Aktuelle Zeit: Di 23. Apr 2019, 19:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Mi 6. Aug 2014, 19:53 
Offline

Registriert: So 3. Aug 2014, 17:22
Beiträge: 4
MOIN LEUTE.
DENKE DASS ICH MEINEN 1200 4PU MOTOR TAUSCHEN MUSS.
PASST DER 1300 RP10 MOTOR OHNE GROSSE ÄNDERUNGEN IN DIE 4PU?

FZG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Mi 6. Aug 2014, 22:55 
Was sind für dich grosse änderungen?
Luftfilterkasten sitzt anders, aber vom prinzip her sollte alles so passen, das einzige worüber du dier gedanken machen solltest ist wo du die geschwindigkeit abnehmen willst, weiterhin am forderrad, oder wie bei der rp 10 am antriebsritzel.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 02:21 
ja aber er hat den abnehmer ja trotzdem da sitzen, deswegen hatte ich gefragt ;-) war nicht ganz ohne hintergedanken


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 07:45 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 09:02
Beiträge: 1182
Wohnort: Hannover
Motorrad: 2* RP 10/ XT 600 UW
Geschlecht: Männlich
Nyko, die 4 PU hat keine Elektronischen Tacho wie RP 10 und so wird es beim alten bleiben wie Holger schon geschrieben hat.

_________________
Leben und leben lassen.
http://xjrwelfen.wordpress.com/
http://www.netbiker.de/
http://leine-biker.de.tl/

Kastenanhänger zu verleihen, 1,3t, 550 kg Leergewicht, Innenmaße 3 m lang, 1,47 m breit, 1,8 m hoch,von Privat an Privat. Mehr, bitte PN senden. Standort Hannover.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 11:46 
Na dann wird er doch bestimmt kein Problem haben, den abnehmer zu nem guten kurs abzugeben oder?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 13:55 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Dez 2008, 22:31
Beiträge: 122
Wohnort: bei Calw
Motorrad: RP 10
Geschlecht: Männlich
Äh, will mich mal kurz einklinken,

die 10er hat aber schon ein bissl mehr Elektronik als nur den Tacho.
Es ist z.Bsp. serienmäßig eine elektron. Wegfahrsperre verbaut, ich denke die CDI muß dann wohl mit getauscht werden.
Meiner Meinung nach, ist es wohl am einfachsten den Motor einer 02 oder 06 zu nehmen.

Ist jetzt nur mein Halbwissen, aber so auf die Schnelle würde ich da keinen Motor von der 10er besorgen.

_________________
Grüße
Ronald

http://www.xjrnf.de
_____________________________________

Verlang vom Ochs' NIE mehr als Rindfleisch !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 14:34 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 987
Wohnort: Blaustein/Ulm (4PU mit RP02-Motor)
Motorrad: 4PU
Geschlecht: Männlich
in den vorhandenen 4PU-Rahmen den RP10 Motor rein, 4PU-Vergaser auf RP02 umdüsen und überlegen, das überflüssige RP10-Tachogedöns über Ritzel abzubauen. Evtl. noch das überflüssige SLS lahmlegen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 15:29 
Der Motor an sich ist bis auf SLS baugleich mit den Vorgängern. Ich würde das genauso wie Erich machen und den 10er Motor reinhängen und das SLS lahm legen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 16:37 
Offline

Registriert: So 3. Aug 2014, 17:22
Beiträge: 4
Danke für die vielen hilfreichen Tip´s. Tacho ist keine Thema, da das original Teil schon lange wech ist. Vergaser des 4PU Motor´s ist mit einem Dynojet Kit ausgestattet, da ich ihn auf offenen Luftfilterpilzen fahre. Daher ist das Platzproblem des Filterkastens auch für´s Klo.
Sehr gut, denn hab ich ja nu freie Wahl welche Herz transplantiert wird.

FZGBild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 17:02 
Kommste denn an nen 10er motor ran und magst den sensor dann vielleicht weggeben? mal ganz plump gerfragt :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 22:15 
Dann klär mal auf wo die genauen Unterschiede sind.
Das die 4pu nicht ganz 70ccm weniger hat lasse ich mir ja gefallen.
Aber sonst?

schau mal z.B. in die Ersatzteillisten der 4PU und der RP10 nach der Ölpumpe.
Es sind nicht nur die gleichen Nummern, die haben sogar die Rechtschreibfehler übernommen :mrgreen:
Und wenn Du weiter vergleichst wirst Du feststellen das auch das Kettenrad der Steuerkette und viele andere Teile absolut gleich sind.
Modifiziert wurde nur Drumherum wie das SLS oder die Geschwindigkeitsabnahme usw.
Der Block und das Getriebe wurden laut Ersatzteilliste nicht verändert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 23:12 
sepp hat geschrieben:
Ich halte das nicht für die XJR Szene förderlich Yamaha zu unterstellen das Stand 4PU bis zumindest RP10
ohne konstruktive Änderungen der Motor produziert wurde.


Auch wenn Du das nicht wahrhaben willst ist der Motor der XJR einer vom Stand der 70er Jahre. Ob das für die XJR Szene förderlich ist oder nicht! Jeder der eine hat sieht den Unterschied zu einer modernen Maschine selbst.

Mach Dir die Mühe und vergleich im Ersatzteilbuch die diversen Nummern. Du wirst überrascht sein das dein Motor kein Hypermodernes Triebwerk ist :whistle:
Das Yamaha an dem 4PU Motor die Schwachstellen ausgebessert hat (z.b. Ölsteigleitungen, Anlasserfreilauf) steht außer Frage. Dennoch ist der Motor bis heute der gleiche!
Wie ich schon geschrieben hab, nur drumrum wurden Änderungen vorgenommen. Welche CDI wohin passt ist doch hier völlig egal, es geht rein nur um den Motor.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 23:13 
Sach mal Sepp ... woher bzw. wie kommst Du denn an die Details in Deinem Know How? Bin da nu nicht
zum ersten mal beeindruckt von ... Respekt :thumbright: Abeitest Du vielleicht bei einem Freundlichen,
oder bist auserordentlich gut belesen, oder wie oder was? Wie auch immer - must ja nicht drauf antwor-
ten - beindruckt werde ich dennoch bleiben.

Gruß vom Andy


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2014, 23:31 
Also nichtsdestotrotz ist der Motor von seinen Aufnahmen und Abmessungen her identisch, was sich nun über die Dekaden an seinem inneren oder anbauteilen geändert hat steht nicht zur Debatte.
Also fahrt mal alle ein bißchen runter.

Hab euch doch alle lieb


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor RP10 in eine 4PU
BeitragVerfasst: Fr 8. Aug 2014, 08:49 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 987
Wohnort: Blaustein/Ulm (4PU mit RP02-Motor)
Motorrad: 4PU
Geschlecht: Männlich
es ging doch hier nur darum, ob man einen RP10 Motor in eine 4PU bauen kann und zum laufen kriegt, und das geht wie anfänglich beschrieben. Dass sich im Innern etwas modernisiert wurde stimmt (siehe Sepps Auflistung, steht ja auch gerne in den XJR-Prospekten), nur wurde doch auch nur an den Stand der Technik angepaßt. Sind nur beschichtete Zylinderwände (auf Nikasil hat glaub BMW ein Patent), wer z.B. auf BigBore geht, verbaut in der Regel auch wieder Laufbuchsen und auch teurere Kolben und stabilere Pleuel. Das geänderte Nockenwellenprofil sollte den Drehmomentverlauf etwas anpassen. Würd mir allgemein noch am ehesten von den 37er Vergasern statt den 36er was versprechen, was ab RP06 verbaut wurde.
So gewaltig halt ich die inneren Veränderungen also nicht, aber wurden eben etwas an den Stand der Technik angepaßt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

passt eine RP10 Sitzbank auf eine RP06 ?
Forum: Design/Lack
Autor: phattomatic
Antworten: 2
Gabelumbau 1300er in eine 4pu
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 28
Kennzeichenhalter für eine RP02
Forum: Tuning/Umbau
Autor: deskpro1903
Antworten: 6
Wer kennt eine gute Fussrastenanlage für ne RP19
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Anonymous
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz