Aktuelle Zeit: Mo 12. Apr 2021, 14:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 00:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Apr 2021, 20:33
Beiträge: 12
Wohnort: Heidelberg
Motorrad: XJR RP19
Geschlecht: Männlich
Was ist denn das beste Motoröl für eine RP19? Voll- / Teil- / gar nicht synthetisch? Und welche Viskosität?

Luftgekühlte werden ja i.d.R.heisser.

Kann durchaus Kompromiss mit länger Warmfahren verkraften, wenn das Öl dann besser im betriebswarmen Zustand funzt.

Und natürlich....keine rutschende Kupplung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 07:18 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Sep 2012, 20:23
Beiträge: 1082
Wohnort: Langenselbold
Motorrad: RP02 rot/RP02 blau
Geschlecht: Weiblich
Hallöchen... das einfache mineralische Öl 10 W 40.. nicht synthetisches Öl.. damit machst du dir die Kupplung platt.

_________________
Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, nicht für das was andere dann verstehen :mrgreen:
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 07:40 
Online
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 09:02
Beiträge: 1713
Wohnort: Hannover
Motorrad: 2* RP 10/ XT 600 UW
Geschlecht: Männlich
bikerin66 hat geschrieben:
Hallöchen... das einfache mineralische Öl 10 W 40.. nicht synthetisches Öl.. damit machst du dir die Kupplung platt.


Richtig, Birgit!!!

_________________
Gruß der XJR-Horst
Leben und leben lassen.
http://xjrwelfen.wordpress.com/
http://www.netbiker.de/
http://leine-biker.de.tl/

Kastenanhänger zu verleihen, 1,3t, 550 kg Leergewicht, Innenmaße 3 m lang, 1,47 m breit, 1,8 m hoch,von Privat an Privat. Mehr, bitte PN senden. Standort Hannover.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 07:48 
Offline
XJR-Szenenkenner
XJR-Szenenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 00:10
Beiträge: 2456
Wohnort: Kiel
Motorrad: 2014èr RP19
Geschlecht: Männlich
Ich fahre bei meiner RP19 aus 2014 Castrol 20W50 Mineralisch (nach der Garantiezeit). Ist im sehr kalten (5 Grad und kälter) zustand etwas zäh, das spürt man beim Schalten auf den ersten Metern, aber dann flutscht es super und ich habe kaum Ölverbrauch auf 5000 Kilometern und mehr.

Es ist beim Öl eine Glaubensfrage, ...... ich Wechsel das Öl auch jährlich!

_________________
Bild
DLzG Andreas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 08:01 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Fr 24. Apr 2020, 09:46
Beiträge: 119
Wohnort: 45279
Motorrad: XJR 1300 RP19
Geschlecht: Männlich
10W40 teilsynthetisch von Procycle bei Tante Louise. Derzeit für 14,99 € im Angebot. Wechsel mindestens jährlich, je nach Fahrleistung.
15W50 wäre bei unseren zunehmend heißen Sommern vielleicht eine Option, gibt's m.W. aber nur als synthetisches Öl?
Ist aber ein gern und ausführlich diskutiertes Thema...
Christian.

_________________
Das meiste auf der Welt geht nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch Putzen.

Erich Kästner


Zuletzt geändert von backsbunny am Sa 3. Apr 2021, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 08:53 
Online
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1955
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Ich fahre nur 15W50 und das seit 2003.

Ich hole schon mal eine große Tüte Chips...
:roll:

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 08:57 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Fr 24. Apr 2020, 09:46
Beiträge: 119
Wohnort: 45279
Motorrad: XJR 1300 RP19
Geschlecht: Männlich
XJR Ralf hat geschrieben:
Ich fahre nur 15W50 und das seit 2003.

:roll:


Vollsynthetisch? :eek:
Christian.

_________________
Das meiste auf der Welt geht nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch Putzen.

Erich Kästner


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 09:13 
Online
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1955
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Ja klar synthetisch.
Mit Krause Kit und Ze tec Kupplungsfeder.
Da rutscht keine Kupplung! (bei allen 1200 und 1300er XJR's im Freundeskreis)
Und wenn, ist die Kupplung nicht in Ordnung und sollte repariert werden. Übrigens hat Yamaha, in den 90ziger Jahren sogar selber Motul 300V empfohlen. Und das ist auch synthetisch.
Der Motor läuft mit dem 15W50 (in meinem Falle Mannol Powerbike) schön leise, selbst wenn er sehr heiß ist.
Das gefühlt schlechteste Öl, was bei uns im Freundeskreis auf Empfehlung ausprobiert wurde, war das Motul 5100 10W40. Deutlich lauter und rauher bei ca 4000 Kilometer Laufleistung, als alle anderen Mopeds bzw Öle.
Gute Erfahrungen gab's mit Louis Ölen (10W50). Bezahlbar und gut! Da steht wohl die Firma Fuchs dahinter.
Aber unschlagbar gut und sehr sehr preiswert ist das Mannol 15W50 Powerbike 1832.
12Liter für 50 Euro.

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 09:51 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 10:10
Beiträge: 193
Wohnort: Wasserburg
Motorrad: RP 19
Geschlecht: Männlich
bikerin66 hat geschrieben:
Hallöchen... das einfache mineralische Öl 10 W 40.. nicht synthetisches Öl.. damit machst du dir die Kupplung platt.



....sorry das ist Blödsinn! Vollsynthetische Öle habe eindeutige Vorteile in Sachen Verschleiß und Hitze und das ist bei luftgekühlten Motoren sehr wichtig und einer intakten Kupplung schaden sie definitiv nicht.
Ich hab in meiner RP 19 noch nie was anderes gefahren als vollsynthetisches Öl und das seit 40.000 Km. Die Kupplung erfreut sich bester Gesundheit.

Also bitte nicht mit Vermutungen und Halbwarheiten die Leute verunsichern.

Gruss fiwo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 09:57 
Online
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 09:02
Beiträge: 1713
Wohnort: Hannover
Motorrad: 2* RP 10/ XT 600 UW
Geschlecht: Männlich
fiwo hat geschrieben:
bikerin66 hat geschrieben:
Hallöchen... das einfache mineralische Öl 10 W 40.. nicht synthetisches Öl.. damit machst du dir die Kupplung platt.



....sorry das ist Blödsinn! Vollsynthetische Öle habe eindeutige Vorteile in Sachen Verschleiß und Hitze und das ist bei luftgekühlten Motoren sehr wichtig und einer intakten Kupplung schaden sie definitiv nicht.
Ich hab in meiner RP 19 noch nie was anderes gefahren als vollsynthetisches Öl und das seit 40.000 Km. Die Kupplung erfreut sich bester Gesundheit.

Also bitte nicht mit Vermutungen und Halbwarheiten die Leute verunsichern.

Gruss fiwo


fiwo,
das ist kein Blödsinn und keine Halbwahrheiten.

Die Dicke hat eine Nasskupplung und durch das Synthetische Öl, rutscht, trennt und was weiß ich noch,die Kupplung.

Ich hole mir mal Chips und was zu trinken.
Das Thema würde schon so oft durchgekaut.

_________________
Gruß der XJR-Horst
Leben und leben lassen.
http://xjrwelfen.wordpress.com/
http://www.netbiker.de/
http://leine-biker.de.tl/

Kastenanhänger zu verleihen, 1,3t, 550 kg Leergewicht, Innenmaße 3 m lang, 1,47 m breit, 1,8 m hoch,von Privat an Privat. Mehr, bitte PN senden. Standort Hannover.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 10:07 
Online
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1955
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Horst, Fiwo hat aber Recht.
Ölbadkupplungen haben fast alle Motorräder.
Daher gibt's eine Norm, die Dir garantiert, dass wenn JASO oder JASO MA2, auf dem Öl deklariert ist, Du dieses Öl in Motorradmotoren mit Nasskupplung, fahren kannst.
Wenn danach tatsächlich die Kupplung rutschen sollte, war sie auch vorher schon nicht mehr 100%ig in Ordnung.
Die "modernen" synthetischen Öle haben eigentlich nur Vorteile.
Einzige Ausnahme die ich gelten lassen würde, sind die 12er XJR's. Weil diese noch den alten Anlasser Freilauf mit nur drei Walzen verbaut haben. Und dem Freilauf, "hilft" das schlechter schmierende mineral Öl.

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 10:34 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jul 2008, 10:10
Beiträge: 193
Wohnort: Wasserburg
Motorrad: RP 19
Geschlecht: Männlich
@XJR-Horst

würdest du dich mal intensiver mit defekten Kupplungen beschäftigen, wüsstest du das nicht das Öl und meist auch nicht die Beläge, sondern fast ausschließlich die Diaphragma Feder solcher Kupplungen das Problem darstellt. Oder warum denkst Du dass beim Einbau einer Barnett Druckplatte das Rutschproblem weg ist, wenn der Rest der Komponenten ok. ist. Alle Federn von rutschenden Kupplungen die ich bisher vermessen habe (das waren nicht wenige) waren ausserhalb der Verschleißgrenze. Dieses Problem tritt wesentlich häufiger bei der Yamaha MT 01 auf, weil hier das Drehmoment deutlich höher ist als bei der XJR und die Kupplung fast identisch.

Der Meinung von XJR Ralf kann ich mich nur anschließen.

Gruss fiwo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 10:45 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Mo 17. Sep 2012, 20:23
Beiträge: 1082
Wohnort: Langenselbold
Motorrad: RP02 rot/RP02 blau
Geschlecht: Weiblich
Yipieee.. bleibt ruhig.. er hat um Empfehlungen gebeten. Ich hab meine Erfahrung weitergegeben Bei nun mehr als 210.000 tausend km bei 2 XJR..erster Kupplungstausch bei der Roten mit 96t km und keiner verstärkten Feder.

_________________
Ich bin nur für das verantwortlich was ich sage, nicht für das was andere dann verstehen :mrgreen:
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 10:58 
Online
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 09:02
Beiträge: 1713
Wohnort: Hannover
Motorrad: 2* RP 10/ XT 600 UW
Geschlecht: Männlich
Ich sage nur, Chips und ein Getränk und wenn es nur Blödsinn und Unwahrheiten sind. \:D/ \:D/ \:D/

_________________
Gruß der XJR-Horst
Leben und leben lassen.
http://xjrwelfen.wordpress.com/
http://www.netbiker.de/
http://leine-biker.de.tl/

Kastenanhänger zu verleihen, 1,3t, 550 kg Leergewicht, Innenmaße 3 m lang, 1,47 m breit, 1,8 m hoch,von Privat an Privat. Mehr, bitte PN senden. Standort Hannover.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Motoröl
BeitragVerfasst: Sa 3. Apr 2021, 11:03 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Apr 2018, 12:14
Beiträge: 67
Motorrad: Rp19
Geschlecht: Männlich
Probieren geht über studieren :-P

Ich persönlich verwende nur mineralisches Öl 10W40 von Liqui Moly oder Motul. Seit Jahren bin ich sehr zufrieden damit. Ob es bessere Öle gibt, kann ich nicht sagen, da ich keine Erfahrungen mit anderen Viskositäten und Marken gemacht habe.

LG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

RP19 Federbein ausbauen - welches Werkzeug?
Forum: Fahrwerk
Autor: mike_72
Antworten: 3
Benzin im Motoröl
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 20
Haltbarkeit von Motoröl
Forum: Motor/Getriebe
Autor: backsbunny
Antworten: 7
Welches Baujahr?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Erich XJR
Antworten: 1
Quereinsteiger, welches ist der richtige Reifen?
Forum: Reifen/Räder
Autor: kazewo
Antworten: 20

Tags

Erde, Haus

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz