Aktuelle Zeit: Do 7. Jul 2022, 00:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ölpumpensieb verlegt
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2012, 19:00 
Hallo miteinander,

habe hier einen Erfahrungsbericht für alle XJR Fahrer.

Im November und Dezember 2011 habe ich den Motor meiner Dicken (nach 120000 km) komplett zerlegt und machte dabei eine besorgniserregende
Entdeckung. Nach dem Abnehmen der Ölwanne bin ich erschrocken, weil das Ölpumpensieb völlig verlegt war. Ich bin haarscharf
an einem Motorschaden vorbeigeschrammt. Erschwerend kommt noch hinzu, dass das Sieb einen Deckel mit Querschnittsverengung hat - einmal
hineingesaugte Teile, kommen da nicht mehr raus.

Die Teile, die das Sieb verlegten, stammen von der Steuerkettenspannerführungsschiene oder der Primärkettenführungsschiene.
Es sind Teile dabei, die bis zu 7 cm lang und etwa 1cm breit sind (sieht aus, wie ein Spannband von einem Paket). Ich weiß nicht, ob das ein
Einzelfall ist oder schon öfters aufgetreten ist.

Und schon wären wir wieder bei der Frage, warum die Dicke keine Öldrucklampe hat. Was nützt mir die Ölstandsanzeige, wenn der Öldruck ausbleibt??
Auf die Ölstandsanzeige kann ich getrost verzichten, da am Kupplungsdeckel unten ein Ölschauglas ist.
Ich werde jetzt die Konsequenzen ziehen und einen Öldruckschalter nachrüsten. Mein Yamaha-Händler sagte mir, dass es da was aus dem Zubehör gibt. Wird wohl rechts unten am Motor bei der großen M20x1,5 mm Schraube im Ölkanal angeschlossen. Dann werde ich die Ölstandsleuchte im Drehzahlmesser zu einer richtigen Öldruckleuchte umbauen.

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch erwähnen, dass der Motor ansonsten in einem der Laufleistung entsprechendem Zustand war. Die Haupt- und Pleuellager waren tadellos, auch Getriebe und Kolben. Die Primärkette war ziemlich gelängt und mußte erneuert werden, genauso zwei Auslaßventile. Ein Ventil hat an der Seite bei der Dichtfläche Risse, das andere hat an der Dichtfläche ein kleines Loch, wie von einem Körner eingeschlagen. Sowas kannte ich bis jetzt noch nicht.

Trotzdem, der Motor der XJR ist ein absolut zuverlässiges Triebswerk. Ich hoffe, nach der Revision habe ich die nächsten 10 Jahre wieder Ruhe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölpumpensieb verlegt
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2012, 23:33 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1805
Wohnort: Blaubeuren
Motorrad: RP02 + 4PU
Geschlecht: Männlich
hast Du einen 12er oder 13er Motor auseinandergenommen?

_________________
Gruß Erich Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölpumpensieb verlegt
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2012, 10:01 
Hallo Erich,

war ein 1200er von der 4PU.

Gruß
Eisenschweinfahrer (Roland)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölpumpensieb verlegt
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2012, 10:04 
Moin,

eine zerfledderte Spannschiene hab ich schon seinerzeit in einem 11er FJ Motor gehabt... da scheint sich dann im Material nichts getan zu haben.

Meines Wissens ist der Öldruck zu gering bei unseren Motoren, als das eine Öldruckanzeige funzen kann - verbessert mich, falls das jetzt anders geworden ist.

Gruß
Michael


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölpumpensieb verlegt
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2012, 10:19 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 10:42
Beiträge: 725
Motorrad: RP06
kenn ich ebenfalls von 1xj-motoren der fj, allerdings nicht von motoren, die ich gefahren habe, meine hatten dafür bspw. starterfreilauf-probleme, was meiner meinung nach ja nicht viel besser ist; auch bei z1/z900/z1000-motoren waren versprödete und dann im weiteren sich auflösende spann-/führungs-schienen aus polyamid ein bekanntes problem. wobei, wenn's speziell eine steuertrieb-führung SO vernudelt hat, dann hab ich nicht nur middem öldruck/ölpumpensieb probleme...

ausserdem: meiner meinung nach waren früher ein grossteil dieser schäden bspw. durch nicht hinreichendes warmfahren eines luftgekühlten motors, "heizen" prinzipiell, aber ganz einfach auch durch lange standzeiten über jahre bedingt.

es gab auf der anderen seite ja bspw. auch z-, cb- und vor allem später dann fj-motoren mit hunderttausenden km laufleistung, die zwar mitunter etwas laut waren, rasselten usw. ...aber alles in allem astrein liefen. also meiner meinung nach hat die dicke von allen gegebenen (luftgekühlten!) möglichkeiten noch die mit abstand beste basis für einige hunderttausend kilometer auf einem motor ohne grosse revisionen, wassergekühlte motoren ist natürlich was anderes.

_________________
-- Bild-Gruesse

Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ölpumpensieb verlegt
BeitragVerfasst: So 8. Jan 2012, 20:02 
Ich sehe keine Probleme, was den Öldruck betrifft. Die Dicke bringt 0,8 bar bei 1000 U/min (Motoröl 80 Grad Celsius) und Öldruckschalter sprechen meist schon bei 0,5 bar an.
Ob es funktioniert oder nicht, werde irgendwann mal - wenn meine Motorüberholung fertig ist - berichten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kabelbaum unter Tank verlegt
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: TedingerMampfred
Antworten: 2

Tags

Abnehmen, Bau, DSL, Erde, Haar, NES, Rock

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz