Aktuelle Zeit: Mi 11. Dez 2019, 13:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 1. Mai 2018, 09:41 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Di 25. Okt 2016, 08:03
Beiträge: 83
Motorrad: RP19/2015
Auffällig unauffällig gut ;

Habe jetzt 1700km mit den Road 5 runter. Neutral ohne Eigenarten fahrbar von der Autobahn bei max. Geschwindigkeit über Kurven bis die Fußrasten kratzen bis zu Gleichgewichtsübungen unterhalb Schrittgeschwindigkeit. Bedenken hatte ich, wie er sich wohl aus dem Stand heraus bei niedrigen Temperaturen verhalten würde. Bei 5° zeigt er sich aber schon mal äußerst vertrauensvoll und zwar ab dem ersten Meter. Gekauft hatte ich sie allerdings wegen der Nässeeigenschaften und der Laufleistung. Gerade weil ich es vermeide bei Nässe zu fahren und mir somit einfach Erfahrung fehlt, die ein Ganzjahresfahrer hat, möchte ich bei den nun mal nicht zu vermeidenten Regenfahrten jegliche Unsicherheit seitens der Reifen ausschalten. Trotzdem kann ich aktuell zum Nässeverhalten nichts beitragen, mangels Nässefahrten ;)

Abschließend noch mal der Bezug auf die Überschrift: Der Road 5 ist ein Reifen ohne negative Eigenarten. Man fährt damit so geschmeidig und sicher, dass man die XJR voll genießen kann. Er zeigt sich einfach so neutral, dass das Thema Reifen beim Fahren eben kein Thema ist. Eben auffällig, wie unauffällig ein Tourenreifen sein kann

Gruß Uli

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 2. Mai 2018, 17:14 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jun 2016, 10:09
Beiträge: 799
Motorrad: XJR12004PU
Geschlecht: Männlich
Auch bei Regen spurt er locker weiter. Ich bin am Wochenende nach München und wieder zurück. Also 1300 km AB.
Regen gab's am Montag Morgen auch ein wenig. Fuhr sich aber bei 160km/h wie trocken.

_________________
Es gibt immer einen Weg.
Wer niemals vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke.
Bild
KS125, CB400, GS-X550E, GS550, GS750, FZS600, XJR4PU


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 10:40 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Apr 2018, 08:15
Beiträge: 254
Wohnort: Dresden
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Inspiriert durch diesen Fred hier, habe ich meiner XJR neulich auch einen Satz Michelin Road 5 verabreicht.

Zuvor waren Michelin Pilot Road drauf, welche jedoch wegen des hohen Alters (vorne 8 und hinten 10 Jahre) kaum mehr fahrtauglich waren und mir ein eher unsicheres Gefühl auf dem Motorad vermittelten. Der Gummi war hart und das Hinterrad hatte eine ziemliche Ecke eingefahren. Es ging eher beschwehrlich in die Kurven, ich hatte nur mäßiges Vertrauen, was den Grip angeht (Auch, wenn ich eher ein sehr ruhiger Fahrer bin.), weil die Gummis altersbedingt recht hart waren und bei Längsrillen, wie sie beispielsweise bei Asphaltflicken usw. auftreten, bekam ich ordentlich Unruhe in die Fuhre. Die Eigendämpfung ginggegen Null.

Nach nunmehr knapp 1000 km mit den Neuen kann ich sagen, dass der Michelin Road 5 das Motorrad komplett verändert hat. Die Maschine fährt sich total anders und ich fühle mich um Welten besser damit. Ich habe wieder mehr Vertrauen beim Fahren. Das Mopped lässt sich präzise steuern und super leicht in die Kurven bringen. Der Geradeauslauf ist perfekt und auch die Unruhen bei den Längsrillen sind Geschichte. Sicherlich hätten andere Neureifen nahezu diesleben Effekte gegenüber den alten Pneus erzielt, das ist mir klar. Aber mit der Entscheidung zum Road 5 fühle ich mich sehr gut und bin mal gespannt, wie lange die Schlappen halten werden.

Bei Nässe konnte ich den Reifen noch nicht testen, da es erstens seit dem Wechsel nicht wirklich Regen gab und ih zweitens eher bei trockenem Wetter fahre.

_________________
Grüße aus Dresden, Christoph!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2018, 12:37 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 12:43
Beiträge: 1215
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Auch ich habe seit letzter Woch den Roas 5 drauf.

Wow. Bislang total begeistert, von Anfang an totales Vertrauen und Spass inne Backen.
Laufleistung abwarten, dann ist das mein Reifen.

_________________
Grüßle vom Richy,

NeckarBuba 142


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 22:37 
Offline

Registriert: So 14. Mai 2017, 21:20
Beiträge: 11
Motorrad: XJR 1300 RP02
Geschlecht: Männlich
Hallo zusammen,

meine beiden BT023 waren auf meiner RP02 runter, dann habe ich hier den Bericht über den Michelin Road 5 gelesen.
Lasse es im trockenen auch mal etwas in den Kurven fliegen, Höchstgeschwindigkeit mag ich nicht und bin ein absoluter Regenschisser.
Mag Kurvenlage mit Beschleunigung und Alpentouren (Route de grand Alps)
Daher habe ich mal den Michelin Road 5 probiert. (vorger BT023, Metzler ZE4 und "Mac Adam")
Nun bin ich 3.300km damit gefahren, davon gerade 2.700km Alpenpässe - abzüglich 1200km Autobahn An- und Abreise (mit ca. 140-150km/h).

Von Anfang an hab ich mich besser und agiler mit dem Road 5 gefühlt.
Grip hatte ich damit wie die Sau, gerade beim ersten Bums aus ner Haarnadelkurve raus: nicht der kleinste Rutscher (habe den KrauseKit drin)
Regen hatte ich keinen - daher keine Angaben.
Abrieb: scheinbar nicht schlechter als bei meinem alten BT023 - sind jetzt ca.30-40% weg

Daher: für mich bisher der beste Reifen

Einzige Auffällgkeit: An den Flanken des Hinterreifens auf beiden Seiten merkwürdiger Abrieb, das hatte ich bei den vorherigen Reifen bei gleicher Belastung nicht. An den Stellen gibt es kein Profil. Ein dunkler Streifen ca. 2cm breit. Kommt das eventuell davon, dass der an den Flanken weicher als die Vorgänger ist ?
Hatte das beim Metzler mal vorne gehabt, der Road 5 hat vorne keinen solchen Abrieb.
Habt ihr ähnliche Erfahrung ?

Viele Grüße
JJ

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 16. Jul 2018, 18:38 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Jul 2014, 14:57
Beiträge: 793
Wohnort: Olching
Motorrad: XJR 1300 RP19; MT-01
Geschlecht: Männlich
An den Flanken ist eine Russmischung

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

_________________
Manchmal muss man etwas langsamer in eine Kurve fahren um schnell zu sein. :evil:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 09:28 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Mo 2. Jan 2017, 22:50
Beiträge: 105
Motorrad: XJR 1200
Alexius hat geschrieben:
Nachdem ich mit dem Road 4 bereits fast 13Tkm runter habe und der immer noch ordentlich in jeder Lage greift und auch noch mäßig Profil hat wird der 5er wohl mal für die neue Session aufgezogen, sofern verfügbar...
13000 ? Aber nicht der hintere ?

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 12:07 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jun 2016, 10:09
Beiträge: 799
Motorrad: XJR12004PU
Geschlecht: Männlich
Nagudnichganz... ::oops:
Der Reifensatz hatte 12758 runter beim Wechsel auf den Road5
Und mit dem habe ich nun 8Tkm abgefahren und auch noch ordentlich Profiltiefe, so dass ich vermute da wieder ran zu kommen.

_________________
Es gibt immer einen Weg.
Wer niemals vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke.
Bild
KS125, CB400, GS-X550E, GS550, GS750, FZS600, XJR4PU


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 12:17 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Mo 2. Jan 2017, 22:50
Beiträge: 105
Motorrad: XJR 1200
Alexius hat geschrieben:
Nagudnichganz... ::oops:
Der Reifensatz hatte 12758 runter beim Wechsel auf den Road5
Und mit dem habe ich nun 8Tkm abgefahren und auch noch ordentlich Profiltiefe, so dass ich vermute da wieder ran zu kommen.
Mein GT hat ca 8000 gehalten. Bzw. Hat noch etwas Profil fühlt sich aber beim fahren etwas komisch an. Wenn der an die 10000 ran kommt ist es Top.


Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Jul 2019, 19:33 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Di 26. Jun 2018, 21:45
Beiträge: 87
Motorrad: XJR
Hab den Pirelli Phantom eintragen lassen klebt wie Uhu über Laufleistung kann ich nicht viel sagen, 3000 km hat er geschafft fährt sich in allen Schrägen sauber, bei Regen bin ich eher langsam unterwegs also keine Referenz, Bremstest bei Regen, besser als Brighstone und Metzler! Bin da allerdings keine Referenz.
Nachdem meine XJR in der Leitplanke versenkt wurde und der Wiederaufbau dauert, kann ich nicht viel sagen, bezüglich Haltbarkeit, bis jetzt jedoch top, sogut wie kein Verschleiß.

PS. Das Profil ist halt mal was anderes, ich liebe eben Retro.....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 31. Jul 2019, 21:58 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Do 4. Jan 2018, 22:06
Beiträge: 125
Wohnort: Erkelenz
Motorrad: XJR 1300 rp02
Geschlecht: Männlich
Habe gleichzeitig ein neues Schwingenlager und die Road 5 (vorher Metzler #-o )montiert.....seit dem geniesse ich jede Kurve ...und sicher fahre ich immer noch bei Regen sehr zurückhaltend, aber ich vertrauen diesen Reifen da ich noch nie einen Rutscher oder Schlingern hatte.

_________________
Valar morghulis, valar dohaeris


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2019, 07:19 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Sep 2017, 07:32
Beiträge: 109
Motorrad: RP02 / CB250K4
Moinsen!

Auch aufgrund der positiven Meinungen hier im Forum hab ich im Frühsommer den Michelin Road 5 aufziehen lassen, war auch nicht teurer als Conti und Co. also her damit.
Mittlerweile kann ich die Lobhudelei allerdings nicht mehr ganz nachvollziehen!
Ist ein guter Tourenreifen, keine Frage, fährt sich neutral und unauffällig, also fast alles so wie es sein soll, aber was mich echt abtörnt ist die Trockenhaftung beim Bremsen!

Um den vorher montierten Conti Road Attack 3 zum blockieren zu bringen war wirklich Handkraft nötig, beim Road 5 blockiert das Vorderrad schon deutlich früher. Bei mir im Hof liegt kleiner Kies, der ist am Conti immer kleben geblieben wenn ich heim kam und hat lustig im Schutzblech geklappert, am Michelin bleibt nix mehr hängen….

Dürfte an der „härteren“ Gummimischung der Lauffläche liegen, die zwar vermutlich für 5-stellige Laufleistungen sorgt, aber was hilft mir das im Fall der (Un)-Fälle? Lange Rede, kurzer Sinn, ich fand den Road Attack deutlich vertrauenserweckender, und der hat auch 8000 km gehalten. Der geht halt mehr in Richtung Sportreifen, ist für mich aber der bessere Kompromiss aus Haftung und Laufleistung!

Grüße, Frank


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2019, 11:46 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 09:39
Beiträge: 1575
Wohnort: Wermelskirchen
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Der RA3, ist ein Sportreifen mit viel Profil.
Der Reifen ist schon sehr gut, allerdings wird der Verschleis zum Ende hin immer heftiger. So standen wir dann im Schwarzwald, und konnten einen neuen Hinterreifen aufziehen lassen, sonst wäre der Kollege nicht mehr nach Hause gekommen. Das hätte vorher keiner gedacht, dass es zum Schluss dann so schnell geht.
Aber auch meine Erfahrungen mit dem Michelin Road 5,waren geteilt. Anfangs war ich sehr zufrieden, allerdings änderte sich dann gerade im nassen die Performance. Eigentlich ja gerade die Stärke des Reifens.
Ich hatte ab ca 4000 Kilometer, extrem viele Vorderrad Rutscher. Daher hab ich ihn abgemacht und gegen den Angel GT2 ersetzt. Jetzt ist wieder alles so wie ich es mag.
Übrigens hatte nur ich dieses Nässeproblem.
Meine Freunde, die auch alle mit dem Michelin unterwegs waren, konnten nichts negatives sagen und haben den Reifen auch sofort wieder bestellt.
Laufleistung war bei allen gut 12000 Kilometer.
Selbst der RA3, hatte die 10000 Kilometer überschritten.

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 15. Aug 2019, 12:15 
Offline
XJR-Szenenkenner
XJR-Szenenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2008, 17:32
Beiträge: 2090
Wohnort: Hilden
Motorrad: XJR 1300 Rp06
Geschlecht: Männlich
Die Meinungen kann ich nicht teilen, bin voll zufrieden mit dem Satz reifen was aber eher an meinen fahrkünsten liegt. Aber so gehen die Meinungen auseinander jeder fährt anders und hat andere Ansprüche.



Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

_________________
Gruß Mario :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2019, 08:03 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2012, 11:54
Beiträge: 784
Wohnort: Frankfurt a.M.
Motorrad: 4PU-RP02-FZR-Brumm
Geschlecht: Männlich
Ich hatte vorher einige Sätze vom Angel GT, mit dem ich sehr zufrieden war, leider kommt nun vieles aus dem Hause Pirelli/Metzeler aus China, daher musste was neues her.
Der Road 5 verrichtet nun seit anderthalb Wochen seinen Dienst bei mir.
Im direkten vergleich ist er neutraler, er kippt nicht in die Ecken wie der GT, was ich als sportlich/angriffslustig empfand, er läuft runder bzw. neutraler. Die Eigendämpfung ist etwas höher bei selben Reifendruck 2,6/2,9. In Schräglage vermittelt er sogar m.M. nach noch etwas mehr Feedback, ich habe jedoch aktuell auch noch 5mm platz zur Kante.
Bei einer Gefahrenbremsung hat das Vorderrad tatsächlich früher als erwartet angefangen zu Pfeifen, was mich ersthaft verwundert hat, kann aber auch am Belag gelegen haben.
Ich bin gespannt welche Laufleistung der Road 5 bringt, bei knapp 7000km war beim Angel GT nach StvO schluss. Der Satz war immer gleichmäßig verschlissen.
Alles in allem kann ich nichts negatives sagen, er fährt sich eben völlig unterschiedlich zum Angel GT, wenn überhaupt wirkt er auf mich etwas nüchterner.

_________________
Gruß

Alex


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

...mein neuer is dran...
Forum: Auspuff
Autor: derfrank
Antworten: 31
Probleme nach Barnett-Einbau inkl.neuer Lamellen u Stahlsch.
Forum: Kupplung
Autor: XJR1200Viper
Antworten: 18

Tags

Reifen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz