Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 20:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2015, 12:27 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jun 2014, 21:11
Beiträge: 270
Wohnort: Graz, Steiermark
Motorrad: '13 RP19, '15 RP21
Geschlecht: Männlich
Hallo nette Leit'
Keine Ahnung ob nur mir das so vorkommt, aber die Verarbeitungsqualität div. Teile wird scheinbar nicht besser. Diese ganzen brünierten Schrauben fangen bei mir jetzt nach 10t km schon an in den Fugen so eine Art von Grünstich zu bekommen.
Ich nehme an dass das brüniert ist?
Ehrlich, die Oberflächenveredelung der meisten dunklen Schrauben ab Werk ist ein Witz.
Ich habe eh' schon sehr viele Schrauben im Sichtbereich erfasst und getauscht. Die wenigen Schrauben an diesem Eisenhaufen, welche nur Plastikteile festhalten müssen, wurden gegen schwarz eloxierte Aluschrauben ersetzt.
Alle anderen Schrauben im Sichtbereich wurden beinhart gegen Schwarz DLC beschichtete Titanschrauben ersetzt.
Aber es sind immer noch einige über, die mich mit dem grindigen Grünstich anlachen. Nur weiß ich da nicht was man statt den Originalen verwenden darf. Z.B. an der Rahmenverschraubung rechts unten. Wenn ich das richtig verstehe, geht es bei den Materialien ja nicht nur um Festigkeit, sondern je nach Einsatzbereich auch um Zähigkeit des Materials.
Ich bin halt kein Materialexperte. Wie weiß ich, was ich am Rahmen, oder z.B. an der Motorhalterung, oder auch div. Schrauben am Motorgehäuse verwenden darf?
Oder darf man Titan eh' überall reinschrauben? Wohl eher nicht nehme ich an.

Ich weiß, blöde Fragen. Aber diese teils sehr billig Oberflächenbehandelten Originalschrauben stören mich gewaltig und ich würde halt noch gerne tauschen was geht. Es muss nur schwarz sein. :mrgreen:

Vielleicht gibt es hier den einen oder anderen Experten, der mich aufklärt.
Danke und...
...nette Grüße, Wolfgang

_________________
Eisenmurmel ist nicht nur ixjoterr-Treiber, sondern auch amtlich zugelassener Panzerraketenfassfahrer :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2015, 18:28 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Apr 2015, 14:57
Beiträge: 584
Wohnort: Pirna
Motorrad: XJR 1200, S1000RR
Geschlecht: Männlich
Hallo Wolfgang,

folgend mal ein paar Materialkennwerte:

Streckgrenze von Stahl S355 355[MPa] und Titan Ti6Al4V >830[MPa]
Zugfestigkeit Stahl S355 max. 630[N/mm²] und Titan Ti6Al4V 900[N/mm²]
Bruchdehnung Stahl S355 22% und Titan Ti6Al4V 10%

Also kann man mit Sicherheit sagen, dass du fast überall Titan einsetzen kannst ohne Abstriche in der Sicherheit machen zu müssen.
Eine Ausnahme bleiben stark schwellende/wechselnde dynamische Belastungen, welche aber beim Motorrad nicht vorkommen.
Dies kommt durch die verminderte Zähigkeit von Titan, dafür ist das Zeug verdammt fest.

...zu deinen Schrauben in der Rahmenstrebe zukommen: diese werden bei vorgeschriebenen Anzugsmoment überwiegend statisch belastet.
Ich hoffe ich habe dir ein wenig Vetrauen in das Material gegeben. :mrgreen:

Gruß Roberto

_________________
Gruß Roberto
Spätbremser aus der Sächsischen Schweiz \:D/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2015, 18:41 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Mai 2014, 06:47
Beiträge: 783
Wohnort: nähe Lübeck Schleswig Holstein
Motorrad: RP02, FJ-1XJ, K1300S
Die einfache Formel wäre...
Die guten in mein Töpfchen und die anderen in Dein XJR-Kröpfchen :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2015, 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Okt 2009, 10:33
Beiträge: 0
Wohnort: Bembeltown
Motorrad: RP 06
Geschlecht: Männlich
dmxghost107 hat geschrieben:
Streckgrenze von Stahl S355 355[MPa] und Titan Ti6Al4V >830[MPa]
Zugfestigkeit Stahl S355 max. 630[N/mm²] und Titan Ti6Al4V 900[N/mm²]
Bruchdehnung Stahl S355 22% und Titan Ti6Al4V 10%


Dünnes Eis, Schrauben aus Stahl sind allesamt wärmebehandelt (vergütet) und mit den Standardangaben von einem Feld- Wald- und Wiesenstahl wie ST52 nicht vergleichbar. Im Fahrzeugbau sind mindestens 8.8er (Rm 900N/mm², Re 640N/mm²) Schrauben im Einsatz, im Fahrwerksbereich 10.9 (Rm 1000mm², Re 900mm²) und manchmal auch 12.9 (Rm 1200mm², Re 1080mm²). Das sind dann Werte jenseits der gängigen Ti-Legierungen, da bleibt nur noch WNr. 3.7185.

_________________
United Colors of Bembeltown
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2015, 21:16 
Habe das noch hier rum liegen u. dachte ich posts mal. Is was komplexer, als Leküre. :mrgreen:
Na, vielleicht bringt´s Dir ja was ... Guggst Du:

https://www.iphpbb3.com/forum/file/45302 ... exikon.pdf

Gutes Gelingen. :thumbright:

Andy


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Okt 2015, 22:44 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jun 2014, 21:11
Beiträge: 270
Wohnort: Graz, Steiermark
Motorrad: '13 RP19, '15 RP21
Geschlecht: Männlich
Wow, danke schon mal für die Antworten. :thumbright:
Wenn ich die Tabellen richtig lese, dann darf ich die vier Schrauben der Lenkerriser, ab Werk 10.9, gerade mal solala gegen eine Ti6Al4V tauschen.
Was ich aber eigentlich schon getan habe und schon die ganze Saison damit herumgefahren bin. :whistle:
Hmm...
Andererseits denke ich ehrlichgesagt nicht, dass die weniger aushalten als der ABE zugelassene Alulenker von ABM.

Die Schrauben an der Rahmenstrebe irritieren mich aber eh' irgendwie. Wenn ich das richtig verstehe ist eine einziffrige Kennung, also in diesem Fall "8", nur bei Muttern. Aber das ist ja eine Schraube und keine Mutter.
D.h. eigentlich ist das eine 8.8er ? Oder was?

_________________
Eisenmurmel ist nicht nur ixjoterr-Treiber, sondern auch amtlich zugelassener Panzerraketenfassfahrer :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2015, 04:10 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:10
Beiträge: 505
Wohnort: 49219
Motorrad: RP02,HD EVO, PUCH MA
Geschlecht: Männlich
Nachdem ich dein Mopped in der Galerie gesehen,und dein Kommentar gelesen habe denke ich , eine regelmässige fahrzeugpflege könnte hier schon einiges auffangen :wech:

_________________
ja sichaaa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2015, 09:01 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jun 2014, 21:11
Beiträge: 270
Wohnort: Graz, Steiermark
Motorrad: '13 RP19, '15 RP21
Geschlecht: Männlich
Verzeih mir, ich will nicht unhöflich sein, aber DAS ist deine Antwort auf meine Fragen?
Man darf also mit heutzutage verbauten Materialien eines Motorrades keine dreimal in den Regen kommen, ohne nicht den Dreckshaufen anschließend gleich wieder sauber lutschen zu müssen, weil sonst je die Schrauben zum gammeln anfangen?
Das ist nämlich die Kernaussage die ich da raus lese.
Nur ist das sehr bedenklich, denn nicht jeder der Motorrad fährt hat Lust und Laune seine Mühle alle Nase lang zu wichsen und zu wienern, nur weil man mal dort und da in den Regen gekommen, oder durch eine schmutzige Pfütze gefahren ist.
Nicht böse sein, aber...
...danke, setzen, fünf!

So,... und damit möchte ich das Sub-Sub-Thema "Putzen und sauber lutschen", wenn möglich, erledigt wissen.
Danke, bussi, ganz lieb :mrgreen:

_________________
Eisenmurmel ist nicht nur ixjoterr-Treiber, sondern auch amtlich zugelassener Panzerraketenfassfahrer :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2015, 09:33 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:10
Beiträge: 505
Wohnort: 49219
Motorrad: RP02,HD EVO, PUCH MA
Geschlecht: Männlich
::oops:

schuldigung

_________________
ja sichaaa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2015, 11:21 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jun 2014, 21:11
Beiträge: 270
Wohnort: Graz, Steiermark
Motorrad: '13 RP19, '15 RP21
Geschlecht: Männlich
geh', kein Grund sich zu entschuldigen. Ist im Grunde nicht böse gemeint, wenn auch etwas sarkastisch. Außerdem hat's eh' ein Smiley am Ende :mrgreen: :mrgreen:
Ich weiß eh', dass mein Motorrad die meiste Zeit übers' Jahr schmutzig ist. Nur ist die Verschmutzung durch den normalen Betrieb, also weder Winter mit Salz noch Gelände mit Matsch, kein Grund warum Schrauben schon nach kurzer Zeit so kacke aussehen dürfen.

_________________
Eisenmurmel ist nicht nur ixjoterr-Treiber, sondern auch amtlich zugelassener Panzerraketenfassfahrer :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2015, 15:58 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Apr 2015, 14:57
Beiträge: 584
Wohnort: Pirna
Motorrad: XJR 1200, S1000RR
Geschlecht: Männlich
@Nachtjäger:
In der Regel weist der Werkstoff Ti6Al4V (WNr. 3.7165) bis zu einer Materialstärke von 13mm eine Zugfestigkeit von 1100[N/mm²] auf.
Daher kann man ruhigen Gewissens alle Schrauben bis zur 10.9-Klasse damit ersetzen.
Alles darüber muss man die Materialkennwerte der verwendeten Ti-Legierung zu Rate ziehen!
Einverstanden?

@Eisenmurmel:
Deine 4 Riser-Schrauben halten deinen Lenker so fest, dass es wahrscheinlich die Riser mit von der Gabelbrücke reißen würde bzw der Lenker als erstes knickt!
Also keine Sorgen an dieser Stelle.
An der Rahmenstrebe bin ich auch der Meinung, dass du gefahrlos die Titanschrauben einsetzen kannst.
Wo bekommst du denn deine Schrauben her?
Hast du die schon mal kontaktiert was sie zu den verschiedenen Einsatzorten sagen?
Gibts von denen ein Materialgutachten?

_________________
Gruß Roberto
Spätbremser aus der Sächsischen Schweiz \:D/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2015, 17:34 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jun 2014, 21:11
Beiträge: 270
Wohnort: Graz, Steiermark
Motorrad: '13 RP19, '15 RP21
Geschlecht: Männlich
Naja, bis jetzt habe ich "nur" zwei wirklich sicherheitsrelevante Bereiche mit schwarzen Titanschrauben ersetzt. Die Schrauben an den Bremsscheiben, sauteuer von Jaegerschrauben. Extra Gutachten habe ich da natürlich keines verlangt und die angebotenen Schrauben sind ja speziell als Bremsscheibenkits angeboten. Das waren eh so um die 160.- Fetzen, wenn ich mich recht erinnere.

Die Anderen, meiner Meinung nach auch sicherheitsrelevanten Schrauben, sind eben die an den Risern. Diese habe ich ehrlichgesagt mit anderen Schrauben in den üblichen Shops, wo halt schwarze Titanschrauben verwendet werden "zusammengesucht". Das waren verschiedene Motoradzubehör Shops und auch Fahradtuning Shops. Man muss ja immer schauen, was überhaupt passt.
Alle geben natürlich an ihre Ti6Al4V Schrauben regelmäßig prüfen zu lassen. Aber für diverse Deckelchen am Motor frage ich da nicht nach Prüfzeugnissen, wenn ich ehrlich bin. Sollte ich?

Bei so Sachen wie Rahmenschrauben oder Bremszangenschrauben, schaut die Welt natürlich schon wieder anders aus. Diese würde ich wenn, wahrscheinlich bei Jaeger kaufen.

_________________
Eisenmurmel ist nicht nur ixjoterr-Treiber, sondern auch amtlich zugelassener Panzerraketenfassfahrer :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2015, 19:28 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Apr 2012, 15:55
Beiträge: 235
Wohnort: Tornau v.d.H.
Motorrad: RP19, FZ6n S2
Geschlecht: Männlich
Bei Schrauben an den Motordeckeln brauchste dir glaube keine Sorgen machen. Da werden ja zum Teil sogar Alu Schrauben verwendet (gibt es auch entsprechende Kits bei Jaeger).
Bei den Riserschrauben würd ich mir auch keine so großen Sorgen machen. Das schwächste Glied in der Kette ist wahrscheinlich eh das Alu Gewinde in den Risern selbst.
Wegen den Rahmenschrauben würd ich vielleicht mal bei Jaeger Motorsport anrufen. Vielleicht lassen die sich ja zu einer Empfehlung hinreißen.

_________________
Viele Grüße
Björn


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Okt 2015, 16:42 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Apr 2015, 14:57
Beiträge: 584
Wohnort: Pirna
Motorrad: XJR 1200, S1000RR
Geschlecht: Männlich
@Eisenmurmel:
Ich meinte auch kein Gutachten in diesem Sinn, sondern nur eine Materialangabe der Schrauben.
Aber ich habe gerade selber auf jäger-motorsport geschaut. Sie geben nur Ti6Al4V als Material an.
Da es aber im Rollverfahren hergestellt wird erhöht sich damit nochmal die Festigkeit(siehe Kaltverformung).

Da originale Bremsscheibenschrauben fast immer (Ausnahme Honda CB Seven Fifty mit 12.9) 10.9er Schrauben sind kannst da beruhigt Titanschrauben nutzen.
Für höhere Stahlfestigkeiten wirds eng mit Titan.
Ich hab mal ne Mail an jäger-motorsport geschickt. Mal sehen was die zu der Thematik sagen?!

Bis dahin unfallfreies Fahren.

Gruß Roberto

_________________
Gruß Roberto
Spätbremser aus der Sächsischen Schweiz \:D/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Okt 2015, 12:34 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jun 2014, 21:11
Beiträge: 270
Wohnort: Graz, Steiermark
Motorrad: '13 RP19, '15 RP21
Geschlecht: Männlich
OK.. alles klar soweit.

Habe jetzt fast jede Schraube im Sichtbereich getauscht.
Über die Rahmenschrauben habe ich mich aber immer noch nicht drüber getraut.
Ganz verstehe ich auch immer noch nicht, welche Festigkeitsklasse die sind. Auf der Schraube ist eine einzelne 8.
Sind die jetzt 8.8? Aber auf einer anderen Schraube habe ich auch Buchstaben gefunden, daher denke ich die 8 bedeutet was anderes.
Sollten die Rahmenschrauben nicht mindestens 10.9 sein?

Die plakativen Schrauben der Bremszangen kommen auch noch drann. Die sind nur so teuer, dass ich mich noch gewehrt habe.

Kurze Frage zur kleinen Kurbelwellenabdeckung rechts.
So wie ich das sehe, ist das ja nur eine "Staubschutzabdeckung". Da ist nichts mit Öldichtung.
Darf ich hier zwei Aluschrauben zum Befestigen verwenden?

_________________
Eisenmurmel ist nicht nur ixjoterr-Treiber, sondern auch amtlich zugelassener Panzerraketenfassfahrer :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Blaustern welche Bremsbeläge
Forum: Bremsen
Autor: rick
Antworten: 8
Welche Federbeine habe ich?
Forum: Fahrwerk
Autor: Pegga
Antworten: 37
Fehlende Schraube bzw. Schrauben-Attrappe am Motor-Block
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Bekanntes Anlasser-Freilaufproblem: Welche Teile austauschen
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Jubbes
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz