Aktuelle Zeit: Do 29. Jul 2021, 13:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 13. Jul 2014, 15:59 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Okt 2013, 20:08
Beiträge: 140
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: XJR1300 RP02
Geschlecht: Männlich
Hallo,
nachdem ich mehrfach gebeten wurde Einzelheiten zu meinem Umbau mitzuteilen, ein kurzer Abriß meiner damaligen Aktivitäten. Leider steht die 4PU nicht mehr auf meinem Hof.

Ich wollte immer ein Naked Bike, dem man die Kraft ansieht, also möglichst reduziert auf Motor, Fahrwerk und Sitzgelegenheit.
In diesem Teil fand ich eine gute Basis, allerdings war mir das Heck immer noch zu pompös. Der Vorbesitzer hatte schon den Frontscheinwerfer, den Frontfender, die Armaturen (chinesische Kopie vom Acewell) reduziert sowie die Heckverkleidung um einige cm gekürzt.

Bild

Ich habe lange über Horbecker o. ä. Hecks nachgedacht, mich dann aber für eine eigene Lösung komplett ohne Kunststoff entschieden.

Da in meiner Nähe direkt nebeneinander liegend eine Rohrbiegefirma und ein Metallbauer mit Lizenz zum Rahmenschweißen und Motorsporterfahrung ansässig sind, habe ich dort angefragt.

Ich habe mir von der Rohrbiegefirma ein dem Sitzverlauf folgendes Rohr biegen/ zusammenschweißen lassen – nur grob mit langen Enden, genau anpassen wollte ich es erst, wenn das originale Heck ab ist.
Verwendet wurde ein geschweißtes Präzisionsstahlrohr Güte E235, S2 (gebeizt) DIN EN 10305-3, 28 x 2 mm. Bekannt auch unter der alten Bezeichnung St37-2, sicherer (für den Prüfer) wäre wohl ein ST50. Das original Rohr an dieser Stelle hat 25 x 2mm. Noch ein bisschen Sicherheit – und dick sieht besser aus ! Noch dicker kann Dir aber keiner biegen.

Als erstes Heckverkleidung ab, Batterie ausbauen, Sicherungskasten abschrauben, Heckunterverkleidung ab, Leitungen nach vorne legen.
Dann direkt nach dem Knotenblech (Aufnahme Federbein) das Rahmenheck abflexen.

Bild

Bild

In das von hinten sichtbare Loch im verbleibenden Rahmenrohr wurde je eine Scheibe eingeschweißt, in welche dann mittig eine Einnietmutter eingepreßt wurde – diese dient dann zur vorderen Befestigung der neuen Heckunterverkleidung.
Die Querstrebe mit Sitzbankverriegelung wurde ebenfalls abgeflext, da die Sitzbank hinten etwas runterkommen sollte. Ziel war eine fluchtende Linie von Seitendeckelkontur und Sitzbank Unterkante.
Dann das neue Rohr am verbleibenden Rahmen anhalten und so nach innen biegen (unter Einsatz einer Schweißflamme im Schraubstock frei gebogen), daß die Enden seitlich am Rahmen anliegen. Achtung die Enden der runden Rohrkontur des Rahmens anpassen. Nur Heften !

Bild

Dann die Querstrebe in den Ecken einschneiden, die Seiten nach außen biegen und Schnitte wieder verschweißen. Die Seiten in der Höhe kürzen. Am besten funktioniert das, indem die Strebe am Sitz eingerastet, der Sitz am Tank eingehangen und damit die resultierende Sitzposition geprüft wird. Wenn das paßt, Querstrebe anheften. Wieder mit Sitz mehrmals prüfen (Sitzarretierung soll ja funktionieren). Wenn alles paßt und gut aussieht, komplett schweißen und Knotenbleche zur Versteifung jeweils oben und unten einschweißen. Die Bleche haben wir live zugeschnitten und angepaßt (2mm Stahlblech).

Bild

Bild

Bild

Am Rohr ist ganz hinten noch eine Aufnahmelasche für die hintere Befestigung der neuen Heckunterverkleidung anzuschweißen und wieder mit Einnietmuttern zu bestücken.

Danach kam die Unterverkleidung dran. Erst einmal die alte Unterverkleidung so abschneiden, daß sie auch an den Knotenblechen der Federbeinaufnahme endet. Das geht gut mit Metallsäge und Cuttermesser. Diese dann einbauen. Dann ein 2mm Blech, welches der Innenkontur des neuen Heckrahmens folgt (mit 3mm Abstand) zuschneiden, biegen und im Bereich des Kunststoffteiles überlappend bördeln (runde Kontur). Dabei werden auch die Öffnungen des Knotenblechens Federbeinaufnahme mit abgedeckt. 4 Bohrungen für die Befestigung (an Aufnahmelasche und Rahmenrohr) sowie weitere 4 Bohrungen für den Nummernschild- und Leuchtenträger einbringen. Dann können schon Leuchte und Nummernschildträger befestigt werden. Da ich ich ein wenig Schiß hatte wegen möglicher Vibrationen, wurde noch eine Querstrebe (ebenfalls 4x gebohrt) aus 3mm Blech zwischen das Rohr geschweißt, daran sollten Lampe und Nummernschildträger sicher halten. Ist etwas fummelig bei der Montage, aber macht Sinn.

Bild

Bild

Bild

Da ich das Heck nach unten genommen habe, mußte ich die seitliche Kontur der Sitzbank ändern. Das heißt, Bezug runter und den Kunststoff mit einer Stichsäge bearbeiten bis der Fugenverlauf zwischen Seitendeckel und Sitzbank wieder paßt und mittig nichts irgendwo aufsitzt. An der Sitzbank habe ich die zweite Reihe Gummiauflagepunkte entfernt und hinten die Abstützpunkte (2 Dome) gekürzt. Hinten hatte das Rohr nicht 100 %ig an die Sitzkontur gepaßt, da habe ich 10mm aufgefüttert und so den Spalt geschlossen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Lack drauf, fertig. \:D/ Ist TÜV abgenommen und eingetragen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun das Ergebnis. Kennen ja einige schon aus der Galerie.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So, und jetzt fahr ich noch ein wenig mit meiner neuen RP02.

Das nächste Projekt wartet aber schon. =;

Bild

Bild

Gruß
Thomas

_________________
Der Ist-Zustand ist immer der Schlechteste !
Yamaha XJR1300 RP02, BMW R60/7, BMW R65; was war: MZ TS 250/1, MZ ETZ 250, Yamaha MT-03 RM02, Yamaha XJR1200 4PU, Yamaha XS400 2A2


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Jul 2014, 16:40 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1061
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Klasse beschreiben, saubere Arbeit.
Bin schon auf das nächste Projekt gespannt.... :thumbright: :thumbright: :thumbright:

_________________
Grüßle vom Richy,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 19. Jul 2014, 09:46 
Hi Thomas,

auch von mir noch einmal vielen Dank für deine Hilfe und die Kontaktdaten... von solchen Mitgliedern lebt das Forum!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 19. Jul 2014, 12:35 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Dez 2007, 21:56
Beiträge: 303
Wohnort: Hannover / Laatzen
Motorrad: 4PU
Geschlecht: Männlich
Das sieht richtig klasse aus, gratuliere dir. Clean, nix überflüssiges, top. Gefällt mir.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Sep 2014, 21:23 
Sehr gut beschrieben und sauber gemacht :thumbright:
Gefällt mir !!
Gruß Bernd


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Sep 2014, 21:36 
Bin beeindruckt und gespannt auf das neue Projekt.
Grüße
Susanne


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 18. Sep 2014, 23:52 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 00:10
Beiträge: 1008
Wohnort: Kiel
Motorrad: 2014èr RP19
Geschlecht: Männlich
=D> =D> =D>

Selbst ist der Mann.

Sieht Klasse aus.

_________________
Bild
DLzG Andreas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 12. Dez 2014, 18:33 
Offline

Registriert: So 3. Aug 2014, 17:34
Beiträge: 6
Wohnort: Am Tor zum Allgäu
Motorrad: 4PU
Hallo Thomas,
ein top Umbau. =D> =D> =D> Der mir gut gefällt. Speziell die Lösung das Rahmenrohr zu ändern und mit der Sitzbank eine Einheit zu bauen ist genial.
Ich habe vor, meine 4PU ähnlich her zu richten, finde bei uns bisher noch keinen der das Rohr so biegen und schweisen mag. Ist das von dir und deinem "Rohrbieger" evtl zu bekommen??
Die Maße sollten identisch sein.
Meine Sitzbank möchte ich anderst gestalten. So in etwa wie de von Yam. angebotenen für die neue 1300er. Gruß
Paul


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 12. Dez 2014, 22:05 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Okt 2013, 20:08
Beiträge: 140
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: XJR1300 RP02
Geschlecht: Männlich
Hallo Paul,

ich habe das Rohr hier anfertigen lassen http://www.heil-metalldesign.de/. Habe aber sonst keine Beziehungen zu der Firma. Ich war mit meiner Sitzbank vorstellig - hat 2 Versuche gebraucht, aber das ist i.O.. Ich denke, du kannst zu jeder ähnlich ausgerichteten Firma gehen. Ich arbeite schon am neuen Projekt \:D/ . Wenn ich fertig bin, stelle ich es ins Netz.
Bild

Gruß
Thomas

_________________
Der Ist-Zustand ist immer der Schlechteste !
Yamaha XJR1300 RP02, BMW R60/7, BMW R65; was war: MZ TS 250/1, MZ ETZ 250, Yamaha MT-03 RM02, Yamaha XJR1200 4PU, Yamaha XS400 2A2


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 25. Dez 2014, 16:43 
Offline

Registriert: So 3. Aug 2014, 17:34
Beiträge: 6
Wohnort: Am Tor zum Allgäu
Motorrad: 4PU
Hallo Thomas,
danke für deine Antwort. Ich werde mit meinem Spezl nach einer ähnlichen Lösung suchen. Seine Möglichkeiten sind natürlich maßgeblich was den Umbau angeht, denn ich kann ihn nur unterstützen. Ich hoffe wir können nach Neujahr beginnen. So wie ich angefangen und ein zeig bares Ergebnis habe zeige ich auch Fotos davon. Für dein neues Projekt viel Glück und Spaß.
VG
Paul


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 28. Apr 2015, 18:10 
Hi,
Was hat das biegen des Rohres und das schweissereu denn ungefähr gekostet?

Danke vorab!
Beste grüße,
Micha


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 29. Apr 2015, 10:08 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2012, 12:54
Beiträge: 445
Wohnort: Frankfurt a.M.
Motorrad: 4PU-RP02-FZR-Brumm
Geschlecht: Männlich
Sieht super aus,

hast du für das Zweite Projekt mit dem Tank als Heck den Rahmen auch gekürzt oder geht das so?

Gruß

Alex

_________________
Gruß

Alex


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 29. Apr 2015, 20:50 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Okt 2013, 20:08
Beiträge: 140
Wohnort: Chemnitz
Motorrad: XJR1300 RP02
Geschlecht: Männlich
Hallo Alex, das Heck ist ebenfalls gekürzt. Aber das war der geringste Aufwand.

_________________
Der Ist-Zustand ist immer der Schlechteste !
Yamaha XJR1300 RP02, BMW R60/7, BMW R65; was war: MZ TS 250/1, MZ ETZ 250, Yamaha MT-03 RM02, Yamaha XJR1200 4PU, Yamaha XS400 2A2


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 21:38 
Hey, sehr cool, ich baue meine XJR gerade auf das Espiat Heck um, und bastele an einer Alternative, falls ich doch mal mit meiner Frau fahren möchte. Ich poste mal ein Bild wenn ich das fertig gebastelt habe, sieht deinem Umbau sehr sehr ähnlich (bis auf die Tatsache, dass ich kein so schönes Metalluntergestell habe)

Gruß Johannes


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 22:50 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Fr 15. Apr 2016, 09:18
Beiträge: 106
Wohnort: Chemnitz/SA
Motorrad: XJR1300, 2015
gefällt mir!

Chemnitz, soso :mrgreen:

morgen kommt beim Meinig meine neue XJR an [-o<

Grüße,
Eric

_________________
XJR 1300, Modelljahr 2015, grau matt. Zusatzausstattung: kleines Yamaha-Windschild "Fly", kurzer Kennzeichenhalter Original Yamaha, Akrapovic-Endschalldämpfer aus dem Yamaha-Zubehörprogramm in 38er Michimutz-Sonderedition, RR-Ölthermometer, LSL polierter Alukotflügel vorn
geplant: kleiner Ölkühler, fest montierte Ledertasche linke Seite (läuft wahrscheinlich auf Handarbeit hinaus :-(


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Moderater Heckumbau 4PU
Forum: Tuning/Umbau
Autor: fritzthecat
Antworten: 7
Heckumbau,wer hat Lust auf etwas Winterarbeit?
Forum: Tuning/Umbau
Autor: andl77
Antworten: 15
Heckumbau, Sitzumbau.
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Anonymous
Antworten: 28
Frage zu Heckumbau / Bilder
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Brak_Talk_2
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz