Aktuelle Zeit: Sa 19. Sep 2020, 07:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 16:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:18
Beiträge: 0
Wohnort: Mal hier mal da
Motorrad: XJR1200
Geschlecht: Männlich
Hallo,

so, gerade mal die Dichtung bei meinen Kupplungszylinder(Ist doch der unter am Motor ?Wenn nicht :-k auf jedenfall habe ich die Dichutng unten getauscht) Nun bekomme ich keinen Druck mehr aufgebaut.

Entlüftet habe ich.......kommt wenigsdens keine Luft mehr unter raus.

Was mache ich Falsch ??????

Habe die Kupplung schon 1000 mal gezogen........immer ins lehre :kotzen:

Nun brauche ich eure HILFE.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 16:09 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 09:40
Beiträge: 512
Wohnort: Starnberg
Motorrad: 4PU deep red coktail
Geschlecht: Männlich
Da gibt's so nen Metallstift, der fällt gerne raus beim zerlegen / säubern. Kann's nicht genau erklären, aber die Jungs hier werden's Dir sicher genau sagen. Jedenfalls ist mir das mal passiert, da lag das Ding unterm Mopped und ich hab auch gekuppelt wie blöd, ohne Erfolg.

_________________
Gruß woody
--------------
Der Pfad zum inneren Frieden beginnt mit 3 Worten:
Nicht mein Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:18
Beiträge: 0
Wohnort: Mal hier mal da
Motorrad: XJR1200
Geschlecht: Männlich
woody hat geschrieben:
Da gibt's so nen Metallstift, der fällt gerne raus beim zerlegen / säubern. Kann's nicht genau erklären, aber die Jungs hier werden's Dir sicher genau sagen. Jedenfalls ist mir das mal passiert, da lag das Ding unterm Mopped und ich hab auch gekuppelt wie blöd, ohne Erfolg.



[-X Dat ding sitz richtig drin, da habe ich drauf geachtet.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:18
Beiträge: 0
Wohnort: Mal hier mal da
Motorrad: XJR1200
Geschlecht: Männlich
yamahaxjr1200friedel hat geschrieben:
Hast du die Dichtungslippe richtig rum eingebaut :?:

und auch die Feder wieder mit eingebaut die hinter den Kolben kommt :mrgreen:


Mfg Friedel :wech:


Ich habe nur die Dichtung getausch.......das andere habe ich gar nicht auseinander bekommen....warum auch immer....ist, war wohl zu festgegammelt.

Und ich weiß auch nicht wie ich das raus bekommen soll, bin kein Schrauber. Habe aber auch keine zwei Linken Händen.....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Feb 2004, 12:23
Beiträge: 0
Wohnort: Witten, mitten im Pott
Motorrad: XJR 1200 Strietfeita
Geschlecht: Männlich
Ist jetzt nur eine wage Vermutung, aber so wie du schreibst, hast du den Nehmer gar nicht zerlegt ?! Kann es sein, das du nur die Staubkappe erneuert hast und der restliche Kladderadatsch noch der alte ist?

Normaler Weise solltest Du einen Dichtring und eine Staubkappe gewechselt haben! Also die zwei "großen" Ringe rechts auf dem Foto:

Bild

_________________
MFG Björn Bild

Bild

Bild

----------------------------------------

Lieber meditieren als nur rumsitzen und gar nix tun!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:18
Beiträge: 0
Wohnort: Mal hier mal da
Motorrad: XJR1200
Geschlecht: Männlich
BjoernXJR hat geschrieben:
Ist jetzt nur eine wage Vermutung, aber so wie du schreibst, hast du den Nehmer gar nicht zerlegt ?! Kann es sein, das du nur die Staubkappe erneuert hast und der restliche Kladderadatsch noch der alte ist?

Normaler Weise solltest Du einen Dichtring und eine Staubkappe gewechselt haben! Also die zwei "großen" Ringe rechts auf dem Foto:

Bild


Jackpot

Und nun wie Funz das andere.......Kuppeln kann ich nun wieder, hatte den Zylinder zu weit reingedrückt.

Nun bitte eure Hilfe wie alles gewechselt wird.....vieleicht hat hier ja jemand Beispielbilder.

Ein Dank vorab


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 18:33 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 75
Wohnort: wiesent
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Ich hatte hier mal ne komplette Beschreibung reingesetzt, mal sehen ob ich die finde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:18
Beiträge: 0
Wohnort: Mal hier mal da
Motorrad: XJR1200
Geschlecht: Männlich
fluffy hat geschrieben:
Ich hatte hier mal ne komplette Beschreibung reingesetzt, mal sehen ob ich die finde.


Dat wäre SUPER, vieleicht finden ja noch welche Bilder hier.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 19:43 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 75
Wohnort: wiesent
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Ne, die weg.
Dann mal auf die schnelle.
Erstma das ganze Gedöns wieder abbauen. Die Staubdichtung vorsichtig wieder abmachen, denn die brauchst ja wieder. Jetzt den Nehmer über ein Auffangbehälter halten und den Kupplungshebel mehrmals betätigen. Dadurch kommt der Kolben Stück für Stück raus, wenn dann langsam etwas Flüssigkeit kommt, den Kolben und die Feder( Einbaulage merken) rausnehmen. Den Dichtungsring raushebeln( wieder Einbaulage merken) Alles reinigen. Den Zylinder innen mit 1000er Schleifpapier glätten. Zum Schluss nochmal mit 3000er und etwas Öl aufpolieren. Beim Kolben das selbe machen. Alles sauber blasen. Dichtungsring wieder rein, der is Keilförmig, mit dem kleineren Innendurchmesser nach innen zeigend einbauen. Etwas Fett auf die Dichtung geben und dann die Feder und den Kolben wieder einbauen. Staubdichtung wieder drauf und dann das ganze wieder zusammenbauen und enlüften. Fertig, viel Spaß.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Dez 2006, 12:29
Beiträge: 8
Wohnort: Hirzenhain/Hessen
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
fluffy hat geschrieben:
Etwas Fett auf die Dichtung geben


Nimm aber so etwas wie z. Bsp. ATE Bremszylinderpaste (einfach mal nach googlen). :-)

_________________
Wie schnell ist nichts passiert...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 21:10 
Bei manchen Reparatursätzen ist die Bremszylinderpaste gleich mit dabei. Aber mal ehrlich: nur die Staubkappe wechseln ist doch käse, wie der Name schon sagt hält die ja nur den Dreck zurück. Bei fehlendem Druck oder fehlender Flüssigkeit müssen immer die Dichtringe getauscht werden. Wenn der Grad der Verschmutzung und Ablagerungen nicht so groß ist, kann man den Kolben auch wunderbar mit Neverdull abziehen, hinterher gut mit Bremsflüssigkeit sauber machen. Immer saubere fusel- und fettfreie Lappen benutzen. Die alten Dichtringe kann man gut mit nem ganz kleinen Schraubendreher raushebeln, aber nicht abrutschen und die Zylinderwände verkratzen! Groberen Dreck in den Dichtringsitzen kann man auch mit dem kleinen Schraubendreher vorsichtig wegkratzen. Ein Trick zum schnelleren entlüften: hol dir in der Apo die größte Spritze ohne Nadel die sie haben, das die nicht säurefest ist, ist egal, paarmal entlüften geht mit der schon, kost ja net viel. Dann machst du die Spritze voll mit Bremsflüssigkeit, machst nen kurzen Entlüftungsschlauch drauf und setzt den am Nippel an. Dann die Schraube lösen und langsam (!!) drücken, oben im Behälter siehst du dann wie die Flüssigkeit ankommt und Luftbläschen blubbern. Wenn der Behälter annähernd voll ist, kannst du konventionell entlüften, viel Luft wird da aber wahrscheinlich nicht mehr kommen. Zwei entscheidende Vorteile:
1. es geht viel schneller und
2. und viel entscheidender: der Bremskolben und die Dichtung im Behälter werden nicht so durchgequält.

Das ganze geht natürlich auch hervorragend an der Bremse...und immer schön den Gummilappen in den Behältern mit sauber machen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2012, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:18
Beiträge: 0
Wohnort: Mal hier mal da
Motorrad: XJR1200
Geschlecht: Männlich
So, alles gemacht und immer noch nicht Dicht, hier mal Fotos, habe ich was falsch gemacht ? Sitzt der Ring richtig rum ? Habe ihn auch schon mal anders herum eingebaut........da kam noch mehr Suppe.......also denke schon das er so richtig ist.
Aber einen fehler muss ich wohl immer noch machen.


Bild


Und der.........?????

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2012, 21:13 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2008, 08:43
Beiträge: 151
Wohnort: Hösbach
Motorrad: 4PU schwarz
Geschlecht: Männlich
die dichtung am kolben steht zurück , sieht zumindest auf dem bild so aus wenn die dichtung im durchmesser nicht größer als der kolben ist kann das nicht abdichten

gruss gerhard

_________________
der mit dem leichten Dialekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2012, 22:48 
Hmmm. :-k Ich habe auch den Dichtungssatz gewechselt. Bei mir war sofort alles dicht. :thumbright:

Ich habe nur den kleinen Simmerring übrig. Wo kommt der denn hin ? :whistle:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2012, 09:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Aug 2011, 10:18
Beiträge: 0
Wohnort: Mal hier mal da
Motorrad: XJR1200
Geschlecht: Männlich
XJR-Didi hat geschrieben:
Hmmm. :-k Ich habe auch den Dichtungssatz gewechselt. Bei mir war sofort alles dicht. :thumbright:

Ich habe nur den kleinen Simmerring übrig. Wo kommt der denn hin ? :whistle:


Nimms mir nicht Übel, aber das war nicht meine frage.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Probleme beim Zylinderkopf ausbauen
Forum: Motor/Getriebe
Autor: XJR-Tom
Antworten: 7
Qualmen beim runterschalten
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Anonymous
Antworten: 39
motor geht beim auskuppeln aus
Forum: Kupplung
Autor: Anonymous
Antworten: 14
Ölwannenwechsel: Dichtung INNERHALB der Wanne
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Adilehoxha
Antworten: 8

Tags

Bau

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz