Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 11:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 3. Dez 2017, 11:05 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Sa 3. Jan 2009, 14:33
Beiträge: 465
Wohnort: Lohheide
Motorrad: RP02 , R2S-Boxer
Geschlecht: Männlich
So hat jeder seine eigenen Vorgehensweisen und glaubt alles richtig zu machen , solange immer alles funktioniert ! Ich tanke nicht voll und entleere die Schwimmerkammern nicht , bis jetzt sind meine Bikes immer angesprungen . Sauber machen , trocken parken und Batterieerhaltungsladegerät anschließen , fertig ist ! Meine BMW R2S (Einspritzer) ist nach 5Jahren Standzeit , nach anderthalb Kurbrlwellenumdrehungen angesprungen . :-k mfg.

_________________
amicus certus in re incerta cernitur


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 01:57 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Mai 2016, 08:57
Beiträge: 145
Wohnort: KREFELD
Motorrad: 4PU
Ich Stelle meine Mopeds nach der letzten Tour in die Garage und gut. Hatte noch nie Probleme. Da wo Sprit ist gibt es keine Ablagerungen. Dass Ethanol Probleme bereitet halte ich für ein Gerücht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 10:13 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 14:50
Beiträge: 758
Motorrad: XJR1200
Hab ich noch nie gemacht. Und auch noch nie Probleme im Frühjahr.
In der Fahrschule hatten wir eine uralte kleine 250er Honda die oft über ein halbes Jahr nicht lief. Sogar die sprang mit Starthilfe meistens ohne Probleme an.

@Old School: Ich sehe auch das mit dem Warmlaufenlassen nicht als großes Problem. Meine Autos müssen das täglich können. Gassen Parker und extrem Kurzstrecke. Muss man halt öfters mal Ölwechseln als andere.
Beim Motorrad wechsle ich immer im Frühjahr. Also wäre mir das Kondenswasser im Motorradmotor egal.

_________________
Motorsickle since 1982...
DGR 2020, wir will bitte spenden! https://gfolk.me/GerhardWeixler232001 DANKE :thumbright: !!!
https://fastgerdiontour.blogspot.com/
Mein Roadtrip zum W&W 2016
Wheels & Waves 2018
https://www.instagram.com/fastgerdi/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 10:25 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jun 2016, 11:09
Beiträge: 864
Motorrad: XJR12004PU
Geschlecht: Männlich
casper hat geschrieben:
Dass Ethanol Probleme bereitet halte ich für ein Gerücht.


das glaub mal nur weiter :mrgreen:

"Aufgrund der hygroskopischen Eigenschaften von Alkoholen hat insbesondere absolutierter Ethanol das Bestreben Wasser anzuziehen. Ethanol und Wasser weisen eine vollständige gegenseitige Löslichkeit auf. Während reine Superkraftstoffe sich nicht mit Wasser vermischen, besteht bei ethanolhaltigen Kraftstoffen die Gefahr, dass Wasser aus der Umgebung aufgenommen wird und damit auch in ihm enthaltene Verunreinigungen, wie Salze und Säuren, in den Kraftstoff gelangen. Im Kontakt mit metallischen Werkstoffen können diese schließlich zu elektrochemischer Korrosion führen."

Zitat aus http://www.mpa-ifw.tu-darmstadt.de/media/mpa_ifw/dokumente_4/forschungsprojekte_1/oberflaechentechnik_pdf_mpaifw/abschlussbericht_bioethanol_mpaifw.pdf

Dies ist nur ein Bsp.von etlichen wissenschaftlichen Berichten über die elektrochemische Wechselwirkung von Ethanol im Kraftstoff.
Aber fundierte Wissenschaft ist für manchen halt nur ein Gerücht :thumbright:

_________________
Es gibt immer einen Weg.
Wer niemals vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke.
Bild
KS125, CB400, GS-X550E, GS550, GS750, FZS600, XJR4PU


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 15:38 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 10:42
Beiträge: 612
Motorrad: RP06
Dass BOSCH bereits vor Einführung von E10 u. a. für ihre Direkteinspritzsysteme selbst von E5-Einsatz abgeraten hat (ausser diese Systeme wurden speziell für E5/10/85-Einsatz vorbereitet - versiegelt bspw., wie für die Brasilien-E85-Gegebenheiten), dass BOSCH damals - wahrscheinlich heute noch - die von ihnen verwendeten Alu-Legierungen insofern getestet hat, indem Quader dieser Alulegierungen in Ethanol-Benzin-Mischungen mit E5-, E10- usf. Beimischungen gehängt wurden und dann mit fortschreitender Zeit zu beobachten war, dass sich das Alu regelrecht auflöste (Lochfrass-Korrosion), dass BOSCH Klassik als sozusagen Workaround speziell für Youngtimer-Fahrer (wg. häufigerer und/oder längerer Standzeiten) empfahl, diese aluminium-aggressiven Effekte heutiger Benzinmischungen am einfachsten über die Zugabe von mineralischem API TC-Zweitaktöl in der Beimischungsdosis 1:200 in Schach zu halten

...alles nur Verschwörungstheoretiker-Gefasel :mrgreen: !

Sprit-in-Motoröl - sehr prekär bei den BSR37 von RP06 u. 10: Weichei-Gelabere =; !

_________________
-- Bild-Gruesse

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 15:52 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jun 2016, 11:09
Beiträge: 864
Motorrad: XJR12004PU
Geschlecht: Männlich
der ingeneur.de sacht da watt anderes : http://www.ingenieur.de/Branchen/Rohstoffindustrie/Ethanol-hervorragender-Kraftstoff-fuer-Benzin-Direkteinspritzer

Aha, neue Al-Legierungen sollen es also bringen...ischglaubdatnichsoganz ..
Aber im Umkehrschluß heißt das ja, dass mindestens die Fahrzeuge von vor der Einführung behördlich veranlasster Spritverunreinigung ein Problemchen mit dem Ethanolkraftstoff haben...

_________________
Es gibt immer einen Weg.
Wer niemals vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke.
Bild
KS125, CB400, GS-X550E, GS550, GS750, FZS600, XJR4PU


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 17:09 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 10:42
Beiträge: 612
Motorrad: RP06
Bei zielorientiertem Vorgehen lässt sich für gewöhnlich viel machen, so wurden und werden ja schon seit Jahrzehnten spezielle (bspw. beschichtete) Systemkomponenten aus Al für langfristigen und widerstandsfähigen Einsatz unter erschwerten Bedingungen wie Ethanol85, Ethanol100 oder 100% Bio-Diesel eingesetzt - nebst den Dichtungen hierfür.

Allerdings wusste Yamaha seinerzeit wohl kaum von künftigen (stark abgeänderten) Spritzusammensetzungen, geschweige denn E10-Einführung in Zentraleuropa; meines Wissens haben ja so einige (Klein)Motorrad-Hersteller schon seit jeher spezielle (Bio-)Alkohol-Modelle u. a. für Brasilien in ihrem Portefeuille.

Selbstverständlich kann es aber auch hier jeder sehr gerne so machen, wie er oder sie es für richtig hält - viele Wege führen nach Rom.

Jedenfalls, seit ich vor der Winterpause oder anderen längeren Standzeiten meine Digge mit den 1:100-Anteilen Zweitaktöl (eher einen Tick mehr) abstelle, hatte ich kein "Sprit-in-Motoröl"-Problem mehr.

Mitunter lass ich aber trotzdem einige Wochen die Schwimmerkammern ab u. klemm ein Auffanggerät an die offenen Ablässe, um einfach mal mitbekommen zu können, sollte der Benzinhahn (erneut) nicht 100%-ig dicht sein - also ganz leicht tröpfeln bspw. Der Tank ist ja eh' beschichtet.
Risikobereiche sind m. E. im Wesentlichen die O-Ringe von Benzinhahn u. Schwimmernadelventil-Sitz, die Nadelventil-Gummidichtfläche(n) eher weniger.

_________________
-- Bild-Gruesse

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 23:20 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Mai 2016, 08:57
Beiträge: 145
Wohnort: KREFELD
Motorrad: 4PU
Alexius hat geschrieben:
casper hat geschrieben:
Dass Ethanol Probleme bereitet halte ich für ein Gerücht.


das glaub mal nur weiter :mrgreen:

"Aufgrund der hygroskopischen Eigenschaften von Alkoholen hat insbesondere absolutierter Ethanol das Bestreben Wasser anzuziehen. Ethanol und Wasser weisen eine vollständige gegenseitige Löslichkeit auf. Während reine Superkraftstoffe sich nicht mit Wasser vermischen, besteht bei ethanolhaltigen Kraftstoffen die Gefahr, dass Wasser aus der Umgebung aufgenommen wird und damit auch in ihm enthaltene Verunreinigungen, wie Salze und Säuren, in den Kraftstoff gelangen. Im Kontakt mit metallischen Werkstoffen können diese schließlich zu elektrochemischer Korrosion führen."

Zitat aus http://www.mpa-ifw.tu-darmstadt.de/media/mpa_ifw/dokumente_4/forschungsprojekte_1/oberflaechentechnik_pdf_mpaifw/abschlussbericht_bioethanol_mpaifw.pdf

Dies ist nur ein Bsp.von etlichen wissenschaftlichen Berichten über die elektrochemische Wechselwirkung von Ethanol im Kraftstoff.
Aber fundierte Wissenschaft ist für manchen halt nur ein Gerücht :thumbright:



Das mag in der Theorie ja alles stimmen.
Allerdings kann ich auf 5 Jahre und ca. 60tkm Erfahrung mit E85 verweisen, wobei es sich keineswegs um Motoren handelt welche dafür ausgelegt waren. Dazu kenne ich diverse Leute die ihre Kfz immernoch damit betreiben. Konnten in dieser Zeit eher eine reinigende Wirkung feststellen. Volvo hat seit ca. 10 Jahren Flexifuel Modelle im Programm welche von haus aus mit E85 befüllt werden können. Da es sich bei diesen Motoren um extrem haltbare Aggregate geht, Frage ich mich natürlich wie schädlich 5% sind wenn 85% problemlos funktionieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 08:20 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1826
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Viel Spaß beim Lesen.

https://kradblatt.de/probleme-mit-benzi ... reinigung/

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 09:17 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 14:50
Beiträge: 758
Motorrad: XJR1200
Winter ist! Eigentlich ging es hier darum ob man die Schwimmerkammer über den Winter leeren soll oder nicht. Nicht ob Alkohol im Benzin schlecht oder gut ist.
Ich geh am Feiertag in die Unterkunft meiner XJR. Poliere sie ein wenig auf und lasse den Motor eine halbe Stunde lang warmlaufen und genieße den aromatischen Geruch von ungereinigten Benzinabgasen.

;)

Frohen Weihnachten!

_________________
Motorsickle since 1982...
DGR 2020, wir will bitte spenden! https://gfolk.me/GerhardWeixler232001 DANKE :thumbright: !!!
https://fastgerdiontour.blogspot.com/
Mein Roadtrip zum W&W 2016
Wheels & Waves 2018
https://www.instagram.com/fastgerdi/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 10:20 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jun 2016, 11:09
Beiträge: 864
Motorrad: XJR12004PU
Geschlecht: Männlich
XJR Ralf hat geschrieben:


Nett, der Gute verwechselt nur leider hydrophil (wasser­anziehend) und hygroskopisch (wasserbindend)
Aber fastgerdi hat Recht, es ging ja ums Einwintern.
Jeder macht das halt nach seinem Gutdünken.
Also allen Winterschläfern einen erfolgreichen Start im Frühjahr
:wech:

_________________
Es gibt immer einen Weg.
Wer niemals vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke.
Bild
KS125, CB400, GS-X550E, GS550, GS750, FZS600, XJR4PU


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 15:02 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 554
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
...sonst hätten wir ja auch nicht die unendlich schönen Themen wie "Vergaserreinigen nach dem 3. Versuch immer noch kein Erfolg, springt nicht an, es läuft Sprit unten raus, bei mir ist es auch inkontinent" usw.. Ist doch herrlich für den Winter.

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >120.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 09:35 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Sa 3. Jan 2009, 14:33
Beiträge: 465
Wohnort: Lohheide
Motorrad: RP02 , R2S-Boxer
Geschlecht: Männlich
Ich weiß ist vom letzten Jahr , aber gestern war die Winterruhe für meine XJR vorbei . Was soll ich sagen , Ladeerhaltung abklemmen , Motorölkontrolle (ob Benzin ins Motoröl gelaufen ist) , Benzinhahn auf PRI , Schlüssel ins Zündschloss , Choke ziehen und starten . Wie sagt man so schön , auf Schlag und läuft . Nichts orgeln , keine Schwimmerkammern entleeren, kein Ultimate Sprit, kein Benzin Stabilisator, Tank nur halb voll. Genauso gut wie meine Einspritzer BMW ! =D> mfg.

_________________
amicus certus in re incerta cernitur


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 10:28 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Feb 2014, 21:54
Beiträge: 609
Motorrad: Kenny, Sarron, AMA
Geschlecht: Männlich
War bei mir vorgestern genauso. Nur den Benzinhahn habe ich nicht auf Pri gestellt.
Sprang an, lief relativ schnell rund, nahm Gas an und los ging es zur Tanke Luftdruck einstellen.
Danach eine schöne entspannte Runde gedreht.
Greetz Toby

_________________
Lieber eine Schwester auf dem Strich, als einen Bruder auf einer Honda.....;-)
(Habe natürlich nichts gegen Hondafahrer aber der Spruch ist einfach geil)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 12:03 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4783
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
germantwath hat geschrieben:
Genauso gut wie meine Einspritzer BMW
Die hat ja auch nen Alu-Tank ... 8-)

Aber ansonsten wie gehabt: Ladegerät ab, Choke ziehen, zweimal (ok, die Sarron dreimal) drehen lassen, läuft. Anfangs noch etwas "spotterich", dann aber schnell rund. Und los.

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

XJR einwintern
Forum: Technik allgemein
Autor: alexjr
Antworten: 43
Ansaugstutzen einbauen bei RP02 mit Topham Kit? ja oder nein
Forum: Leistungssteigerung
Autor: Anonymous
Antworten: 29
Einwintern: Fahrwerk entlasten oder nicht?
Forum: Technik allgemein
Autor: Chris_U
Antworten: 11
Sebring 4in2 oder Shark 4in1 oder was anderes ?
Forum: Auspuff
Autor: kenu
Antworten: 7
Vorderradbremsen entlüften ja oder nein
Forum: Bremsen
Autor: stübi
Antworten: 31

Tags

Erde, NES, Reifen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz