Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 19:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: nie wieder oelwechsel?!?
BeitragVerfasst: Sa 2. Feb 2008, 15:00 
Hi Leuts,

wer hat eben noch frontal 21 aus zdf doku gesehen?

thema motorenoel/oelwechsel?

die behaupteten in der tat daß: man die vorgegebenen
oelwechselintervalle in der pfeiffe rauchen kann.
da war z.b.: ein motorradhändler mit nem sprinter o. transit o.ä.
der seit ZEHN jahren sein oel nicht mehr gewechselt hat.
oder ein schneeraupenfahre der seit 500.oookm zwar schön
regelmäßig den oelfilter wechselt, dann aber nur den 1/2 l
nachkippt der durch den oelfilterwechsel verlohren ging!!!!!!!!!!!!!!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 2. Feb 2008, 15:28 
hab grad nochmal angekuckt.

kuckst du selbst:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/ ... Popup=true

ein bild sagt mehr als tausend worte!!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 2. Feb 2008, 15:34 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Jul 2006, 17:52
Beiträge: 319
Wohnort: Lemgo
Motorrad: RP 10 von 2006
Leider kann ich den Link nicht öffnen, aber ich bezweifle zunächst einmal, dass es irgendwo auf der Welt eine Schneeraupe gibt, die 500000 km abgespult hat - egal ob mit oder ohne Ölwechsel :-)

Die schnellsten Schneereupen fahren maximal 25 km/h. Demnach müsste diese Schneekatze 20000 Stunden unter Vollast zurückgelegt haben. Da sie die Hälfte ihrer Einsatzzeit aber im Teillastbereich und deutlich langsamer fährt, kann man sicher von mindestens 35000 Arbeitsstunden ausgehen (eher deutlich mehr). In der Regel ist eine Stundenzahl von 10000 Stunden für Motoren von Arbeitsmaschinen wie z.B. Großschleppern in der Landwirtschaft schon eine Marke, wo eine Teil- oder Komplettrevision durchgeführt weren muss - Ölwechsel ca. alle 250 Stunden (je nach Hersteller unterschiedlich) vorausgesetzt.

Dass dieser Motor dann nach errechneten 35 Jahren im Einsatz und 140 eigentlich fälligen aber nicht durchgeführten Ölwechseln tatsächlich noch läuft, glaube ich erst, wenn man mir das mit einem versiegelten Motor unter notarieller Aufsicht vormachen würde.

Gruß
mabel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 2. Feb 2008, 15:39 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Sep 2007, 11:38
Beiträge: 567
Wohnort: Oberbecksen
Motorrad: XJ1251R
Geschlecht: Männlich
Kann hier ja mal einer probieren :lol: Ich hab eben mal meine PR2 gestartet, und die wird im Laufe des Winters schon unter Ölverdünnung leiden. Der Topham Kit wird da bestimmt auch noch etwas zu beisteuern, könnte ich mir denken. Auch wird das Getriebe und die Kupplung das Öl auch schneller altern lassen als bei einem modernen PKW Einspritzmotor.

Bei unseren Gas Pkw`s fahren wir doppelten Intervall, aber beim Motorrad wozu?? Materialaufand vom Ölechsel und auf der anderen Seite kostpielige Folgereparaturen stehen für mich in keinem Verhältnis.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 2. Feb 2008, 15:59 
hi mabel,

beiss dich nich an der schneerampe fest,
sie friert dafür jede nacht ein.
is ja nich der eizige fakt.
ich mein auch nich fürs moped, oelbadkupplung is scho klar.

wenn ich's auf den rtl's oder nem andern titten&arsch sensationssender
gesehen hätte hät ich umgeschalten.

auf zdf-mediathek-sendungen-frontal21-
sendung vom 08.01.08- thema: oelwechsel geschäft wie geschmiert.

danke lieber gott für das öffentlich rechtliche enthüllungsjornalismus

danke monitor & co


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2008, 12:59 
Moin Gemeinde
Bin auch der Meinung das der Wechsel nur ein mal im Jahr erforderlich ist.
Aber so ganz ohne :-? ............
Ich sach da lieber,wer gut schmiert ,der gut fährt.

MfG Socke


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2008, 13:11 
ich wechsel immer im Herbst wenn ich sie für den Winter einmotte..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2008, 19:17 
Hallo,
als ich meine YZF 750 R von meinem Nachbarn kaufte, erzählte er mir das er 2 Jahre keinen Ölwechsel gemacht hat. Der Bock hat sich total hakelig schalten lassen. Ich hab dann das Öl und den Filter gewechselt, 50km gefahren, mit deutlich beserem Kupplungsansprechen. Hab dann nach 50 km wieder das Öl und den Filter gewechselt. Das Öl war schwarz ohne Ende. Neues Öl rein und das Ding lief wie ne eins, um Längen besser als mit dem alten Öl.
Bei meiner Dicken mach ich jetzt mindestens einmal im Jahr Ölwechsel.

Ich hab auch mal bei einem Golf 4 einen Ölwechsel gemacht, bei 97000km!!!!!
Den ersten!!!!!!! War ein Firmenwagen, ein V5. Der Ölstand am Stab stimmte, die Fahrer haben ja immer etwas nachgekippt. Aber als die Ölablassschraube
raus war kam kein Öl raus! Als die Ölwanne ab war, war da so eine Art Teer drin, eine honigartige schwarze Pampe!!!
Nette Vertreter gibt es ja die einen andauernd so ein Zeug andrehen wollen das man ins Öl kippt und dann nie wieder wechseln muss.
Also wenn mir so einer auf den Hof kommt der kann gleich wieder umdrehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2008, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Jun 2005, 07:06
Beiträge: 8
Wohnort: Allna - MR
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Stöckel hat geschrieben:
Hallo,
als ich meine YZF 750 R von meinem Nachbarn kaufte, erzählte er mir das er 2 Jahre keinen Ölwechsel gemacht hat. Der Bock hat sich total hakelig schalten lassen. Ich hab dann das Öl und den Filter gewechselt, 50km gefahren, mit deutlich beserem Kupplungsansprechen. Hab dann nach 50 km wieder das Öl und den Filter gewechselt. Das Öl war schwarz ohne Ende. Neues Öl rein und das Ding lief wie ne eins, um Längen besser als mit dem alten Öl.
Bei meiner Dicken mach ich jetzt mindestens einmal im Jahr Ölwechsel.

Ich hab auch mal bei einem Golf 4 einen Ölwechsel gemacht, bei 97000km!!!!!
Den ersten!!!!!!! War ein Firmenwagen, ein V5. Der Ölstand am Stab stimmte, die Fahrer haben ja immer etwas nachgekippt. Aber als die Ölablassschraube
raus war kam kein Öl raus! Als die Ölwanne ab war, war da so eine Art Teer drin, eine honigartige schwarze Pampe!!!
Nette Vertreter gibt es ja die einen andauernd so ein Zeug andrehen wollen das man ins Öl kippt und dann nie wieder wechseln muss.
Also wenn mir so einer auf den Hof kommt der kann gleich wieder umdrehen.

Wer eine Lehre zum KFZ-Mechaniker oder Elektriker abschliessen durfte, kennt solche verkneisterten Ölwannen in Kundenfahrzeugen und weis was Öl im Motor leisten muss!
Somit wird der service Ölwechsel lieber einmal mehr durchgeführt wie nötig. ;-)

_________________
Bild ICH WERRN NOCH VERRICKT ! Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 3. Feb 2008, 22:01 
so sehe ich das auch lieber das günstige Öl für 17,95 von Tante Louis un einmal mehr rauswerfen.
Habe im Jahr so 5000 bis 7500km
Wenn es mehr wird werfe ich es früher raus. Aber über Winter immer mit frischem Öl in den Keller damit sich nichts absetzten kann


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 4. Feb 2008, 18:46 
Dirk B. hat geschrieben:
Das Problem. vor allem bei Moppeds mit Naßkupplung ist nicht die Nachlassende Schmierfähigkeit des Öls, sondern der Müll der mit gespült wird. Also ich fahre weiterhin mit dem Ziel alle 5000 zu wechseln, habe aber kein Problem das auch mal 1000 oder 2000 km zu überziehen. Wenn ich sehr viel längere Interwalle fahren wollte, würde ich zumindest den Filter einmal dazwischen wechseln.

Leider sieht mal bei einem herkömmlichen Ölfilter nicht was da alles drinn hängen bleibt. Mein Laster hat allerdings zusätzlich zum Filter eine Zentrifuge die die Schwebeteilechen aus dem Kreislauf nehmen soll. Wenn ich diese mal einen Ölwechsel nicht reinige, habe ich beim nächsten Ölwechsel eine ca. 1-3mm (!) Schicht aus Rückständen an der Zentriefugenwand kleben. Und dieser Dreck ist so massiv, das man ihn mit einen Schraubendreher aufbrechen muß.
Und seit dem ich das einmal gesehen habe, und mir vorstelle das ich diesen Dreck durch den Motorspüle sehe ih das Thema Ölwechsel etwas enger.


Laienhaft habe ich nun folgendes Bild vor Augen: Auch wenn das Öl weiter eine ausreichende bis gute Schmierfähigeit hat, werden an allen Kontaktflächen die durch einen Ölfilm am Berühren gehindert werden, nun kleinste Partikel mit durchgespült die mit hohen Druck und hoher Geschwindigkeit über diese Oberflächen bewegt werden. Und nach dem Motto "stehter Tropfen höhlt den Stein" werden die Oberflächen nach und nach abgetragen oder verletzt so das sich írgendwann kein geschlossener Ölfilm mehr bilden kann weil das Öl an den rauh gewordenen Oberflächen verwirbelt. Verschleiß und Lagerschäden werden dann unter Belastung die Folge sein. Dazu kommt das, wenn der Filter gesättigt ist, das öl nicht mehr, oder nur noch im geringen Maße, durch den Filter läuft, sondern über ein Überdruckventil am Filter vorbeigespült wird. Das ist ein Notsystem das vom Fahrer unbemerkt einsetzt und verhindern soll das bei einem verstopften Filter der Motor garnicht mehr geschmiert wird.


Aber das ist nur meine Laienhafte selbst ausgedachte Theorie die nicht unbedingt stimmen muß. Aber da ich sie mir selber ausgedacht habe, verstehe ich sie auch und handle danach. :D



. . . ja, das verstehe ich auch . .

:beifall: :beifall: :beifall:

Gruß
Robert


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Sie lebt wieder
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz