Aktuelle Zeit: Mo 26. Aug 2019, 05:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: So 26. Apr 2009, 21:57 
Hi,

eine Bitte an alle RP19 Fahrer deren Maschine einwandfrei läuft. Postet doch bitte mal Eure CO-Werte von Zylinder 1-4.
Würde mich brennend interressieren wie unterschiedlich die Werte der verschiedenen Maschinen sind. Danke schon mal.
:notworthy:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Fr 1. Mai 2009, 01:15 
Leute laßt mich mal nicht hängen! 8-[

Die Werte sind in nicht mal fünf Minuten ausgelesen.
Inzwischen sind ja einige RP19 Treiber im Forum vertreten.
Sollte jemand nicht wissen wie das auslesen funktioniert, schreibe ich gern ne kurze Anleitung.

Meine Werte sind folgende:
Zyl. 1: -7
Zyl. 2: 3
Zyl. 3: 6
Zyl. 4: 16

Hinzuzufügen währe noch das mein Hobel mit den genannten Werten nicht einwandfrei läuft, werde deswegen beim Freundlichen vorsprechen.
Das ist auch der Grund warum mich die Werte von anständig laufenden Maschinen so brennend interressieren.

Also nochmal, her mit den Werten. \:D/


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2009, 22:22 
Kurze Anleitung gefällig?

Anmerkung: Der Knopf "Select" ist der linke, der Knopf "Reset" ist der rechte Knopf unter der Digitalanzeige/Tankuhr.


1. Zündschloß auf "Off" stellen. "Killschalter" muß auch auf Fahrstellung stehen.

2. Knöpfe "Select" und "Reset" gleichzeitig drücken und gedrückt halten, das Zündschloß auf "On" stellen und die Knöpfe mindestens weitere 8 Sekunden lang gedrückt halten. Auf der Uhranzeige erscheint "dIAG".

3. Den Knopf "Select" drücken um auf den CO-Einstellmodus umzuschalten.

4. Nach der Auswahl von "CO" die Knöpfe "Select und "Reset" gleichzeitig für mindestens zwei Sekunden drücken.

5. Den Knopf "Reset" drücken um eine niedrigere Zylindernummer zu wählen, den Knopf "Select" drücken um eine höhere Zylindernummer zu wählen.

6. Nach dem Auswählen eines Zylinders die Knöpfe "Select" und "Reset" mindestens 2 Sekunden lang gleichzeitig gedrückt halten, um die Wahl zu bestätigen. Das Volumen der CO-Einstellung erscheint in der Anzeige. Achtung hier könnte man mit dem Knopf "Reset" den CO-Wert verringern, mit dem Knopf "Select" erhöhen. [-X

7. Den jeweiligen Wert notieren.

8. Die Knöpfe "Select" und "Reset" gleichzeitig drücken um wieder zur Zylinderauswahl zurückzukehren. Mit dem Knopf "Select" oder "Reset" den nächsten Zylinder auswählen und wieder wie unter 6. beschrieben vorgehen.

9. Das Zündschloß wieder auf "OFF" stellen um den Modus zu beenden. :mrgreen:

Bitte nur die Werte anschauen bzw. notieren und nicht verstellen. Alles auf eigenes Risiko. :thumbright:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Di 5. Mai 2009, 18:53 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Apr 2009, 22:07
Beiträge: 84
Wohnort: Dortmund
Motorrad: RP19
Geschlecht: Männlich
Hallo Leute,
ich hate schon einmal dieses Thema angeschnitten.
Bei der 1000er Inspektion wurden die CO-Werte bei jedem Zylinder um 7 Werte angehoben.
Die Dicke läuft jetzt fast tadellos.
Habe aber nun leichte Kaltfahr-Probleme (aber nur leicht)
Das Mopd steht beim Händler und morgen kommt der gute Mann von Yamaha Deutschland.
Mal sehen was passiert.

1. Zylinder 0
2. Zylinder 10
3. Zylinder 13
4. Zylinder 23
Was würde eigentlich passieren wenn man die einzelnen Zylinder um verschiedenen Werte heben oder senken würde????????????
Ach so, ich habe den Eindruck als wenn meine Dicke etwas schief auf dem Hauptständer steht!!!!!!!!!!!!!
Danke,
fazer44
PS:
Werde Euch über den Befund des Yamaha-Spezies auf dem Laufenden halten und
ich befürchte das mein Anwalt Arbeit bekommt, aber ich hoffe das Beste!!!???

_________________
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
(Walther Röhrl)
____________

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2009, 18:59 
Welche Muttern (M4, 5, 6, 8....) sollen wo am Krümmer angeschweisst werden? Warum kann man die Dicke nur dann einstellen, wenn Muttern am Krümer angeschweisst sind?
Kannst du mir mal mitteilen bei welchen Händler du bist!?


Also nicht nur Muttern sonder da muss auch ein Loch rein!!!
In die Muttern wird eine Schraube reingedreht so ist das ganze wieder dicht.
Der Sinn der dahintersteckt ist ganz einfach, so kann der CO% für jeden Zylinder einzeln gemessen werden und alle Zylinder gleich eingestellt z.B 2,5vol/%.
Am besten Ihr seht euch das mal bei einer RP10 oder älteren XJR an, in der Bucht sind oftmals auch Krümmer abgebildet wo man sehen kann das dort eine Schraube ist.
Ich glaube M6 vielleicht kann das ja noch jemand genauer als ich glaube sagen. ::oops:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: So 24. Mai 2009, 19:47 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 10:10
Beiträge: 182
Wohnort: Wasserburg
Motorrad: RP 19
Geschlecht: Männlich
..die Leerlaudrehzahl kannst Du nicht einstellen.Das synchronisieren der Drosselklappen im Leerlauf kannst Du über die Luftschrauben an den Drosselklappengehäusen einstellen und somit einen optimalen Rundlauf bekommen.Dazu brauchst Du aber Einstelluhren.Den Tank brauchst Du dafür nicht abnehmen.
Die Drosselklappen als solches sind paarweise miteinander fest verbunden und können auch nur paarweise verstellt werden,aber nicht zur Leerlaufeinstellung!!
Bei zu hoher Temperatur im Stand wird der Sprit zu heiss und der Motor läuft als erstes unrund und stirbt auch ab.Sobald die Temperatur etwas zurückgeht springt er wieder an. Beim Fahren passiert das jedoch nicht.
Um den Rundlauf weiter zu optimieren kannst Du ggf.den CO-Wert um 5-10 Einheiten bei allen Zylindern erhöhen.Perfekt wirds allerdings nur mit sequenzieller CO-Messung an den Krümmern.
Ich würde Dir allerdings empfehlen die Einstellungen mit jemanden vorzunehmen der das schon mal gemacht hat.

Gruss Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Mi 27. Mai 2009, 12:43 
@ harabu61

frag mal Deinen Händler warum Du Dir Muttern an die Krümmer schweißen lassen sollst, wenn es doch bei Yamaha Deutschland einen extra Einstellkrümmer mit eben diesen Öffnungen für jeden Zylinder auf Abruf leihweise für sämtliche Yamaha Händler gibt.
Mein Händler meinte er müsse den Krümmer nur anfordern und dann wird mein Möppi damit sauber abgestimmt. Was der Spaß für Leute kostet die keine Garantie mehr haben weiß ich leider nicht, aber bei mir geht das auf Garantie.


@MichaelB

Ja, die RP19 kann die CO-Werte im Display anzeigen, man kann die Werte damit sogar einstellen. Steht am Anfang des Themas genau beschrieben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Mi 27. Mai 2009, 13:16 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1073
Wohnort: Blaustein/Ulm (4PU mit RP02-Motor)
Motorrad: 4PU
Geschlecht: Männlich
Den CO-Gehalt kann man sich nicht der Reihe nach im Display anzeigen lassen, nur den Wert, der an das Steuergerät geht.
Nicht umsonst sehen die angezeigten Werte z.B. so aus:
Zyl. 1 = -2
Zyl. 2 = 8
Zyl. 3 = 11
Zyl. 4 = 21

Nur so als Richtigstellung. Haben aber wohl heutzutage nahezu alle Einspritzmodelle.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2009, 16:12 
Hi,

ich habe gestern mal meine Einstellwerte für den CO-Gehalt bei jedem Zylinder um 3 Einheiten angehoben und siehe da mein ungleichmäßiger Leerlauf in den ersten 30-40 sec. nach dem Starten des warmen Motors und das Konstantfahrruckeln bei 3000 Umdrehungen sind weg. Allgemein läuft der Motor viel runder und weicher, ich dachte ich fahr ein anderes Motorrad. :mrgreen:

Bin jetzt aber am überlegen ob ich das so lassen soll, nicht das da irgendwas am Motor flöten geht. :-k

Gehe ich richtig in der Annahme das ich mit dem Erhöhen der Werte das Gemisch fetter gestellt habe? Da dürfte ja eigentlich nicht viel passieren. Will wegen diesem Thema ja sowieso noch mal beim Freundlichen einen Termin machen.


Gruß
Nick


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2009, 17:35 
Weiß nicht ob sie fetter oder magerer läuft, kenn dein Möppi nicht.
Bei der nächsten AU kannste nur ein riesen Problem mit dem TÜV kriegen.
Schau mal am Auspuff, da wo der Dampf rauskommt, ob du da schwartze Rußflecken auf dem Chrom Ring siehst, wenn ja zu fett. Die RP 19 wird von der Einspritzung so fein abgestimmt, da bringt es gar nichts, selber irgend welche Werte ins blaue zu verändern.

Gruß Bernhard

:abgelehnt:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Mo 15. Jun 2009, 20:27 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 10:10
Beiträge: 182
Wohnort: Wasserburg
Motorrad: RP 19
Geschlecht: Männlich
...mach Dir keinen Kopf,wenn der Motor etwas fetter läuft kann ganz sicher nix kaputt gehen.Hab bei meiner Xjr verschiedene Einstellungen getestet und alle 4 Zylinder bei plus 5 Einheiten belassen ,weil hier der Rundlauf und die Gasannahme am besten war.
Schwarze Russflecken am Schalldämpfer wirst Du vergeblich suchen.
(@Bernhard-46: Einspritzmotoren lassen sich wesentlich feinfühliger angleichen wie die veralteten Vergaser)
Ein Problem bei der AU wirst Du sicher nicht bekommen und wenn doch dann kannst Du die orig.Werte an Ort und Stelle wieder eingeben :mrgreen:
Übrigens : eine zu mager eingestellte Einspritzanlage kann durchaus langfristig Motorschäden zur Folge haben.

Gruss Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Fr 3. Jul 2009, 11:10 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Apr 2009, 22:07
Beiträge: 84
Wohnort: Dortmund
Motorrad: RP19
Geschlecht: Männlich
Hallo Leute,
das müsst Ihr nicht selber machen.
Für diejenigen die noch Garantie auf Ihren Bock haben: Yamaha- Deutschland hat Testkrümmer für die RP19 (macht mich doch nachdenklich)
Ich muss auch nicht mit diesem Ruckeln leben. Mein Händler hat das Ruckeln einiger Maßen im Griff bekommen.
Nun hat er mich angerufen um mir zu sage, dass er eine vermeindliche Lösung parat hat.
(welcher Händler macht das schon)???!!!
Er läßt von Yamaha-Deutschland diesen Krümmer kommen um damit meine Dicke einzustellen.
Wenn die Einstellungen beendet sind kommt mein Originalkrümmer wieder dran.
(das Ergebnis gebe ich dann bekannt)
Ich rate dir, deinem Händler das zu sagen oder wechsel mal schnell diesen autorisierten Händler.
Denn ich muss mit nichts leben und mit diesem Ruckeln schonmal garnicht.
Der war im Neupreis nicht inbegriffen

Grüße fazer44

_________________
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
(Walther Röhrl)
____________

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Mo 21. Sep 2009, 21:11 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 10:10
Beiträge: 182
Wohnort: Wasserburg
Motorrad: RP 19
Geschlecht: Männlich
havo3010 hat geschrieben:
soooo [-( nachdem ich mal m e i n e CO Werte gecheckt habe, bin ich fast vom Glauben gefallen. Bei den von Euch rausgelesenen Werten hatte der 1. Zylinder den niedrigsten Wert -3 bis 7, die Zylinder 2 und 3 gesteigerte bis zum 4. Zylinder der stets den höchsten Wert hatte bis 23.

Bei ergab sich bei mir folgendes Messergebnis:
der 1. =25!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :-k :-k
der 2.= 15
der 3.= 15
der 4.= 20

ich habe daraufhin den ersten Wert auf 10 runtergesetzt und bin gefahren. Die Aussentemperatur war allerdings 10 Grad kühler. Der Erpel lief besser und bei 2500- 3500U/m runder... \:D/ Zufall??? Einbildung???
Wenn bei höherer Aussentemperatur das gleiche bei rumkommt, dann d e f i n i t i v... [-o< [-o<


...da wäre ich aber sehr vorsichtig! Die Einstellungen sind von Haus aus sehr mager ,aber aufeinander abgestimmt.Wenn Du jetzt einen CO Wert nach unten fährst, läufst Du Gefahr dass dieser Zylinder zu mager läuft.Also wenn Du die Einstellung auf Verdacht änderst ,dann immer alle um den gleichen Wert und nicht in Richtung mager sondern nach oben.
Die Werte meiner Dicken differieren von -7 bis +21 und ich habe alle um 5 Einheiten nach oben gesetzt und gleichzeitig die Einstellung der Drosselklappen genau synchronisiert und den Bypass weiter zugedreht.Das Ergebnis war ein runder Leerlauf und ein agiles Hochdrehen beim Beschleunigen.
Gruss Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Sa 26. Sep 2009, 14:53 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Feb 2004, 22:20
Beiträge: 87
Wohnort: Witten
Motorrad: Yamaha MT01
Geschlecht: Männlich
ihr wisst aber schon das ihr von yamaha seiten aus alle ein standart mapping auf die cdi bekommt welches in allen ausgelieferten ländern und gegenden also berge wie see gebiet laufen soll . wenn ihr es vernüftig haben wollt kommt ihr um ein selektives messen und einstellen alle 4 zylinder nicht herum . dieses alleinige rumstellen an euren co paramethern würde ich mit vorsicht geniessen und es doch lieber von einem fachmann machen lassen . sollten eure freundlichen händler nicht dazu inder lage sein sei es wegen bocklosigkeit unverständnis dem kunden gegenüber oder einfach mangelns messgeräte nicht alles glauben was der hinter dem tresen euch erzählt .
in bad lippspringe gibt es zb http://www.bdperformance.net
der mann hat sachverständnis und wäre sofern ich mir nochmal ein motorrad mit einspritzung kaufen würde definitiv erste wahl

_________________
Gruss Dirk R

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: CO-Werte Eurer RP19
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2009, 13:01 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Apr 2009, 22:07
Beiträge: 84
Wohnort: Dortmund
Motorrad: RP19
Geschlecht: Männlich
Hallo liebe Leute,

Ich habe meine RP19 jetzt bei meinem Händler einsellen lassen, weil ein Konstantfahr-Ruckeln zu bemängeln war.
Er hat von Yamaha-Deutschland den Testkrümmer aus Neuss kommen lassen und meine Dicke eingestellt.
Die ersten Versuche ohne diesem Testkrümmer waren auf blauen Dunst und waren genauso wie deine Werte. Aber nu, nachdem der Motor Mithilfe des Testkrümmeres eingestellt wurde, ergibt sich ganz anderes Einstellungsbild:
1. Zyl. 11
2. Zyl. -15
3. Zyl. -10
4. Zyl. 9

Die Co-Werte vermitteln eine magere Einstellung.Ich denke, das auf dieser Basis die Werte um den gleichen Faktor angehoben werden können um eine anderen Motorlauf zu produzieren.
Aber ein ist sicher:
Nach der Einstellung des Co-Gehalt mittels diesem Testkrümmer läuft meine Dicke Ruckelfrei und ohne Murren und Knurren.
Ich lobe meinen Händler über den grünen Klee und denke das er auch anderen helfen kann.
Auf Wunsch kann ich Euch gerne den Vertrags-Händler in Witten nennen.

_________________
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
(Walther Röhrl)
____________

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Co Werte nach dem Synchronisieren
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Kettenspanner
Antworten: 2
RP19 Akrapovic Slip on DB Killer DB Werte
Forum: Auspuff
Autor: Kini
Antworten: 0
Co-Werte bei RP02 mit Topham
Forum: Tuning/Umbau
Autor: jfischer
Antworten: 3
Ladespannung Eurer Lichtmaschinen
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Rollo
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz