Aktuelle Zeit: Mi 19. Jan 2022, 11:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 28. Nov 2021, 23:13 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Sa 5. Dez 2009, 23:58
Beiträge: 98
Wohnort: Bergheim/ Rhein-Erftkreis
Motorrad: XJR1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Hallo zusammen,
habe trotz neuen EBC-Belägen, Original Stahlscheiben und verbauter Zetec Druckplatte noch Kupplungsrutschen. Ich würde als letzten Versuch jetzt beim nächsten Ölwechsel mal vom teilsynthetischen Procycle von Loius auf mineralisches Öl wechseln. Wie kann ich die aktuellen, aber schon gefahrenen Beläge sinnvoll reinigen bzw. für das andere Öl vorbereiten?

Danke und Grüße aus dem Erftkreis :-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Nov 2021, 10:47 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: So 13. Jan 2019, 18:53
Beiträge: 143
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: XJR 1300 SP RP02
Geschlecht: Männlich
Moin!

Ich kann mich irren, aber ich hab hier schon öfter von Problemen mit den EBC Belägen gelesen.
Sind deine alten denn runter?

Ansonsten würde ich es mal mit einer Ölspülung probieren. Das haben Hersteller auch schon empfohlen beim Wechsel der Ölsorte.

Lip


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Nov 2021, 17:56 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 08:02
Beiträge: 1056
Wohnort: Hannover
Motorrad: 2* RP 10/ XT 600 UW
Geschlecht: Männlich
Ich habe mal gelesen, das man die neuen Kupplungsbeläge erst mal in Öl legen soll.
Das geht ja bei dir nicht mehr. Man könnte über Nacht die Kupplung ziehen, damit das Öl zwischen den Belägen läuft. Alles ohne Garantie.

_________________
Gruß der XJR-Horst
Leben und leben lassen.
http://xjrwelfen.wordpress.com/
http://www.netbiker.de/
http://leine-biker.de.tl/

Kastenanhänger zu verleihen, 1,3t, 550 kg Leergewicht, Innenmaße 3 m lang, 1,47 m breit, 1,8 m hoch,von Privat an Privat. Mehr, bitte PN senden. Standort Hannover.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Nov 2021, 18:51 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Mai 2014, 05:47
Beiträge: 168
Wohnort: nähe Lübeck Schleswig Holstein
Motorrad: RP02, FJ-1XJ, K1300S
Die Beläge sind porig. Somit sind sie komplett mit Öl durchzogen. Eigentlich kannst die in die Tonne kloppen. :-(


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Nov 2021, 19:42 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 09:39
Beiträge: 1411
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
EBC Beläge, fahre ich ohne Probleme in meiner Turbo.
TRW Lucas, habe ich auch schon oft verbaut.
Damit gab es bisher auch keine Probleme.
Das Beläge vor dem Einbau in Öl gelegt werden sollen, ist auch richtig.
Da scheint wohl etwas absolut falsch gelaufen zu sein.

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 30. Nov 2021, 23:42 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Sa 5. Dez 2009, 23:58
Beiträge: 98
Wohnort: Bergheim/ Rhein-Erftkreis
Motorrad: XJR1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Danke Leute,
so langsam vergeht mir der Spaß an der Dicken. Die neuen TRW Beläge und neuen Stahlscheiben liegen bereits in der Tonne, jetzt hab ich die gleiche Sch... mit den neuen EBC-belägen und Original-Stahlscheiben. Bin mit meinem Latein am Ende und muss wohl wie viele andere hier damit leben. Wenn ich nicht so an dem Mopped hängen würde, würde sie bald den Besitzer wechseln... :cry:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Dez 2021, 08:01 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Di 18. Okt 2016, 14:26
Beiträge: 72
Wohnort: Düren
Motorrad: XJR 1300 rp02
Geschlecht: Männlich
Da würde ich auf jeden Fall die Kupplungsbetätigung verdächtigen. Wenn da irgendwas irgendwo dazwischen liegt, ist ja die Kupplung permanent ein kleines Bisschen unter Druck und die Scheiben und Beläge haben keine 100% Kraftschluss.
Wünsche Dir eine erfolgreiche Suche.Wäre echt schade, wenn Du die Dicke abstoßen würdest.

Gruß

Micha

_________________
Auffallend finde ich, dass Samurais die einzigen ernsthaften Krieger sind, die in FlipFlops zum
Gemetzel erscheinen. :-k Was soll uns das sagen???


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Dez 2021, 18:31 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Sa 5. Dez 2009, 23:58
Beiträge: 98
Wohnort: Bergheim/ Rhein-Erftkreis
Motorrad: XJR1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Hallo Micha, danke für die tröstenden Worte. Aber ich denke ich hab alle erdenklichen Maßnahmen ergriffen, wie neuen Kupplungsnehmerzylinder aus'm Forum besorgt, alles gereinigt, Hebelwerk überprüft und alles auf Gangbarkeit geprüft und zuletzt noch entlüftet. Die Kupplung trennt sauber und mit den neuen Belägen war ich euphorisch das als schraubtechnischer Laie recht gut hinbekommen zu haben. Aktuell ist witterungsbedingt eh nicht mehr viel mit Fahren und ich werd das Ganze im Frühjahr noch mal angehen. Vielleicht werde ich das frische Öl und neuen Beläge doch noch mal erneuern. Klappe die 3. #-o

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 3. Dez 2021, 17:05 
Offline

Registriert: Mi 7. Mär 2018, 11:04
Beiträge: 4
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Alternative zur ZETEC wäre,
2 Tellerfedern zu verwenden. :-k

_________________
Gruß

Ralf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 5. Dez 2021, 11:56 
Offline

Registriert: Mo 27. Sep 2021, 18:42
Beiträge: 14
Motorrad: XJR 1200
Hallo Leute,

ich habe meine Dicke schon vor 15 Jahren auf die blaue Barnett-Kupplung umgestellt. Mußte ich damals noch in England bestellen. Das war bei Kilometerstand 55000.
War Komplettsatz mit Reibscheiben, Stahlscheiben, Federn und Druckplatte. Fahre damit ohne Probleme, Kilometerstand momentan 168000.
Mit Mineralöl 20W-50 von Liqui Moly.

Schönen 2. Advent
Roland


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bremszangen reinigen
Forum: Bremsen
Autor: alexjr
Antworten: 22
Kupplungsbeläge RP 19 BJ 2015 / 2016
Forum: Kupplung
Autor: frank.becker
Antworten: 10
Vergaser reinigen mal anders
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Nachtjäger
Antworten: 10
Benzinhahn reinigen ??
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: woody
Antworten: 5
Kein TÜV wegen zu neuer Reifen?
Forum: Reifen/Räder
Autor: fiedde
Antworten: 48

Tags

Bau, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz