich mich garnicht... :--: )


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 12:32 
Rookie hat geschrieben:
Da wir gerade "Frag den Roland" spielen: Hier, hier, ich will auch... :mrgreen: :

1.) Was meinst Du, ist ne Baumarktöl-Spülung auch bei nem "nur" um 2-3mm angestiegenen Ölstand angezeigt? Vor 2 Jahren hab ich das so gemacht, aber da war ne ganze Menge mehr Sprit im Öl... Oder reichen 2-3 Tage ablüften mit allen Löchern offen?

2.) Falls Spülung nötig: ist der aktuell eingesetzte, leicht Spritverseuchte Ölfilter für die paar Minuten Laufzeit ausreichend? Oder sollte man den, trotz der relativ geringen Benzinkontamination, tatsächlich tunlichst 2x wechseln?

Vor 2 Jahren hab ich den alten für die Spülung dringelassen, danach dann ordentliches Öl + neuer Filter... und meinem Motörchen gehts augenscheinlich gut. :-k
By the way: Die paar Öcken für Baumarktöl und zweiten Filter gehen mir am :bootyshake: vorbei - ich frag nur, weil man ja nicht unbedingt unnütz Altöl produzieren muss... O:)
(Wat issn mit mir los? :-? Umweltengel? :-? So kenn ich mich garnicht... :--: )


ich bin eben ein Schisser ::oops: mir ist in den ganzen letzten Jahren schon zu viel um die Ohren geflogen,
überhaupt wo die Gebläse Boxer :mrgreen: noch mit Weber befeuert wurden und dort auch immer mal gerne Schwimmer hängen geblieben sind, entweder dann abfackelten oder an> Benzinschmierung ](*,) fest gingen. ::roll:


Zuletzt geändert von XJRoland am Fr 20. Mai 2011, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 12:42 
xjr-rp10 hat geschrieben:
mal 'ne (eigentlich) hierzu gehörende zusatzfrage AN ROLAND :hello2: : ich seh' das doch richtig, das die BSR37-versager keinen schwimmerkammer-überlauf mehr haben ...oder bin ich (okay, bin kurzsichtig und hab' nicht immer meine brille auf :whistle: ) blind!?



Belüftung ja, muss ja sein wegen Druckausgleich> die funktioniert auch als Überlauf, sind die Gummischläuche wo nach unten laufen aber nur wenn die Dicke auf der Seite liegt und dann die Schwimmer klemmen, Motor läuft und B-Hahnen noch auf Durchlauf macht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 12:44 
Alles klar... Da mir ein Motorschaden, und sei die Chance dafür auch noch so gering, gerade aber sowas von garnicht ins Budget passt:
Umweltengel-Modus off. :laughing6:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 13:20 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 10:42
Beiträge: 601
Motorrad: RP06
was heisst hier "Umweltengel-Modus off"...!!?? :scratch:

s'gibt doch nix biologischeres, natürlicheres wie (motor-/alt-)-öl!

weisst ja: bakterien, druck, hitze usw. sollen ja (angeblich!) vor millionen jahren das edle schwarze gemisch erzeugt haben

...ist praktisch wie wennsde deine miste hinterm haus einfach mal 1-3 millionen jährchen stehen lässt, und ab und an dabei reintrittst (wg. druck)... und dann auch noch immer mal wieder abfackelst :whistle:

_________________
-- Bild-Gruesse

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 13:37 
Blöd wirds nur wenn das Zeug durch Benzinreste oder sonstwas verunreinigt ist - dann sagen die auf der Deponie da Sondermüll dazu. Und wehe, sie erwischen Dich wenn Du das als "normales" Altöl abgibst bzw. das dann in den großen Tank kippst... wird, was man so liest, extrem teuer. :evil:
Aber es gibt auch Entsorgungsstellen, bei denen das nicht so genaugenommen wird... :whistle:

Aber hast Recht, der Umweltengel-Modus betrifft da eher den (dann für sage und schreibe 10 Minuten benutzten) Plastikfilter...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 13:52 
Ich vermute das SuperE5 als Übeltäter... aber weiß mans?? :dontknow:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 13:57 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 10:42
Beiträge: 601
Motorrad: RP06
Rookie hat geschrieben:
Blöd wirds nur wenn das Zeug durch Benzinreste oder sonstwas verunreinigt ist - dann sagen die auf der Deponie da Sondermüll dazu. Und wehe, sie erwischen Dich wenn Du das als "normales" Altöl abgibst bzw. das dann in den großen Tank kippst... wird, was man so liest, extrem teuer. :evil:
Aber es gibt auch Entsorgungsstellen, bei denen das nicht so genaugenommen wird... :whistle:

Aber hast Recht, der Umweltengel-Modus betrifft da eher den (dann für sage und schreibe 10 Minuten benutzten) Plastikfilter...

auch benzin und co. gehört zur organischen chemie O:) ...frisch-petroleum wird ja sogar als heilmittel empfohlen (kein scherz) => http://knol.google.com/k/nat%C3%BCrliche-heilmittel-zur-unterst%C3%BCtzung-ihrer-gesundheit#

...mir hat mal als kind eine art asphalt/teer-wickel (also erdöl-haltig) meinen nicht mehr heilen wollenden zehen gerettet, nachdem dann die nicht mehr heilende entzündung/wunde nach asphalt so langsam besser wurde und damit das abnehmen vermieden wurde.

also solang's nicht anorganisch ist O:) ...ich hab' gestern sogar beim testen meiner schwimmernadelventile mittels reinblas-versuch direkt in einen der beiden sprit-hauptleitungen der vergaserbatterie das gute e5 innen mund bekommen ...den geschmack hab ich jetz noch im mund ::roll:

...also solang's nicht anorganisch ist, erst mal alles meiner meinung nach easy goin' und locker sehen ............. :whistle:

_________________
-- Bild-Gruesse

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 14:44 
Stimmt, da hast na klar Recht... hab auch eben nochmal geschaut, und auf die Schnelle das hier gefunden:
http://www.motorradfrage.net/frage/alto ... ondermuell

Das mit dem Umkippen des Sammeltanks war auf das Zusammenschütten von Altöl und Brensflüssigkeit bezogen...
http://www.motorradfrage.net/frage/kann ... oel-kippen

Aus den Abfallbestimmungen der Stadt RT werd ich nicht so ganz schlau :-k
Aber ist ja auch bums :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20. Mai 2011, 18:35 
XJR-Michael hat geschrieben:
Moin Moin Thomas, Roland, Timo,

Ja, danke für euch zahlreichen Tipps.

Also ich Fahre eine 4PU und habe 76tkm abgespullt.
Ich Tanke nur Super nix normal oder E10.

Letzte Jahr mußte ich schon meine Ansaugstutzen austauschen weil die risse hatten.
Da nach keine Problem.

Was mir zu denken gibt wenn das jetzt Vermehrt auftritt dann ist da doch anscheinend Grundsätzliche was nicht OK.

Ja, werde das alles beherzigen was Ihr vorgeschlagen habt :-) .

Aber eine Frage kommt da noch auf.



Wenn jetzt alles Benzin geschmiert ist --- laufe ich dann Gefahr beim wieder anlassen OHNE Schmierung im Zylinder Loszulegen?
Wäre es da sinn Voll so ein Überwinterungs- – ÖL – Spray zu benutzen ( Oder WD40 / Balistol ) das man sicherstellten kann das der Zylinder nicht Trocken rödelt.

Danke erstmal muß noch eine Schlag was machen

Gruß Michael



Kerzen ja sowieso mal ganz am Anfang raus um das pure Benzin mit dem Anlasser raus zudrücken und dann wie gute alte Sitte mit Ölkanne mal 3-4 Spritzer Oberschmierung einflößen mal 1 Stunde stehen lassen neues Öl einfüllen inkl. Filter> den Filter aber gleich mal richtig mit Öl tränken für die Grundversorgung untenrum :mrgreen: mit dem Anlasser ein wenig fideln und schon ist die Laufbahn geschmiert für den anschließenden großen Start mit Zündung. ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2011, 12:34 
Hey.
Da bin ich aber "froh", das ich nicht der einzige bin.
Meine Dicke (Rp02, 52tkm, Topham) hat sich auch eine innere Motorwäsche mit Benzin genommen.
richtig geil, Verbrauch enorm hoch, schlechte Gasannahme (ähnlich wie: "jetzt auf reserve drehen"),
Ölschauglas VOLL, Luftfilter richt nach Sprit, "nettes Motorenlaufgeräusch".
Nun ist es klar. Muss wohl Vergaserbank raus und diese auseinander, reinigen, Nadeln usw. checken.
Das Benzin hat das Öl verdünnt und somit eine wässrige Schmierung, deshalb das Geräusch (wie: KAWA rasseln)

Tolle Wurst, hoffe nur das die Ventile und die Zylinder nichts abbekommen haben.
>Wer hat kompl. Zylinderkopf abzugeben?< Falls wie gesagt.

Hat das nun doch was mit dem Benzin zu tun?
Bislang hatte ich null probleme mit der "versager"bank. "Umrüstung auf Einspritzer" wäre dann wohl eine Alternative, oder?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 22. Mai 2011, 13:35 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Feb 2004, 09:42
Beiträge: 324
Wohnort: Kassel
Motorrad: zarte schwarze RP06
Geschlecht: Männlich
Verdammte Sch....., hört das denn garnicht auf :?:
Ich gugge vor jeder Fahrt aufs Schauglas, ein Motorschaden reicht mir, bis jetzt alles ok.

_________________
Gruss von Jürgen :hello2:

Bild Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Scheiß auf die Indianer -Benzin verlust Pfütze unterm Moped
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Fondo
Antworten: 15
Benzin im Luftfilterkasten
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Anlasser
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Anfrage nach Lebensdauer von Lichtmaschine und Anlasser
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: yami1200
Antworten: 5
nix da mit Sprit...kein Benzin im Vergaser
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Anonymous
Antworten: 4

Tags

Bau, Essen, Haus, Laufen, NES, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz