Aktuelle Zeit: Mo 16. Sep 2019, 07:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Fr 26. Mär 2010, 19:21 
Wenn du eine günstige RP02 bekommen kannst, ist diese natürlich besser.

Die RP02 hat ein moderneres Heck, schöneres Rücklicht 120 / 180 er Reifen, schickere Seitendeckel,
einstellbare Vorspannung an der Gabel und viel bessere Bremsen! :mrgreen:
Und wenn du eine SP Version nimmst, haste da auch noch eine viel bequemere Sitzbank und einstellbare Dämpfer hinten.

Ach ja. Den Topham Kit bekommt man auch eingetragen! :-P


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Fr 26. Mär 2010, 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mär 2007, 16:08
Beiträge: 0
Wohnort: Bayern Ufr.
Motorrad: 12er 4PU
Geschlecht: Männlich
Also wie ich weiss gab es eine 1200 er 4PU. RP Modelle erst ab 1300 er. :-k


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Fr 26. Mär 2010, 20:20 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 09:40
Beiträge: 508
Wohnort: Starnberg
Motorrad: 4PU deep red coktail
Geschlecht: Männlich
yellow-driver hat geschrieben:
Also wie ich weiss gab es eine 1200 er 4PU. RP Modelle erst ab 1300 er. :-k


Stimmt.
Und den 120er Reifen hat inzwischen wohl auch jede 1200er eingetragen - auf der gleichen Felge.
Und zum Thema schöneres Heck - das liegt im Auge des Betrachters.
Der 1300er Motor hat allerdings andere Laufbuchsen als die 1200er, darin liegt glaub' ich die wahre Verbesserung.

_________________
Gruß woody
--------------
Der Pfad zum inneren Frieden beginnt mit 3 Worten:
Nicht mein Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Fr 26. Mär 2010, 20:52 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 19:55
Beiträge: 144
Wohnort: native Flensburger living close to Hamburch
Motorrad: fast schwarze RP02
Moin,

generell würde ich die 12er auch bedenkenlos empfehlenswert nennen - der 12er Motor tat/tut schon in FJten klaglos seinen Dienst :thumbright:

Die 13er ist halt etwas moderner als die 12er - und geiler :mrgreen:

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Fr 26. Mär 2010, 22:12 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mai 2009, 12:19
Beiträge: 97
Wohnort: Salzburg
Motorrad: RP10
Geschlecht: Männlich
Die Vergaser bzw. diverse Schrauben daran und auch andere Schrauben sind bei den neueren Modellen auch aus einem besseren Material geschnitzt ... :thumbright:

_________________
XJR Teileverwendungsliste
http://www.xjrdb.info


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Fr 26. Mär 2010, 23:09 
:whistle: 1200er Heck ist kürzer und schöner :!: :mrgreen:
Ansonsten sind die 1300er natürlich moderner, aber ne 1200er ist eben die UR-XJR :!: :mrgreen: und immer zu empfehlen :!: :thumbright:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Sa 27. Mär 2010, 00:03 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 19:55
Beiträge: 144
Wohnort: native Flensburger living close to Hamburch
Motorrad: fast schwarze RP02
Moin,

klar ist ´ne gute 4PU besser als keine RP02 ;-) aber die Ur-XJR ist nicht die 4PU sondern die FJ 8-)

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Sa 27. Mär 2010, 00:26 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 19:55
Beiträge: 144
Wohnort: native Flensburger living close to Hamburch
Motorrad: fast schwarze RP02
Moin,

DAS vielleicht nicht... aber an meiner FJ erkannte ich den Motor ;-) lange bevor die XJR erfunden worden ist 8-)

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Sa 27. Mär 2010, 00:31 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1094
Wohnort: Blaustein/Ulm (4PU mit RP02-Motor)
Motorrad: 4PU
Geschlecht: Männlich
ich kopier mal meine Modellübersicht hier rein:

Hier mal von mir eine kleine Übersicht der Modelle, was mir so aus dem Kopf einfällt:

angefangen hat es mit der XJR1200 Modellbezeichnung 1KG, die 1994 zuerst nur in Japan rauskam. Ging dann vermutlich 1995 in 4KG für Japan über, welche Änderungen gegenüber der 1KG sind, sind mir (noch) nicht bekannt. Erst 1995 kam die XJR1200 als 4PU nach Europa und wurde bis Ende 1998 verkauft. Motor stammt grob gesehen von der FJ1200, wobei schon einige Unterschiede vorhanden sind (anderer Ventilwinkel, längere Kühlrippen, Drosselklappensensor, Antriebswelle etwas kürzer...), hat aber auch Stahllaufbuchsen, in denen die Kolben laufen.
Die ersten EU-Jahrgang hatte noch den Choke am Vergaser, erst so ab 1996 wanderte er an den Lenker.
Es gab 2 Ausführungen, Standard und SP-Version, die dann immer dreifarbig lackiert war (z.B. King Kenny gelb-weiß-schwarz), Pseudo-Öhlins, verstellbare Vorderradgabel, einstellbare Brems-u.Kupplungshebel sowie abgesteppte Sitzbank mehr als die normale hatte. Vorne eine 5/8 Zoll Bremspumpe, 17mm Achse und hinten 20mm Achse.
Beide hatten als Bereifung vorne 130/70ZR17 und hinten den 170/60ZR17, wobei gerade der 130er bei vielen Testern bemängelt wurde. Kann aber problemlos auf 120/70ZR70 und 180/50ZR17 umgerüstet werden.
In Japan kam dann noch eine offene XJR1200R mit kleiner Verkleidung raus, bevor zur 1300 gewechselt wurde. War wohl mehr eine Anlehnung an die FJ1200.

1998 kam in Japan schon die 1300er als RP01 raus und wurde in Deutschland offiziell nur von UGT-Bikes als Re-Import vertrieben.
Hatte gegenüber der 1999 vertriebenen RP02 SP hinten voll einstellbare Öhlins, rote Zündspulenkabel, vorne goldene Brembosättel und wie in Japan üblich: gedrosselt (Speedcutter) auf 180km/h und auch so einen Tacho, der nur soweit ging. Zudem 2 verchromte Blenden seitlich des Auspuffsammlers, wie man sich bei unseren Modellen (4PU bis RP06) schon immer wünschte, um den Schandfleck zu verstecken. Sind aber sehr selten auf dem Gebrauchtmarkt zu finden.

Dann kam 1999 bis 2001 die 1300er als RP02 auf den Markt, die sich eigentlich zuerst mal nur von den Innereien unterscheidet: hatte etwas mehr Kubik, v.a. aber beschichtete Alu-Zylinderwände statt Laufbuchsen und Kolbenbodenölspritzkühlung. Zudem überarbeiteten Anlasserfreilauf. Und vorne andere Bremssättel von der damaligen R1, somit auch anderen Bremsscheiben- u. Vorderachsdurchmesser (22mm) und natürlich auch eine dazu passende, etwas leichtere Vorderradfelge. Vorne wurde nun eine 14mm Bremspumpe verbaut. Auch andere CDI mit Fehlerdiagnoseanzeige durch Drehzahlmesserausschlag. Optisch andere Seitendeckel mit silberner Blende und leicht anderes Heck sowie Heckleuchte. Auch die RP02 gab es als Standard und SP-Modell mit den oben aufgeführten Zusatzausstattungen. Hier war ab Werk die 120er und 180er Bereifung vorgesehen.

Der Vorläufer der kommenden RP06 wurde in Japan mal wieder zuerst als RP03 präsentiert.

Als nächstes kam 2002 bis 2003 die RP06, die optisch schon mal andere Tank-, Sitzbank- und Seitendeckelform hatten. Zudem wurden kürzere 37er Vergaser (schwarze Deckel) verbaut, die auch eine Vorwärmfunktion (für Winter?) haben, und zusätzlich ein Sekundärluftsystem SLS zur Schadstoffreduzierung. Erkennbar an den zusätzlichen Schläuchen am Zylinderkopf. Nochmals erleichterte Felgen durch dickere Achsen: vorne wurde auf 25mm und hinten auf 28mm (richtig???) erhöht, zudem kam hinten ein anderer Bremssattel ähnlich dem blauen vorderen ran, und geänderte Kettenspanner in der mittlerweile noch durch 2 Bleche verstärkten Schwinge. Warnblinkanlage sowie eine (optionale) Alarmanlage wurde auch integriert, somit geänderter Kabelbaum sowie CDI mit mehr Anschlüssen. Hatte auch eine geänderte Nockenwelle bekommen, die für mehr Drehmoment im mittleren Bereich sorgt. Ausstattungsmäßig waren jetzt alle wie die früheren SP-Modelle.

2004 bis 2006 gab es dann die RP10, die optisch zuerst mal durch ihre längeren Auspufftüten auffällt, da dort ungeregelte KAT's verbaut wurden. Der Sammler ist auch etwas zugestopfter, hat aber dafür außen solch Edelstahlblenden. Auch kamen andere Felgen mit senkrecht stehenden Speichen in Einsatz, daher hinten andere Kettenräder notwendig. Auch fiel die mechanische Tachowelle vom Vorderrad weg und wurde durch elektr. Geber am Ritzel ersetzt. Daher auch andere Ritzelabdeckung aus Plastik und optisch geänderte Instrumententafel mit mehr Gimmicks, aber auch schlechterer Ablesbarkeit des Tankinhalts. Wegen der längeren Töpfe wurden auch andere Soziusratsenhalter verbaut, die anderst gestylt sind und die Halteaufnahme weiter hinten haben. Elektronisch kam noch zusätzlich die Wegfahrsperre dazu, daher noch umfangreicherer Kabelbaum und wieder andere CDI mit mehr Anschlüssen. Vorne wurde auf eine 15mm Bremspumpe gewechselt.

Ab 2007 erschien das Einspritzermodell RP19 (die Japanversion heißt RP17), welches optisch durch die serienmäßige Einzel-Auspuffanlage auffällt, sowie anderes Heck/Leuchte. Auch die Bremssättel wurden farblich geändert, haben nun silbrige Sternchen. Der große Wurf war aber ein vernünftiges Fahrwerk, voll einstellbare Vorderradgabel sowie voll einstellbare teure Öhlinsfederbeine hinten. Zudem eben die Einspritzung (der R1 aus 2002/2003) mit den notwendigen Sensoren, Exup-Walze im Auspuff etc., was auch eine Benzinpumpe erforderlich macht, die wiederum im geänderten Tank drunter sitzt. Auch die Seitendeckel sehen wieder etwas anderst aus.
Außerdem wurde vorne wohl wieder auf eine 22mm-Achse zurückgewechselt (?).


Grundsätzlich kann man aber alle Modelle bedenkenlos kaufen, es gibt da keinen Ausreiser, den man meiden sollte. Ausstattungsmäßig und optisch gab es selbstverständlich einen Wandel, der aber nicht so groß ins Zeug fällt.

_________________
Bild


Zuletzt geändert von XJR1200Viper am Do 8. Apr 2010, 09:10, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Sa 27. Mär 2010, 08:21 
MichaelB hat geschrieben:
Moin,

klar ist ´ne gute 4PU besser als keine RP02 ;-) aber die Ur-XJR ist nicht die 4PU sondern die FJ 8-)

Gruß
Michael


Also wie der Name ja schon sagt, ne UR-XJR ist bei mir ne XJR, ne Dicke eben ohne viel Plaste drumrum :!: :!: :!:
Kann man auch unschwer erkenne wenn man beide Mopeds nebeneinander stellt :!: :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Sa 27. Mär 2010, 13:26 
Nur mal so zum Mund wässerig machen...!!!
http://www.youtube.com/watch?v=GYxKg-f-05c

oder besser folgendes...

http://www.youtube.com/watch?v=GYxKg-f-05c


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Sa 27. Mär 2010, 16:40 
lucas hat geschrieben:
Hallo Leute,

vielen Dank, insbesondere an Erich der ja alles sehr anschaulich beschrieben hat.

Von der Handlichkeit her ist also eine 1200er nicht schlechter ?

Den 120er Reifen kann man ohne großen Ärger eintragen lassen ?



Hi, achte darauf daß es eine SP ist, die ist von der Handlichkeit genau so gut :!: und mit den Reifen ist gar kein Problem. Gibt jede Menge Freigaben.Für die 12er gibt es ne Freigabe für den MPR2CT, die es aber für die 13er nicht gibt, soweit mir das bekannt ist. :thumbright:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Sa 27. Mär 2010, 18:58 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1094
Wohnort: Blaustein/Ulm (4PU mit RP02-Motor)
Motorrad: 4PU
Geschlecht: Männlich
die 1200er kam damals mit der komischen Bereifung vorne 130er hinten 170er raus, was in vielen Test auch bemängelt wurde und nahezu alle Freigaben sind dann mit der üblichen und bei der 1300er ab Werk verpaßten 120er vorne und 180er hinten erfolgt. Manche habe auch hinten den 190er drauf.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 1200er Empfehlenswert ?
BeitragVerfasst: Sa 27. Mär 2010, 23:08 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Jun 2009, 18:24
Beiträge: 259
Wohnort: 52134 Herzogenrath
Motorrad: XJR 1300 RP02
Geschlecht: Männlich
der kleine Bazi hat geschrieben:
XJR-Didi hat geschrieben:
Wenn du eine günstige RP02 bekommen kannst, ist diese natürlich besser.

Die RP02 hat ein moderneres Heck, schöneres Rücklicht 120 / 180 er Reifen, schickere Seitendeckel,
einstellbare Vorspannung an der Gabel und viel bessere Bremsen! :mrgreen:
Und wenn du eine SP Version nimmst, haste da auch noch eine viel bequemere Sitzbank und einstellbare Dämpfer hinten.

Ach ja. Den Topham Kit bekommt man auch eingetragen! :-P


Moderneres Heck :mrgreen: :mrgreen:

Topham gibts bei der 4 PU auch eingetragen .. Einstellbare Vorspannung auch bei den standard Modellen ( der RP 02 ) , bin ich mir jetzt nicht sicher ?

Meine subjektive Meinung, ne gute 4 PU ist besser als ne schlechte RP02, zumindest ist das Heck wesentlich schöner :mrgreen:




=D> 8-[ ... da schließ ich mich an ... :thumbright:

_________________
Bild

Bild

am Öl kanns ja nicht gelegen haben, war ja keins drin....Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

1200er Zylinderbank auf 1300er Kurbelgehäuse
Forum: Motor/Getriebe
Autor: dieselbreath
Antworten: 2
Laser von der 1300er an 1200er BJ 97
Forum: Auspuff
Autor: Anonymous
Antworten: 8
1300er Zylinder auf 1200er Block?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: fraenksken
Antworten: 3
1300er Vergaser auf 1200er Motor / 4-1 u. Topham Kit
Forum: Leistungssteigerung
Autor: black east
Antworten: 6

Tags

Bau, Reifen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz