Aktuelle Zeit: Do 21. Jan 2021, 11:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: mal wieder Anlasserfreilauf
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2021, 18:35 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 16:26
Beiträge: 1307
Wohnort: Blaubeuren
Motorrad: RP02 + 4PU
Geschlecht: Männlich
Die Freilaufprobleme wirst Du auch im Sommer haben. Entscheidend ist das Öl, selber jahrelang Probleme damit gehabt. Wichtig: kein Castrolöl nehmen, wenn man damit Probleme hat. Bei mir hat das billige mineralische von Polo (Name? 4l für 15€) immer für eine Weile Ruhe gebracht, aber irgendwann brauchst Du dann doch anderen Motor.
Eine gute Aliant YLP14 LiFePo4- Batterie könnte durch ihr wesentlich stärkeres Startverhalten evtl. auch Besserung bringen

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: mal wieder Anlasserfreilauf
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2021, 22:14 
Offline

Registriert: Di 2. Apr 2019, 19:52
Beiträge: 14
Motorrad: XJR 1300
Hallo zusammen,

das mit dem Anschieben klappt eigentlich ganz gut. Aber es ist schon etwas nervig, immer jemand anquatschen zu müssen.

Die Hinweise mit dem Öl verstehe ich nicht ganz. Wenn's Öl im Moped ist, dann ist dies ja gerade die Ursache, dass der Anlasser nicht greift. Theorethisch wäre es ja so, wenn gar kein Öl im Moped wäre, würde sie so trotz defekten Anlasserfreilauf besser anspringen, da der Widerstand am geringsten wäre. Der Widerstand kommt ja vom Öl. Durch die Kälte wird dieser Effekt ja verstärkt! Das Öl wird zähflüssiger, das ganze Material zieht sich ja bei kälte zusammen, bei Wärme dehnt es sich aus. Daher springt sie ja in warmen Zustand sofort an, da dann die Widerstandskräfte geringer sind.

Den Ölwechsel habe ich vorgenommen, da viele Ratschläge im Forum dahingehen, weg vom dickflüssigen CAstrol (oder Mobil Oil, wie bei mir) und auf ein anderes Öl umsteigen. Viele im Forum empfehlen ja ein voll mineralisches Öl wie das Polo von Louis oder das hier empfohlene mannol. Wenns jetzt so kalt ist, dann ist eben jedes Öl dickflüssig und der Freilauf macht schlapp. Wenn's um die 8 °C hat, sieht's vielleicht wieder anders aus, hoffe ich zumindest. Ansonsten bleibt mir wirklich nur noch das Anschieben und das wäre ziemliche Scheisse!

Grüße
Johannes


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: mal wieder Anlasserfreilauf
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 07:21 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 09:32
Beiträge: 605
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
Aber das geänderte Öl hast Du im Motor bereits zum Laufen gebracht? Es nütz ja nix, wenn es in der Ölwanne lagert.Der Motor muss schon damit richtig durchölt sein. Sonst ändert sich nichts.

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >123.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: mal wieder Anlasserfreilauf
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 10:01 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jun 2016, 10:09
Beiträge: 916
Motorrad: XJR12004PU
Geschlecht: Männlich
Ich habe hier aus einem anderen Thread eine schöne Erklärung des Problemes gefunden:

XJR1200Viper hat geschrieben:
Kleine laienhafte Funktionserklärung: der Anlassermotor dreht über kleines Zahnrad die Schwungscheibe an, die wiederum geht mit dem Zahnkranz auf die Innereien einer Freilaufdose und dreht diese mit, in dieser sitzen drei Haken bzw. Rollen, die durch Fliehkraft ausfahren und eine weitere Dose, die außen um die Freilaufdose sitzt, dreht sich dann mit. An dieser hängt eine kleine Steuerkette, die mit Kurbelwelle verbunden ist und dreht somit diese, was die Kolben bewegt. Kommt es zur Zündung, dreht sich die Kurbelwelle viel schneller als vorher über Anlasser, die äußere Dose wird überdreht und somit können die drei Rollen zurückfallen und man läßt dann normal auch den Anlasserknopf los :-)
Wenn die drei Haken abgenutzt sind oder durch unpassendes Öl verkleben, dreht sich eben die Kurbelwelle nicht mit und der Motor geht nicht an. Ist wohl schon eine FJ-Krankheit und wurde bis ca. 1997 auch so an den 4PUs verbaut. Angeblich gab es irgendwann im letzten Baujahr ein Wechsel des Systems, was dann auch bei den 1300ern so verbaut wurde..


Hier im XJ-Forum auch noch folgende Angabe gefunden
Zitat:
Bei der XJR 1300 wurde der Freilauf von der Diversion verwendet.
Die XJR 1200 hatte noch den mit den 3 Rollen

und ein Bild des offen XJ-Motors. Sollte bei der XJR ähnlich aussehen. Der Pfeil weist auf die Krux.

_________________
Es gibt immer einen Weg.
Wer niemals vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke.
Bild
KS125, CB400, GS-X550E, GS550, GS750, FZS600, XJR4PU


Zuletzt geändert von Alexius am Di 12. Jan 2021, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: mal wieder Anlasserfreilauf
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 12:08 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 09:32
Beiträge: 605
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
Danke, aber zu viel der Ehre. Ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken. Die in der Tat intessanten Erläuterungen müssen von einem anderen Forumskollegen stammen. Aber sehr gut.

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >123.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: mal wieder Anlasserfreilauf
BeitragVerfasst: Di 12. Jan 2021, 15:18 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jun 2016, 10:09
Beiträge: 916
Motorrad: XJR12004PU
Geschlecht: Männlich
Stimmt! Es war XJR1200Viper :roll:
Es ist aber auch ein Durcheinander hier mit den ganzen 1200er Namen O:)
Ich hab den Urheber richtiggestellt.

_________________
Es gibt immer einen Weg.
Wer niemals vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke.
Bild
KS125, CB400, GS-X550E, GS550, GS750, FZS600, XJR4PU


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Reperaturtips zum Anlasserfreilauf bei einer XJR1200
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Anlasserfreilauf
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 4

Tags

Forum, Laufen, Liebe, NES

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz