Aktuelle Zeit: So 22. Sep 2019, 21:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 17:34 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2008, 08:43
Beiträge: 131
Wohnort: Hösbach
Motorrad: 4PU schwarz
Geschlecht: Männlich
Hab gerade meinen hinterreifen ausgebaut und dabei festgestellt das
die kette sich fast nicht bewegen läßt :kotzen: , also die glieder in sich
hatte dieses problem noch nie #-o

gruss gerhard

_________________
der mit dem leichten Dialekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 17:47 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2008, 08:43
Beiträge: 131
Wohnort: Hösbach
Motorrad: 4PU schwarz
Geschlecht: Männlich
Kaschdi hat geschrieben:
Am Fett kanns nicht gelegen haben, war keins drauf. :whistle: :wech:

:evil: [-X eher zu viel fahre sonst 35-40000km mit einem satz , der hat jetz 28000km drauf

_________________
der mit dem leichten Dialekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 17:58 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1212
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
Smagictoy hatte seine dreckige Kette mal in Diesel eingelegt..... Nach 2 Wochen sah die aus wie Neu!
Werde ich mit meiner 2alten" auch mal tun, denn im Vergleich zu meiner neuen ist die alte kaum gelängt.
Auch das vordere Ritzell ist kaum verbraucht, allerdings war das hintere nicht mehr zu gebrauchen.

_________________
Grüßle vom Richy,

NeckarBuba 142


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 18:26 
Ich nehme auch Diesel zum Reinigen alter Motorenteile und Ketten.
Ich habe eine 10cm hohe Schale mit einem grossen Pinsel,darin wird alles wieder Blitzeblank.
alsoReinigen und wieder neu Ölen und sie hält nochmal 10000km.


Interessant wäre zu Wissen, was war es den für eine ::roll:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 18:36 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Aug 2007, 22:35
Beiträge: 543
Wohnort: Homberg
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
kirschi hat geschrieben:
...
Interessant wäre zu Wissen, was war es den für eine ::roll:

Eine Montagskette :-?

Nee im Ernst, Hersteller und Typ würde mich auch mal interessieren.

_________________
mfg markus

Four wheels move the body. Two wheels move the soul. \xx/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 18:43 
Hallo Gerhard,
. . komisch :-k , ein, zwei "steife" Kettenglieder nach (bis zu) 35000km - okay, aber ganze Kette steif?
Da die Aussentemperaturen im annehmbaren Bereich liegen und ich Dir unterstelle, daß Du über die Notwendigkeit von Schmierstoffen im technischen Bereich informiert bist - hm, keine Ahnung [-( .
Schmeiß´ wech, mach neu . . ., obwohl Reanimation mittels Diesel/Petroleum ist schon ein Versuch wert - gugg´ Dir mal die Längung an, Versuch macht kluch . . .

Gruß
Robert


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 18:55 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2008, 08:43
Beiträge: 131
Wohnort: Hösbach
Motorrad: 4PU schwarz
Geschlecht: Männlich
bin jetzt schon ein stück weiter ,
kette ist die DID in gold ,
nach dem ersten schock mal mit WD40 eingesprüht und wurde gleich besser, hab im herbst verschiedene
fette probiert :whistle: war wohl eins dabei das nicht für motorradketten geeignet ist bekomme das zeug auch sehr schlecht von der felge und der schwinge ab ,
müß jetzt nur noch herausfinden welches es wahr ](*,)

gruss gerhard

_________________
der mit dem leichten Dialekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 18:57 
Greift der Diesel nicht die O-Ringe an??
Also ne Drahtbürstenkur würde ich eher vermeiden, der Ringe zuliebe.
Wenn ne Kette 30tkm macht ist das doch völlig i.O.

@ Gerhard - Du müsstest öfters Dein Mopped umbauen, irgendwie hab ich fast jedes Jahr ne neue Kette drauf! :-k


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 19:00 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2007, 23:47
Beiträge: 418
Wohnort: Lünen
Motorrad: schwatt
Vielleicht nur WD 40 und immer wieder einsprühen!

Hoffe es hilft!

Gruss
fondo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 19:16 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2008, 08:43
Beiträge: 131
Wohnort: Hösbach
Motorrad: 4PU schwarz
Geschlecht: Männlich
GEBi hat geschrieben:
Greift der Diesel nicht die O-Ringe an??
Also ne Drahtbürstenkur würde ich eher vermeiden, der Ringe zuliebe.
Wenn ne Kette 30tkm macht ist das doch völlig i.O.

@ Gerhard - Du müsstest öfters Dein Mopped umbauen, irgendwie hab ich fast jedes Jahr ne neue Kette drauf! :-k

würd ich ja gerne \:D/ hab aber den ganzen winter nur für andere die böcke wieder hergerichtet und 2 stehen schon wieder vor der tür
echt super
meine wird nicht fertig und der nachbar fährt vorbei und =;
frau schreit nach ihrem monster roller .....
wird wieder wie jedes jahr eine nacht aktion

gruss gerhard

_________________
der mit dem leichten Dialekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 22:17 
GEBi hat geschrieben:
Greift der Diesel nicht die O-Ringe an??
Also ne Drahtbürstenkur würde ich eher vermeiden, der Ringe zuliebe.
Wenn ne Kette 30tkm macht ist das doch völlig i.O.

@ Gerhard - Du müsstest öfters Dein Mopped umbauen, irgendwie hab ich fast jedes Jahr ne neue Kette drauf! :-k


Der Diesel greift auf gar keinen Fall die Ringe an. Da wäre ich mit WD40 schon etwas vorsichtiger.
Ich hab meine in Diesel gelegt und mit einem Pinsel so gut es geht gereinigt und danach mit einem Hochdruckbestädigen Kettenspray kräftig eingesprüht. der Vorteil dieses Sprays ist das es beim auftragen noch recht dünn ist und an der Luft langsam zäher wird. Das heisst das es erst in alle Ecken und Kanten fliessen kann um dann dort zäher zu werden. Wenn man es regelmäßig nach der Fahrt macht hat man keine oder nur wenig Fettspritzer :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Dez 2006, 12:29
Beiträge: 7
Wohnort: Hirzenhain/Hessen
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
yamahaxjr1200friedel hat geschrieben:
Und die Kette in Diesel oder Petroleum reinigen ist Mist weil das Fett in der Kette
mit ausgespühlt wird und sie somit innen keine Schmierung mehr hat.
Hab mal ne alte Did die ich immer so gereinigt habe zerlegt Jungs ich sag euch
ich hab mich erschrocken da war kein Fett mehr drin in der Kette ](*,)
Darum knakte und Rasselte die auch so trotz Kettenfett von außen .
Reinige nur noch mit geträntem Lappen mit Aceton oder Bremsenreiniger und Druckluft.
Und das klappt prima und Fett bleibt in der Kette ;-)
Mfg Friedel :wech:


So hat jeder seine Erfahrungen gemacht 8-[ Nur kann ich nicht nachvollziehen, dass Diesel / Petroleum eine Kette res. die Fettfüllung eher ausspülen soll als Aceton oder Bremsenreiniger :?: :?: Denn die beiden letztgenannten sind eher unter Verdünner einzuordnen O:)

Na ja. Egal. Ich nehme seit vielen Jahren meine Ketten einmal jährlich in die Petroleumwanne und gut is. Man muss die Kette ja nicht wochenlang darin liegen lassen. Über Nacht und dann raus und abtrocknen. Wenn es denn noch eine gute mit güldenen Gliedern ist würde ich die danach einmal mit harzfreiem Öl einpinseln. \:D/

Chris

_________________
Wie schnell ist nichts passiert...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 22:31 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Feb 2008, 08:43
Beiträge: 131
Wohnort: Hösbach
Motorrad: 4PU schwarz
Geschlecht: Männlich
es gab mal zeiten da wurden ketten in erwärmten fett in der dose getaucht
und daswar immer eine schöne sache :mrgreen:
mal anders hat sich schon mal einer gedanken gemach wieviel leistung man an der kette verliert :-k giebt es unterschiede zum riemen :-?

gruss gerhard

_________________
der mit dem leichten Dialekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Mär 2012, 08:09 
hatte ich auch schon mal
das Mopped zeigte plötzlich ein BMW typisches Schieberuckeln..........

Verrücktes Pferd hatte mir dann mal den CO Wert neu eingestellt, aber da lags nicht dran

Dann bin ich erst auf die Kette gekommen. Ein Drittel der Glieder waren fest.

War ne DID hatte über 40000km runter. Hab eine neue montiert.

Mit WD40 wäre ich auch vorsichtig. das ist wie "Kriechöl" dringt in die Rollen ein und verdrängt das Fett.

Ich nehme nur Kettenreiniger...........


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 20. Mai 2012, 10:05 
...wir haben früher beim motocross die ketten in rindertalg ausgekocht! kommt glaub ich nicht in frage da das bestimmt eine o-ringkette ist!?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Chokehebel bewegt sich nicht..........
Forum: Technik allgemein
Autor: connor
Antworten: 16
Ölfilter lässt sich schlecht ausbauen.
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 58
RP10 - Kabel am Vergaser hat sich selbstständig gemacht....
Forum: Vergaser/Einspritzanlage/Benzinzufuhr
Autor: Checker
Antworten: 3

Tags

Bau, Reifen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz