Aktuelle Zeit: Do 6. Aug 2020, 22:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Benzinhahn Revision
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 15:26 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Mai 2015, 16:48
Beiträge: 694
Wohnort: MG
Motorrad: XJR RP02 und 4PU -
Geschlecht: Männlich
Hallo Freunde.


Wie es halt oft so ist nach Beendigung eines Projektes, irgendwas muss immer noch kaputt gehen.
So war es bei mir der Benzinhahn, welcher nach dem Befüllen des Tankes tropfte wie ein Kieslaster.
Hab dann die Gaser mal mit dem T-Griff vom Inbus abgeklopft, weil ich dachte die Schwimmer hängen fest.

Naja, habe ich halt Pech gehabt, besorge ich mir halt einen Repsatz und verbaue den nächstes WE.
Ich habe dann den Tank ausgebaut, den Sprit abgelassen, den Benzinhahn ausgebaut und zerlegt.
Das Ganze sieht dann so aus wie auf den Bildern zu sehen ist.

Zu meiner Überraschung war er von Innen recht sauber, also keine Ablagerungen.
Der Übeltäter ist aber die längliche Dichtung zwischen Benzinhahn und Tank.
Die ist völlig platt gedrückt und spröde. Wenn dann beim Anschrauben noch eine kleine Unebenheit
dazwischen ist, dann kleckert es eben.

Hier mal ein paar Bilder für Interessierte!!!
Wenn alles wieder zusammen gebaut ist, berichte ich darüber.

Bild

Bild

Bild
Bild

Bild

_________________
Beste Grüße, Erich.

:thumbright: Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. -- Konrad Adenauer :thumbright:
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benzinhahn Revision
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 15:46 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4789
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
:thumbright: Cool :thumbright:

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benzinhahn Revision
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 15:55 
Offline
XJR-Szenenkenner
XJR-Szenenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Dez 2005, 00:24
Beiträge: 2480
Wohnort: bei OF an der Maine
Motorrad: XJR1300RP06
Geschlecht: Männlich
Sehr Informatiev :thumbright:

_________________
Es grüßt...
Bild

Bild


"Ich glaube an ein Leben vor dem Tod."


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benzinhahn Revision
BeitragVerfasst: Fr 23. Feb 2018, 13:09 
Offline

Registriert: Mo 9. Jan 2006, 13:21
Beiträge: 6
Moin.

Nach längerer Standzeit hatte meine KingKenny das auch.
Habe den Hahn zerlegt und alle Dichtungen mit Vaseline gefettet.
Hält jetzt seit drei Jahren.

Beste Grüße
Paule

Gesendet von meinem SM-T113 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benzinhahn Revision
BeitragVerfasst: Sa 24. Feb 2018, 09:00 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Mai 2015, 16:48
Beiträge: 694
Wohnort: MG
Motorrad: XJR RP02 und 4PU -
Geschlecht: Männlich
Ich habe nun auch alle Dichtungen gewechselt und den Hahn wieder eingebaut.
Das Ganze ging relativ problemlos, obwohl die Membrane ja sehr dünn ist und empfindlich aussieht.
Ob alles dicht ist werde ich ja merken.
Ich bin mir nur noch nicht sicher ob ich vor dem Frühjahr noch das Öl wechseln soll, von wegen Sprit im Öl. :-k

_________________
Beste Grüße, Erich.

:thumbright: Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. -- Konrad Adenauer :thumbright:
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benzinhahn Revision
BeitragVerfasst: Sa 24. Feb 2018, 10:20 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 10:42
Beiträge: 612
Motorrad: RP06
Wie meinst das "... von wegen Sprit im Öl. ..."?

Ob Dein überholter Benzinhahn wirklich dicht ist :-k ?

Bastel Dir doch in dem Fall zur Langzeitüberprüfung, vollends über die Winterpause, sowas ähnliches (dieser hier ist nicht nämlich nicht wirklich ultima ratio) wie mein "Inkontinenz-Erfasser" 8-) :

    Bild


    Bild

Wobei die "direkte" Prüfung, also direkt am Benzinhahnauslass, viel besser wäre (Verdunstung usw.) ...hatte damals, samstagsabends, aber nur noch dünne Leitungen zum Rumprobieren.

...da siehst dann schnell, ob Dein revisionierter Fuel Cock auf längere Zeit gesehen wirklich 100% dicht ist; zu meiner Überraschung - auf Wochen gesehen -, wirklich 100 Prozent dicht war einer jener damit "überwachten" Benzinhähne (damals knapp 10 Jahre alt, orig.) nicht wirklich - hatte gaaanz, ganz leichte Inkontinenz, grade von diesem einen hatte ich jedoch nach Abziehen des Vergaserversorgungsschlauchs angenommen, er wäre gänzlich dicht, weil über mehrere Stunden kein einziger Tropfen rauslief ...wie gesagt, über Wochen/Monate/Winterpause gesehen war er aber doch nicht absolut dichtend. Und das, obwohl ja mit großer Wahrscheinlichkeit einiges an Sprit gar nicht bis zum Sammler durchlief, sondern wahrscheinlich teilweise vorher verdunstete...

_________________
-- Bild-Gruesse

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Benzinhahn Revision
BeitragVerfasst: Sa 24. Feb 2018, 15:28 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Mai 2015, 16:48
Beiträge: 694
Wohnort: MG
Motorrad: XJR RP02 und 4PU -
Geschlecht: Männlich
Gute Idee..........werde ich nächsten Winter ausprobieren. :thumbright:

Das mit dem Öl habe ich mal hier im Board gelesen. Wenn die Gaser mal längere Zeit ohne Sprit stehen bleiben, dann kann es sein dass die Membranen hängen bleiben, sprich offen bleiben...........oder so ähnlich. :whistle:

Übrigens habe ich jetzt alles wieder verbaut und siehe da, Benzinhahn dicht.
Blöd nur, dass die Batterie (voll geladen) nach 5x starten schlapp macht.
Kurz wollte sie anspringen, doch dann.................kein Saft mehr. [-o<

_________________
Beste Grüße, Erich.

:thumbright: Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. -- Konrad Adenauer :thumbright:
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Probleme mit Benzinhahn Dichtungssatz
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Greyhound
Antworten: 7
Unterdruckschlauch am Benzinhahn eingeklemmt
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: karlheinzsauer
Antworten: 12
Benzinhahn geändert OFF Stellung
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: xjrmeister
Antworten: 1
Benzinhahn
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Anonymous
Antworten: 11

Tags

Bau, Bild, NES, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz