Aktuelle Zeit: Sa 25. Jun 2022, 15:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spritzwasser im Auslass
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 19:32 
Hallo zusammen,
mal eine Frage, hatte mein Motorrad was sich gerade im Umbau befindet ohne Krümmer transportiert und dann fing es an zu regnen.

Hatte da gar nicht mehr dran gedacht und noch die 150km nach Hause gefahren... ](*,)

Daher mal die Frage in die Runde, kann das Spritzwasser was da reingekommen ist irgendwohin fließen, wo es was kaputt machen kann oder bekomme ich das raus, wenn ich möglichst bald den Motor laufen lasse?

Vielen Dank für euer Feedback, bin gerade etwas ratlos.

Grüße


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spritzwasser im Auslass
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 19:48 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Jul 2006, 17:52
Beiträge: 234
Wohnort: Lemgo
Motorrad: RP 10 von 2006
Na ja, das Wasser kommt auf jeden Fall im Abgastrakt bis zu den Ventilen und wenn an einem Zylinder die Auslassventile grade offen stehen (und bei einem der vier Zylinder werden sie das möglicherweise grade), dann läuft das Wasser eben auch in den entsprechenden Zylinder, sodass zumindest oberhalb des Kolbens "Land unter" ist.
Es ist sicher sehr sinnvoll, das Wasser dort so bald wie möglich wieder raus zu holen.
In wieweit es sinnvoll ist, dazu den Motor möglichst bald laufen zu lassen, sollen dir mal lieber die ausgewiesenen Motorenexperten hier beantworten.

Gruß
mabel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spritzwasser im Auslass
BeitragVerfasst: Di 14. Okt 2014, 21:14 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:30
Beiträge: 703
Wohnort: Hasselroth wo auch immer das ist
Motorrad: RP02 blau
Geschlecht: Männlich
Mach die Zündkerzen raus. Wichtig, bevor Du den Motor drehst.
Sonst war es das mit Ventile. Die hauts krumm.
Da man bekantlich Wasser nicht verdichten kann.
Das beste, Zündkerzen raus, Vergaser raus,.
Dann Bremsreiniger in die Kruemmer und Ansaugstutzen aber nicht absaufen sondern nur kurz reinhalten. Motor dabei drehen ohne Zündkerzen. Wenn vorhanden am schluss noch mit Druckluft bei drehenden Motor ueber die Zündkerzenlöcher durchpusten.
Wenn nicht vorhanden dann halt mit ein Papiertuch rein stopfen und so gut wie moeglich Wasser, wenn vorhanden damit aufsaugen.
Alles zusammenbauen Motor ueber Anlasser etwas durchdrehen lassen, dann Kerzen rein und gut ist.
Man kann auch mal mitHeissluft reinhalte.
Nach ein paar Tagen ist das Wasser eh weggetrocknet

_________________
Grüsse aus Hasselroth. Marsupulami

"denn es ist zuletzt doch nur der geist, der die technik lebendig macht"
johann wolfgang v. Goethe

Bild

Bild

Es ist höchste Zeit, in einer schnellen Welt zwischen Notebook, Ebook und Facebook rechtzeitig inne zu halten und sich dem offenen Buch der eigenen Seele zuzuwenden. Es ist höchste Zeit, das Leben endlich zu erleben.
Christoph Mittermair


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spritzwasser im Auslass
BeitragVerfasst: Mi 15. Okt 2014, 14:37 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Apr 2010, 16:39
Beiträge: 291
ansich richtig was masupulami da schreibt ,
aber anstatt bremsenreiniger würde ich WD40 nehmen.
WD40 unterkriecht wasser und hat noch einen gewissen schmierfilm, bremsenreiniger entfettet = nicht so gut bei kolben bewegungen [-X


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spritzwasser im Auslass
BeitragVerfasst: Mi 15. Okt 2014, 15:50 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:30
Beiträge: 703
Wohnort: Hasselroth wo auch immer das ist
Motorrad: RP02 blau
Geschlecht: Männlich
Stimmt schon Norman, deswegen dananch mehrmals Orgeln ohne Kerzen, dass es erst mal wieder Öl überall hinzieht.
WD 40 geht auch, wird eh dann alles verbrannt.
Die beste Erfahrung hatte ich mit einen Motorreiniger für meinen Mercury Big Block Innborder vom Boot.
Damit hat man den Motor für den Winter wärend des laufens über den Vergaser eingesprüht bis der Motor abstirbt.
Damit hat das Zeug alle Feuchtigkeiten über Winter gebunden und im Frühjahr hat man dann einfach nen viertel Liter Sprit im Vergaser reingekippt zwei dreimal georgelt ohne Kerzen . Dann Kerzen rein - dananch war alles gut, lief sofort an und hat erst mal den gesamten Bereich eingenebelt
Und da war die Feuchtigkeit über Winter schon heftig.
Nur ob es das Zeug noch gibt ist eine andere Frage. Kam von Quecksilver / Mercury. Speziell Außenboarder und Innenboarder Antrieb. Hat halt nicht jeder Autozubehörladen
Für mich hab ich noch ne halbe Flasche, wenn ich mal nen Winterschlaf machen sollte :mrgreen:

_________________
Grüsse aus Hasselroth. Marsupulami

"denn es ist zuletzt doch nur der geist, der die technik lebendig macht"
johann wolfgang v. Goethe

Bild

Bild

Es ist höchste Zeit, in einer schnellen Welt zwischen Notebook, Ebook und Facebook rechtzeitig inne zu halten und sich dem offenen Buch der eigenen Seele zuzuwenden. Es ist höchste Zeit, das Leben endlich zu erleben.
Christoph Mittermair


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spritzwasser im Auslass
BeitragVerfasst: Mi 15. Okt 2014, 16:09 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:30
Beiträge: 703
Wohnort: Hasselroth wo auch immer das ist
Motorrad: RP02 blau
Geschlecht: Männlich
Das hier ist das Zeugs

http://www.ebay.de/itm/73-38-kg-Winterl ... 257cfb768a

_________________
Grüsse aus Hasselroth. Marsupulami

"denn es ist zuletzt doch nur der geist, der die technik lebendig macht"
johann wolfgang v. Goethe

Bild

Bild

Es ist höchste Zeit, in einer schnellen Welt zwischen Notebook, Ebook und Facebook rechtzeitig inne zu halten und sich dem offenen Buch der eigenen Seele zuzuwenden. Es ist höchste Zeit, das Leben endlich zu erleben.
Christoph Mittermair


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Frage zu geändertem Auslass an 1200 4PU
Forum: Auspuff
Autor: Thomas
Antworten: 24
Dichtung im Auslass
Forum: Auspuff
Autor: Anonymous
Antworten: 2
4 PU Töpfe mit großem Auslaß
Forum: Auspuff
Autor: blue shark
Antworten: 4
40er Auslass RP02 bei Topham
Forum: Auspuff
Autor: PeterblackXJR
Antworten: 21
Ventilspiel Auslass viel zu klein
Forum: Motor/Getriebe
Autor: blackbeauty
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz