Aktuelle Zeit: Do 5. Aug 2021, 16:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2013, 08:50 
Nachdem ich meine Bremsanlage vorn in der Toskana ein bisschen überfordert habe,denke ich über einen Umbau nach.
Hat jemand Erfahrung mit Behringer,Brembo oder Ähnlichem,gern auch günstiger?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2013, 09:04 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 09:40
Beiträge: 617
Wohnort: Starnberg
Motorrad: 4PU deep red coktail
Geschlecht: Männlich
Ich hab' mir die "Blaustern" von der 1300er und Stahlflexleitungen drangebastelt.
Da brauchst lange bis Du an deren Grenzen kommst.

_________________
Gruß woody
--------------
Der Pfad zum inneren Frieden beginnt mit 3 Worten:
Nicht mein Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2013, 10:42 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1061
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Bremsanlage überfordet? Wie kann man das verstehen? Wurde sie weich? Heiss?
Wenn ja, würde ich mir da mal dann über meinen Fahrstil Gedanken machen, ob man nicht auch n bischen mehr die Motorbremse einsetzen könnte, oder doch (wenn Soziusbetrieb) die Hinterradbremse noch mit dazu nehmen.
Ich bin oft in den Dolomiten unterwegs, und habe es noch nie geschafft, dass die Blaustern samt Stahlflex an ihre Grenzen kamen. Und ich fahre gerne ohne Blümchen zu pflücken ::roll:

_________________
Grüßle vom Richy,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2013, 10:47 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 09:40
Beiträge: 617
Wohnort: Starnberg
Motorrad: 4PU deep red coktail
Geschlecht: Männlich
Richy hat geschrieben:
Bremsanlage überfordet? Wie kann man das verstehen? Wurde sie weich? Heiss?
Wenn ja, würde ich mir da mal dann über meinen Fahrstil Gedanken machen, ob man nicht auch n bischen mehr die Motorbremse einsetzen könnte, oder doch (wenn Soziusbetrieb) die Hinterradbremse noch mit dazu nehmen.
Ich bin oft in den Dolomiten unterwegs, und habe es noch nie geschafft, dass die Blaustern samt Stahlflex an ihre Grenzen kamen. Und ich fahre gerne ohne Blümchen zu pflücken ::roll:


Das wird Dein Problem sein, Du bremst zu wenig.
Spaß bei Seite, meine Hinterradbremse hab' ich in den Bergen nach ein paar vielen Kehren und bei ziemlicher Hitze schon mal dazu gebracht das die Bremswirkung gleich null war (vorm Einbau der Stahlflexleitung, nachher ist's nicht mehr aufgetreten)

Und was ganz wichtig ist:
Regelmäßig Bremsflüssigkeit erneuern!

_________________
Gruß woody
--------------
Der Pfad zum inneren Frieden beginnt mit 3 Worten:
Nicht mein Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2013, 14:14 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Di 25. Jan 2011, 13:27
Beiträge: 130
Wohnort: Haiger
Motorrad: 4pu, XT500, SR500,XS
Geschlecht: Männlich
ich hab mir die Blaustern von der R1 sowie Stahlflex drangemacht, hätte es nicht gedacht, sind Welten zur Serienanlage.
Die Blaustern gibts in der Bucht, Stahlflex, diverse Adressen.... ich hatte meine in diesem Jahr auf der Messe in Dortmund bei Spiegler zum direkt mitnehmen geholt. Haben vorne zusammen 70 Ocken gekostet. Die beiden Blaustern lagen bei 121,-- und wie schon geschrieben, Bremsflüssigkeit regelmäßig wechseln, das ist das wichtigste. Mit Öl dann zusammen 200 Ocken... könnte sein das manche sagen zu teuer, geht sicher noch günstiger....
Gruß
Kalle


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2013, 18:33 
Richy hat geschrieben:
Ich bin oft in den Dolomiten unterwegs, und habe es noch nie geschafft, dass die Blaustern samt Stahlflex an ihre Grenzen kamen. Und ich fahre gerne ohne Blümchen zu pflücken ::roll:

die blaue Ex-R1 Bremse ist in der 1200er aber auch nicht dran.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2013, 18:37 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 09:40
Beiträge: 617
Wohnort: Starnberg
Motorrad: 4PU deep red coktail
Geschlecht: Männlich
quotensteirer hat geschrieben:
Richy hat geschrieben:
Ich bin oft in den Dolomiten unterwegs, und habe es noch nie geschafft, dass die Blaustern samt Stahlflex an ihre Grenzen kamen. Und ich fahre gerne ohne Blümchen zu pflücken ::roll:

die blaue Ex-R1 Bremse ist in der 1200er aber auch nicht dran.


Aber sie lässt sich kostengünstig nachrüsten!
Ist ja die Gleiche wie von der 1300er. Habe auch so wie Kalle um die 100,- dafür gezahlt.

_________________
Gruß woody
--------------
Der Pfad zum inneren Frieden beginnt mit 3 Worten:
Nicht mein Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2013, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jun 2010, 14:57
Beiträge: 21
Wohnort: Venlo/NL
Motorrad: PU4
Geschlecht: Männlich
Ich sehe du fahrst auch eine 1200.
Ich hab der 97 Kenny mit die originale bremsen drauf, letzten winter alles neu und gangig gemacht und Ferodo sinter bremsbelage drauf [hatte ich schon sowie die harte leitungen]
Was wichtig ist, ist die bremspumpe, mach da auch alles neu drin und es fuhlt sich wieder "hard" an.

Wenn alles richtig functioniert tun die nix unter fur die "stern"bremsen, die sehen ja doch etwas schoner aus.

Bild

_________________
eine gans tolle sache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2013, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jun 2010, 14:57
Beiträge: 21
Wohnort: Venlo/NL
Motorrad: PU4
Geschlecht: Männlich
Bild

Bild

_________________
eine gans tolle sache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2013, 11:18 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1061
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Kenny, da gebe ich dir nur bedingt recht.
Klar, ne gut gewartete Bremsanlage tut besser als ne vernachlässigte.
Aber der Unterschied alleine von orginal 12er Sättel zu den Blausternsätteln sind Welten.
Alleine der hebelweg verkürzte sich bei mir um fast die Hälfte

_________________
Grüßle vom Richy,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2013, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jun 2010, 14:57
Beiträge: 21
Wohnort: Venlo/NL
Motorrad: PU4
Geschlecht: Männlich
Genau., ich hatte nach die revision wieder eine hartere grif im bremshebel. :-P

Ich denke das durch die jahre der grif immer weicher wird und das man sich daran gewonnt, aber wenn die teile dan mal wieder im ordnung sein ., :eek:

Ich weis nicht welche durchmesser die kolben in der ....stirn haben aber wenn die die gleiche mass haben wie die Sumitomo dan denke ich das mit der gleiche bremspumpe der bremsdruck gleich ist.
Die ....stirn sind aber leichter und sind glaub ich aus einem stuck gemacht/nicht teilbar,[ monoblocs] und die sind dardurch noch starrer als sie alte.

Hauptsachlich bremse die dinge. :thumbright:

_________________
eine gans tolle sache.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: So 6. Okt 2013, 18:45 
Richy hat geschrieben:
Bremsanlage überfordet? Wie kann man das verstehen? Wurde sie weich? Heiss?
Wenn ja, würde ich mir da mal dann über meinen Fahrstil Gedanken machen, ob man nicht auch n bischen mehr die Motorbremse einsetzen könnte, oder doch (wenn Soziusbetrieb) die Hinterradbremse noch mit dazu nehmen.
Ich bin oft in den Dolomiten unterwegs, und habe es noch nie geschafft, dass die Blaustern samt Stahlflex an ihre Grenzen kamen. Und ich fahre gerne ohne Blümchen zu pflücken ::roll:


...Blaustern... das ist eben das Ding.Meine ist orichinohl und war nach 1000 km Toskana einfach am Ende.Dolomiten waren früher mal...ist was für Rentner :mrgreen: neee... ich war auch schon öfter in den Pyrenäen und im Süden Frankreichs sowie in Portugal unterwegs.Und ganz ehrlich...ich dachte immer,da wär man mit dem Mopped gefordert.In der Toskana bin ich Strecken gefahren... unglaublich !!! 30-50 km am Stück nur hammermäßige Kurven,super Belag,nahezu kein Verkehr und bei einer Höchstgeschwindigkeit von 60-80kmh voll am Limit mit kratzendem Seitenständer,Rasten und teilweise noch mehr... mega-geil!!!
Die Bremssuppe war neu und danach nur noch braune Pampe. Blaustern ist bei Tomsen geordert,Stahlflex und DOT 5 ebenfalls.Hauptkolben ist komplett überholt und nächstes Jahr kann dann alles mal zeigen,wie´s passt.

Danke an Alle für die Tips =D>


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: So 6. Okt 2013, 19:37 
DOT5? Hm, weiss nicht, wie das ist, wenn man eh alles neu macht - vielleicht geht das? :-k Keine Ahnung, ob das von allen Materialien vertragen wird. Mischen sollte man jedenfalls keinesfalls (DOT5 ist Silikonbasiert)
Mit DOT5.1 biste auf der sicheren Seite. Es sei denn, ein Fachmann sagt dir, dass das Fünfer geht.
Die Namensgebung ist jedenfalls richtig irreführend.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: So 6. Okt 2013, 20:03 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 09:40
Beiträge: 617
Wohnort: Starnberg
Motorrad: 4PU deep red coktail
Geschlecht: Männlich
Lt. Yamaha soll kein DOT 5 verwendet werden, kann die Dichtungen angreifen (können aufquellen).
Aber wenn Du nicht alle 2 Jahre DOT4 wechseln willst................................

_________________
Gruß woody
--------------
Der Pfad zum inneren Frieden beginnt mit 3 Worten:
Nicht mein Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bremsanlage tauschen
BeitragVerfasst: So 6. Okt 2013, 20:16 
ich würde auch weiterhin DOT 4 fahren. Immerhin war das in der Bremspumpe ja schon drin.
Jedes Jahr die Bremsflüssigkeit wechseln ist doch kein Akt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Rundes Yamaha Embleme am Tank gegen Schriftzug tauschen
Forum: Design/Lack
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Spreizfeder mit tauschen??
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 12
Standrohre tauschen
Forum: Fahrwerk
Autor: Hansemann
Antworten: 1
Gabel RP19 Federn tauschen
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Lichtmaschine Kohlen tauschen
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: rubberduck
Antworten: 11

Tags

Bau, Ford

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz