Aktuelle Zeit: Mo 16. Sep 2019, 10:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 23. Apr 2016, 16:40 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 15. Mai 2015, 19:51
Beiträge: 69
Wohnort: Ostbelgien
Motorrad: RP06
Geschlecht: Männlich
Nachdem mein Bridgestone Battlax BT 023 anfing in etwas "sportlicheren" Kurven beim rausbeschleunigen zu schmieren und bei Nässe vorne sehr unsicher zu wirken habe ich mir den Motorradtessieger METZELER Roadtec Z8 Interact M/O (2015er Modell-mit der neuen Silica-Mischung.) aufziehen lassen.
Schon beim Einfahren stellte ich fest, warum der BT23 oft als "gutmütig" und nicht sonderlich agil bezeichnet wird.

Vorweg:
Mein Revier ist die Eifel und auf meiner Hausrunde liegen die Serpentinen um den Rursee
Meine RP06 ist bis auf bessere Gabelfedern, einen ABM 0310 Lenker, einen LSL Lenkungsdämpfer (der war schon montiert und stört mich nicht :mrgreen: )
serienmässig.
Ich wiege im vollen Ornat ca. 105kg und bin 188cm lang.

Der Z8 verleiht meiner RP06 ein ungewohnt agiles und sportliches Verhalten. Es ist fast so als würde der Reifen die Kurve sehen und von selber alles richtig machen.
Kleinste Korrekturen werden sehr genau ausgeführt ..und das unabhängig von der Schräglage. Das verdient schonmal ein dreifaches WOW.
Nach ca. 200km habe ich beschlossen, das der Pneu eingefahren ist und wollte den "Grenzbereich" ausloten.
Vorher war die Grenze klar dort, wo der BT 23 die Kante hatte. Damit war es möglich, von mir aber nur sehr selten provoziert, die Fuhre auf die Rasternöppelchen zu bringen - so richtig sicher hat sich das aber nie angefühlt.
Anders der Z8 - Als das Wetter einigermaßen gut war, habe ich die Gute ein paar mal sanft aufsetzen lassen, in voller Schräglage die Richtung angepasst und auch etwas heftiger vorne gebremst. Die Gute lief wie auf den Asphalt getackert ich konnte so gut wie kein Aufstellmoment feststellen. (Im Gegensatz zum BT23)
Da die Grenzbereichrunde an einem Wochentag stattfand, war in meinem Revier nicht sonderlich viel Verkehr - nur ein paar Grüppchen von "Supersportlern" mit Knieplastik fuhren die Serpentinen rauf und runter. Für mich ein Traum. Ich hängte mich also an ein paar dieser Geradeaus-Vollgas-Spezialisten mit Vollausstattung um zu sehen, welche Abstriche meine XJR in Punkto Kurvengeschwindigkeit im Gegensatz zu einer GSX-R machen muss. Überraschend war, dass die Kollegen nicht sonderlich schnell in den Kurven waren, was wahrscheinlich daran lag, das die damit beschäftigt waren ihre Knie sehr weit raus zu strecken und auf dem Bock zu turnen.... Ich zog dann mit einem sanften Aufsetzer und den Knien am Tank außen vorbei.
In der nächsten Runde kamen von hinten eine älteren Ducati und eine neuere GSX-R an mir vorbei, dass ich dachte ich würde Fahrrad fahren :eek: - da war nix zu machen - die konnten sehr gut fahren und waren auch wesentlich schneller ums Eck als ich. Das war auch gut, denn so baute ich schnell den ungesunden Teil des Testosteronspiegels wieder ab - aber ich schweife ab :evil:.
Insgesamt bin ich bei diesem Toürchen 160km gefahren. Die Lufttemperatur lag bei ca. 15°C.
Zu Hause angekommen inspizierte ich die Reifen und stellte fest, das die Grenzen der XJR weitaus niedriger liegen als die des Z8. Der Reifen hat noch bestimmt 15mm Luft bis zur Kante. In dem Randbereich hat Metzler einen kleinen Elefanten mit erhobenem Rüssel auf die Lauffläche prägen lassen. Das Tier wurde so gerade am oberen Ende durch meine Fahrt tangiert - Für diese "Reserve" gibt es von mir das nächste dreifache WOW.
Ich wüsste nicht was ein anderer Reifen besser machen könnte.
Bei richtigen Klatschregen bin ich noch nicht gefahren, aber gut nass war es bei der nächsten Tour. Ein bisschen Regen - ein bisschen Sonne und 10°C.
Selbst bei diesen Verhältnissen konnte ich nichts nachteiliges feststellen - sehr genau, sehr agil ..und wie festgetackert.
Etwas später ging es auf die Autobahn, da ich wissen wollte wie der Reifen sich bei Höchstgeschwindigkeit auf der Geraden und in langgezogenen Kurven macht. Um es kurz zu machen - sehr genau ..und wie festgetackert. Auch bei dieser Disziplin (und da trennt sich oft die Spreu vom Weizen) erlaubt sich der Z8 keinerlei Auffälligkeiten.

Zusammengefasst:
Grip trocken - :thumbright: :thumbright: :thumbright:
Grip nass und kalt - :thumbright: :thumbright: :thumbright:
Grenzbereich: :thumbright: :thumbright: :thumbright: (weit oberhalb der XJR und noch weiter über meinen)
Aufstellmoment: :thumbright: :thumbright: :thumbright:
Harte Bremsmanöver: :thumbright: :thumbright: :thumbright:
Haltbarkeit: :-? (wird sich zeigen)
Performance auf dem Ring: :-? (wird sich zeigen :roll: )

Das ist der beste Allroundreifen, den ich jemals gefahren bin.
Es gibt sicherlich weitere Reifen die in diese Spitzenklasse gehören und eine ähnliche Performance haben - aber wahrscheinlich keine Besseren.

Metzler beschschreibt das so:
"Der Reifen folgt deinen Instinkten wie von selbst mit einer unglaublichen Mischung aus präzisem Fahrverhalten und mühelosem Handling"
Das trifft genau ins schwarze.

Ich kann diesen Reifen nur jedem ans Herz legen, der seiner XJR ein wenig mehr von Allem entlocken will, was ein Old-School-Superbike ausmacht

_________________
..und wenn ich nicht mehr weiter kann, dann schließ ich Plus an Minus an


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Apr 2016, 17:33 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Nov 2013, 19:49
Beiträge: 249
Wohnort: Kreis Düren
Motorrad: RP19 XJR1300
Geschlecht: Männlich
Hallo,
prima Bericht.
Wenn wir selber auch mehr zur Fraktion der "Verkehrsbehinderer" gehören und nur die Mitte des Reifen abfahren.
Den Reifen werde ich mir merken,da ich glaube am Ende des Jahres wohl einen neuen Hinterreifen zu brauchen. Dann wird meiner wohl die 10.000Km drauf haben.

Wie war es mit der "neuen"Sitzbank? War die Strecke zu kurz um etwas zu sagen?
LG
Patrick


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 23. Apr 2016, 23:50 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:56
Beiträge: 198
Wohnort: ronnenberg
Motorrad: xjr1200..fzr1000
Geschlecht: Männlich
die Paarung hat bei mir 16500km gehalten.............soweit zum verschleiß


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 08:40 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Aug 2007, 22:35
Beiträge: 542
Wohnort: Homberg
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
xjr treiber hat geschrieben:
die Paarung hat bei mir 16500km gehalten.............soweit zum verschleiß

Die Aussagekraft zum Verschleiß vom dem Satz ist = NULL :roll:

_________________
mfg markus

Four wheels move the body. Two wheels move the soul. \xx/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 09:18 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 608
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 4HM, 3LP
Geschlecht: Männlich
Jetzt wär noch der direkte Vergleich zum Angel GT gefragt. Der fährt sich ja auch wie auf Schienen und den Randbereich hab ich nichtmal ansatzweise erreichen können damit.

Was beim Angel GT allerdings sofort aufgefallen ist: Gefühlt besteht der aus V2A Stahl und nicht aus Gummi.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 11:53 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 15. Mai 2015, 19:51
Beiträge: 69
Wohnort: Ostbelgien
Motorrad: RP06
Geschlecht: Männlich
rubberduck09 hat geschrieben:
Jetzt wär noch der direkte Vergleich zum Angel GT gefragt. Der fährt sich ja auch wie auf Schienen und den Randbereich hab ich nichtmal ansatzweise erreichen können damit.

Was beim Angel GT allerdings sofort aufgefallen ist: Gefühlt besteht der aus V2A Stahl und nicht aus Gummi.

..den begeisterten Beiträgen hier, und derpunktgleiche 2. Platz im Test, lassen vermuten, dass die Unterschiede eher akademisch und in der harten Realität kaum auszumachen sind.
Die liefern wohl beide satte Leistung und befinden sich in ihrer eigenen Liga

Ich finde das Pi-Profil vom Z8 aber hübscher - Top Idee

_________________
..und wenn ich nicht mehr weiter kann, dann schließ ich Plus an Minus an


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 12:07 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Mi 18. Mär 2015, 00:30
Beiträge: 175
Das NEUE ist des alten Feind. =;
Motorradreifen – Metzeler Roadtec 01 löst 2016 den Z8 ab.

Auf Regen jetzt wie Michelin Power. :thumbright:
Verschleiß soll angeblich noch mal reduziert worden sein. :thumbright:
Bis zu 20000 km Laufzeit!

Wir der bei mir bestimmt halten. :---)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 12:46 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Mai 2014, 17:10
Beiträge: 505
Wohnort: 49219
Motorrad: RP02,HD EVO, PUCH MA
Geschlecht: Männlich
Wenn ein Satz Reifen 20000km bei mir hält wird es Zeit das moppedfahren aufzugeben

_________________
ja sichaaa


Zuletzt geändert von ebb am So 24. Apr 2016, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 13:46 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Apr 2015, 14:57
Beiträge: 584
Wohnort: Pirna
Motorrad: XJR 1200, S1000RR
Geschlecht: Männlich
@Tiefton:
schöne Beschreibung. :thumbright:

Ich find es immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich ein Reifen wahrgenommen wird
bzw. wie unterschiedlich er auf verschiedenen Motorrädern funktioniert.
Ich bin den Z8 Interact auf einer 12er Kult Bandit gefahren und empfand ihn
dort als zu steif und nicht vertrauenerweckend in Schräglage.
Ich selber fahre Angel ST auf der XJR und hab noch nichts besseres gefahren.

Wer mit der XJR mit einem Reifen 10-15tkm fährt gibt entweder am Kurvenausgang kein Gas
oder trägt seine Maschine spazieren.
Machen für diese Fahrer nicht reine Tourenreifen ala T30 mehr Sinn?!

_________________
Gruß Roberto
Spätbremser aus der Sächsischen Schweiz \:D/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 14:58 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Mo 23. Feb 2015, 19:56
Beiträge: 198
Wohnort: ronnenberg
Motorrad: xjr1200..fzr1000
Geschlecht: Männlich
XJRob hat geschrieben:
@Tiefton:
schöne Beschreibung. :thumbright:

Ich find es immer wieder erstaunlich wie unterschiedlich ein Reifen wahrgenommen wird
bzw. wie unterschiedlich er auf verschiedenen Motorrädern funktioniert.
Ich bin den Z8 Interact auf einer 12er Kult Bandit gefahren und empfand ihn
dort als zu steif und nicht vertrauenerweckend in Schräglage.
Ich selber fahre Angel ST auf der XJR und hab noch nichts besseres gefahren.

Wer mit der XJR mit einem Reifen 10-15tkm fährt gibt entweder am Kurvenausgang kein Gas
oder trägt seine Maschine spazieren.
Machen für diese Fahrer nicht reine Tourenreifen ala T30 mehr Sinn?!
oder weiß wie man flüssig fährt............... :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 16:44 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Aug 2011, 10:51
Beiträge: 427
Wohnort: südl. Ruhrgebiet
Motorrad: XJR 1300 RP10
Geschlecht: Männlich
Ich hatte den Metzler Z 8 M/O 2 mal auf meiner 4 PU und war begeistert.
Ich hatte das Gefühl der Reifen kann erheblich mehr wie ich (und das Moped) und ich (wir) hatten somit jede Menge "Reserven."
Da gab es kein Rutschen oder unruhiges den Bitumenstreifen hinterherlaufen, sondern der Reifen schien zu "ahnen" wohin es gehen soll und folgte souverän der vergegebenen Linie.
Er vermittelte eine gute Bodenhaftung auf allen Untergründen und klebte förmlich auf der Strasse.
Bei korrektem Luftdruck absolut zuverlässig.

Zum Angststreifen: der war ca 0,5 -0,8 cm auf jeder Seite. Wie ich aber bei einem Kurventraining beim ADAC feststellen konnte, setzte eher die Fußraste auf bevor ich in den Bereich kam. Also auch hier genug Reserven.

Zur Laufleistung kann und will ich nichts sagen.
Ist vielleicht auch besser, weil das ja sehr individuell ist und von vielen verschiedenen Faktoren abhängt.
Nur soviel: da ich nicht auf der Rennstrecke unterwegs bin, lege ich mehr Wert auf Haltbarkeit und Komfort und war auch damit sehr zufrieden.

Fazit
Ich würde ihn wieder draufmachen :thumbright:

PS: Von dem Pilot road 3 auf der RP 10 bin ich nicht so begeistert, der tut nur was er soll. Der bekommt keine 2. Chance. [-(

_________________
Gruß aus dem südlichen Ruhrgebiet

"Woanders ist auch scheiße!" - Frank Goosen


Glück Auf
Tom


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 16:54 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Aug 2010, 14:21
Beiträge: 354
Wohnort: Trossingen
Motorrad: RP02 schwarz, R1
Geschlecht: Männlich
Ich hab zwei Sätze T8 gefahren, die mich am Anfang genauso überzeugt haben wie den TE.
Aber nach ca. 5.000 km war die Anfangseuphorie dermaßen verblasst...die Reifen hatten ab dieser Laufleistung deutlich abgebaut und waren für mich definitiv nicht mehr vertrauenswürdig :whistle:
Bin deswegen dann vom Z8 wieder weg.

Und wenn man ne Heckhöherlegung verbaut hat, sieht das mit der Schräglagenfreiheit schon wieder ganz anders aus. Bevor da was schleift oder aufsetzt liegst auf der Nase...

_________________
Gruß,
Herby

Wer langsam durch die Kurve lenkt, beim Reifen viel Profil verschenkt !

http://www.NeckarBuba.de 142


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 16:54 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Aug 2010, 14:21
Beiträge: 354
Wohnort: Trossingen
Motorrad: RP02 schwarz, R1
Geschlecht: Männlich
Ich hab zwei Sätze Z8 gefahren, die mich am Anfang genauso überzeugt haben wie den TE.
Aber nach ca. 5.000 km war die Anfangseuphorie dermaßen verblasst...die Reifen hatten ab dieser Laufleistung deutlich abgebaut und waren für mich definitiv nicht mehr vertrauenswürdig :whistle:
Bin deswegen dann vom Z8 wieder weg.

Und wenn man ne Heckhöherlegung verbaut hat, sieht das mit der Schräglagenfreiheit schon wieder ganz anders aus. Bevor da was schleift oder aufsetzt liegst auf der Nase...

_________________
Gruß,
Herby

Wer langsam durch die Kurve lenkt, beim Reifen viel Profil verschenkt !

http://www.NeckarBuba.de 142


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 24. Apr 2016, 17:59 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 15. Mai 2015, 19:51
Beiträge: 69
Wohnort: Ostbelgien
Motorrad: RP06
Geschlecht: Männlich
Nur nochmal zur Erinnerung: Es geht um den neuen Z8. Das ist, so hat man mir erklärt, ein anderer Reifen als der der beim Test weit unten gelandet ist.
Z8 ist also nicht gleich Z8. Da wurde im letzten Jahr einiges an der Mischung, am Aufbau und der Kontur geändert.

_________________
..und wenn ich nicht mehr weiter kann, dann schließ ich Plus an Minus an


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 25. Apr 2016, 08:06 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Jun 2009, 11:38
Beiträge: 34
Wohnort: Eschweiler
Motorrad: XJR 1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Ich kann die Erfahrung mit dem Reifen absolut teilen! Ich habe nun den 4. Satz auf der Maschine. Bin sehr begeistert auch nach 7-8.000km empfinde ich ihn immer noch als sehr sicher und absolut Kurven tauglich. Ganz wichtig ist nur, M/O Kennzeichnung MUSS er haben!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bridgestone T31 hat schon jemand Erfahrungen?
Forum: Reifen/Räder
Autor: Asrami
Antworten: 2
Nachbau Cockpit Erfahrungen
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Holger
Antworten: 6
Erfahrungen mit Austausch-Tachos?
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Faxinger
Antworten: 11
GPR Trevale Edelstahl Erfahrungen
Forum: Auspuff
Autor: Holger
Antworten: 14

Tags

Erde, Haus, Mode, RTL, Reifen, Serien, Sport, Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz