Aktuelle Zeit: Di 20. Aug 2019, 09:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einarmschwinge ... habe sie drin ...
BeitragVerfasst: Mi 20. Jun 2007, 19:56 
Offline

Registriert: Mi 2. Mai 2007, 19:59
Beiträge: 1
Wohnort: Berlin- Zehlendorf
Hallöle,

ein Umbau der XJR auf die YZF 1000- Schwinge ist in Der Juni- Ausgabe der Zeitschrift FIGHTER beschrieben. Die Schwinge sieht der originalen Schwinge - aus meiner Sicht - sehr ähnlich, so daß sich die Frage stellt, ob das nur geringfügig geänderte Styling die anfallenden Kosten rechtfertigt. Muß wohl jeder für sich entscheiden...

Ich habe die VFR- Einarmschwinge in meiner Dicken (RP02) drin. zuerst einmal das allgemeine:

Sinnvoll ist bloß die Schwinge der Honda VFR 750, Bj. 1990- 1993 (Typ RC 36), da andere Einarmschwingen zum Rahmen hin zu breit bauen. Die Länge entspricht auch in etwa dem Original. Die Preise sind saftig, und oft wird einem (sowohl bei ebay als auch im Teilehandel) eine - unbrauchbare - Schwinge der der späteren VFR- Modelle angeboten. Kaufen sollte man den ganzen Schlump (Schwinge/Federbein/Aufnahme mit Radlagern und Bremse/Achse/Felge) zusammen; die Beschaffung einzelner Teile ist wesentlich teurer.

Zufälligerweise stimmen die VFR- Schwingenlager im Durchmesser mit der originalen XJR- Schwingenachse überein, also problemlos eingebaut, mit passenden Distanzstücken auf Kettenflucht getrimmt (Spurversatz zwar da, aber weder optisch noch beim Fahren bemerkbar); soweit alles paletti.
Jetzt wird`spannend: Umlenkhebel eingebaut, dann wäre das Federbein dran... WENN DA NICHT DER LUFTFILTERKASTEN IM WEG WÄRE !!! Also diesen gekürzt (dort schließt jetzt ein Alurahmen Mit Schaumstoff- Inlet) ... als nächstes wird am oberen Auge des Federbeins eine Querstrebe samt Halterung an den Rahmen geschweißt (im Nachhinein müßte man vielleicht einen fachkundigen Dreher mit der Fertigung eines Frästeils beauftragen, das quer mir dem Rahmen verschraubt werden kann - dann fiele die Schweißerei am Rahmen weg ...).

In meinem Fall war das - normalerweise gute - Showa- Federbein am Ende; zwar kann man es in Fachbetrieben für € 100,-- bis 150,- wieder überholen lassen, doch bei mir drängte die Zeit - also wurde die Wippe bei Wilbers angefertigt.

Das alles mag sich vielleicht schlau anhören - ich habe aber zu meiner Schande lediglich die Teile besorgt (Umbau + TÜV besorgte eine Werkstatt). Mein Fazit:
Optik + Fahren: super
Nervensache: auf jeden Fall (vier Monate Umbauzeit !!!)
Kosten: versuche ich immer noch zu verdrängen ...

Ich hoffe, daß Dich dieser Beitrag nicht über Gebühr abschreckt.

Ach ehe ich`s vergesse: so eine Einarmschwinge sieht natürlich geknödelt aus, wenn auf der rechten Seiote noch ein Auspufftopf davor hängt; meiner ist daher unter der der Sitzbank - aber frage mich bitte nicht, wohin die Elektrik unter der Sitzbank verlegt wurde ...

Gruß Der Einarmige


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Monofederbein
Forum: Fahrwerk
Autor: Joker
Antworten: 7
Triumph Einarmschwinge.........
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Umbau auf Monofederbein
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Unforgiven
Antworten: 2
Monofederbein bei der rp19 ???
Forum: Fahrwerk
Autor: Elli
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz