Aktuelle Zeit: So 5. Dez 2021, 20:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 8. Mär 2021, 21:47 
Offline

Registriert: Mo 8. Mär 2021, 08:44
Beiträge: 19
Motorrad: XJR 1300
Hi Leute,

und schon starte ich meine erste Frage als Neuer hier im Forum. Ich richte meine Frage an Jene, die schon ausgefeilte Schrauber an der XJR sind, und daher mit Erfahrungswerten glänzen können ;-)

Hier meine Aufgabenstellung:

die wunderschöne Lady (XJR 1300 RP02 BJ 02) hat gerade mal 22.000km drauf, steht aber seit etwa 10 Jahren zwar unter einer Plane aber im Freien. Ich habe noch keine einzige schraube an einer XJR verdreht, freue mich aber schon sehr drauf. (leidenschaftliche Schraubererfahrung an etlichen anderen Geräten vorhanden.)

Nun ist es endlich so weit, und ich hab meinem Freund (Eigentümer) endlich so weit, das wir sie wieder auf die Straße bringen. ERGO: TOTALÜBERHOLUNG!!!!(Motor greif ich nicht an, wenn nicht irgendjemand hier meint, das unbedingt machen zu müssen ;-)

Nun meine Frage: welche Bereiche sollten besonderes Augenmerk erhalten, nach der Standzeit, abgesehen von den üblichen Servicearbeiten.?

Ich denke da an:

    Bremszangen - Dichtungen
    Gabelsimmeringe
    Lager
    Elektrik
    oder was ist mit der Kupplung? Wird die zerbröseln, oder werd ich kein Problem damit haben
usw.

Bremsleitungen ist klar, die sehe ich ja, und kann den Zustand bewerten. Und natürlich brauchen wir nicht über den Wechsel von dot4 oder gar den Baken selbst reden.
Was meint ihr, worauf sollte ich in jedem Fall schauen, worauf man vielleicht nicht gleich denkt, bzw. kann ich beruhigt weglassen, weil das so gut wie nie defekt wird.....

Ich hoffe ich treffe hier die richtigen Worte.

Freu mich auf Eure Rückmeldungen

lg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 8. Mär 2021, 22:04 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 15:16
Beiträge: 863
Wohnort: Berlin
Motorrad: 4PU RP10 Diavel1260
Geschlecht: Männlich
Läuft sie denn?

_________________
Grüße Michimutz

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 8. Mär 2021, 22:49 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 09:39
Beiträge: 1341
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Erstes Augenmerk, dreht sich der Motor noch?
WIe sieht der Tank von innen aus?
Die Vergaser werden vermutlich raus und überholt werden müssen.
Benzinhahn gangbar und dicht?
Alle Öle wechseln, die Bremsanlage komplett zerlegen und überholen.
Eine gescheite Batterie einbauen.
Reifen erneuern.
Ketten Service (reinigen, schmieren usw. )
Es gibt viel zu tun.
Naja, und und und!
Fang an....
Gruß Ralf

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 9. Mär 2021, 05:24 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Fr 13. Apr 2018, 12:51
Beiträge: 200
Motorrad: XJR1300, ZX6R, Duc D
VOR dem ersten Startversuch bitte unbedingt prüfen, ob das Benzin über Benzinhahn/Vergaser in den Motor gelaufen ist.
Mit kamen nach der Standzeit 6L Öl-Benzin-Gemisch entgegen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 9. Mär 2021, 08:50 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Sa 3. Jan 2009, 13:33
Beiträge: 230
Wohnort: Lohheide
Motorrad: RP02 , R2S-Boxer
Geschlecht: Männlich
Und ganz wichtig, neues Benzin/Benzinhahn auf " Pri " und ein paar Sekunden warten, bevor gestartet wird ! \:D/

_________________
amicus certus in re incerta cernitur


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 9. Mär 2021, 12:09 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Fr 13. Apr 2018, 12:51
Beiträge: 200
Motorrad: XJR1300, ZX6R, Duc D
Wenn die Vergaser zu sind und du da Hilfe brauchst, sag Bescheid.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 9. Mär 2021, 12:15 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Fr 24. Apr 2020, 08:46
Beiträge: 202
Wohnort: 45279
Motorrad: XJR 1300 RP19
Geschlecht: Männlich
Hallo Moetzi,

wie ist denn der allgemeine optische Eindruck? Hoffentlich halbwegs rostfrei, und ohne (Nage-) Tierchen? Und berichte bitte, was und wie du das Ding wieder flott bekommst!

Gruß,
Christian.

_________________
Das meiste auf der Welt geht nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch Putzen.

Erich Kästner


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Mär 2021, 14:28 
Offline

Registriert: Mo 8. Mär 2021, 08:44
Beiträge: 19
Motorrad: XJR 1300
Hi Leute,

Also danke erstmal für eure konstruktiven Beiträge. Jeder einzelne hilft.

Interessant ist die offensichtlich erforderliche Vorsicht vor dem ersten Start, wenn alles mal soweit gemacht ist ;-)
Aber hier mal meine ersten Infos nach den ersten Zerlegearbeiten:
    Das, das aus dem Tank lief, hatte nix mehr mit Sprit zu tun. Das war eine mutierte Form hochgiftig ausgasender Substanzen LOL
    Der Vergaser ist komplett zu, und verklebt. Ich zerleg den jetzt, und schau mal nach einer Ultraschallreinigung. Bessere Ideen erbeten
    Die Bremserei kommt als nächstes dran. Da mach ich auch die Kolben raus, und mach da alles neu
    Ansaugstutzen defekt und rissig, werden getauscht
    Tank kommt zum Lackierer wegen dellen, danach wird der Tank innen neu versiegelt
    Benzinhahn wird serviciert
    Tja, verdammt viel Arbeit ;-)

Aber sagt mal, Warum sollte der Motor nicht drehen, und wenn dem so ist, was meint ihr sollte weiter passieren? ;-)
Ach und am Vergaser sind neben der Anschlüsse(ALU) zwei weiterer Kunststoffanschlüsse, die aber frei liegen. Fehlt da nicht ein Schlauch? Vorwärmung oder sowas?
Und am Motorgehäuse unter dem Vergaser ist ein kurzer Schlauch dran, mit einem Filter (sieht aus wie ein Luftfilter) Was ist denn das?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Mär 2021, 14:34 
Offline

Registriert: Mo 8. Mär 2021, 08:44
Beiträge: 19
Motorrad: XJR 1300
backsbunny hat geschrieben:
Hoffentlich halbwegs rostfrei, und ohne (Nage-) Tierchen?


Nö leider nicht. Der Tank ist komplett rostig. Er wird nach dem Lackierer zum versiegeler gebracht ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Mär 2021, 14:35 
Offline

Registriert: Mo 8. Mär 2021, 08:44
Beiträge: 19
Motorrad: XJR 1300
Thomas_W hat geschrieben:
Wenn die Vergaser zu sind und du da Hilfe brauchst, sag Bescheid.


BESCHEID ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Mär 2021, 14:38 
Offline

Registriert: Mo 8. Mär 2021, 08:44
Beiträge: 19
Motorrad: XJR 1300
Thomas_W hat geschrieben:
VOR dem ersten Startversuch bitte unbedingt prüfen, ob das Benzin über Benzinhahn/Vergaser in den Motor gelaufen ist.
Mit kamen nach der Standzeit 6L Öl-Benzin-Gemisch entgegen.


Wie uiui, das werd ich mir ansehen müssen. Aber Vergaser ist raus, und Öl wird abgelassen und mit einer Füllung gespült, wenn der Vergaser wieder rankommt.

die 6l ÖL Sprit Mischung kamen dir WO??? raus? aus dem Motor? wo ist denn da die Verbindung??????

Freu mich auf Eure Rückmeldungen ;-)

lg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Mär 2021, 14:41 
Offline

Registriert: Mo 8. Mär 2021, 08:44
Beiträge: 19
Motorrad: XJR 1300
Michimutz hat geschrieben:
Läuft sie denn?

Gar nicht erst versucht. Angesichts der Erkenntnisse nach den ersten Demontagen hätte das auch nie funktionieren können.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Mär 2021, 19:22 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Fr 13. Apr 2018, 12:51
Beiträge: 200
Motorrad: XJR1300, ZX6R, Duc D
Das läuft über den Benzinhahn durch den Vergaser runter und an den Kolben vorbei.
Kam dann beim Ölwechsel raus.
Wegen dem Vergasern schicke ich dir eine PN


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Mär 2021, 20:35 
Offline

Registriert: Mo 8. Mär 2021, 08:44
Beiträge: 19
Motorrad: XJR 1300
Alles klar Danke Thomas!

Tatsächlich hab ich etwa 4,5liter Öl abgelassen, das nach Benzin roch. Der Ölinhalt der 1300er sollte so bei 3L liegen, wenn ich richtig lesen kann,...Die Antwort entspricht also deinen Annahmen ;-).......und ich lasse sie über Nacht einfach mal austropfen ;-)

Hab heute mal die Bremsleitungen sicherheitshalber Durchgespült, und werde als nächsten Schritt die Bremszangen zerlegen und servicieren. Repsatz muss ich morgen bestellen. Aber ich hab da weitere Fragen die heute aufgetaucht sind und würde mich über euren weiteren Input freuen ;-)

.) hintere Bremspumpe ließ beim absaugen (Unterdruck) kaum was durch, und beim betätigen während des Absaugens kam mir vor lief sie nicht sauber, und war sogar "ruppig". Nicht ganz klar für mich...Könnte die defekt sein? Habt ihr das schon mal gehabt?

.) Kupplungsflüssigkeit ist auch Dot4?
Hab heute beim durchspülen der Bremsen auch gleich die Kupplung abgesaugt. DAS SAH SCHLIMM AUS! Da war nur grauer Schleim drinnen, der sogar mit Bremsenreiniger im Absaugschlauch nicht mehr wegging. Ist da nicht auch Dot4 drinnen?
Dachte ich hab nur bei der BMW eine andere Flüssigkeit für die Kupplung....
Hab da erstmal nix nachgeleert. Warte auf eure Rückmeldung.

Und ja, das REP Buch ist bestellt ;-) Ich möchte euch ja nicht wegen jeder Kleinigkeit quälen.

Fakt ist, egal was kommt, das Ding muss wieder auf die Strasse. Ich finde dieses Motorrad wunderschön!!!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Mär 2021, 23:17 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Fr 13. Apr 2018, 12:51
Beiträge: 200
Motorrad: XJR1300, ZX6R, Duc D
Kupplung ist auch DOT4.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Nach 10 Jahren wieder Mopped fahren: XJR1300 60th Anniversar
Forum: Technik allgemein
Autor: ratz
Antworten: 6
Gelbatterie streikt nach fast genau 2 Jahren
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: maulwurfn
Antworten: 11
Die Schrauben haben ihren Dienst nach 18 Jahren getan
Forum: Design/Lack
Autor: deskpro1903
Antworten: 5
Qualmt nach langer Standzeit
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: DZ 2000
Antworten: 21

Tags

Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz