Aktuelle Zeit: Mi 18. Sep 2019, 12:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 17:33 
Hallo hab mal wieder ne Frage
was würdet ihr empfehlen ne endloskette oder ne offene mit genietetem schloß
hab gehört das man auch bedenkenlos die offene nehmen kann :?:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 17:37 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Sep 2006, 13:43
Beiträge: 1211
Wohnort: Trossingen
Motorrad: KTM1290S@S / XV750
Geschlecht: Männlich
das ist hier sone Glaubensfrage?
Generell wird endlos empfohlen, was aber zur Folge hat, dass man die Schwinge raus machen muss, was auch nix schadet, dann kann sie mal wieder gefettet werden.
Mein "neuer" Schrauber sagt aber meint, man kann auch offene nehmen, und die dann vernieten. Nur, wer hat so ein Werkzeug schon zuhause?

Ich nehm weiterhin endlos, und mach die Schwinge fettig

_________________
Grüßle vom Richy,

NeckarBuba 142


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 17:51 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Feb 2011, 17:37
Beiträge: 174
Wohnort: Dortmund
Motorrad: K1300S
nimmste halt erstmal mit schloss und dann fährste (nicht am limit) nach deinem schrauber.

_________________
Gruß Tommy


ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo


Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 18:06 
Also ich fahr schon seit Jahren mit Schloß die hält und hält, was will man mehr. Was hat denn das Limit mit der Kette zutun :-? :-? Oder nimmst ein vernünftiges Nietwerkzeug und gut ist.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 18:17 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Feb 2011, 17:37
Beiträge: 174
Wohnort: Dortmund
Motorrad: K1300S
Eddi hat geschrieben:
Tommy hat geschrieben:
nimmste halt erstmal mit schloss und dann fährste (nicht am limit) nach deinem schrauber.

Was ist das denn für ein Ratschlag :-k


er soll danach zu jemanden fahren der das niet werkzeug hat.
niet is für mich better

_________________
Gruß Tommy


ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo


Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 18:22 
Hab ich alles in meiner Werkstatt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 18:46 
Ich werde beim nächsten Kettenwechsel auch eine offene kaufen und mit Schloß zumachen.
Da ich beruflich viel mit Rollenketten zu tun hab, habe ich da ein wenig Erfahrung. Auch werde ich die Kette nicht bei Tante Luise oder so kaufen sondern bei meinem Kettenlieferant bestellen.
Dieser liefert mir eindeutig hochwertigere Ketten zu einem Bruchteil vom Preis.
Die Kette vernieten muss man können, auch mit Werkzeug kann man da noch was falsch machen.
Der Nachteil is allerdings wie Richy schon erwähnt hat das die Schwinge keine Schmierung bekommt.
Das mach ich dann eben beim nächsten mal :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 18:47 
Danke für die tips :thumbright: werde mir das nietwerkzeug besorgen
hab auch gehört das da kein unterschied besteht
außerdem müssen endlosketten auch irgendwann mal zusammengefügt werden
denke die werden auch genietet oder so oder lieg ich da falsch?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 18:55 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Okt 2007, 20:54
Beiträge: 95
Wohnort: Anklam
Motorrad: XJR 1300 - RP10
Geschlecht: Männlich
Endloskette, als Nebeneffekt kann man gleich noch die Schwinge warten, säubern und fetten.

_________________
Gruß Holger

info@batterien-gundlack.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 19:06 
Und dann gibts da noch Enuma - mit Schraubschloss. Wird zwar letztendlich auch genietet, das Nietwerkzeug ist aber sozusagen dabei. Sehr viel Gutes drüber gehört.

http://www.enuma.de/102/STARTSEITE/pressespiegel.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 20:57 
ich nehme nur Endloskette von DID die hochfeste.............

hab mal was billiges verbaut und die Erfahrung hat gezeigt das die für den halben Preis nur 25% Lebendauer einer DID Kette hatte...........

da spare ich dann lieber wo anders..........


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 21:06 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Jul 2006, 11:11
Beiträge: 559
Wohnort: Bei Berlin
Motorrad: RP10 und RP19
Geschlecht: Männlich
Ketten mit Schloß haben den Vorteil, dass man sie beim TÜV als Diebstahlschutz angeben kann - also wenn man z.B. das Zündschloß weggebaut hat.

:wech:


elli

_________________
Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 21:14 
offenbart mir jetzt nicht sinnig :-k eine offene Kette ohne techn. Notwendigkeit :-k
oder ist die Kette so viel preisgünstiger.. :-k

Ein versierter Schrauber bei der Dicken tauscht garantiert fast in der Zeit
eine endlos Kette aus, bis das richtig und sauber mit dem passenden Werkzeug vernietet ist
ist die Schwinge fast wieder drinnen. :mrgreen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 21:38 
XJRoland hat geschrieben:
offenbart mir jetzt nicht sinnig :-k eine offene Kette ohne techn. Notwendigkeit :-k
oder ist die Kette so viel preisgünstiger.. :-k

Ein versierter Schrauber bei der Dicken tauscht garantiert fast in der Zeit
eine endlos Kette aus, bis das richtig und sauber mit dem passenden Werkzeug vernietet ist
ist die Schwinge fast wieder drinnen. :mrgreen:


für mich macht der Schwingenausbau auch Sinn.

Man kann bei die Lager schauen, neu fetten und an Stellen sauber machen wo man sonst nicht hin kommt............

die Billigkette die ich mal verbaut hatte war von REGINA. Absolut schrott. Die war nach 20 000km schon so lang das man nicht mehr spannen konnte. Und das bei einer 500er Kawa. Will nicht wissen was passiert wenn die Dicke da daran zerrt 8-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kette offen oder endlos
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2011, 22:54 
Hai Folks,

die alte Glaubensfrage............. :-)



Das einzige technische Argument für eine Endloskette ist die (zwangsweise) Schwingenlagerpflege.

Das sehr ordentliche Vernieten dauert keine 5 Minuten.

Beide Kettenenden in das neue Kettenrad eingehängt.
den Bausatz zusammen gesteckt und die äussere Lasche verpresst.
Dann wieder abhängen.
Schloss nach unten ziehen und das Vernietwerkzeuch flach hinlengen.
Ein Hammer hinten gegenhalten.
Mit dem anderen Hammer vorne druff.
Das noch eins zwei Mal bis der Bolzen zwei, drei Verformungen hat.

Fertig.
Dann Kette wieder in Position (v +h).
Ritzel druff und anziehen, Kette spannen.
Rad fest und ab...............

In der Zeit schraube die Stoßdämpfer nicht wech, lande die Schwinge nicht vorsichtig das die Bremsleitung keinen ab bekommt, zerlege ich das Schwingenlager nicht und schraube den ganzen Kerschel erst recht nicht wieder wieder zusammen.

Aber wahrscheinlich bin ich einfach nur ein Schwingenlagerlahmzerleger.
:-)

Bei meinen Mille muss ich die Kette immer trennen.
Und die Kleene genehmigt sich auch mehr Ketten als die Dicke.

Mille - XJR - Greetings

@L€X
........... der jetzt aber Endlos in die Dicke stecken wird weil die Schwinge getauscht wird...........

PS.
Noch ein Tipp:
Bei den XJR's mit zwo Pötten kommt mal sehr leicht an die unteren Schrauben der Federbeine wenn man sie zuerst oben abmacht und dann die Schwinge sanft aufsetzen lässt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Förch S417 Hochleistungshaftfett auch für die Kette am Bike?
Forum: Kette/Ritzel
Autor: Qualmnix
Antworten: 13
Daten rp02 offen
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 3
neue kette zwingend Notwendig bei größeren zahnrad hinten?
Forum: Kette/Ritzel
Autor: Bergi
Antworten: 17
Leistungscharakteristik offen gegen 98PS
Forum: Leistungssteigerung
Autor: Trennschleifer
Antworten: 30

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz