Aktuelle Zeit: Fr 24. Sep 2021, 22:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 19:25 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Sep 2006, 15:46
Beiträge: 1039
Wohnort: Ludwigshafen am Rhein
Motorrad: RP06+NC700X DCT
Geschlecht: Männlich
Wie schon oben beschrieben würde mich Interessieren wer das Teil verbaut hat und welche Erfahrung er damit gesammelt hat :-k Vor allem ob der ganze Rotz auch abläuft 8-[

Guggst du Link

http://www.stahlbus.com/info/de/produkt ... assventile

_________________
Rolf Bild
If you don`t do anything you`ll never make mistakes
Bild
Mein Hund ist meine Medizin in einer Welt in der Menschen mich krank machen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 19:46 
Im Prinzip ne tolle Sache. Wenn allerdings das Gewinde innen übersteht läuft halt nicht alles ab.
Darauf muss man achten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 20:05 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Dez 2005, 00:24
Beiträge: 637
Wohnort: bei OF an der Maine
Motorrad: XJR1300RP06
Geschlecht: Männlich
Habe mir am Sa. so ein Teil gekauft und werde es die kommende Woche einbauen.


PS: Wenn man älter und dattrich wird, bringt es zusätzliche Vorteile :mrgreen:

_________________
Es grüßt...
Bild

Bild


"Ich glaube an ein Leben vor dem Tod."


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 20:21 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2012, 10:04
Beiträge: 188
Wohnort: Ottmarsbocholt (Münsterland)
Motorrad: RP06/2003
Geschlecht: Männlich
ich hab' mir das Teil dieses Jahr auch gekauft und baue es demnächst ein.

smagictoy hat geschrieben:
...Wenn allerdings das Gewinde innen übersteht läuft halt nicht alles ab.
Darauf muss man achten.

Ja, stimmt. Aber ich denke mir, wenn das Oel raus ist, einfach den Einsatz rausschrauben und den Rest ablaufen lassen.

Ich hab' kein Bock mehr auf einen versifften Krümmer und "Umgebung".

...muß auch zugeben, daß ich mich beim Oelwechsel, im Gegensatz zu den anderen Moppeds, bei der XJR gerne dumm anstelle! :roll:

Darum bin ich vor ein paar Wochen zusätzlich auch Kunde bei ze-tec geworden und fahre ab der nächsten Saison mit gut gelüftetem "offenem" Ölfilter herum! :thumbright: :mrgreen:

_________________
Gruß
Guido

Bild
..andere werden mit 'nem goldenen Löffel geboren, bei mir war's 'ne Gabel..


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 20:24 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Dez 2005, 00:24
Beiträge: 637
Wohnort: bei OF an der Maine
Motorrad: XJR1300RP06
Geschlecht: Männlich
smagictoy hat geschrieben:
Im Prinzip ne tolle Sache. Wenn allerdings das Gewinde innen übersteht läuft halt nicht alles ab.
Darauf muss man achten.


In dem Auslauf ist noch ein Schlitz um das sonst verbleibende Öl zum auslaufen zu bewegen.
http://www.abload.de/img/2013-07-0920.20.004csb9.jpg

_________________
Es grüßt...
Bild

Bild


"Ich glaube an ein Leben vor dem Tod."


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 20:33 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2012, 10:04
Beiträge: 188
Wohnort: Ottmarsbocholt (Münsterland)
Motorrad: RP06/2003
Geschlecht: Männlich
ich zitier' mal:

winni hat geschrieben:
MichaelB hat geschrieben:
Moin,

den Mut hätte ich nicht, an der montierten Ölwanne ein Gewinde zu bohren :eek:

1tens besteht die Möglichkeit, dass es schief zur Dichtfläche bzw. Anlagefläche des Dichtringes wird, 2tens wäre mit das Risiko von verbleibenden Spänen zu groß.

Wenn du schon so weit warst, warum nicht die Ölwanne demontiert?

Gruß
Michael

P.S.: und ein 15er Gewinde bzw. die entsprechende Schraube findet man auch nicht überall...


finde ich auch mutig.............

Restöl in der Wanne nach öffnen des Ventils. Richtig, aber die Wanne hat eh einige Stellen wo die Suppe nicht abläuft:

Bild

und bei mir war da nach den Jahren nix mit Schlamm....

aus dem Thread Ölablassschraube Gewinde Ölwanne ausgerissen - wer noch?

_________________
Gruß
Guido

Bild
..andere werden mit 'nem goldenen Löffel geboren, bei mir war's 'ne Gabel..


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: So 3. Nov 2013, 21:13 
Ich habs drin und bin sehr zufrieden damit.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 06:47 
Hi Leut's ,


Ich hab die auch drin und bin echt zufrieden..kann man nur empfehlen..saubere und einfache Sache :-)

Gruß

Martin


Gesendet von nem Apfel..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 07:33 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Aug 2008, 15:52
Beiträge: 218
Wohnort: Klütz, Mecklenburg
Motorrad: RP 06
Geschlecht: Männlich
Moin Leute,

hier in diesem Thread, wird auch ein Ablassventil von Rölex vorgestellt, ist günstiger wie das von Stahlbus.
Zu kaufen gibt es das bei der Firma Hermannsdorfer.

45302369nx35339/technik-allgemein-f17/oelablassventil-von-stahlbus-t17863-s30.html


Dieses hatte ich mal verbaut, habe es aber wieder ausgebaut, da es eine sehr fummelige Aktion ist den Ablaufschlauch auf das Ventil zu schrauben.
Dies ist wohl bei dem Stahlbus nicht anders, da unsere Ölablassschraube sehr günstig sitzt.
Ich habe mir jetzt eine Aluablassschraube eingebaut und fertig.

_________________
Grüße von der Küste
Stübi


www.ferienwohnung-sommerwind.net
_______________________________________________________________________________

Entweder man lebt oder man ist konsequent.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 08:20 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Di 25. Jan 2011, 13:27
Beiträge: 122
Wohnort: Haiger
Motorrad: 4pu, XT500, SR500,XS
Geschlecht: Männlich
Moin,
ich hab auch den Stahlbusablass montiert, Grund, Gewinde der Ablasschraube verdattelt. 2 Ölwechsel später, alles gut, super Sache!! Ich kann es nur empfehlen.
Von Ze-Tec hab ich den Ölfilteradapter verbaut, Filter war für 1mal dabei, kriegt man aber im Autozubehör oder bei Louise.
Gruß
Kalle


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jun 2007, 15:33
Beiträge: 20
Wohnort: Fulda
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Moinsen,
das muss jeder selber wissen, ob einer einen sauberen Motor will oder einen sauberen Krümmer will?
Wichtig ist den Motor schön warmfahren das die Brühe gut ab läuft !
Die Schraube mit einer kurzen Verlängerung lösen und wegnehmen!
Wo ist das Problem!?
Wenn man dann diese Adapter einbaut ist die Nut oben in der Ölwanne ohne Wirkung weil das Ventil länger ist als die Ölwanne dick!
In der Animation wird beschrieben das man den Schlauch mit einer viertel Umdrehung sichern muß! das ist Quatsch :---)
Das ist sogar ein Feingewinde das mann dann zwischen den heißen Krümmern drauffummeln muss ](*,)
und dann bis Anschlag draufdrehen das sich das Ventil ganz öffnet #-o
Viel Spaß :whistle:
Aber man kann ja auch den Ölwechsel bei kaltem Motor machen O:) dann kommt wenigstens nicht so viel Schmodder raus und die Krümmer bleiben sauber ::oops:
Aber wie schon gesagt , muss jeder selber wissen.

Gruß Arno

_________________
„Fallen ist keine Schande, aber Liegenbleiben."


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 11:48 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31. Jan 2004, 16:24
Beiträge: 301
Geschlecht: Männlich
...habe das Rölex Ventil drin, bin sehr zufrieden und wundere mich was beim Aufschrauben des Ablaufschlauches "fummelig" sein soll ???
(Die Abdeckkappe wird vorm Warmfahren abgeschraubt)

_________________
Wolli



Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 13:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jun 2007, 15:33
Beiträge: 20
Wohnort: Fulda
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Bei einer 4 in 1 sieht das vieleicht auch etwas anders aus wie bei der normalen Krümmer und Sammler Anlage :whistle:

_________________
„Fallen ist keine Schande, aber Liegenbleiben."


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 13:35 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 31. Jan 2004, 16:24
Beiträge: 301
Geschlecht: Männlich
...ich fahre im Wechsel beides !!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Bild

_________________
Wolli



Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Ölablassventil
BeitragVerfasst: Mo 4. Nov 2013, 17:18 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: So 27. Sep 2009, 04:28
Beiträge: 469
Wohnort: Waltrop
Motorrad: XJR 1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Röhrchen seit Jahren und sehr zu frieden!

_________________
Gruß
Jörg
____________

XJR-Stammtisch Castrop


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

K+N Lufi Erfahrungen
Forum: Technik allgemein
Autor: kingpin82
Antworten: 6
hat jemand erfahrungen mit den tankdeckeln von bs-motorparts
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Stahlbus Ölablassventil
Forum: Technik allgemein
Autor: XJR Peter
Antworten: 12
Erfahrungen mit Austausch-Tachos?
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Anonymous
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz