Aktuelle Zeit: So 15. Sep 2019, 11:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2011, 21:45 
Hallo zusammen,

ich habe heute meine Kupplung auseinander genommen, weil ich aufgrund des Kupplungsrutschens eine andere Druckplatte (Verstärkte XJR von EBC) einbauen wollte. Da ich auch gleichzeitig von 10W 40 auf 20W 50 umsteigen wollte habe ich die einzelnen Kupplungsscheiben und Stahlscheiben alle heraus genommen, mit Bremsenreiniger sauber gemacht und in das 20W 50 getaucht. Danach wurde alles wieder eingesetzt und die verstärkte Tellerfeder eingesetzt.

Danach habe ich eine neue Deckeldichtung eingesetzt und 20W 50 Mineralisch aufgefüllt.

Der ÖL-Filter wurde auch mitgetauscht.

Nun die Probefahrt:

Ca. 5 km. Brutales rutschen der Kupplung bei vollgas. Das ÖL hat sich direkt nach den 5 km schwarz gefärbt.


Habe ich irgendwas falsch gemacht? Müssen die Kupplungsscheiben irgendwie versetzt eingebaut werden? Bin langsam echt ratlos.
Und nach dem Einbau der verstärkten Tellerfeder lies sich der Kupplungshebel genauso leicht ziehen wie vorher :-(

Bräuchte mal eure Hilfe, bin echt wohl bissl ratlos.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2011, 22:17 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jul 2009, 23:44
Beiträge: 213
Wohnort: Nittendorf/Pollenried
Motorrad: RP 06 blau
Geschlecht: Männlich
Da hast Du am verkehrten Fleck gespart. Das Thema FJR-Platte wurde hier des Öfteren behandelt, der große Erfolg blieb bei den Meisten aus.
Schmeiß alles raus, kauf neue Beläge, evtl. Reibscheiben und die Zetec-Druckplatte und Du hast wieder das berühmte Grinsen im Gesicht. Kostenpunkt um die 220 Teuronen.

_________________
Gruß Michael
Was ewig hält bringt mir kein Geld.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2011, 22:20 
Hallo XSIGHT,

wenn Du alle anderen Treads zum Thema Kupplungsrutschen an der XJR geklesen haben solltest, dann müsste dir eigentlich klar sein das das nur bei ca. 10% der XJR-Fahrer bzw. Motorrädern mit der Feder der FJR hinhaut. Alle anderen bauen irgendwann genervt auf Druckplatte um.
Wenn Du das auf Dauer beseitigt haben möchtest, dann hilft eigentlich nur ne andere Druckplatte mit verstärkten Federn. Und die bekommst Du bei mir, oder bei Barnett, wobei mir meine lieber ist. :whistle: sooooooo nebenbei bemerkt.
Außerdem ist die Entfernung Gescher-Gronau locker in 15 Minuten AB zu fahren, oder Landstr. 30 Minuten.


Gruß Klaus


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2011, 22:24 
Hey, ja das mit der verstärkten Platte habe ich auch gelesen, als ich die Kupplungsthreats durchforstet habe. Allerdings hatte ich das Dingen vorher schon hier liegen :-(

Aber ich will es auf auf jedenfall wieder richtig haben. Ich schreib dir mal ne PN :-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Fr 26. Aug 2011, 08:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Feb 2004, 12:23
Beiträge: 0
Wohnort: Witten, mitten im Pott
Motorrad: XJR 1200 Strietfeita
Geschlecht: Männlich
Mein Tip -> Hol dir die Druckplatte vom Zeti. Das Teilchen ist zwar eigentlich zu schade um es hinter dem Kupplungsdeckel zu verstecken (weil einfach traumhaft schön gefräst ;-)), aber dann hast Du Deine Ruhe und Du kannst Dir sicher sein ein wirklich sehr schönes Kleinod an der Dicken zu haben :-)!

_________________
MFG Björn Bild

Bild

Bild

----------------------------------------

Lieber meditieren als nur rumsitzen und gar nix tun!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 15:44 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Mi 7. Jul 2010, 10:02
Beiträge: 134
Wohnort: Konstanz
Geschlecht: Männlich
Noch ne Frage dazu...

Ich muss ja, wenn ich die Reibscheiben austausche den Kupplungskorb rausnehmen...WIE blockiert ihr den? Also ich meine um diese Zentralmutter
a.) aufzubekommen
b.) mit 70 nm auch wieder festzuziehen...

...oder liege ich da falsch?

DANKE

Gruss, Alex
@ Sepper...hab das auf deinen Bildern gesehen... ;-) ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Feb 2004, 12:23
Beiträge: 0
Wohnort: Witten, mitten im Pott
Motorrad: XJR 1200 Strietfeita
Geschlecht: Männlich
XJR1300Alex hat geschrieben:
Noch ne Frage dazu...

Ich muss ja, wenn ich die Reibscheiben austausche den Kupplungskorb rausnehmen...WIE blockiert ihr den? Also ich meine um diese Zentralmutter
a.) aufzubekommen
b.) mit 70 nm auch wieder festzuziehen...

...oder liege ich da falsch?

DANKE

Gruss, Alex
@ Sepper...hab das auf deinen Bildern gesehen... ;-) ;-)


Ähem ... wieso musst Du den Korb rausnehmen um die Scheiben zu tauschen ?

Du musst lediglich den Kupplungsdeckel entfernen (logisch) und dann die Tellerfeder samt Druckplatte herausnehmen, danach kannst Du die Scheibenpakete einfach herausnehmen. Da braucht man den Korb nicht für lösen oder gar komplett entfernen. Einzig das letzte "Lamellenscheibendoppel" ist etwas fummelig herauszunehmen, da davor noch ein feiner Sicherungsdraht sitzt.

_________________
MFG Björn Bild

Bild

Bild

----------------------------------------

Lieber meditieren als nur rumsitzen und gar nix tun!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 16:12 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Mi 7. Jul 2010, 10:02
Beiträge: 134
Wohnort: Konstanz
Geschlecht: Männlich
Hi!

Ach so ! - Na dann ist ja alles klar...dann wird das ja nur halb so "wild" wie ich dachte...mein erstes mal Kupplungsbeläge wechseln und ne Zetec einbauen :whistle: :whistle:


Das mit diesem "Sicherungsdraht" für die beiden letzten Scheiben hab ich schon gelesen und auch Bilder davon bekommen, denke das bekomme ich hin...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Feb 2004, 12:23
Beiträge: 0
Wohnort: Witten, mitten im Pott
Motorrad: XJR 1200 Strietfeita
Geschlecht: Männlich
XJR1300Alex hat geschrieben:
Hi!

Ach so ! - Na dann ist ja alles klar...dann wird das ja nur halb so "wild" wie ich dachte...mein erstes mal Kupplungsbeläge wechseln und ne Zetec einbauen :whistle: :whistle:


Das mit diesem "Sicherungsdraht" für die beiden letzten Scheiben hab ich schon gelesen und auch Bilder davon bekommen, denke das bekomme ich hin...


Ja, das denke ich auch. Ist nicht wirklich schwierig, halt nur etwas fummelig! Ansonsten brauchst du dir da echt keinen Kopf drum machen. Mit etwas technischem Verständnis, ist die Nummer in 30 Minuten erledigt.

_________________
MFG Björn Bild

Bild

Bild

----------------------------------------

Lieber meditieren als nur rumsitzen und gar nix tun!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 16:50 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Mi 7. Jul 2010, 10:02
Beiträge: 134
Wohnort: Konstanz
Geschlecht: Männlich
...na ich berichte "wieviele" 30 min ich gebraucht habe ::oops: ::oops: ich mach ja quasi alles komplett - Ölwechsel usw. auch alles...wird schon - DANKE !!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 16:57 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Mär 2006, 14:37
Beiträge: 83
Wohnort: Dormagen
Motorrad: RP02 Espé
Geschlecht: Männlich
Vielleicht noch n Tipp, damit euch nicht dasselbe passiert wie mir beim Belägewechseln:

Beim dem "Sicherungsdraht" die nötige Sorgfalt walten lassen, um die Enden wieder
exakt und locker in die dafür vorgesehen Öffnung zu stecken.
Ich habe hier wohl etwas zuviel Gewalt angewendet und dann war er wohl verbogen und
Spannung drauf.... :kotzen:
Jedenfalls hat sich nach ca 50 Km dat Drecksding gelöst und das ganze Innenleben
meines Kuppluingskorbes samt Scheiben und Belägen "zermahlt".

Fukitol

_________________
Gruß Uwe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 18:57 
HAL9000 hat geschrieben:
Vielleicht noch n Tipp, damit euch nicht dasselbe passiert wie mir beim Belägewechseln:

Beim dem "Sicherungsdraht" die nötige Sorgfalt walten lassen, um die Enden wieder
exakt und locker in die dafür vorgesehen Öffnung zu stecken.
Ich habe hier wohl etwas zuviel Gewalt angewendet und dann war er wohl verbogen und
Spannung drauf.... :kotzen:
Jedenfalls hat sich nach ca 50 Km dat Drecksding gelöst und das ganze Innenleben
meines Kuppluingskorbes samt Scheiben und Belägen "zermahlt".

Fukitol


sicherungsdraht??? iss das das ding was ich und nen kollega wechgeschmissen hatten weil ich es für unnötig erachtete??? und der fährt seit 3 jahren ohne beanstandungen... ich mein der Cheffee hat das ding auch "verloren"!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 20:34 
Tach..
Und mach den sch..... Sicherungsring nicht kaputt(schnell brechen die Halteösen ab)....Die japanischen Dealer rufen für so einen poppeligen Draht um die 17 Teuros auf.

Noch watt...Das Teil ist doch nur dazu da ,dass die letzte Lamelle nicht so wahnsinnig vibriert,oder täusche ich?
Wo ich die Geschichte mit dem Zersemmeln der Innereien lese.(kann ich kaum glauben,da die Lamellenscheiben,etc,doch im Korb fest sind,und von vorne die Druckplatte auch noch verschraubt ist.

(isch schwör auf Barnett) ;-)
Gruß Uli.


Zuletzt geändert von snowblade am Mi 7. Dez 2011, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Fr 25. Nov 2011, 18:59 
...und was ist wenn ich das letzte lammellenscheibendoppel, das mit der drahtsicherung, einfach drinn lasse und nur die scheiben davor und die druckplatte wechsel? :-?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Demontage / Montage der Kupplung
BeitragVerfasst: Di 6. Dez 2011, 13:16 
"..dann haste gemurkst!!
So sehe ich dies als Handwerker.

Ist ganz leicht zu machen, glaub mir. ;-)"


...stimmt! noch funzt die kupplung :-) also noch keine notwendigkeit des tausches!
gruß
wolfgang


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

99er Kupplung an 02er
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Hinterrad montage
Forum: Reifen/Räder
Autor: xjrrolf
Antworten: 29
Kupplung undicht??
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 14
Kupplung schleift?? im 5. Gang
Forum: Kupplung
Autor: Anonymous
Antworten: 1
LSL Fußrasten montage hinten
Forum: Technik allgemein
Autor: svensen
Antworten: 0

Tags

Bau, Erde, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz