Aktuelle Zeit: Sa 31. Jul 2021, 19:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2012, 21:13 
...mittlerweile bin ich echt ratlos, hab es hier ja auch schon öfter mal angesprochen, der Bock laüft immer noch nicht richtig rund.
Ich glaub, ich hatte jetzt schon 10x die Vergaser raus.
Daten: 4PU, EZL: 96, 39tkm, Topham-Kit, Remus 4-1, offene Ansaugstutzen, kein Kabelknips

Fehlerbeschreibung:
Die Maschine stand beim Vorbesitzer länger, deshalb bin ich ursprünglich von Dreck in Tank und Vergaser ausgegangen.
Sie läuft holprig und springt im warmen Zustand auch nur mit bissl Gas geben an. Mit holbrig mein ich leichtes Konstantfahrruckeln, unsaubere Gasannahme, Gefühl der 3-Zylindrigkeit allgemein, Vibrationen, leichtes Patschen im Auspuff im Schiebebetrieb, hat auch schon durch die Überläufe gesabbert (das hab ich in den Griff gekriegt):
-Kerzen neu
-Luftfiltereinsatz neu
-Kerzenstecker neu
-Zündspulen und Gekabels ausgetauscht
-Ansaugstutzen offen neu
-Ventilspiel geprüft und eingestellt
-Vergaser ins Ultraschall (danach ist sie genau eine Tour sauber gelaufen...vielleicht nur Zufall?)
-Schwimmnadeln neu
-Vergaser O-Ringe neu
-Gemisch eingestellt, alle Kerzen rehbraun
-Vergasersynchro
-Schwimmer eingestellt laut Buch
-Schwimmerstand mit durchsichtigem Schlauch geprüft>passt
-Pick-Up neu eingestellt
-Tank gereinigt, entrostet und versiegelt mit Profimaterial von Kreem
-Zündspulen, Pick-Up und Drosselklappenpoti durchgemessen>alle Werte ok

Seit neuestem spinnt jetzt auch noch mein Drehzahlmesser, er läuft nicht mehr sauber mit, sondern schwankt wie besoffen, im Fahrbetrieb geht er nur noch bis 5000U/min und Schluss, zieh ich die Kupplung und dreh mal am Gas geht er einwandfrei.

Wer hat noch Ideen?


Zuletzt geändert von MaSc73 am Fr 16. Nov 2012, 00:15, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Aug 2012, 08:46 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 20. Apr 2012, 10:15
Beiträge: 75
Oh je,also das ist schwierig,es widerspricht sich teilweise.Wenn sie zeitweise gut läuft,wurde ich
auf Elektronik tippen.Wichtig wäre es herauszufinden,ob es nur 1-zylinder ist der nicht richtig
läuft und welcher es ist.Deshalb würde ich bei laufender Maschine einen nassen Lappen an die
Krümmer halten,ob sie alle heiß werden.Weitere Möglichkeit ist:Abwechselnd die Zündkerzen- stecker abziehen-wenn bei einem die Drehzahl nicht absinkt,hast Du den Patient.Desweiteren
Vorbesitzer anrufen und fragen: Ob sie vorher einwandfrei lief und etwas umgebaut wurde
(auch von dir) und dann probeweise zurückrüsten.mfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Aug 2012, 10:06 
pippi hat geschrieben:
Oh je,also das ist schwierig,es widerspricht sich teilweise.Wenn sie zeitweise gut läuft,wurde ich
auf Elektronik tippen.Wichtig wäre es herauszufinden,ob es nur 1-zylinder ist der nicht richtig
läuft und welcher es ist.Deshalb würde ich bei laufender Maschine einen nassen Lappen an die
Krümmer halten,ob sie alle heiß werden.Weitere Möglichkeit ist:Abwechselnd die Zündkerzen- stecker abziehen-wenn bei einem die Drehzahl nicht absinkt,hast Du den Patient.Desweiteren
Vorbesitzer anrufen und fragen: Ob sie vorher einwandfrei lief und etwas umgebaut wurde
(auch von dir) und dann probeweise zurückrüsten.mfG

-Krümmer werden alle gleichmäßig heiß
-reagiert auf jeden Kerzenstecker
-Vorbesitzer kannste vergessen, null Plan der Typ
Feldi hat geschrieben:
Hmm ich kann auch nur Vermutungen in den Raum stellen.

-Zündspulen? (könnten das gefühl der 3-Zylindrigkeit und den spinnenden Drehzahlmesser evtl. erklären.)
-Kriechstrom?

Wie geschrieben nur Mutmaßungen. Wenn du das was messen und ausschließen kannst, gut.

Weiterhin viel Erfolg bei der Fehlersuche!!!

-Zündspulen hab ich ja schon komplett getauscht>ohne Erfolg
-3-Zyl. schon seit dem ich sie hab (dafür war der Kaufpreis mehr als gut). Drehzahlmesser ist neu, könnte mit meinem Rückbau auf Originalscheinwerfer zusammenhängen...
-Kriechstrom>vielleicht, aber wo anfangen? Wie geschrieben, alle ohmischen Werte sind ok
tutnix hat geschrieben:
Hast du irgendwo ein Benzinfilter zwischen?

Nö. Ich hab ja in die Zukunft investiert und den Tank innen komplett versiegelt.


Also was noch bleibt, wäre z.B. nochmal genaustens zu prüfen, ob sie bei jedem Zylinder auf ein Drehen an der Gemischschraube reagiert. Zündbox ist vielleicht noch ein Thema, der PickUp natürlich auch. Den Kabelbaum hab ich auch so gut wie komplett ohmisch durchgemessen. Ich glaube, ich vergaß zu erwähnen, das es immer schlimmer wird, um so heißer der Motor wird. Sprich bei voller Betriebstemperatur ist es am schlimmsten.


Zuletzt geändert von MaSc73 am Fr 10. Aug 2012, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Aug 2012, 10:14 
tutnix hat geschrieben:
Benzinhahn ist wirklich i.o Nicht dass der zwischendurch gesperrt.

Tankentlüftung funzt und auf Pri wär es ja egal, aber der Hahn arbeitet tadellos.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 10. Aug 2012, 12:57 
Bei Problemen mit der Leistung (insbesondere über 5.000 U/min) und allgemein schlechtem Motorlauf würde ich bei der Gemischaufbereitung suchen. Ich würde erst mal prüfen, ob der Motor zu fett oder zu mager läuft.
Luftfiltereinlass teilweise abkleben:
wenn besser => Einstellung zu mager
wenn schlechter => Einstellung zu fett

Hatte bei mir ein ähnliches Problem, zumindest was Motorlauf und Leistung betrifft.
Ursache war ein " neue " Luftfilter, der nicht an den geänderten Luftfilterkasten (Krause Leistungskit) angepasst war.

Tut hier eigenlich nichts zur Sache :whistle: , aber das Gute an der ganzen Sache:
Ich habe in dem Zusammenhang eine, meiner Meinung nach, wirklich gute Werkstatt gefunden. Wenn ihr in der Eifel unterwegs seit, schaut euch den Laden einfach mal an. Ich kann Ihn bedenkenlos empfehlen:
Gottfried Gölden Motorradtechnik
Im Auel 11
53947 Nettersheim
Telefon: (02486) 7761


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 11. Aug 2012, 10:42 
Moin!

Wie gesagt die Kerzen sind alle rehbraun, damit scheidet zu fett oder zu mager schon mal aus.
In höheren Drehzahlen wird der Motorlauf besser, am schlimmsten ist es wenn man es locker rollen läßt, so bei 3000-4000 U/min.
Und eben im Leerlauf hört und spürt man das da nicht alles richtig mitläuft.
Nein, natürlich fahre ich nicht auf PRI, nur eben zu Testzwecken.
Das Tophamkit ist ziemlich neu, der Vorbesitzer hat es eingebaut (einbauen lassen), ist mit der Dicken aber nicht wirklich gefahren, von daher fällt ausgeschlagenes Material meiner Meinung nach aus. Das Ganze läuft auch sehr sauber ineinander.
Ne Werkstatt hab ich auch an der Hand, aber eigentlich wollt ich das selbst auf die Reihe kriegen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Aug 2012, 09:35 
Zu den Vibrationen fällt mir noch ein:

Steuerkettenspanner.
Als ich meine 4PU gekauft hatte (Laufleistung 42tkm), waren, besonders im Schiebebetrieb,
sehr starke Vibrationen spürbar.
Ursache war der Steuerkettenspanner.
Dessen Feder hatte sich über die Jahre 'gesetzt' und brachte nicht mehr genügend Kraft auf,
den Spanner eine Raste weiter zu drücken. Dadurch schlug die Steuerkette.
Hab am Spanner die Schraube raus gedreht und ihn mittels 3 o. 4mm Inbus eine Raste weiter gedrückt.
Danach war Ruhe. :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Aug 2012, 10:34 
Steuerkettenspanner hatte ich schon komplett raus, alles i.O. Macht auch keine Geräusche.
Kompressionstest ist mir auch schon durch den Kopf gegangen.
Werde die Tage nochmal die Gaser zerlegen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 12. Aug 2012, 13:32 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Mär 2007, 13:52
Beiträge: 318
Wohnort: Rodgau
Motorrad: XJR RP02
Lasse mal Co einstellen (3,6)


Und zwar jeden einzeln am Krümmer
Wenn die Kerzen rehbraun sind heist es noch lange nicht das es stimmt
Die Co Schrauben reagieren sehr feinfühlig

_________________
Viele Grüsse Paule 36
Der Starke zweifelt nach der Entscheidung, der Schwache davor!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2012, 17:51 
Sodele, bin der Sache bissl näher gekommen.
Hab sie heut mal richtig heiss gefahren, sprich 90 Grad. Dann gleich heim und Tank runter. Und mal an den Gemischschrauben gedreht. Am 1. Zylinder reagiert sie überhaupt nicht. Dreh ich am 4. zu, wird sie zum 2-Zylinder. Ich kann das echt nicht verstehen, ich hab schon zigmal die Gaser zerlegt und kein einziges mal war Schmutz drin wo ich sagen könnte "Ah ja, deshalb läuft´s net".
Vielleicht doch nochmal ins Bad...?!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2012, 17:59 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Mär 2010, 19:33
Beiträge: 108
Motorrad: RP10
Geschlecht: Männlich
MaSc73 hat geschrieben:
Sodele, bin der Sache bissl näher gekommen.
Hab sie heut mal richtig heiss gefahren, sprich 90 Grad. Dann gleich heim und Tank runter. Und mal an den Gemischschrauben gedreht. Am 1. Zylinder reagiert sie überhaupt nicht. Dreh ich am 4. zu, wird sie zum 2-Zylinder. Ich kann das echt nicht verstehen, ich hab schon zigmal die Gaser zerlegt und kein einziges mal war Schmutz drin wo ich sagen könnte "Ah ja, deshalb läuft´s net".
Vielleicht doch nochmal ins Bad...?!



Versuch's mal hiermit.

http://www.motorradbay.de/ultraschallbr ... 567-3.html

Die Anleitung befolgen, VERGASERBATTERIE VOLLSTÄNDIG ZERLEGEN!!! , dann sollte ER wieder funzen!!!

Ich drück' Dir die Daumen!! :thumbright: :thumbright: :thumbright: :thumbright:

_________________
Gruß Brösel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2012, 18:03 
Brösel hat geschrieben:
MaSc73 hat geschrieben:
Sodele, bin der Sache bissl näher gekommen.
Hab sie heut mal richtig heiss gefahren, sprich 90 Grad. Dann gleich heim und Tank runter. Und mal an den Gemischschrauben gedreht. Am 1. Zylinder reagiert sie überhaupt nicht. Dreh ich am 4. zu, wird sie zum 2-Zylinder. Ich kann das echt nicht verstehen, ich hab schon zigmal die Gaser zerlegt und kein einziges mal war Schmutz drin wo ich sagen könnte "Ah ja, deshalb läuft´s net".
Vielleicht doch nochmal ins Bad...?!



Versuch's mal hiermit.

http://www.motorradbay.de/ultraschallbr ... 567-3.html

Die Anleitung befolgen, VERGASERBATTERIE VOLLSTÄNDIG ZERLEGEN!!! , dann sollte ER wieder funzen!!!

Ich drück' Dir die Daumen!! :thumbright: :thumbright: :thumbright: :thumbright:


Danke, aber soll ich mir jetzt ein Ultraschall kaufen oder watt?
Dann schmeiß ich das Ganze lieber nochmal ins Bad meiner befreundeten Werkstatt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 14. Aug 2012, 18:09 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Mär 2010, 19:33
Beiträge: 108
Motorrad: RP10
Geschlecht: Männlich
MaSc73 hat geschrieben:
Brösel hat geschrieben:
MaSc73 hat geschrieben:
Sodele, bin der Sache bissl näher gekommen.
Hab sie heut mal richtig heiss gefahren, sprich 90 Grad. Dann gleich heim und Tank runter. Und mal an den Gemischschrauben gedreht. Am 1. Zylinder reagiert sie überhaupt nicht. Dreh ich am 4. zu, wird sie zum 2-Zylinder. Ich kann das echt nicht verstehen, ich hab schon zigmal die Gaser zerlegt und kein einziges mal war Schmutz drin wo ich sagen könnte "Ah ja, deshalb läuft´s net".
Vielleicht doch nochmal ins Bad...?!



Versuch's mal hiermit.

http://www.motorradbay.de/ultraschallbr ... 567-3.html

Die Anleitung befolgen, VERGASERBATTERIE VOLLSTÄNDIG ZERLEGEN!!! , dann sollte ER wieder funzen!!!

Ich drück' Dir die Daumen!! :thumbright: :thumbright: :thumbright: :thumbright:


Danke, aber soll ich mir jetzt ein Ultraschall kaufen oder watt?
Dann schmeiß ich das Ganze lieber nochmal ins Bad meiner befreundeten Werkstatt.


He Man, cool down. War NUR ein Versuch Dir zu helfen............... 8-[

_________________
Gruß Brösel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2012, 15:21 
Brösel hat geschrieben:

He Man, cool down. War NUR ein Versuch Dir zu helfen............... 8-[


Anders hab ich es auch nicht verstanden, wollte dir bestimmt nicht ans Bein pinkeln!
Sorry, wenn das falsch rübergekommen ist.
Der Reiniger funktioniert nur in einem Ultraschallbad, von daher bringt er nicht viel, zumindest nicht für den Hausgebrauch ohne das nötige Equipment. Bin aber trotzdem für jeden Tip dankbar.

unterdertreppe hat geschrieben:
----gleiches Symptom hatte ich zu Beginn an meiner 4PU auch, keine Reaktion auf Gemischeinstellung, ausgeprägtes KFR und humpelnder Leerlauf!
----bei mir klare Sache, Leerlaufdüsen zugewachsen, nicht zu!!!!
----Kontrolliere die Leerlaufdüse des 1.Zylinders im Vergleich zu einem Zylinder der korrekt auf Gemischeinstellung reagiert!
----Düsen ausbauen, gegen das Licht halten, Durchmesser gleich?
----Düse entweder ins U-Bad oder in Vergaserreiniger, dann ist bald alles wieder schick 8-)

gruß
rob


Der Durchmesser der Düsen ist bei meiner überall gleich. Ich hab eher die Befürchtung, das da in den Gasern drin die Bohrungen dicht sind... :angryfire:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2012, 15:57 
Hi soll kein Klugscheissen sein, nem Kumpel ist mal folgendes passier, ist Z Fahrer und hatte ne alte Vergaserbank rumliegen gibt die zu einem "guten Bekannten" um die im Bad mal richtig zu reinigen.
Bekommt das Teil zurück von ausen wie neu.
Wir bauen das Teil ein und die Z läuft wie nen Sack Nüsse.
Nach langem Rätsel doch mal die Vergaser aufgemacht, wirklich kein Scheiss, Spinnweben in 3 Schwimmerkammern.
Denn Rest kannst du dir denken nur soviel wir sassen in 5 min mit 3 Leuten im Auto auf dem Weg zum "guten Bekannten"

Seitdem glaube ich bei Reinigungs und Reparaturarbeiten immer nur das was ich mit eigenen Augen gesehen habe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ölablassschraube Gewinde Ölwanne ausgerissen - wer noch?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: MichaelB
Antworten: 90
M-Lenker für die Dicke - legale Ideen ohne viel Action?
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Tombstone
Antworten: 3
Hauptständer noch dran?
Forum: Technik allgemein
Autor: alexjr
Antworten: 30
LENKKOPF LAGER RICHTIG EINSTELLEN (DAS VOM EMIL )
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz