Aktuelle Zeit: So 12. Jul 2020, 14:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Luftfilter beim Krause Kit
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2008, 12:26 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 19:55
Beiträge: 144
Wohnort: native Flensburger living close to Hamburch
Motorrad: fast schwarze RP02
Moin,

ich habe ein Krause Kit welches mal beim Yamaha Händler in Hamburg Hamm (den Namen sage ich jetzt nicht ;-) ) montiert und eingetragen worden ist.

Als ich gestern den Luftfilter wechseln wollte fiel mir auf, daß der LuFi auf beiden Seiten des Gehäuses geöffnet worden ist.
Eine Seite muss ja dem neuen Deckel angepasst werden - aber muss die andere Seite auch behandelt werden oder war da der Mechaniker nur ungeschickt und hat daraufhin den Luftfilter einfach umgedreht?
Die handwerkliche Ausführung würde ich bestenfalls mit "ausreichend" benoten :-?

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2008, 13:38 
jep, is bei mir genauso!

gruß
oLi


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2008, 13:43 
Offline

Registriert: Mi 13. Jun 2007, 08:49
Beiträge: 1
Wohnort: 21147 Hamburg
Motorrad: 1300
moinsen,

mal eine allgemeine Frage:

wird der LuFi beim Krause-Kit immer "geöffnet"?
was soll sowas?

Gruß aus HH

B.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2008, 14:54 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 19:55
Beiträge: 144
Wohnort: native Flensburger living close to Hamburch
Motorrad: fast schwarze RP02
Moin,

interessant... bei Oli ist´s so wie bei mir, Harald rät davon ab...

Die Seite mit der original Öfnung wird nicht unter den Deckel von Krause passen, von daher schau ich mal ob der LuFi mit der offenen Seite zur "Rückwand" des LuFi Gehäuses abdichten kann.
Diese Seite ist bei mir derzeit ein Stück aufgebissen und wird aller Warscheinlichkeit nach schlecht bis wenig abdichten :-?

Da der Vorbesitzer ein alles bei "seinem" Händler in Hamburg in der Süderstrasse (ich nenne immer noch keinen Namen ;-) ) hat erledigen lassen gehe ich mal davon aus, daß dort auch ein Mechaniker mit zwei linken Händen und insgesamt zehn Daumen versucht hat, eine Öffnung in den Luftfilter zu schießen - was meine allgemeine Meinung der Motorradwerkstätten ein weiteres Mal bestätigt.

Wie sieht der K&N Austauschfilter aus, muss man den ebenfalls modifizieren?

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2008, 15:38 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1252
Wohnort: Blaustein/Ulm
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
In der beiliegenden Tophamanleitung steht der Quatsch mit dem Luftfilter umdrehen und auf anderer Seite die Öffnungsgröße des neuen Luftfilterdeckels anzeichnen und aussägen. Nur davon ist wie Harald schon geschrieben hat abzuraten. Lieber die Seite die eh schon das runde Loch hat, dementsprechend größer aufschneiden (Dremel) und gut ist. Paßt einwandfrei zum alten kleineren Loch.
Muß gemacht werden, da es wenig bringt, eine größere Öffnung im neuen Aludeckel zu haben, aber der LuFi immer noch die gleich kleine Öffnung hat. Dann hätte man sich den Aludeckel gleich sparen können.

Von K&Ns ist eigentlich eher abzuraten, da die Tophambedüsung auf den Serienfilter abgestimmt ist und zudem ist der K&N kleiner als der Originalfilter und deshalb auf das Resonanzrohr aufzuschieben, daß am Originalluftfilterdeckel nach innen geht. Da man dies aber nicht mehr mit größerem LuFiDeckel hat, würde dieser klappernd im Kasten liegen. War zumindest so vor vielen Jahren, vielleicht hat ihn K&N mittlerweile größer gemacht, ich mußte meinen zumindest wieder zurückgeben.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2008, 19:12 
naja, wie gesagt ich kann dir halt nur sagen wies bei mir ist und meine wurde direkt bei krause umgebaut.... aber warum das genau so sein muss weis ich auch nicht genau!

gruß
oLi

ps: zum k&n lufi ist mir auch abgeraten worden in verbindung mit dem kit!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2008, 20:25 
Mir ist bei Krause auch von dem K&N Lufi abgeraten worden. :cry:

Aber ich hab ihn jetzt seit 2 Jahren drin und alles ist gut!!! ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 25. Jul 2008, 21:27 
tztz da sieht man mal wieder, kein verlass :D

und nochmal zum lufi, ich denke mal das die rückseite bearbeitet wird um den luft einlass zu vergrößern und da ja auf der orginalseite ein moosgummi sitzt, dichtet der auch gleich am lufi kasten ab und klappert nix! deswegen wird der lufi gedreht!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 26. Jul 2008, 10:28 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1252
Wohnort: Blaustein/Ulm
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Andreas N. hat geschrieben:
Ich hatte auch einen K&N Lufi incl. Krause-Kit eingebaut. Der Lufi ist so bearbeitet, dass er dem Alu Deckel von Krause entspricht. Der klappert nicht im Lufi-Kasten rum.


wie gesagt, daß war bestimmt schon 1999, als ich einen bei Louis holte, der war auf jeden Fall noch kleiner. Außer es war schlichtweg der Falsche.
Konnte ihn aber wieder zurückgeben. Eventuell hat auch K&N reagiert, nachdem warscheinlich eh 80% aller XJR-Treiber das Leistungskit verbaut haben und somit anderen LuFideckel ohne Ansaugrüssel haben.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 26. Jul 2008, 13:06 
Ja Luftfilter umdrehen Loch reinschneiden und gut ist


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 26. Jul 2008, 15:40 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Jan 2007, 16:45
Beiträge: 123
Wohnort: Stuttgart
Motorrad: 4PU + TNT 1130
Geschlecht: Männlich
Ja Luftfilter umdrehen Loch reinschneiden und gut ist..

Eben nicht. Das vorhandene Loch an den Lufideckel anpassen, vorher den Schaumstoff mit einem scharfen Messer lösen und danach auf das größere Loch anpassen und ankleben, damit das wieder dichtet.

Wenn Ihr den Lufi dreht und ein neues Loch reinschneidet lauft ihr Gefahr dass die Dicke falsche Luft zieht. Weiß ich von einem der´s wirklich weiß, weil 1000 fach schon so gemacht.

Gruß
Roland


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 26. Jul 2008, 16:05 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2005, 16:13
Beiträge: 330
Wohnort: Marburg(Hessen)
Motorrad: XJR 1300
Geschlecht: Männlich
So schauts aus ;-)
Bild
Bild
Bild
Bild

_________________
Gruß
Manfred

Zum besuchen unserer Webseiten klickt auf das Bild ;-)

Bild * Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 26. Jul 2008, 16:07 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2005, 16:13
Beiträge: 330
Wohnort: Marburg(Hessen)
Motorrad: XJR 1300
Geschlecht: Männlich
Andere Seite ist zu :!: :!:

_________________
Gruß
Manfred

Zum besuchen unserer Webseiten klickt auf das Bild ;-)

Bild * Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 26. Jul 2008, 20:04 
das neu rein zuschneiden ist halt wesentlich einfachen und geht schneller, wie das orginale zurecht zu fummeln. die rückseite besteht halt nur aus einer dünnen plastikwand.
und ich meine ob sie falschluft zieht sei mal dahin gestellt, ich meine man vergrößert es doch sowieso und der moosgummi dichtet doch auch gut genug ab.

meine dicke hat den umbau seit 2001 drin und läuft seid dem nur mit so einem lufi!!!

naja, am ende solls ja auch egal sein hauptsache die dicke hat power!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 5. Sep 2008, 10:05 
Bin letzte Saison auch mit 2 "Löchern" im luftfilter gefahren.
nach div. gesprächen und überlegungen ob K&N gekauft wird, hab ich nun den einfachen normalen mit der vergrößerten öffnung (auf Aludeckel angepasst) drin. K&N soll nicht so gut sein für krause Kit.
Läuft besser, hängt gut am Gas, kein Leistungsloch beim beschleunigen, klingt besser, Verbrauch (keine Ahnung)!
Die Pferdchen haben halt durst, und wer arbeitet soll auch trinken.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mängel beim TÜV, wie beheben?
Forum: Technik allgemein
Autor: Richy
Antworten: 28
RP02 - Dynojet Kit Stufe 2/KN-Luftfilter: Eure Erfahrungen?
Forum: Leistungssteigerung
Autor: RP02Pit
Antworten: 7
Augen auf beim Gebrauchtkauf
Forum: Technik allgemein
Autor: MichaelB
Antworten: 21

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz