Aktuelle Zeit: Mi 11. Dez 2019, 13:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 17:09 
Hallo,
seit gestern hab ich ein Problemchen:
Bei langsamer Fahrt bzw. langsamem Rollen hört und spürt man ein Knacken in regelmäßigen Abständen. Anfangs waren die Abstände größer und wurden dann kleiner. Hört sich an, wie wenn's von der Kette kommt, die hab ich heute aber kontrolliert und nichts fehlerhaftes gesehen!
Hatte von euch jemand mal sowas oder hat ne Idee, wo das Geräusch sonst herkommen könnte?

Gruss
Ritchie


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 17:19 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2012, 09:04
Beiträge: 669
Wohnort: D/NRW/OttiBotti
Motorrad: RP06/2003
Geschlecht: Männlich
Klingt schwer nach Kette!

Hast Du nur "geschaut" oder die Kette an verschiedenen Stellen wirklich angefaßt. Starre Kettenglieder müssen nicht unbedingt ver- oder angerostet aussehen! Wie ist der Pflegezustand der Kette? Wann zuletzt richtig gereinigt - nicht nur eingesprüht?

_________________
Gruß
Guido

Bild
andere werden mit 'nem goldenen Löffel geboren, bei mir war's 'ne Gabel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 17:27 
Hatte ich auch schon mal. :whistle:

Da ist eindeutig die Kette zu stramm.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 17:30 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 22:47
Beiträge: 418
Wohnort: Lünen
Motorrad: schwatt
oder das vordere Ritzel stark verschlissen

Sieh mal nach ob die Zaehne scharf und nicht mehr symetrisch sind


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 17:37 
- Kettenspannung ist ok, gereinigt im Juli, hab aber gleichzeitig von Kettenfett auf DryLube umgestellt.
- Ich hab beim Drehen keine starren Kettenglieder sehen können...
- Am Mittwoch kontrolliere ich mal noch das vordere Ritzel.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 17:52 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 22:47
Beiträge: 418
Wohnort: Lünen
Motorrad: schwatt
Ich hatte vorne Anfangs ein 17 er Kettenrad drauf und das war hin
es machte genau diese Geräusche

Gruss
Fondo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 18:08 
ritchierich1966 hat geschrieben:
- Kettenspannung ist ok, gereinigt im Juli, hab aber gleichzeitig von Kettenfett auf DryLube umgestellt.
- Ich hab beim Drehen keine starren Kettenglieder sehen können...
- Am Mittwoch kontrolliere ich mal noch das vordere Ritzel.


DryLube ist der letzte Mist. Dieses für die Industrie entwickelte PTFE Mittel taugt für moderne Motorrad Ketten nicht. Ich und zwei Bekannte haben damit neue Ketten versaut. Die Schmierung reicht nicht und die Kettenglieder fangen an zu fressen. Wenn Du die Kette demontiert hast, garantiere ich dir, das du min.2 feste Glied entdecken wirst.
Die Kette kannst du dir um den Hals hängen.
Das sich die "Klack Geräusche" verkürzt haben, liegt in der Tatsachen begründet, das es am Anfang nur ein Glied war und jetzt min. 2 sind, die festgegangen sind.


Zuletzt geändert von Ralf68 am Mo 24. Sep 2012, 18:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 18:56 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 25. Jul 2006, 16:52
Beiträge: 310
Wohnort: Lemgo
Motorrad: RP 10 von 2006
Ralf68 hat geschrieben:
ritchierich1966 hat geschrieben:
DryLube ist der letzte Mist. Dieses für die Industrie entwickelte PTFE Mittel taugt für moderne Motorrad Ketten nicht...


Sorry, aber ich habe selten so einen Blödsinn gelesen!
Mein Kettensatz hat jetzt knapp 20.000 km runter - und zwar ausschließlich mit PDL.
Er sieht aus wie neu. Es ist so gut wie kein Verschleiß erkennbar. Ich bin mir sicher, dass dieser Kettensatz noch weitere 20.000 km halten wird.
PDL hat mich restlos überzeugt!!! An meine Kette kommt nichts anderes mehr. Man muss es halt richtig anwenden. Vielleicht ist dazu nicht jeder in der Lage :-)

Gruß
mabel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 19:35 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Aug 2007, 21:35
Beiträge: 547
Wohnort: Homberg
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Zurück zur Ausgangsfrage (die ja mit PDL nix zu tun hat): Wenn Du die Kette wirklich ausschließen kannst, werf mal ein Auge auf die Radlager.

_________________
mfg markus

Four wheels move the body. Two wheels move the soul. \xx/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 19:36 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 21:51
Beiträge: 73
Wohnort: wiesent
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Na dann schieß ich mal gegen. Hatte den Dreck auch schon probiert. Die Kette rasselt wesentlich lauter und bei Regenfahrten kannste sogar unterwegs schmieren.Vom Rostschutz red ich erst garnicht, is ja quasi kaum vorhanden. Die Kette war nach 30000 restlos am Ende. Mit s100 hat die 45000 gehalten. Tja dann hab ich halt nicht ständig ein bling-bling-Hiterrad. Dann wird halt öfters mal geputzt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 19:52 
Ein Kumpel von mir hat auch ohne Probleme das DryLube seit tausenden von Kilometern, allerdings hat er bei nem neuen Kettensatz angefangen.
Ich kontrolliere die Kette noch mal ganz genau, schau mir das vordere Ritzel an und schmier nochmal anständig nach.
Das Radlager würde ich aussschließen, da soweit ich weiß, das Geräusch mahlend sein müsste, lasse mich aber gerne eines besseren belehreren... ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mo 24. Sep 2012, 20:50 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Aug 2007, 21:35
Beiträge: 547
Wohnort: Homberg
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
ritchierich1966 hat geschrieben:
...Das Radlager würde ich aussschließen, da soweit ich weiß, das Geräusch mahlend sein müsste, lasse mich aber gerne eines besseren belehreren... ;-)

Mein kaputtes Hinterradlager hatte geknackt. So, als ob die Kette viel zu stramm gewesen wäre.

_________________
mfg markus

Four wheels move the body. Two wheels move the soul. \xx/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 17:48 
hoppix hat geschrieben:
ritchierich1966 hat geschrieben:
...Das Radlager würde ich aussschließen, da soweit ich weiß, das Geräusch mahlend sein müsste, lasse mich aber gerne eines besseren belehreren... ;-)

Mein kaputtes Hinterradlager hatte geknackt. So, als ob die Kette viel zu stramm gewesen wäre.


Mahlende Geräusche machen defekte Radlager im KFZ, auch nur weil die Karosse als Resonanzkörper fungiert.

Nochmals, ich gehe davon aus, das min 2 Kettenglieder gefressen haben. Normalerweise solltest Du dieses
Knacken auch leicht als Frequenz in den Rasten spüren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 21:56 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 22:47
Beiträge: 418
Wohnort: Lünen
Motorrad: schwatt
Wormser hat geschrieben:
Ralf68 hat geschrieben:
ritchierich1966 hat geschrieben:
- Kettenspannung ist ok, gereinigt im Juli, hab aber gleichzeitig von Kettenfett auf DryLube umgestellt.
- Ich hab beim Drehen keine starren Kettenglieder sehen können...
- Am Mittwoch kontrolliere ich mal noch das vordere Ritzel.


DryLube ist der letzte Mist. Dieses für die Industrie entwickelte PTFE Mittel taugt für moderne Motorrad Ketten nicht. Ich und zwei Bekannte haben damit neue Ketten versaut. Die Schmierung reicht nicht und die Kettenglieder fangen an zu fressen. Wenn Du die Kette demontiert hast, garantiere ich dir, das du min.ein festes Glied entdecken wirst.
Die Kette kannst du dir um den Hals hängen.



Genau,DryLube ist der letzte Scheiß.Hab auch schon eine Kette gekillt mit dem Zeug.Kette knackt regelmäßig ??? Da ist ein Glied fest und bewegt sich nicht.
Aber Hauptsache man hat ein sauberes Hinterrad :whistle:


Sorry Leuts aber warum habt Ihr mir das nicht vor 60000 km gesagt
Jetzt habe ich den Salat- Was mach ich jetzt nur , wenn meine Kette wieder nur knapp 36000 km hält.

Nichts für ungut

So long


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Knacken beim Rollen
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 22:07 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2012, 09:04
Beiträge: 669
Wohnort: D/NRW/OttiBotti
Motorrad: RP06/2003
Geschlecht: Männlich
Eigentlich wollte ich zu dem Thema hier (wegen offtopic) nichts schreiben, aber nun muß ich dochmal etwas Senf dazugeben...!

Ich nutz(t)e bei der XJR vom ersten Tag an Profi DryLube, ergänzt von einer (einigermaßen) regelmäßigen Dieselreinigung so rund alle 1000 km.

Vielleicht habe ich es auch hier und da mal übertrieben mit der Einsprüherei, indem ich das fast an jedem Ausfahrttag (>100 km) vor dem Abstellen in die Garage (warme Kette) als letzten Handschlag gemacht habe.

Meine Kette hat bis 29 t-km einwandfrei ausgesehen und funktioniert, keine festen Stellen, kein Rost, keine Geräusche.

Und ohne mich allzusehr aus dem Fenster zu lehnen, behaupte ich mal, daß sie locker nochmal für 10- oder 15 t-km gut war!!!

Ich war und bin (bei Frauchens Kawa) vollkommen zufrieden mit dem DryLube-Zeug!

Aber es ist hier vielleicht auch wie mit vielen anderen Dingen: Wie wird das Bauteil gepflegt, welchen Belastungen und welchen Witterungsbedingungen wird es ausgesetzt - daraus ergeben sich vollkommen unterschiedliche und vielleicht nicht einfach zu vergleichende Einflüsse, die darüber entscheiden, ob ein Bauteil früher oder später verschleißt!

...nur mal so nebenbei! :whistle:

_________________
Gruß
Guido

Bild
andere werden mit 'nem goldenen Löffel geboren, bei mir war's 'ne Gabel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fehler beim Anlassen?
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 3
motor geht beim auskuppeln aus
Forum: Kupplung
Autor: Anonymous
Antworten: 14
Gabelbrücken knacken
Forum: Fahrwerk
Autor: Unforgiven
Antworten: 5
Kabelsalat beim Klarglasscheinwerfer verstauen !
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Börni
Antworten: 33

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz