Aktuelle Zeit: Di 27. Jul 2021, 16:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ausrücklager
BeitragVerfasst: So 15. Nov 2020, 22:25 
Offline

Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:54
Beiträge: 15
Motorrad: XJR 1200 4PU
Geschlecht: Männlich
Hallo ihr da Draußen,

ich werde demnächst mal einen sehr ausführlichen Post machen, weil ich Ende September meine Dicke in ihren "Offroad-Fähigkeiten" testen wollte.... Egal, ein anderes Mal mehr!

Ich bin grade dabei, meine Kupplung zu tauschen, weil die zuerst bei kaltem Motor gerutscht ist und jetzt selbst bei warmen Motor.

Hab mir gleich nen Satz bestellt aus Reib- und Stahlscheiben und der Dichtung. Zeugs kam an und die Dichtung hat nicht gepasst. Bei genauerem Hinsehen fällt dann auf: Yamaha FJ1200....

Meine Frage jetzt ist folgende:
Ich habe ein hörbares "Rasseln" im Kupplungskorb. Der Vorbesitzer hat schon gesagt, dass eine Werkstatt das "Kupplungskorblager" als Quelle identifiziert hat.
Jetzt meine Frage: Wo sitzt das und wo bekomme ich ein neues her und wie kann ich das dann auch noch tauschen?

Grüße M


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2020, 08:14 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1714
Wohnort: Blaubeuren
Motorrad: RP02 + 4PU
Geschlecht: Männlich
warum soll das der FJ1200 nicht passen, ist zu 95% der gleiche Motor, von anderem Ventilwinkel, etwas kürzeren Kühlrippen und Ritzel abgesehen.
Hast ja hoffentlich nicht das TRW Lukas Reib- und Stahlscheibenzeugs gekauft, zumindest die Stahlscheiben kann man getrost gleich in die Tonne werfen.
Es gibt doch genügend Explosionszeichnungen, das Lager sitzt mittig im Korb (Nr. 22) und beim Ausbauen&zerlegen muß der auch noch raus:
Ist aber eher untypisch, daß das kaputt geht.
Bild

_________________
Gruß Erich Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2020, 10:12 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jun 2016, 11:09
Beiträge: 630
Motorrad: XJR12004PU
Geschlecht: Männlich
Die Kupplung macht Geräusche im Leeflauf. Das ist normal. Wenn die Kupplung gezogen wird sollte es weg sein.
Ich vermute der Federteller (oder die Tellerfeder) ist ausgenuddelt. (Nr 2. auf der Explosionszeichnung)
bevor du da alles zerlegst wude ich entweder
a) einen weiteren Federteller dazu nehmen
b) den Federteller austauschen
c) (meine Empfehlung) die Kupplungsdruckplatte von Zetec einbauen

Wie XJR1200Viper bereits schreibt: sehr unwahrscheinlich dass das Lager beschädigt ist (aber nicht unmöglich) ;-)

PS: Ich hatte mir seinerzeit bei 25TKM als die Kupplung immer rutschte zunächst neue Beläge von EBC besorgt, aber nach dem Einbau der Druckplatte war alles OK. Die Beläge sind immer noch nicht getauscht worden (57TKM). Die orginalen Kupplunsbeläge halten den Angaben hier im Forum zufolge bis zu 80TKM (und mehr)

_________________
Es gibt immer einen Weg.
Wer niemals vom Weg abkommt bleibt auf der Strecke.
Bild
KS125, CB400, GS-X550E, GS550, GS750, FZS600, XJR4PU


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2020, 12:40 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: So 25. Mai 2008, 18:35
Beiträge: 93
Wohnort: düsseldorf
Hallo
Zeiten oder Barnett rein und Ruhe ist
Gruß dieter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2020, 13:13 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Mär 2006, 17:26
Beiträge: 1714
Wohnort: Blaubeuren
Motorrad: RP02 + 4PU
Geschlecht: Männlich
yamaha-blue23 hat geschrieben:
Hallo
Zeiten oder Barnett rein und Ruhe ist
Gruß dieter

https://www.ze-tec.de/
ist gemeint

_________________
Gruß Erich Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2020, 13:33 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: So 25. Mai 2008, 18:35
Beiträge: 93
Wohnort: düsseldorf
XJR1200Viper hat geschrieben:
yamaha-blue23 hat geschrieben:
Hallo
Zeiten oder Barnett rein und Ruhe ist
Gruß dieter

https://www.ze-tec.de/
ist gemeint

Meine ja auch Zetec, scheiß Auto Korrektur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mo 16. Nov 2020, 16:25 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 561
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
Wie immer bei diesem Thema weise ich auf dieselbe Wirkung beim Verbau der originalen Yamaha-Tellerfeder des Modells FJR 1300 hin. Kostet vergleichsweise deutlich weniger. Handkräfte sind aber schon etwas höher. Seit 85.000 km fahre ich damit ohne Kupplungsrutschen.
Bezüglich des Kupplungskorblagers hatte ich vor langer Zeit mit einem Altgesellen in einer Vertragswerkstatt gesprochen. Demnach gibt es bei den Yamis im Allgemeinen eine ziemliche Serienstreuung. Ein auch etwas geräuschvolleres Klappern/Rasseln des Kupplungskorblagers ist nicht reparaturbedürftig. Wer sich dennoch dran stört, wird der Austausch des gesamten Kupplungskorbes mit bereits verbautem Lager empfohlen. Damals schon über 300,- €. Lass klappern - klappern gehört zum Handwerk.

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2020, 21:01 
Offline

Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:54
Beiträge: 15
Motorrad: XJR 1200 4PU
Geschlecht: Männlich
Schonmal vielen Dank für eure Antworten.

Was mich auch gewundert hat, ist folgendes:
Ich habe beim Ausbauen sowohl Stahl- als auch Sinterscheiben gemessen und die liegen "eigentlich" noch mittig in den Angaben, die sie haben sollten/dürften laut Yamaha Werkstatthandbuch.


Dann hat die Dichtung von der FJ1200 tatsächlich NICHT gepasst....

Ich werde dann nun wie folgt vorgehen:
-Zuerst eine neue Druckplatte rein, Hersteller sei mal erst einmal egal.
-Fahren, wenn die Kupplung dann immer noch rutscht, muss ich auch noch die Beläge wechseln

Rasseln der Kupplung im "Neutralen" ist dann einfach so, stört mich nicht!

Beim Ausbauen der Kupplungsscheiben musste dieser "Draht" entfernt werden, der hat leider etwas "gelitten" bei der Demontage. Ist der "wichtig"?
Er muss ja einen Sinn haben. Und dann die nächste Frage: Wo bekommt man den her? Hoffentlich dort, wie man auch eine neue Dichtung für den Kupplungsdeckel herbekommt.

Und wenn ich schon grad dabei bin:
Wenn, dann würde ich von Ze-Tec grad die "Racing" Variante bestellen? Mehr durch = immer besser? Klar, du brauchst mehr Kraft zum drücken der Kupplung, aber jammern sollen die Gummikuhfahrer! ;)


Grüße
M

P.S.: Schonmal vielen bis hier her für eure Antworten! ;)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2020, 22:39 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 16:16
Beiträge: 876
Wohnort: Berlin
Motorrad: 4PU RP10 GSXS TD955i
Geschlecht: Männlich
Mir reichte bei Ze-Tec die normale Variante. Bei meiner anderen ist die Barnett verbaut und genau so gut.
Ich habe den Draht wieder reingefummelt meine aber hier schon gelesen zu haben er ist unnötig.
Dazu werden sich dann die Wissenden schon noch äußern. Es ist nicht immer alles wichtig was verbaut wurde.

_________________
Grüße Michimutz

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2020, 23:32 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Di 31. Okt 2017, 22:17
Beiträge: 67
Motorrad: XJR
@Michimutz

Frage?

Handkraft am Hebel bei der Ze-Tec normal wie Serien Tellerfeder oder auch so schwer wie bei der Barnett?

Mir sterben die Finger ab auf langen Barnett Touren. :roll:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2020, 23:54 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1355
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Ich finde beide Varianten nicht wirklich schwer.
Natürlich strammer wie die ausgenudelte Serienfeder, aber nicht wirklich heftig.

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2020, 00:07 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 16:16
Beiträge: 876
Wohnort: Berlin
Motorrad: 4PU RP10 GSXS TD955i
Geschlecht: Männlich
Sehe ich so wie Ralf. Würde aber meinen schwerer wie original.

_________________
Grüße Michimutz

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2020, 09:19 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 417
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 3LP (Virago)
Geschlecht: Männlich
New XJR 1300 Driver hat geschrieben:
@Michimutz

Frage?

Handkraft am Hebel bei der Ze-Tec normal wie Serien Tellerfeder oder auch so schwer wie bei der Barnett?

Mir sterben die Finger ab auf langen Barnett Touren. :roll:


Ihr solltet mal eine Kupplungen hier im P.S. Speicher bei entsprechenden Maschinen ziehen, da ist die XJR n Mofa gegen!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2020, 17:40 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Mai 2017, 14:54
Beiträge: 69
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: RP02 und CB 750 Four
Geschlecht: Männlich
Ja, früher war man ja auch Kraft(rad)fahrer. :mrgreen:

_________________
Gruß Frank
Auf gute Freunde!
:occasion5:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrücklager
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2020, 18:41 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Di 31. Okt 2017, 22:17
Beiträge: 67
Motorrad: XJR
Ja, früher war mein Spitznamen Tigerkralle> Hände wie Schraubstöcke. :mrgreen:

Aber heute? :roll: :whistle:

Habe ich das jetzt richtig verstanden zwischen Barnett und Ze-Tec (normale Ausführung) kein großer Unterschied
in Hebelkraft?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Erde, Quelle

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz