Aktuelle Zeit: Di 22. Jun 2021, 02:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 7. Jun 2021, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Jun 2021, 12:29
Beiträge: 12
Wohnort: GM
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
hat vielleicht noch jemand eine Empfehlung bzgl Lacke?
Muss ja ziemlich Hitzebeständig sein und Benzin bzw Ölresistent, und ich brauche ihn in ner Dose. Als Klarlack und Schwarz. Hab hier mal was von Vht Motorenlacke gelesen. Habe bei denen mal auf der Seite geguckt, hab was gefunden, bis 288°C. Fraglich ob das für nen luftgekühlten Motor reicht?

Ach und bzgl Originalteile, ist warscheinlich am passgenauesten. Aber 60€ für nen Gummistreifen Namens Ventildeckeldichtung und nen 10er für eine einzige Schaftdichtung, ist schon ziemlich dreißt finde ich.

Gruß Xjr12


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 8. Jun 2021, 00:08 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Mär 2018, 14:24
Beiträge: 208
Motorrad: XJR
Stimmt ist dreist. Aber bei der Ventildeckeldichtung ist es wirklich ratsam, diese zu nehmen.
Alles andere ist meiner Meinung nach Schrott.
Gruß Chrissi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 8. Jun 2021, 10:24 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4858
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
XJR12 hat geschrieben:
hat vielleicht noch jemand eine Empfehlung bzgl Lacke?
Auspufflack in schwarz hält. Ich kann mal nachsehen, was ich da für die 12er vom Kumpel genommen habe.

Das Abkleben hat am längsten gedauert. Und ja, der Motor WAR mal schwarz!
Die alten Zündkerzen hab ich drin gelassen, da sollten eh neue rein...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 8. Jun 2021, 16:50 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 665
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
Temperatur an Motorblock?
Im Bereich des Brennraums/Krümmeranschluss am heißesten Eck werden 150 Grad erreicht. Mehr auch nicht. Gemessen mit Laserthermometer.

Zur Fotostrecke:
War das Christian oder doch eher Christo - bei der Verhüllungskunst?

Ahoi
Wasi

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 8. Jun 2021, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Jun 2021, 12:29
Beiträge: 12
Wohnort: GM
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Nur 150°C? Wow, da hätte ich mehr erwartet, gerade im Auslassbereich, wenn da auf der Bahn 900°C heiße Abgase vorbei strömen.

Mit dem Auspuffspray sieht auf den Bildern erstmal richtig gut aus.
2Fragen:

1. Was hast du genommen? Ich meine bei dem Baumarktkram, das wäre nicht Benzinresistent.
2. Du hast die Kühlrippen außen ja warscheinlich angeschliffen damit sie silber werden, hast du die versiegelt? Alu oxidiert ja auch mit der Zeit.

Einen vernünftigen Lack zu finden ist schwieriger als erwarter. VHT Motorenlacke bekommt man fast garnicht in DE, wegen irgendwelcher verbote. Krümmerlacke haben meist eine Aushärttemperatur von größer 250°C,


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jun 2021, 08:49 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 14:50
Beiträge: 792
Motorrad: XJR1200
Toller Fred!
Und leider bestätigt mir der meine Entscheidung nach der heurigen Saison meine Dauerläufer 1200er aufzugeben. Bei mir ölt es an der gleichen Stelle. (Seit drei Jahren) derzeit noch nicht so stark wie bei dir. Es werden nur die Kühlrippen direkt unter der Kopfdichtung ölig. Dazu noch auf der anderen Seite eine Ventildeckelschraube. Ich bin auch bei Teilen um die 300-400 Euro angekommen und Arbeiten, die ich aus Platzgründen nicht selbst machen kann.
In der Werkstatt würde mich das mehr als 1000€ kosten. Da ich derzeit noch keine Probleme mit dem Anlasserfreilauf habe, könnte das dann kurz darauf auftreten... Dazu ist auch noch die erste Kupplung drinnen.
Es widerstrebt mir, in ein Motorrad mit ungefähr 100.000 km Laufleistung, das ich 2015 um 500,- gekauft habe, so viel zu investieren.

_________________
Motorsickle since 1982...
DGR 2020, wir will bitte spenden! https://gfolk.me/GerhardWeixler232001 DANKE :thumbright: !!!
https://fastgerdiontour.blogspot.com/
Mein Roadtrip zum W&W 2016
Wheels & Waves 2018
https://www.instagram.com/fastgerdi/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jun 2021, 08:55 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4858
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
Hmmm ...

Wenn ich mal überschlägig rechne: 500 für den Bock, 1.000 bis 1.200 reingesteckt (komplette Motor-Revision inkl. Anlasser-Freilauf), Kleinzeugs für - sagen wir mal - 500 (wenn's hoch kommt) dann sind wir bei 2.200 maximal.

Dann nochmal 100.000 km drauf (der Motor macht das locker mit) und wir sind bei 0,022 Euro pro km.

Ich würde mal sagen: überschaubar :mrgreen:

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jun 2021, 09:46 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Aug 2015, 14:50
Beiträge: 792
Motorrad: XJR1200
So gerechnet schon, aber dazu noch das Risiko Umweltschutzfahrverbote wie in Frankreich zu bekommen usw.
Außerdem (hätte ich nie gedacht, das mal zu sagen) mag ich nicht mehr schrauben. Ich stell sie mal zur XS650 im Herbst. Mal schauen ob ich mir das nicht irgendwann doch noch antue.

_________________
Motorsickle since 1982...
DGR 2020, wir will bitte spenden! https://gfolk.me/GerhardWeixler232001 DANKE :thumbright: !!!
https://fastgerdiontour.blogspot.com/
Mein Roadtrip zum W&W 2016
Wheels & Waves 2018
https://www.instagram.com/fastgerdi/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jun 2021, 12:58 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 665
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
Ist doch kein Problem, wenn man keine Lust zum Schrauben mehr hat. Sicher würden sich andere freuen, wenn Du die Maschine ihnen gratis überlässt. Denn für einen Hobbyschrauber wäre das noch was. Und Du bist die vergangenen Jahre mit viel Spaß und für sehr kleine Geld eine flotte Maschine gefahren. Nur hinstellen löst kein Problem und erschwert das Projekt für den potenziellen Nachfolger nur unnötig.

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jun 2021, 13:44 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4858
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
XJR12 hat geschrieben:
Nur 150°C? Wow, da hätte ich mehr erwartet, gerade im Auslassbereich, wenn da auf der Bahn 900°C heiße Abgase vorbei strömen.

Mit dem Auspuffspray sieht auf den Bildern erstmal richtig gut aus.
2Fragen:

1. Was hast du genommen? Ich meine bei dem Baumarktkram, das wäre nicht Benzinresistent.
2. Du hast die Kühlrippen außen ja warscheinlich angeschliffen damit sie silber werden, hast du die versiegelt? Alu oxidiert ja auch mit der Zeit.

Einen vernünftigen Lack zu finden ist schwieriger als erwarter. VHT Motorenlacke bekommt man fast garnicht in DE, wegen irgendwelcher verbote. Krümmerlacke haben meist eine Aushärttemperatur von größer 250°C,

900 Grad heiß IM Krümmer, der Block ist ja luftgekühlt, die Krümmer-Außenseite auch und die Krümmer sind doppelwandig.


2 Antworten:

zu 1.: schwarzen Auspuff-Lack. Leider gibt es die Firma nicht mehr, wo ich den gekauft habe. Schade, das Zeug war/ist (ich hab ja noch) echt gut...
Alternative: https://www.amazon.de/Presto-428726-The ... 00LO863EE/
Oder: https://www.amazon.de/NIGRIN-74117-Hitz ... 001B4S330/
Deine Aussage zu VHT kann ich nicht nachvollziehen. Guckst Du: https://www.amazon.de/VHT-Auspuff-Kr%C3 ... 00SH4AHDG/

Abkleben, lackieren, frei machen, Karre an und 10 Minuten laufen lassen, Karre zehn Minuten ausmachen, dann 10 Minuten fahren. Fertig.

Zu 2.: 160 er Papier um ein Stück festes Styropor gewickelt und geschliffen, keine Nachbehandlung. Styropor deshalb, weil das leicht nachgibt und man so schön die Rundungen und die Kanten anschleifen kann, ohne was anderes mit anzuschleifen.
Klar oxidiert das mit der Zeit (das ist aber eine lange Zeit) und wenn das geschieht, nimmst Du wieder das Stück Strüppopor mit dem 160er und eine Minute später ist das wieder frisch geschliffen.

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Jun 2021, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Jun 2021, 12:29
Beiträge: 12
Wohnort: GM
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
cwandel hat geschrieben:
XJR12 hat geschrieben:
Nur 150°C? Wow, da hätte ich mehr erwartet, gerade im Auslassbereich, wenn da auf der Bahn 900°C heiße Abgase vorbei strömen.

Mit dem Auspuffspray sieht auf den Bildern erstmal richtig gut aus.
2Fragen:

1. Was hast du genommen? Ich meine bei dem Baumarktkram, das wäre nicht Benzinresistent.
2. Du hast die Kühlrippen außen ja warscheinlich angeschliffen damit sie silber werden, hast du die versiegelt? Alu oxidiert ja auch mit der Zeit.

Einen vernünftigen Lack zu finden ist schwieriger als erwarter. VHT Motorenlacke bekommt man fast garnicht in DE, wegen irgendwelcher verbote. Krümmerlacke haben meist eine Aushärttemperatur von größer 250°C,

900 Grad heiß IM Krümmer, der Block ist ja luftgekühlt, die Krümmer-Außenseite auch und die Krümmer sind doppelwandig.


2 Antworten:

zu 1.: schwarzen Auspuff-Lack. Leider gibt es die Firma nicht mehr, wo ich den gekauft habe. Schade, das Zeug war/ist (ich hab ja noch) echt gut...
Alternative: https://www.amazon.de/Presto-428726-The ... 00LO863EE/
Oder: https://www.amazon.de/NIGRIN-74117-Hitz ... 001B4S330/
Deine Aussage zu VHT kann ich nicht nachvollziehen. Guckst Du: https://www.amazon.de/VHT-Auspuff-Kr%C3 ... 00SH4AHDG/

Abkleben, lackieren, frei machen, Karre an und 10 Minuten laufen lassen, Karre zehn Minuten ausmachen, dann 10 Minuten fahren. Fertig.

Zu 2.: 160 er Papier um ein Stück festes Styropor gewickelt und geschliffen, keine Nachbehandlung. Styropor deshalb, weil das leicht nachgibt und man so schön die Rundungen und die Kanten anschleifen kann, ohne was anderes mit anzuschleifen.
Klar oxidiert das mit der Zeit (das ist aber eine lange Zeit) und wenn das geschieht, nimmst Du wieder das Stück Strüppopor mit dem 160er und eine Minute später ist das wieder frisch geschliffen.


Danke für den Tip mit dem Styropor. Mit Vht war auf deren Motorlack bezogen. Den habe ich nirgends gefunden außer für gewerbetreibende, konnte jetzt was in Holland ergattern, in Schwarz und Klarlack.
Vielen Dank an euch für eure Hilfe. Wenn es was neues gibt, berichte ich, kann aber ein bisschen dauern bis ich damit anfange oder fertig bin.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 14. Jun 2021, 13:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 2. Jun 2021, 12:29
Beiträge: 12
Wohnort: GM
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Eine Sache habe ich da noch.
Die Dichtungen der Ölsteigleitungen, wurden ja 98 geändert. Jetzt habe ich ja ein 98er Modell. Bekomme ich irgendwie raus ob es schon die geänderte Variante ist oder nicht? Bzw kann man es erkennen wenn man diese ausgebaut hat? Oder ist es grundsätzlich egal, also das ich so oder so die neue Ausführung verbauen kann, da sonst nichts in direkter Umgebung verändert wurde?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Jun 2021, 10:30 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 665
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
Ist egal, passt. Die schwächlichen O-Ringhülsen gibt es seit damals auch gar nicht mehr.

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ansaugstutzen rechte Seite
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Anonymous
Antworten: 9
Rechte Lenkerseite, welche Kabel/Schläuche wohin???
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: XJR'ler
Antworten: 3
Update 2015 für meine Weiße, Bildernews Seite 2
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Jung-Siegfried
Antworten: 21
RP19 lag auf der Seite
Forum: Technik allgemein
Autor: Joker
Antworten: 2

Tags

Auto, Bahn, Rock, Schuh, Schuhe, Tour, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz