Aktuelle Zeit: Di 14. Aug 2018, 20:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine paranoide Tankanzeige
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 15:34 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Di 13. Sep 2016, 22:41
Beiträge: 27
Wohnort: Nordhessens Metropole
Motorrad: Yamaha XJR1300 2016
Geschlecht: Männlich
Guden!


Ich schildere euch mal mein Problem:

Die Tankanzeige an meiner 16er macht blöd, schlicht und ergreifend. Anfangs ging es noch, aber obwohl sich der Verbrauch so um die 6l/100km eingependelt hat, neigt seit letztem Jahr die Tankanzeige zur Paranoia. 100km gefahren, zack blinkt der letzte Reservebalken, obwohl irgendwo zwischen 80 und 90 erst auf Halb gesprungen. Tanke ich dann direkt, gehen meistens maximal um die 5,5-6l rein, manchmal habe ich das Spielchen auch schon bei 70km, von eben noch voll auf staubtrocken. Auch dann: Tanke ich, geht kaum was rein, jedenfalls ganz sicher keine 8-11l. Und ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass dieses Motorrad 8L Reserve einplant, bei nur 14,5 Tankinhalt.

Ich weiß, dass es da so Tricks gibt (wenn der Motor zwischendrin aus war) wie zB die Maschine erst komplett aufrichten und dann die Zündung einschalten et voila Tank voll. Aber bei mir tritt das Problem ja nun auch gern in voller Fahrt auf gerader Strecke ohne jede Schräglage auf. Man könnte jetzt sagen, Schwamm drüber, die Anzeige kann ihre Paranoia pflegen, so viel sie will. Aber mir geht das gewaltig auf die Nerven, irgendwann macht man sich ja doch Gedanken, ob man demnächst liegen bleibt oder noch 50km drin sind.

Laut meinem Yamaha-Händler (und Chef) könne man etwas am Schwimmer im Tank verstellen, dann ginge das wieder. Laut unseren Mechanikern kann man da gar nix machen und das sei normal. Ich bin zunehmend ratlos und jeden Tag etwas genervter.

Aktueller Stand: Gestern bei Km 100,8 heimgekommen, Tankanzeige eben noch auf halb, auf den letzten Metern wildes Geblinke.

Dass man bei Yamaha überhaupt auf die Idee gekommen ist, dem Ding einen so kleinen Tank als krönenden Abschluss zu verpassen, geschenkt. Muss man nicht weiter kommentieren, versteht wohl niemand.
Aber dass die Tankanzeige dann derart unzuverlässig ist und im Grunde einfach nur Mist anzeigt, ist schon arg ärgerlich. Da könnte man sie ja auch gleich vom Strom nehmen und das ganze ignorieren.

Weiß vielleicht jemand von euch Rat, ob und was dagegen machbar ist oder ob ich mich damit einfach abfinden muss?

Danke im Voraus!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine paranoide Tankanzeige
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 17:09 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Okt 2014, 11:55
Beiträge: 1068
Motorrad: 1JH / RP191 / RP194
Geschlecht: Männlich
Monstrumologe hat geschrieben:
Weiß vielleicht jemand von euch Rat, ob und was dagegen machbar ist oder ob ich mich damit einfach abfinden muss?


Das ist einfach: es gilt Letzteres.

Ich gebe zu, dass ich die Racer nur nach Tageskilometerzähler fahre...

_________________
Ciao - Peter

Verhalte Dich stets so, dass die anderen sich ständig fragen, warum sie Dir noch keine reingehauen haben...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine paranoide Tankanzeige
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 18:47 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Mai 2014, 06:47
Beiträge: 752
Wohnort: nähe Lübeck
Motorrad: RP02, FJ-1XJ
Eigentlich ist der Kapitän in den System der Tankgeber. Die Anzeige kann ja nur das anzeigen, was der Geber an Widerstandswert übermittelt.
Demnach wäre eine logische Denkfolge, dass der Geber ne Macke hat.

Da es ne 2016er ist, würde ich ganz lieb und nett mal mit nem Ing. von Yamaha telefonieren. Ich will keine Hoffung machen, aber wie man in den Wald hineinruft.....
So kann es möglich sein, dass auf dem kleinen Dienstweg (ohne das es an die große Glocke gehängt wird) ein neuer Geber zu Dir rüberwandert. Natürlich im Tausch zu dem Alten. Kulanz und Kundenzufriedenheit sei Dank. :-P

Habe über den kleinen "NETTEN" Dienstweg schon die tollsten Dinge erlebt. Hängt natürlich auch vom jeweiligen Gesprächspartner ab :knuddel:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine paranoide Tankanzeige
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 23:37 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 1. Apr 2016, 00:10
Beiträge: 52
Wohnort: Köln
Motorrad: RP19
Meine Erfahrung: Bei mir auch so :joker:
Vergiß die Tankanzeige, verwende einen deiner Tageskilometerzähler, 200 km sind immer drin.
Wenn der Reservezähler anfängt zu zählen sind maximal noch 50km drin.

_________________
Gruß
Andreas
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine paranoide Tankanzeige
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 05:46 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 00:10
Beiträge: 1664
Wohnort: Kiel
Motorrad: 2014èr RP19
Geschlecht: Männlich
Manchmal benötigt der Geber etwas Zeit um zu erkennen, dass doch mehr Sprit im Tank ist.

Bei meiner 14er ist es aber erst im unterem Drittel ab und zu so :whistle:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine paranoide Tankanzeige
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 11:03 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Sa 4. Feb 2017, 22:46
Beiträge: 39
Wohnort: Frankfurt a.M.
Motorrad: XJR 1300 RP19/2016
Geschlecht: Männlich
Ja, die Tankanzeige ist wirklich ein ganz schlechter Witz.
Deshalb einfach nur die folgende Regel beachten

xjrandi hat geschrieben:
.... Vergiß die Tankanzeige, verwende einen deiner Tageskilometerzähler, 200 km sind immer drin.
....


und alles ist gut.

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine paranoide Tankanzeige
BeitragVerfasst: Fr 1. Jun 2018, 12:09 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Sa 3. Jan 2009, 14:33
Beiträge: 348
Wohnort: Lohheide
Motorrad: RP02 , R2S-Boxer
Geschlecht: Männlich
Ich mach mir erst bei 300km auf dem Tageskilometerzähler Gedanken nach ner Tankstelle , hab jetzt im Urlaub (Pyrenäen) bei 327km auf Reserve geschaltet. Ist halt das Alter, als Rentner achtet man eben auf den Verbrauch . ](*,)

_________________
amicus certus in re incerta cernitur


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Tankanzeige xjr1200
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Tankanzeige
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Unforgiven
Antworten: 4
Tankanzeige
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: stübi
Antworten: 5
Tankanzeige spinnt
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: karlheinzsauer
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, Erde, USA

Impressum | Datenschutz