Aktuelle Zeit: Mo 21. Jun 2021, 05:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: Sa 2. Aug 2014, 13:56 
Hi,
sorry für Threadmissbrauch, aber besser als einen neuen zu machen.

Hier schrieb jemand im dritten Post, dass er die Dirko Dichtmasse nimmt. Kann man die wirklich nehmen? Als ich gerade bei Lous war und eine neue Dichtung wollte meinten die, das kann nur der Vertragshändler besorgen. Er hätte aber Dichtmasse. Dann "mischte" sich aber ein Kunde ein und meinte, dass wenn die Masse in den Innenraum reinquillt kann es zum MOtorschaden kommen, soll bei seinem Kumpel so passiert sein.

Was nun? Neue Dichtung bestellen oder die Dichtmasse nehmen.

gruß
jan :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: Sa 2. Aug 2014, 14:02 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Dez 2013, 10:17
Beiträge: 691
Wohnort: Rheinberg
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Dichtung nehmen!
Bei zu viel Dichtmasse landet es wirklich im Motor und findet sich meistens im Ölfilter wieder. Wenn man Dichtmittel benutzt immer nur hauchdünn auftragen.

_________________
Gruß Gary

Klick doch mal


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: Sa 2. Aug 2014, 14:27 
Danke fpür die flotte Antwort. Das heißt also, heute ist nix mehr mit Ausfahrt. Dichtung ist bestimmt keine Lagerware. Danke Dir! :)

gruß
jan


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 22:58 
kagrra hat geschrieben:
... im dritten Post, dass er die Dirko Dichtmasse nimmt. Kann man die wirklich nehmen?
jan :)

... möchte nicht missverstanden werden, deshalb noch mal eine Wortmeldung. Dirko ist prima ... sollte
aber die Dichtung nicht ersetzen
!!! - obwohl auch dies bei richtiger Anwendung funktioniert. Dichtung
u. Dirko is best of! Dünn auf beide Seiten der Dichtung auftragen und einbauen. Dann am Besten
über Nacht stehen (ruhen) lassen bzw. erst nächsten Tag befüllen und durchstarten. (Ergänzend sei ange-
merkt: Dichtflächen zuvor gut säubern u. mit Bremsenreiniger oder o. so. vor dem Einbau entfetten.) Habe
auf diese Weise unzählige Dichtungen verbaut ... War immer Top - also selbst bei verzogenen Gehäusen,
Deckeln u.a.. Solltest Dich aber an die angegebene Ruhezeit halten, sonst kannst Du ggf. noch mal von
Vorne beginnen - spreche aus Erfahrung. Im Übrigen darauf achten, dass es Du die Graue Dichtmasse von
Dirko verwendest ... ist im Handling deutlich besser.

Gruß vom Andy


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: Fr 8. Aug 2014, 07:18 
Ölwannendichtung bei www.klaus-goerz.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 10. Aug 2014, 09:31 
Moinsen,

Also wenn nicht irgendwelche Schadstellen auf den Dichtflächen damit geflickt werden müssen, sollte es auch ohne Dichtmasse perfekt dicht werden. Wenn nämlich Öl auf die Dichtfläche kommt, nur wenig, dann ist Dichtmasse eher nachteilig. Tropfen Öl einfach auf die neue Dichtung ist kein Problem.

Tip: Nicht sparen, neue Dichtung nehmen... :wech:

Gruß Thomas


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 13:16 
Ich wechsele den Ölfilter das erste mal. Muss die kleine Dichtung zwischen Feder und Gehäuse oder in die,Maschine?

Die Zeichnung im Handbuch ist nicht vollständig beschriftet.

Grüße und danke.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 13:23 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 19:55
Beiträge: 144
Wohnort: native Flensburger living close to Hamburch
Motorrad: fast schwarze RP02
Moin,

abgesehen davon, dass der Ölwechsel nicht zum Thema Ölwannendichtung gehört: was genau meinst Du mit >> Muss die kleine Dichtung zwischen Feder und Gehäuse oder in die,Maschine? <<

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 13:35 
Moin und vielen Dank für die Antwort.

Bei dem Filter war eine große und eine kleine Dichtung dabei.

Wo die große hinkommt ist selbsterklärend. Auf der montagezeichnung sehe ich etwas kleines rundes zwischen Feder und Gehäuse.

Muss da die kleine Dichtung hin! ::oops:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 14:21 
Wenn es sich dabei um einen kleinen O-Ring handelt, dann kommt der auf den Schraubbolzen und ersetzt somit den alten der drauf ist ;-)
Zwischen der Feder und dem Filter sitzt noch eine Scheibe damit die Feder nicht direkt auf den Gummiring im Filter drückt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 16:17 
Vielen Dank für die Erklärung! Jetzt ist alles klar. Eine Scheibe war bloss leider nicht dabei bzw. im Filter.

Die Feder ist aber oben "platt". Habe es ohne Scheibe zusammengeschraubt.

Ist das ok?

Ich habe das warme Öl lange herausfliessen lassen, das Moped gekippelt für den letzten Rest etc. Nun nachdem ich genau 3,15 Liter nachgefüllt habe ist das Schauglas komplett voll.

:-|

Definitiv waren es nicht mehr und ich habe den Filter getauscht, das Moped steht auf dem Hauptständer und wurde etwas laufen lassen.

Setzt sich das?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 16:58 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Sa 3. Jan 2009, 14:33
Beiträge: 493
Wohnort: Lohheide
Motorrad: RP02 , R2S-Boxer
Geschlecht: Männlich
Die Scheibe ( http://yamaha-ersatzteil.de/ 90201-21608 ET-Nr ) klebt wahrscheinlich noch auf dem alten Filter , wird oft übersehen ! Die Feder wird sich mit der Zeit in die Gummidichtung einarbeiten . [-X mfg.

_________________
amicus certus in re incerta cernitur


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 17:38 
Leider hing die Scheibe da nicht dran. Kann ich bis zum nächsten Wechsel warten oder kann ich die Scheibe montieren ohne Öl zu wechseln?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 18:46 
Ablassen, da ja das Filtergehäuse wieder runter muss. Nach dem zusammenbauen wieder auffüllen, fertig.
Aber ich denke mal, dass du auch bis zum nächsten Wechsel warten kannst.

Wenn das Schauglas morgen immer noch komplett voll ist, dann hast zuviel reingekippt. Nix gut für Kopfdichtung...
Ich würde in dem Fall soviel ablassen, dass der Ölstand kurz vor der oberen Markierung ist.
So funzen dann auch die Schaltvorgänge butterweich. Ist zumindest bei meiner so.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölwannendichtung wechseln
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 19:53 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Sa 3. Jan 2009, 14:33
Beiträge: 493
Wohnort: Lohheide
Motorrad: RP02 , R2S-Boxer
Geschlecht: Männlich
Mein Rat , Öl in eine saubere Schale ablassen und das Ölfiltergehäuse wieder abnehmen . Vielleicht hat ja mal jemand die Scheibe , auf die andere Seite der Feder ( im Gehäuse ) eingebaut . Du bist dir aber ganz sicher , am Ölfilter ist sie nicht mehr ? :-k mfg.

_________________
amicus certus in re incerta cernitur


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Zündkerzen wechseln?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Jubbes
Antworten: 3
Gaszug wechseln
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Mignon
Antworten: 20
Gabelfedern RP19 wechseln
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Gabelöl wechseln FZR USD
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 1
Zylinderkopfdichtung wechseln
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz