Aktuelle Zeit: So 15. Sep 2019, 07:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Standrohre in Black
BeitragVerfasst: Fr 16. Dez 2016, 12:40 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund

Registriert: Fr 15. Apr 2016, 09:18
Beiträge: 165
Wohnort: Chemnitz/SA
Motorrad: XJR1300, 2015
Michimutz hat geschrieben:
Ich kam jetzt mal dazu beim örtlichen anzufragen. Da werden pro Standrohr mit der gewünschten Beschichtung ca. 460,- € aufgerufen.


Hallo zusammen,
ich hatte bei einer Chemnitzer Firma angefragt, von der ich wusste, dass sie DLC-Beschichtung (für industrielle Zwecke) anbietet. Und dann kam raus, die machen auch Standrohre für privat. Hier die mail:


Guten Tag Herr Waldschrat,

vielen Dank für Ihre Anfrage! DLC lässt sich auf mit Hartchrom beschichteten Rohren abscheiden. Wir tun dies seit einigen Jahren erfolgreich z.B. für Zweirad-Gabelrohre. Die Dicke der DLC-Schicht beträgt ca. 2µm. Weitere Details können Sie bitte beigefügtem Datenblatt entnehmen.

Die DLC-Beschichtung eines Satzes (2St.) Rohre mit maximalen Außenabmessungen ca. Ø43 x 800mm² können wir Ihnen für 300€ zzgl. gesetzl. MwSt. ausführen. Wir können jedoch nur bis maximal 800mm Länge behandeln, wobei an beiden Enden über eine Länge von ca. 10cm eine verringerte Schichtdicke auftreten kann.

Falls es sich in Ihrem Fall auch um Gabelrohre handeln sollte, bitte ich folgende Hinweise zu beachten:
• DLC-Typ: a-C:H:X
• Die Beschichtung kann aus physikalischen Gründen nur an den Außenflächen erfolgen.
• Eine ausreichend hohe Haftfestigkeit ist nur bei Beschichtung neuer, unbenutzter Gabelrohre gesichert. Benutzte Rohre müssen mit Diamantpaste überpoliert werden, um evtl. in den Poren der Chromschicht eingelagere Kontaminationen wie Silikone oder Wachse zu beseitigen. Während und nach dem Polieren dürfen nur wasser- oder leicht in Alkohol lösliche Substanzen verwendet werden, um eine erneute Kontamination der Oberflächen zu vermeiden. Das Polieren verursacht zusätzliche Kosten und wird nach Absprache ausgeführt und nach Aufwand abgerechnet.
• Die DLC-Schicht ist zwar relativ hart (ca. 2.000-3.000HV), ist aber durch ihre geringe Schichtdicke von ca. 1,5-2,5µm nicht selbsttragend und daher auf Stützwirkung durch den Grundwerkstoff angewiesen. Das bedeutet vereinfacht: Die Schicht kann durch alle Partikel zerkratzt werden, die härter als der Substratwerkstoff (Stahl bzw. die Hartchromschicht) sind. Bei Anwesenheit von Fremdpartikeln im Reibkontakt kann der Schichtverschleiß drastisch ansteigen.
• Sehr vorteilhaft ist daher eine intakte Hartchromschicht unter der DLC-Schicht.
• Vorhandene Kratzer, matte Flecken und Schattierungen sind auch nach der DLC-Beschichtung noch sichtbar.
• Der niedrige Trockenreibkoeffizient von ca. 0,08 bis 0,15 und das günstige Losbrechverhalten wird nur gegen metallische Reibpartner erreicht. Gegen Plaste und Elastomere (z.B. an Dichtringen) wird keine wesentliche Reibwertminderung erreicht. Wir empfehlen die Verwendung spezieller, gleitbeschichteter Dichtringe.
Im Auftragsfall die Standrohre bitte als Einzelteil (keine Baugruppe) zerlegt und entfettet anliefern (lassen). Weiterhin sollten alle Kunststoffteile entfernt sein, da diese durch das Beschichtungsplasma und die sich einstellenden Bauteiltemperaturen um 100 bis 140°C geschädigt werden können.

Wir behandeln die Teile auch für privat auf Rechnung. Bei lange gelagerten oder schon im Einsatz gewesenen Rohren der Vorbereitungsaufwand hoch bis sehr hoch, da bei solchen Teilen die Poren der Chromschicht stark kontaminiert sind. Die bedeutet eine relativ lange Bearbeitungsdauer (bis ca. 3 Wochen) und zusätzliche Kosten zwischen typischerweise 50 bis 120€ zzgl. MwSt. je Rohr.

Freundliche Grüße

Lars Kübler
Leiter GB Dünnschichttechnik
Head Dep. Thin Film Technologies
________________________________________
Telefon: +49371-27104-0
Telefax: +49371-27104-28
E-Mail: lars.kuebler@cewotec.de
Internet: www.cewotec.de

Sitz der Gesellschaft:
CeWOTec gGmbH
Lassallestraße 14, D-09117 Chemnitz

Amtsgericht, Handelsregister:
Chemnitz, HRB 20448

Geschäftsführer:
Dr. rer. nat. Andreas Reif
________________________________________

_________________
XJR 1300, Modelljahr 2015, grau matt. Zusatzausstattung: kleines Yamaha-Windschild "Fly", kurzer Kennzeichenhalter Original Yamaha, Akrapovic-Endschalldämpfer aus dem Yamaha-Zubehörprogramm in 38er Michimutz-Sonderedition, RR-Ölthermometer, LSL polierter Alukotflügel vorn
geplant: kleiner Ölkühler, fest montierte Ledertasche linke Seite (läuft wahrscheinlich auf Handarbeit hinaus :-(


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Standrohre in Black
BeitragVerfasst: Fr 7. Apr 2017, 13:59 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 16:16
Beiträge: 1310
Wohnort: Berlin
Motorrad: 4PU RP10 GSXS TD955i
Geschlecht: Männlich
Leute, ich hole den Fred noch einmal hoch um den Ausgang was mich betrifft weiter zugeben.
Bin der Meinung es wird immer viel gefragt aber oft verläuft das Ergebnis im Sande.
Ich möchte einen kleinen Teil dazu beitragen um dies zu ändern.
Will mich in dem Zusammenhang bei euch für die Anregungen bedanken.

Also ich bin in der Sache sehr günstig an eine Spendergabel gekommen. Diese ist nagelneu und unbenutzt.
Soll heißen sie wurde unmittelbar nach Kauf der Maschine ausgebaut. Kam heute an und wird auch umgehend verbaut.
Ist ja keine große Sache. :mrgreen:

Bild Bild

Ist für mich die optimale Lösung. Eine Up kommt für mich nicht in Frage wegen der Optik. Maximal die Öhlins in originaler Optik wie sie Erich verbaut hat.

_________________
Grüße Michimutz

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Standrohre in Black
BeitragVerfasst: Fr 7. Apr 2017, 16:05 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer

Registriert: Di 25. Okt 2016, 09:03
Beiträge: 83
Motorrad: RP19/2015
Hallo Waldschrat,

danke für den informativen Beitrag.

Gruß Uli

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Standrohre in Black
BeitragVerfasst: Fr 7. Apr 2017, 19:16 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Feb 2015, 13:45
Beiträge: 84
Wohnort: Quierschied
Motorrad: Yamaha XJR 1300 RP19
Geschlecht: Männlich
ich habe sie auch in meine eingebaut - sieht supaaaa aus (finde ich zumindest für mich :-P )Bild

_________________
der frühe Vogel kann gerne mal was in die Schnauze kriegen :box:

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Standrohre in Black
BeitragVerfasst: Fr 7. Apr 2017, 19:45 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 16:16
Beiträge: 1310
Wohnort: Berlin
Motorrad: 4PU RP10 GSXS TD955i
Geschlecht: Männlich
Geht mir auch so taurus69de. :mrgreen:

Bild

_________________
Grüße Michimutz

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Standrohre in Black
BeitragVerfasst: Fr 7. Apr 2017, 22:31 
Offline
XJR-Szenenkenner
XJR-Szenenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 00:10
Beiträge: 2116
Wohnort: Kiel
Motorrad: 2014èr RP19
Geschlecht: Männlich
Michimutz hat geschrieben:
Fährst ganz schön viel. :tach:

Da ist aber noch Luft nach oben :mrgreen:

Ich werde mir ggf. den Aufkleber am Heck und im Felgenbett abgucken :scratch:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Standrohre in Black
BeitragVerfasst: Sa 8. Apr 2017, 01:01 
Offline
XJR-Kenner
XJR-Kenner
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Mär 2016, 16:16
Beiträge: 1310
Wohnort: Berlin
Motorrad: 4PU RP10 GSXS TD955i
Geschlecht: Männlich
Andreas,
der am Heck war bei der Mütze dabei und die im Bett sind aus der Bucht und die ist ja nicht weit von Kiel. :wech:

_________________
Grüße Michimutz

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Standrohre in Black
BeitragVerfasst: Sa 8. Apr 2017, 14:21 
Offline
XJR-Szenenkenner
XJR-Szenenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Aug 2014, 00:10
Beiträge: 2116
Wohnort: Kiel
Motorrad: 2014èr RP19
Geschlecht: Männlich
Danke Michael, die Aufkleber von Shoei waren bei meinem Hut auch dabei nur habe ich ihnen keine Beachtung geschenkt. Und die Kleber im Felgenbett sind bestellt O:)
Ich werde meinen Bugspoiler zur Werbefläche nutzen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Standrohre vom Drittanbieter oder besser Original ?
Forum: Fahrwerk
Autor: XJR-Eddi
Antworten: 3
RP19 und Akra ESD black
Forum: Auspuff
Autor: ddog
Antworten: 4
Frage zu Black Widow Krümmern
Forum: Auspuff
Autor: BikerTom
Antworten: 10
Hurric Pro 2 Black Edition
Forum: Auspuff
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Standrohre tauschen
Forum: Fahrwerk
Autor: Hansemann
Antworten: 1

Tags

Bau, Pflanzen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz