Aktuelle Zeit: Mo 4. Jul 2022, 01:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ritzelmutter lösen
BeitragVerfasst: Fr 4. Dez 2020, 20:33 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Jul 2015, 18:23
Beiträge: 139
Wohnort: Waldmohr
Motorrad: XJR 1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Genau so.

_________________
=; :thumbright:HaBo


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ritzelmutter lösen
BeitragVerfasst: Sa 5. Dez 2020, 09:32 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Mai 2015, 16:48
Beiträge: 302
Wohnort: MG
Motorrad: 2 x XJR RP02 Bj. 99
Geschlecht: Männlich
Moped auf Neutral, Schlagschrauber drauf und gut ist.
Keine Angst haben, da passiert so schnell nichts.
Habe ich unzählige Male gemacht und nie ist etwas schlimmes passiert.

_________________
Beste Grüße, Erich.

:thumbright: Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. -- Konrad Adenauer :thumbright:
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ritzelmutter lösen
BeitragVerfasst: So 6. Dez 2020, 20:41 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Aug 2010, 10:04
Beiträge: 249
Wohnort: Duisburg
Motorrad: RP 10 BJ. 2006
Geschlecht: Männlich
Sorry aber irgendwie versteh ich diese Gewaltanwendungen nicht.

Die Mutter ist mit 85Nm fest. Das ist so gut wie nix.

Sicherungsblech weg und dann gelöst. Also bei mir war das immer so.

Was macht ihr bloß mit der Mutter? :-k

_________________
Lieber der König unter den Ärschen als der Arsch unter den Königen [-X


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ritzelmutter lösen
BeitragVerfasst: Mo 7. Dez 2020, 15:31 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 00:10
Beiträge: 1085
Wohnort: Kiel
Motorrad: 2014èr RP19
Geschlecht: Männlich
War bei mir auch so. Kein Hammer oder Schlagschrauber war nötig. Brett in die Felge und Zack war die Mutter ab. :whistle:

_________________
Bild
DLzG Andreas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ritzelmutter lösen
BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2020, 10:33 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 563
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
85 Nm sind "kräftig handfest mit Knarre". Eine derart angezogene Mutter zu lösen, bei Verwendung eines hölzernen Sperrriegels im Hinterrad auf der Schwinge, ist besonders schonend und nicht schwer. Die Kette verträgt wesentlich höhere Belastungen - kann man also außer Acht lassen. Der Schlagschrauber hingegen schlägt üblicherweise mit mehr als 300 Nm. Das erscheint mir deutlich weniger schonend für die mechanisch betroffenen Teile hauptsächlich des Getriebes zu sein. Schneller ist es schon. Aber wer seine Maschine pfleglich behandet, geht ohne Schlagschrauber ran.

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ritzelmutter lösen
BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2020, 12:44 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Mai 2015, 16:48
Beiträge: 302
Wohnort: MG
Motorrad: 2 x XJR RP02 Bj. 99
Geschlecht: Männlich
Schimi hat geschrieben:
War bei mir auch so. Kein Hammer oder Schlagschrauber war nötig. Brett in die Felge und Zack war die Mutter ab. :whistle:


Mancher unter uns hat teuer lackierte Felgen und mag sich die nicht unbedingt vermackeln.
Der Schlagschrauber macht ja auch nichts kaputt, schont aber die Felge. :mrgreen:

_________________
Beste Grüße, Erich.

:thumbright: Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. -- Konrad Adenauer :thumbright:
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ritzelmutter lösen
BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2020, 13:35 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1617
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Also ich lass einen Freund von mir immer nur die Fußbremse treten.
Klappt ohne Brett und ohne jegliche Gewalt.

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ritzelmutter lösen
BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2020, 16:35 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: Fr 13. Apr 2018, 13:51
Beiträge: 211
Motorrad: XJR1300, ZX6R, Duc D
Zum einen wird zum Lösen einer mit 85 nm angezogenen Schraube/Mutter mehr Drehmoment als 85 nm benötigt, zum anderen - sagen wir einfach mal wir wir brauchen 100 nm zum Lösen - wird bei 100 nm die Verbindung dann gelöst. Auch wenn der Schlagschrauber 300 könnte, tritt bei 100 nm ein Lösen der Verbindung auf und die 300 nm kommen gar nicht zum Tragen.
Zum Thema Getriebe: wir haben hier mehrfach nicht umsonst geschrieben: Gang raus.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ritzelmutter lösen
BeitragVerfasst: Fr 11. Dez 2020, 08:16 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 00:10
Beiträge: 1085
Wohnort: Kiel
Motorrad: 2014èr RP19
Geschlecht: Männlich
Erich XJR hat geschrieben:
Schimi hat geschrieben:
War bei mir auch so. Kein Hammer oder Schlagschrauber war nötig. Brett in die Felge und Zack war die Mutter ab. :whistle:


Mancher unter uns hat teuer lackierte Felgen:


Bei Speichenfelgen und hübsch lackierten, sollte man andere Wege gehen. :thumbright:

_________________
Bild
DLzG Andreas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Lösen der Bremsscheibenschrauben?
Forum: Bremsen
Autor: Anonymous
Antworten: 25
Lösen des Schwingenbolzens RP06
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 8
ritzelmutter
Forum: Kette/Ritzel
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Zylinderbank lösen bei 4PU
Forum: Motor/Getriebe
Autor: burner99
Antworten: 1
Bundmuttern von Stehbolzen lösen
Forum: Auspuff
Autor: XJR-Horst
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz