Aktuelle Zeit: Mi 22. Sep 2021, 16:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 20:00 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Jul 2006, 17:52
Beiträge: 234
Wohnort: Lemgo
Motorrad: RP 10 von 2006
Hallo zusammen,

auf der Suche nach einem brauchbaren Front-Motorradheber bin ich über den hier gestolpert:
http://shop.kern-stabi.de/Produktkatego ... -2039.html

Hat den jemand in Gebrauch und kann etwas zur Tauglichkeit und Qualität sagen?

Hintergrund meiner Frage:
Das Ding ist ziemlich teuer und es gibt ja diverse verschiedene Modelle von anderen Herstellern/Händlern, die nur ein Bruchteil davon kosten und trotzdem teilweise als besonders robust und hochwertig beworben werden.
Leider ist mein Eindruck von ALLEN diesen Hebern aber, dass sie von minderwertiger Qualität und mit abenteuerlichen Fertigungstoleranzen lieblos zusammengebrutzelt sind.
Grade heute habe ich wieder ein Exemplar zurück geschickt, das schon im Neuzustand so krumm und schief war, dass man es gar nicht sauber unter der Gabel ansetzen konnte.

Gruß
mabel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 20:18 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Aug 2010, 10:04
Beiträge: 236
Wohnort: Duisburg
Motorrad: RP 10 BJ. 2006
Geschlecht: Männlich
Kern Stabi ist schon was genaues. Hab bisher nur positives gehört.

Dann lieber einmal etwas mehr bezahlen und Ruhe haben....

_________________
Lieber der König unter den Ärschen als der Arsch unter den Königen [-X


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 20:25 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 00:10
Beiträge: 963
Wohnort: Kiel
Motorrad: 2014èr RP19
Geschlecht: Männlich
Bild

Zu dem den du hier vorstellst kann ich nichts sagen aber der unter die Brücke kommt war mir zum Reifenwechsel sicherer.
Meine Ständer/Heber sind von der Firma Rothewald und absolut empfehlenswert. Da wackelt nichts und ist Standfest!

Wenn aber Geld keine "Rolex" spielt kann ich dir diesen hier ans Herz legen: https://www.louis.de/artikel/kern-stabi ... r=10002685

Den hatte ich schon unter meinem Bike und mehr geht nicht. Gefühlt kann man damit ein PKW aufbocken.

Gruß

_________________
Bild
DLzG Andreas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 20:57 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2012, 10:04
Beiträge: 188
Wohnort: Ottmarsbocholt (Münsterland)
Motorrad: RP06/2003
Geschlecht: Männlich
Vielleicht hilft dieser Beitrag hier auch bei der Entscheidungsfindung: Frontheber/Lenkkopfständer X4 von Kern-Stabi

_________________
Gruß
Guido

Bild
..andere werden mit 'nem goldenen Löffel geboren, bei mir war's 'ne Gabel..


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 21:56 
Hab meine Kern Stabi jetzt seid 1997 . Sind immer noch Top . Qualität die sich bezahlt macht .


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 22:26 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Feb 2014, 21:54
Beiträge: 243
Motorrad: Kenny, Sarron, AMA
Geschlecht: Männlich
Kann ich nur empfehlen habe seit Ewigkeiten einen Frontheber noch die alte Ausführung mit den Rundrohren. Habe ich meinem Sohn geliehen und er ist nach dem Abbocken mit der Hülse in der unteren Gabelbrücke losgefahren und hat die Adapterhülse verloren. Ein Anruf bei Kern mit dem Junior persönlich gesprochen wo gibt es das noch...er sagte puuuh der Ständer wäre mindestens 20 Jahre alt und er schaut mal was er machen kann.
Er hat mir dann noch das letzte verfügbare komplette Adapterhülsenset zugeschickt für einen kleinen Euro.
Würde immer wieder Kern nehmen oder kaufen.
Greetz Toby

_________________
Lieber eine Schwester auf dem Strich, als einen Bruder auf einer Honda.....;-)
(Habe natürlich nichts gegen Hondafahrer aber der Spruch ist einfach geil)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 22:37 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Dez 2007, 21:56
Beiträge: 303
Wohnort: Hannover / Laatzen
Motorrad: 4PU
Geschlecht: Männlich
Ich habe auch kern stabi heck und Front, schon seit Ewigkeiten. Qualität eben, ich habe noch nie was zum meckern gehabt. Kann ich nur wärmstens empfehlen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 3. Nov 2016, 22:47 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:10
Beiträge: 72
Wohnort: Lippstadt
Motorrad: RP 19, FJ1200 3YA
Geschlecht: Männlich
Kern Stabi ist top!
Aber nimm den, der in die untere Gabelbrücke "eingeklinkt" wird.
Ist universeller.
Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 14:12 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 12:23
Beiträge: 114
Wohnort: Zell Mosel
Motorrad: xjr1300SP
Geschlecht: Männlich
ruf da mal an und lass dich beraten - danach biste überzeugt...

Die wissen genau was sie tun. Ich hatte auch den Junior-Chef an der Leitung. :-)

schönes Wochenende


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Nov 2016, 20:18 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Jul 2006, 17:52
Beiträge: 234
Wohnort: Lemgo
Motorrad: RP 10 von 2006
Nachdem ich all eure positiven Kommentare gelesen habe, habe ich mir gestern den, den ich oben verlinkt hatte, bestellt. Er wurde heute versendet und ist vielleicht schon morgen da. Ich bin gespannt und werde berichten... :-)

Danke für die Hinweise, lieber einen Heber für die Gabelbrücke zu nehmen, aber genau das möchte ich aus folgenden Gründen nicht:
- Er ist größer und sperriger bei Nichtbenutzung
- ich müsste die Gummikappe unter der Gabelbrücke entfernen, mit der die Bohrung, in die der Zapfen des Hebers greift, so schön verschlossen ist.
- Das Vorderrad kann schwenken, was ich nicht möchte (hat mit meinem Abstellplatz zu tun).

Daher habe ich mich bewusst für die Gabelheber-Variante entschieden. Aber es ist gut, dass es für jeden Zweck einen entsprechenden Heber gibt. Einen Vorteil des Hebers für die Gabelbrücke sehe ich darin, dass man dann auch mal die Gabel ausbauen kann, was bei Verwendung des Gabelholm-Hebers logischerweise nicht geht.

Gruß
mabel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 14:46 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Jul 2006, 17:52
Beiträge: 234
Wohnort: Lemgo
Motorrad: RP 10 von 2006
So, Leute, heute ist der Heber angekommen.
Ich habe ihn gleich zusammengebaut und ausprobiert.

Das Teil ist qualitativ und von der Maßhaltigkeit der montierten Komponenten überhaupt nicht mit diesem preiswerten China-Schrott, den man sonst so kaufen kann, vergleichbar.

Die verwendeten Materialien und Einzelteile sind ordentlich gearbeitet und solide ausgeführt.
Das trifft auch auf die Schweißnähte und die Pulverbeschichtung zu.
Die Fertigungstoleranzen sind, gemessen am Verwendungszweck, sehr gering. In fertig montiertem Zustand betrifft beispielsweise die Parallelitätsabweichung der beiden waagerechten Hauptholme lediglich 1mm auf 50 cm. Sehr gut!
Auch die so wichtige Fluchtung der Aufnahmeklauen zueinander ist ausgezeichnet. Bei dem letzten Heber, den ich gleich wieder zurückgeschickt hatte, betrug der Fluchtungsfehler fast 30 mm auf 30 cm!

Die Höhenverstellung der vertikalen Gabelaufnahme ist klasse. Bei der XJR kann sie auf der untersten Stufe eingestellt werden, dann hebt das Vorderrad etwa 15 mm vom Boden ab. Wer mehr will, justiert die Vierkantrohre einfach in der nächsten Stufe.

Auch die Grundplatten der beiden Universal-Gabelaufnahmen sind aus dickem und verzugfreiem Blech gefertigt. An ihnen werden die beiden jeweils unterschiedlich dicken und ausreichend dick gummierten Bolzen zur Gabelaufnahme verschraubt. Kern-Stabi verwendet hier Schlossschrauben, damit der Kopf nur so wenig wie möglich hervorsteht. Aber die Schraube dreht sich beim Anziehen der gegenüberliegenden Mutter natürlich mit und kann nirgends „festgehalten“ werden. Ein Schraubstock, in dem man sie bei der Montage axial fest einspannt, ist daher hilfreich. Ansonsten bekommt man die Aufnahmebolzen nicht fest verschraubt.

Die stufenlose Breitenverstellung mittels ineinandergeschobener Vierkantrohre gefällt mir sehr gut, denn damit kann man die gewünschte Breite der Aufnahme millimetergenau an die Gabelbreite des jeweiligen Motorrades anpassen. Bei anderen Herstellern ist dies konstruktiv immer durch ein Verschieben der Universalaufnahme in einem zu groben Lochraster vorgesehen. Das führt dazu, dass die Aufnahmen entweder zu breit oder zu eng stehen.

Zum Schutz der Pulverbeschichtung an der Unterseite der waagerechten Hauptholme, die in Endstellung am den Rollen gegenüberliegenden Ende auf dem Boden aufliegen, habe ich mir dort kleine Filzschoner aufgeklebt.
Hier hätte Kern-Stabi gerne ein Paar Gummipuffer anbringen oder zumindest dazulegen können.
Auch die eine oder andere Unterlegscheibe habe ich aus meinem Bestand noch „nachgerüstet“.
Dafür habe ich andere Teile übrig, wie z.B. zwei Rollen, zwei Rollenachsen und weitere Kleinteile.

Mein Fazit:
Ein mit Sachverstand konstruierter und der mit großem Abstand beste Vorderradheber, der mir bisher begegnet ist.
Für sich genommen ist der Preis zwar hoch, aber ich komme beruflich aus dem Maschinenbau und wenn ich bedenke, was vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt an Fertigungsschritten notwendig ist, dann finde ich den Preis gerechtfertigt, zumal das Teil wohl von qualifizierten Mitarbeitern hier in Deutschland produziert wird.
Letztendlich zahle ich lieber einen hohen, aber aus meiner Sicht noch fairen Preis für ein Produkt, das ordentliche Qualität aufweist und jahrelang zur Zufriedenheit funktionieren wird, als ein Billigteil zu kaufen, das schon beim Auspacken fast auseinanderfällt und über das man sich bei jedem Gebrauch nur ärgert – falls es denn überhaupt zu gebrauchen ist.

Gruß
mabel


Zuletzt geändert von mabel am Sa 5. Nov 2016, 15:50, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 15:18 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 00:10
Beiträge: 963
Wohnort: Kiel
Motorrad: 2014èr RP19
Geschlecht: Männlich
Sehr ausführlich und gut geschrieben :thumbright:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

RP19 zieht nicht mehr so gut nach Ölwechsel - kann das sein?
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 7
Fährt jemand Gabelstabi?
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 6
Motorradheber
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 8

Tags

Erde, Mode, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz