Aktuelle Zeit: Mi 21. Aug 2019, 07:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Mi 22. Dez 2010, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Feb 2009, 08:20
Beiträge: 2
Wohnort: Herten
Motorrad: xjr 1300
Geschlecht: Männlich
Hallo!

Die Einstellschraube für den Kettenspanner ist bei mir auf einer Seite nicht zu lösen. Ich habe mir die XJR (RP 02) gebraucht gegönnt und nun festgestellt, dass auf der einen Seite die Kettenspannschraube abgerissen ist (schöne Sch….). Der Sechskantkopf fehlt und der Rest der Schraube sitzt leider richtig fest. Mit Rostlöser und Gripzange habe ich schon eine Menge, leider erfolglos, versucht. Nun kommt mir der Gedanke, dass ich auf den Rest wieder einen Sechskantkopf oder eine Mutter aufschweiße, um mehr Hebelkraft zu erhalten. Meine Frage, besteht bez. der Elektronik ein Problem, wenn ich das Schweißgerät (Schutzgas) ansetze oder muss ich damit rechnen, dass ein Schaden, z. B. in der Zündbox auftritt. Dass die Batterie abgeklemmt ist versteht sich von selbst.

Vielleicht kann mir einer mit einem guten Tip weiterhelfen.

Vielen Dank für die Mühen, ein frohes Fest, einen guten Rutsch und bald schneefreie Straßen.

Bild

Bild

Viele Grüße
Olinger123


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Mi 22. Dez 2010, 18:55 
ich würde das Teil eher vorsichtig ausbohren und notfalls das Gewinde nachschneiden :-k


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Mi 22. Dez 2010, 19:38 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 09:40
Beiträge: 508
Wohnort: Starnberg
Motorrad: 4PU deep red coktail
Geschlecht: Männlich
Herzlichen Glückwunsch. :kotzen:
Hatte genau das gleiche Problem vor ein paar Jahren, da ist aber die Schraube bündig abgerissen. ](*,)
Mach bloß nicht den Fehler mit 'nem Linksauasdreher. Meiner war vom Baumarkt und da er ja Situationsbedingt rech dünn war hat' ich den dann auch noch in der Schraube. Als dann gar nichts mehr ging habe ich mich damals für eine "neue gebrauchte" Schwinge entschieden.
Ausbohren wäre vllt. eine Alternative - wenn Du einen so langen Bohrer hast.
Also lieber ein paar Minuten länger Tipps sammeln, das schont den Geldbeutel.
Viel Glück

_________________
Gruß woody
--------------
Der Pfad zum inneren Frieden beginnt mit 3 Worten:
Nicht mein Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Mi 22. Dez 2010, 21:39 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 20:52
Beiträge: 728
Wohnort: Iserlohn
Motorrad: RP06
Geschlecht: Männlich
Erstmal Rostlöser, unten in der Schwinge ist ein kleines Loch von da aus auch in Richtung Schraube sprühen.
Wirken lassen und dann erwärmen.... Heißluftfön oder Minibrenner.
Angefeilt hast du die Schraube ja schon, das du mit nem 8er Schlüssel drauf kommst, dann vorsichtig vor und zurück, bis sie sich lockert.

_________________
Ich repariere dir das....ne, ich kann das....ooooh,war das teuer?

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Mi 22. Dez 2010, 21:41 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jun 2004, 15:25
Beiträge: 131
Wohnort: Odenthal (Exilkölner)
Motorrad: ne grüne Erpel 06
Geschlecht: Männlich
Jepp, ich würde es auch mit aufschweissen versuchen. Wenn das nicht klappt, kannst Du sie immernoch versuchen auszubohren.
Wenn die Batterie abgeklemmt ist, sollte eigentlich nichts passieren. Mach ich bei Pkw und Lkw´s auch nur so, bzw. bei Lkw´s nur den Trennschalter raus. Da ist noch nie was abgeraucht! Wenn Du aber auf Nummer sicher gehen willst, dann zieh den Stecker der CDI ab.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Mi 22. Dez 2010, 22:15 
Ich würde es auch eher rausbohren, erst nen gescheiten Körner setzen, mit ca 3mm anfangen und dann größer werden, ist ne M8er Schraube also möglichst mittig bis 6,5mm bohren, den Rest dann mit nem Gewindebohrer rausschneiden - mit reichlich Scheidöl!

@Höxter
Beim Mutter aufschweissen wird ja hauptsächlich die Schraube heiss, d.h. sie wird sich etwas dehnen und geht deswegen erstrecht nicht raus, oder liege ich da falsch? :-k - wenn Erwärmen dann das Alu, wobei ich allerdings vorsichtig wäre. [-X [-(

Naja und wenn beim Nachschneiden das -Gewinde bischen verkniesknaddelt - ist doch nur zum Kettenspannen, wobei die Achse ja eh gelöst sein muss!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Mi 22. Dez 2010, 22:44 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jun 2004, 15:25
Beiträge: 131
Wohnort: Odenthal (Exilkölner)
Motorrad: ne grüne Erpel 06
Geschlecht: Männlich
Jepp, genauso seh ich das auch. Ich hab auch schon so oft abgerissene Schrauben auf diese Art rausbekommen. Auch ne Möglichkeit wäre es noch dem Aufschweissen die Schwinge mit nem Fön (Heißluft aber nich volle Pulle) erwärmen und die Schraube mit Eisspray bearbeiten. Kann funktionieren, muss es aber nich ;-) .
Beim Aufschweissen einer Schraube wird ja nicht so extrem lange geschweisst, dass die Schwinge da nen Schaden nehmen wird. Ich würd es definitiv so versuchen.
Um aber mal das Thema Linksdrall wieder ins Gespräch zu bringen, das wäre mit nem "guten" auch ne Option.
Hab jetzt welche von Stahlwille und damit diesen Herbst auch ne M10er aus nem Motorblock (Motorhalterung) bei ner FZ6 rausbekommen. Dass die was abkönnen hab ich dadurch gemerkt, dass ich dabei zwei Wendeisen und ne Ratsche gekillt hab :whistle: :mrgreen: . Aber das Gewinde hatte ich dann ohne Beschädigung draussen!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Mi 22. Dez 2010, 22:51 
Höxter hat geschrieben:
Ich hab mit Muttern aufschweißen schon diverse Stehbolzen von Auspuffkrümmern
rausbekommen.
Würde ich auf jeden Fall erst mal probieren bevor da wild gebohrt wird.


Tja DU bist ja der KFZler! Ich würde bohren, aber nicht wild! ;-)

Ich habe mal bei meinem recht alten Audi A6 (2,6 V6) rechts schräg von unten den mittleren Krümmerstehbolzen abgerissen und dann auch noch mit ner Winkelbohrmaschine nen 3er Bohrer abgerissen und dann mitm Dremel den Bruch rausgeschliffen und dann nachgeschnitten alles ohne hin sehen zu können - Fuck - das war die größte Scheisse of the worlds I've ever made!!! :kotzen: ](*,) ](*,) Der freundliche Audi-Partner hätte den Kopf demontiert und dann rausgebohrt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 00:23 
WD40 drauf, über Nacht wirken lassen, dann Mutter aufschweißen und dann müsste se rausgehen. Falls nicht, dann ausbohren, aber nicht bis auf Größe des Kerndurchmessers (6,8 mm) so genau bohrste per Hand nicht in die Mitte. Bis 6 mm Durchmesser bohren, den Rest bekommste so raus. Dann Gewindebohrer reinjagen und der Drops ist gelutscht.

Tante Edit sagt: Falls Du kein Schneidöl hast, dann nimm normales Maschinenfett oder Motoröl (aber kein altes :mrgreen: ) das reicht für den Einzelfall auch.

Gruß

Olli


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 12:34 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Sa 10. Feb 2007, 07:04
Beiträge: 102
Wohnort: Darmstadt
Motorrad: 4PU
Bei mir hat gar nichts von den Vorschlägen geholfen.
Ich hab ein 8er Gewinde in den Schlitten gebohrt, die alte Schraube mit dem Dremel schön glatt geschliffen und
nun spann ich die Kette halt anders rum. Funktioniert prima und fällt auch nicht auf.

_________________
Gruß aus Südhessen
No risk, no fun


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Do 23. Dez 2010, 12:40 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mai 2009, 12:19
Beiträge: 97
Wohnort: Salzburg
Motorrad: RP10
Geschlecht: Männlich
Kauf dir eine neue Schwinge! Gibts ja eh so billig gebraucht :whistle:
Aber deine neue Lösung hört sich auch nicht schlecht an ;-)

_________________
XJR Teileverwendungsliste
http://www.xjrdb.info


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Feb 2009, 08:20
Beiträge: 2
Wohnort: Herten
Motorrad: xjr 1300
Geschlecht: Männlich
Hallo!

Vielen Dank für die vielen Hinweise. Sobald die Temperaturen den Gefrierpunkt um einiges überschritten haben werde ich es zuerst mit der Heißluftpitole und WD40 testen. Sollte es nicht klappen kommt das Schweißgerät zum Einsatz. Den Stecker der CDI werde ich sicherheitshalber dann mal abziehen. Zu guter Letzt würde ich versuchen die Schraube mit einem 200 mm langen Bohrer (durchmesser 5mm) möglichst mittig auszubohren. Dass die neue Schrauben, wie alle anderen auch, mit Kupfepaste behandelt wird versteht sich von selbst. Über das erfolgreiche Mittel werde ich dann berichten.

Nochmals vielen Dank.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 17:05 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1204
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
die idee mit dem abflexen und die schraube im schlitten find ich schick :thumbright:

_________________
Grüßle vom Richy,

http://www.NeckarBuba.de 142


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 20:12 
Tja Herr Richter, den Schraubenstumpf abflexen sollte sich etwas schwierig gestalten, siehe Bild, ist da nicht dran zu kommen - eher "abdremeln".

Fachleute reißen diese Schraube gleich bündig ab! :mrgreen: :wech:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kettenspanner abgerissen
BeitragVerfasst: Di 28. Dez 2010, 23:14 
Ich würd erstens auf der abgerissenen Schraube einen Körner ansetzen, nachdem ich vorher einige Tage alles in WD 40 eingeweicht hätte, dann siedendes Wasser drauf und wieder klopfen.
Dann müsste er mit einer ordentlichen Zange auszudrehen sein.

Notfalls eine aufgebohrte Mutter anschweissen. Dann noch kurz [-o<

So hoffnungslos schaut die Situation ja gar nicht aus !


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Anbaubeschreibung von Gilles Kettenspanner
Forum: Kette/Ritzel
Autor: marsupulami
Antworten: 14
Kettenspanner "sifft"
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Richy
Antworten: 5
BESTELLLISTE !!!! Kettenspanner Alternative
Forum: Tuning/Umbau
Autor: stübi
Antworten: 100
Kettenspanner
Forum: Fahrwerk
Autor: Regulator
Antworten: 24
Stehbolzen vom Krümmer 2 am/im Zylinderblock abgerissen
Forum: Auspuff
Autor: ollishow
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz