Aktuelle Zeit: Mo 12. Apr 2021, 15:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Deckeldichtung und Ventile
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2009, 22:17 
Hallo Jungs und Mädels,
hab heut ne neue Deckeldichtung verbaut. Dabei auch gleich mal die Ventile kontrolliert. Hab die max Werte als Prüfmaß genommen (Einlass 0,16 und Auslass 0,20, mein ich) Die Fühlerlehren gingen unter alle Nocken drunter, also noch ausreichend Spiel vorhanden, oder? Hab ja gelernt das beim Mopped das Spiel enger wird, und nicht wie beim Auto mehr, was dann zum klappern führt. Hab auch gleich dieses Abgasluftsystem lahm gelegt.
Hat das noch irgendwelche positiven Eigenschaften außer der Motortemperatur (Hab ich auf Dietmars Seite gelesen)? Gut, das Abgas wird etwas schlechter...
Dann hab ich auch noch gesehen, das meine Ansauggummis Fratze sind... Aber bis zum Winter gehen die noch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deckeldichtung und Ventile
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2009, 22:32 
Ich würde mal behaupten, dass die bei maximalem Ventilspielwert keine Fühlerlehre mit der angegeben Dicke drunter kriegen solltest. Bei mir es übrigens so, dass das Ventilspiel deutlich größer geworden ist. Man kann sich sicher am oberen Ende der Sollwerte orientieren, wenn du aber darüber hinaus bist solltest du schon was einstellen.

Bei mir es logischerweise auch so, dass ich durch zu großes ventilspiel schon spürbar an Leistung verloren hatte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deckeldichtung und Ventile
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2009, 23:05 
Feldi hat geschrieben:
Ich würde mal behaupten, dass die bei maximalem Ventilspielwert keine Fühlerlehre mit der angegeben Dicke drunter kriegen solltest. Bei mir es übrigens so, dass das Ventilspiel deutlich größer geworden ist. Man kann sich sicher am oberen Ende der Sollwerte orientieren, wenn du aber darüber hinaus bist solltest du schon was einstellen.

Bei mir es logischerweise auch so, dass ich durch zu großes ventilspiel schon spürbar an Leistung verloren hatte.




Es wird immer kleiner, da sich die Ventilsitze einarbeiten und das Ventil( genauer der Ventilschaft) dadurch näher an den Kipphebel bzw. Tassenstößel herankommt.


Das Ventilspiel kann sowohl kleiner als auch größer werden. Das hängt von der Belastung, den Temperaturen, dem Verschleiß und den Materialien zusammen. Wie sonst erklärt man sich das Ventilklappern, was auf zu große Ventilspiele und einen baldigen Werkstattbesuch schließen lässt? Schwerer dagegen wird es bei einem zu kleinen Ventilspiel, dass schnell einiges fressen kann.


normalerweise wird das Ventilspiel geringer. Aber Agusta hat Recht bei anormalem Verschleiß kann das Ventilspiel auch größer werden. z.B, eingeschlagene Kipphebel.


Das hab ich grad aus einem anderen Forum. Und so hab ichs damals auch gelernt.
Wenn dem so ist, sollte ich mit dem Max Wert absolut im grünen Bereich liegen. Also wenn ich bei Einlass 0,15 und bei Auslass 0,20 unter bekomme, ist doch alles super!! Oder nicht? :-k
Bei Autos hingegen laufen oft die Nocken ein, dadurch entsteht ein zu gr0ßes Spiel...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deckeldichtung und Ventile
BeitragVerfasst: Mi 5. Aug 2009, 23:31 
wenn du die Ventile richtig einstellst,dann bist du an der max. Höchstgrenze nach Shim Tausch ;-)

bei der Dicke sind ,,sehr häufig,, die Einlassventile mit viel zu großem Spiel festzustellen
24oookm bis zu o.20 max.0.15! Das gehört dann eingestellt, weil mit dem zu großen Spiel
Steuerzeiten sich verändern und dadurch Gasverluste ergeben :whistle:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deckeldichtung und Ventile
BeitragVerfasst: Do 6. Aug 2009, 10:17 
Schlechtes Zeuch geraucht Harald?! :-k :whistle: :dontknow:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deckeldichtung und Ventile
BeitragVerfasst: Do 6. Aug 2009, 14:15 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 20:52
Beiträge: 769
Wohnort: Iserlohn
Motorrad: RP06
Geschlecht: Männlich
Cheffee hat geschrieben:
Schlechtes Zeuch geraucht Harald?! :-k :whistle: :dontknow:

Versteh das letzte noch nichtmals richtig :-k

_________________
Ich repariere dir das....ne, ich kann das....ooooh,war das teuer?

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deckeldichtung und Ventile
BeitragVerfasst: Fr 7. Aug 2009, 21:55 
Harald_aus_den_Bergen hat geschrieben:
Sorry, bei solchen Aussagen geht mir unmittelbar der Kamm hoch.

Also: Maximalspiel und Minimalspiel sind (beim Einstellen) EINZUHALTEN.
Mit anderen Worten 0,160 / 0,200 darf NICHT überschritten werden. Basta.
Wenn also 0,165 / 0,205 existiert und 0,160 / 0,200 reingeht, dann ist das UNZULÄSSIG. Also: NomoreCOMMEND / >WHB


Mir schwillt bei so einer Antwort auch die Ader.
Ich hab ne 0,15 und ne 0,20 Lehre benutzt Die Erstere für Einlass, ging saugend drunter, ergo kleiner 0,16 > noch im Maß, also gut. Die Zweite (0,20) für Auslass, gerade so (fast mit Anstrengung unter bekommen), da ja das Spiel im Laufe der Zeit sowieso enger wird, warum soll ichs dann jetzt enger stellen? Es liegt doch an der Max Grenze :-k und enger wird es eh. Ich fahr nie aggressiv und die Dicke auch immer warm. Ich konnte zwischen den einzelnen Ventilen jeweils auf Ein bzw. Auslassseite keine wesentlichen Maßunterschiede feststellen. Also stimmen doch die Werte. Ich jedenfalls lass es so und kontrolliere im Winter nochmal, glaub zwar nicht das sich das Spiel wesentlich ändert aber naja, es beruhigt mein Gewissen auf jeden Fall.

Also nix für ungut, ich trink erstmal n Pils \:D/


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Deckeldichtung und Ventile
BeitragVerfasst: Sa 8. Aug 2009, 19:15 
Sind so kleine Plättchen zum einstellen der Ventile!!! Guck mal was Dr. Google sagt!! :thumbright:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ventile
Forum: Motor/Getriebe
Autor: yamaha-blue23
Antworten: 1
Ventile einstellen, Vergaser reinigen und synchronisieren
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: paule36
Antworten: 7
Benzin Hahn und Swimmer Nagel/Ventile, wo zu kaufen?
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Felix
Antworten: 2
Ventile einstellen, optimales Einstellmaß?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: XJR-Eddi
Antworten: 4
Rissige Ventile
Forum: Reifen/Räder
Autor: Vari-Mann
Antworten: 7

Tags

Auto, Bau

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz