Aktuelle Zeit: Do 23. Sep 2021, 11:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 09:52 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Nov 2011, 21:03
Beiträge: 80
Wohnort: Augsburg
Motorrad: XJR 1300 RP 02
Geschlecht: Männlich
XJR 1300 RP06
Seltsammes geräusch beim Beschleunigen und auch bei kalten Motor im leerlauf zu hören so eine art "flappern" kommt devinitiv aus dem bereich Zylinderkopf.

Hört sich an als wäre ein Krümmerflansch undicht, das ist es aber nicht. Es wurden bereits alle Krümmerdichtungen gewechselt.

Ölverlust am ZK ist auch nicht zu erkennen.

"Flappert" immer noch beim Beschleunigen und das geräusch ist auch inzwischen lauter geworden.
Wenn die Drehzahl bei warmen Motor gehalten wird ist nichts zu hören...nur wenn der Motor auf zug geht.

Kann es sein das bei einer Laufleistung von 40. 000 km die Kopfdichtung schon hinüber ist?

_________________
Grüße Alf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 10:21 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1719
Wohnort: Blaubeuren
Motorrad: RP02 + 4PU
Geschlecht: Männlich
Evtl. Riss im Sammler?

_________________
Gruß Erich Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 10:35 
Sind alle Stehbolzen in Ordnung

Mir ist mal eine während der Fahrt abgerissen, dachte ich hätte einen Traktor unterm Arsch.

Ab und zu kann auch eine Schraube vom Stehbolzen locker werden schau da noch mal nach.

Gruss
Fondo


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 10:55 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Nov 2011, 21:03
Beiträge: 80
Wohnort: Augsburg
Motorrad: XJR 1300 RP 02
Geschlecht: Männlich
XJR1200Viper hat geschrieben:
Evtl. Riss im Sammler?


Sammler wurde beim wechsel der Krümmer Dichtungen ausgebaut. Keine Risse erkennbar.

_________________
Grüße Alf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 11:01 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Nov 2011, 21:03
Beiträge: 80
Wohnort: Augsburg
Motorrad: XJR 1300 RP 02
Geschlecht: Männlich
Fondo hat geschrieben:
Sind alle Stehbolzen in Ordnung


Gruss
Fondo



Die Bolzen sind zumindest nach Sichtprüfung in Ordnung. Beim wechsel der Krümmerdichtungen wäre ein gerissener Bolzen normalerweise endeckt worden.
Aber der vergleich mit dem Trecker kommt schon hin ...zumindest vom Geräusch her....genau der Klang ist es wenn auch nicht so laut wie ein Trecker :-k

_________________
Grüße Alf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 11:55 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Jan 2012, 20:58
Beiträge: 239
Wohnort: Seeheim
Motorrad: RP02/06 Mix
Geschlecht: Männlich
...das gleiche Phänomen hab' ich auch gerade - rasselt unter Last, dass man meint die Fuhre fällte demnächst auseinander - der Verdacht geht Richtung Steuerkette und dass der Steuerkettenspanner nicht mehr richtig "spannt", da die übliche Verdächtigen (s.o.) auch in Ordnung sind.
Muss das die nächsten Tage mal angehen und bin natürlich auch interessiert was bei Dir rauskommt.

Schönen Sonntng noch

_________________
Gruß, Alex______BildBild__..nein, ich gehöre hier nicht dazu, ich mache nur sauber!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 12:47 
lege mal das SLS zur Probe still nicht das Steuerventil eine Macke hat?

Sitzen zb. die 4 Stutzen sauber auf den Röhrchen im Zylinderkopf?
Die Stahlrohre oder Schläuche rauf zum SLS gerissen usw.?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 13:07 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 561
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
alf01 hat geschrieben:
XJR 1300 RP06
Seltsammes geräusch beim Beschleunigen und auch bei kalten Motor im leerlauf zu hören so eine art "flappern" kommt devinitiv aus dem bereich Zylinderkopf.

Hört sich an als wäre ein Krümmerflansch undicht, das ist es aber nicht. Es wurden bereits alle Krümmerdichtungen gewechselt.

Ölverlust am ZK ist auch nicht zu erkennen.

"Flappert" immer noch beim Beschleunigen und das geräusch ist auch inzwischen lauter geworden.
Wenn die Drehzahl bei warmen Motor gehalten wird ist nichts zu hören...nur wenn der Motor auf zug geht.

Kann es sein das bei einer Laufleistung von 40. 000 km die Kopfdichtung schon hinüber ist?


Moin,
bitte genauer beschreiben. Ist die Beschleunigung und das Verhalten des Motors in Ordnung? Läuft der Motor sauber rund oder gibt es Leistungsverlust? Denn derartige Geräusche macht auch ein abgerissenes Ventil. Ein defekte Kopfdichtung würdest Du üblicherweise auch am Ölaustritt erkennen. Typisch war mal vorn rechts-außen. Bei mir war bei exakt 40.000 km dort die Dichtung durchgepfiffen. "Geflappert" hat da nichts, sondern Öl trat massiv aus - bis auf meinen Stiefel. Wäre also nicht zu übersehen. Hattest Du einen Grund für die Neuabdichtung der Abgasanlage? Hattest Du den Motor mal überdreht, ist Dir mal der Gang herausgesprungen? Sind die Zündkerzen ordnungsgemäß fest? Die machen ein solches flapperndes Geräusch, wenn eine gelockert ist. Auch das hatte ich mal. Das passiert, wenn man sehr vorsichtig Kerzen eindreht und nicht auf das vorgeschrieben Drehmoment festzieht.

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 13:11 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Jan 2012, 20:58
Beiträge: 239
Wohnort: Seeheim
Motorrad: RP02/06 Mix
Geschlecht: Männlich
XJRoland hat geschrieben:
lege mal das SLS zur Probe still nicht das Steuerventil eine Macke hat?

...mein SLS habe ich schon "extrahiert" und Ventile sind gerad vor 2000km eingestellt worden... :-k

_________________
Gruß, Alex______BildBild__..nein, ich gehöre hier nicht dazu, ich mache nur sauber!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 15:42 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Nov 2011, 21:03
Beiträge: 80
Wohnort: Augsburg
Motorrad: XJR 1300 RP 02
Geschlecht: Männlich
Moin,

werde mal wegen der besseren übersicht im posting von Dir antworten.

Ach ja das Ventilspiel habe ich auch schon überprüft, das ist auch in Ordnung.


yami1200 hat geschrieben:

Moin,
bitte genauer beschreiben. Ist die Beschleunigung und das Verhalten des Motors in Ordnung?
Ja Motor hat volle Leistung!
Läuft der Motor sauber rund oder gibt es Leistungsverlust?
Ja! läuft sauber und rund kein Leistungsverlust feststellbar. Flappern ist nur im Leerlauf schwach bei kalten Motor zu hören, aber sobald Beschleunigt wird wird es lauter (auch bei warmen Motor) ich meine im Drehzahlbereichen über ca. 4.500 U/min ist es nicht mehr zu hören. Kann aber auch sein das es dann einfach übertönt wird
Denn derartige Geräusche macht auch ein abgerissenes Ventil. Ein defekte Kopfdichtung würdest Du üblicherweise auch am Ölaustritt erkennen.
Definitiv ist kein Ölaustritt Sichtbar!
Typisch war mal vorn rechts-außen. Bei mir war bei exakt 40.000 km dort die Dichtung durchgepfiffen. "Geflappert" hat da nichts, sondern Öl trat massiv aus - bis auf meinen Stiefel. Wäre also nicht zu übersehen.
Hattest Du einen Grund für die Neuabdichtung der Abgasanlage?
Ja ich vermutete das die Krümmerdichtungen fehlerhaft sind, deshalb wurden neue Dichtungen verbaut und bei dieser gelegenheit die gesamte Auspuffanlage auf Risse oder Schadstellen untersucht..ergebniss negativ!
Hattest Du den Motor mal überdreht, ist Dir mal der Gang herausgesprungen?
Nein!
Sind die Zündkerzen ordnungsgemäß fest?
Kerzen wurden festgezogen mit 17,5 Nm die Gewinde waren Trocken (also keine Kupferpaste oder so zeugs aufgetragen) Motor war kalt
Die machen ein solches flapperndes Geräusch, wenn eine gelockert ist. Auch das hatte ich mal. Das passiert, wenn man sehr vorsichtig Kerzen eindreht und nicht auf das vorgeschrieben Drehmoment festzieht.

_________________
Grüße Alf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 17:45 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 561
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
...tja - wenn das Geräusch vorher nicht da war und erst nach der Neuabdichtung der Abgasanlage auftrat, würde ich unter Anwendung des eisernen Grundsatzes, immer beim kleinsten möglichen Übel zu suchen anfangen, dennoch die Krümmer nochmals demontieren und neu ansetzen. Ich vermute, da ist mindestens einer nicht richtig am Zylinder angesetzt, sozusagen nicht vollständig auf "Block". Möglicherweise wurde an der Sammlerseite zu früh etwas zu fest gezogen oder der Krümmer war am Sammler etwas verkanntet und kam so nicht tief genug in die Aufnahme des Zylinders. Für diesen Fall würde dann der Krümmer oben am Zylinder ziemlich schief durch das Anziehen der Mutter eingezogen oder sitzt zumindest nicht plan auf dem Dichtungssitz auf.

Das wäre mein Tipp dazu. Also die Sache mit den Krümmern nochmal von vorn. Nur locker in den Sammler stecken, so dass da eine gewisse Führung ist - nicht auf der Sammlerseite gleich anziehen, auch nicht nur lediglich ein bisschen. Den Krümmer satt auf die Dichtungsfläche im Zylinder drücken und die Befestigung mit den Muttern halbwegs so anziehen, dass eine Justierung gerade noch so möglich ist. Ruhig ein wenig dran hin- und herwackeln, damit sich das Ding in Sammler und Zylinder ordentlich setzen kann. Etwas weiter die Muttern anziehen und dann letztlich auf Drehmoment bringen, alternativ mit dem richtigen Handgefühl auf Endkraft anziehen. Dann wird erst der Ansatz Krümmer/Sammler entsprechend angezogen. War das die Ursache, dann sollte anschließend das Geräusch fort sein.

Wenn vorher etwas in Ordnung war, hinterher nicht mehr, dann liegt in aller Regel die Ursache dafür in der gerade erledigten Arbeit. Der Zufall wäre wirklich riesig, wenn es eine tatsächlich neue Defektursache geben sollte - ausschließen kann man natürlich gar nix, aber die Wahrscheinlichkeit spricht dann schon eher für das Naheliegende.
Übrigens - mit einer kleine Flamme oder aber auch mit Mehl oder Talkum an der vermuteten Stelle lässt sich ein Durchblasen lokalisieren, sofern wir ein Durchblasen annehmen können. In den Werkstätten benutzen sie dafür ein weißliches Spray, mit dem bei laufendem Motor die Leckage sichtbar wird. Man kann da auch improvisieren.

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 18:44 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Nov 2011, 21:03
Beiträge: 80
Wohnort: Augsburg
Motorrad: XJR 1300 RP 02
Geschlecht: Männlich
..........nein das Geräusch war ja erst der anlass für die Aktion mit den Krümmerdichtungen. Deswegen wurden ja erst die Krümmerdichtungen gewechselt weil ich diese in Verdacht hatte.
Die Krümmer wurden auch schon 2 x neu angesetzt.
Flappern ist immer noch da.
Vorgegangen bin ich bei der Montage der Krümmer auch so wie von Dir beschrieben.
Also einem Montage fehler der Krümmer schließe ich aus.

_________________
Grüße Alf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 18:53 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Fr 20. Apr 2012, 10:15
Beiträge: 81
Könnte vielleicht auch Verbrennungsklingeln sein.Bei meiner 2-ventil Boxer hab ich es durch Superplus beseitigt.Man kann aber auch die Zündung nach "spät" verstellen.Hast Du die Topham Zündplatte drin?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2013, 18:58 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 561
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
alf01 hat geschrieben:
..........nein das Geräusch war ja erst der anlass für die Aktion mit den Krümmerdichtungen. Deswegen wurden ja erst die Krümmerdichtungen gewechselt weil ich diese in Verdacht hatte.
Die Krümmer wurden auch schon 2 x neu angesetzt.
Flappern ist immer noch da.
Vorgegangen bin ich bei der Montage der Krümmer auch so wie von Dir beschrieben.
Also einem Montage fehler der Krümmer schließe ich aus.



...okay - falsche Spur. Dann würde ich den Unterdruckschlauch des Benzinhahns und den Ansaugbereich kontrollieren. Ansaugbereich vor und hinter den Vergasern, Schellen kontrollieren. Zündkerzen nochmals raus und auf Leichtgängigkeit beim Reinschrauben prüfen. Nicht, dass da eine zwar auf Drehmo sitzt, aber dennoch schief. Du siehst - eine Ferndiagnose ist sehr schwierig.
Wenn alles, was man selbst checken kann, nichts bringt, würde ich einen Fachmann in der Werkstatt einbeziehen. Manchmal ist es für einen Profi sehr einfach, was für uns Heimwerker nicht zu entdecken ist.

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zylinderkopfdichtung defekt?
BeitragVerfasst: Fr 23. Aug 2013, 22:36 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Nov 2011, 21:03
Beiträge: 80
Wohnort: Augsburg
Motorrad: XJR 1300 RP 02
Geschlecht: Männlich
Zwischenbericht,

es wird wohl die Zylinderkopfdichtung hinüber sein so wie es aussieht. :cry:

_________________
Grüße Alf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bremszangen RP06 vorne, defekt??
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 20
Batterie defekt oder was kann es sein?
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Wälli
Antworten: 31
Zylinderkopfdichtung durch....
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Gaszug defekt ???
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 9
Zylinderkopfdichtung wechseln
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz