Aktuelle Zeit: Mo 23. Sep 2019, 01:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 16:56 
Moin zusammen,

seit einiger Zeit bin ich dabei hinten alles auseinanderzubasteln um den neuen Kettensatz mit 18/43er-Übersetzung einzubauen. Da ich nicht wusste, ob meine Madame überhaupt schon mal nen Schwingenausbau gesehen hat, dachte ich mir "bestellste gleich ne Endlos-Kette und baust alles auseinander. Wenn schon alle Teile und Schrauben gesäubert und geölt werden, dann kann auch die Steckachse mal Fett vertragen und evtl. mal neue Lager rein.

Hat bis zu eben diesem Thema auch gut geklappt. Aber diese vermaledeite Steckachse will einfach nicht raus. Habe 2 Dosen Rostlöser verballert und mit 2,5 cm Messingdorn und 500 Gramm-Hammer nach 4 Std. lediglich erreicht, dass ich die Achse drehen kann und sie ca. 5 mm rauskommt. Heute hab ich nun stärkeres Geschütz aufgefahren und mit nem Vorschlaghammer und Nuss auf die fast ganz (2-3 mm fehlten, damit sie sich soweit bewegen kann) raufgedrehte Mutter geschlagen - NIX!

Ich vermute (nach einigen Gesprächen mit Kumpels), dass evtl. eines der Lager eine "etwas zu enge Bindung" zur Achse eingegangen ist. Wäre ja auch kein Wunder, wenn sie seit '97 nie draußen gewesen ist. Auf jeden Fall höre ich ein metallisches Geräusch, wenn ich die Achse rechts rein- und rausziehe. Das eine ist klar, das andere könnte wohl das auf der Achse festsitzende Lager sein, dass an den Rahmen stößt. Wenn das alles wirklich nichts bringt,. dann überlege ich, mit der Tigersäge die Achse zu durchtrennen - ne neue (gebrauchte) muss wohl eh her.

Habt ihr nen Rat für mich?

Besten Dank und einen schönen Sonntag
Didi


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 17:03 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jul 2009, 00:13
Beiträge: 157
Wohnort: Hochtaunus
Motorrad: XJR 1300 (RP02)
Geschlecht: Männlich
Hatte ich auch (wenn es ein schabendes Metallisches Geräusch ist): waren oval gewordene Distanzscheibenlöcher, die die Steckachse "festgehalten" haben. Ich hab dann eine lange Gewindestange der richtigen dicke für 3€ im Baumarkt besorgt und mit gefühlt unendlich vielen Hanmmerschlägen millimeterweiser ausgeklopft (waren natürlich die Distanzscheibenlöcher auf der Seite, wo die Achse rausgezogen wird.

Aber das es das ist, weist du dann erst hinterher ... Insofern nur eine Option /Grund mehr die Nicht gleich das Lager betrifft.

Gutes Gelingen!!!

Cheers
Stefan
PS:
- meine Lager waren absolut in Ordnung
- die Distanzscheibenlöcher habe ich mit ner Rundpfeile wieder in Form gebracht = Achse flutscht jetzt rein und raus.
- hab gleich nen Schmiernippel gesetzt

_________________
Don't try this at home


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 19:30 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 16:06
Beiträge: 967
Wohnort: Essen
Motorrad: Kenny/Sarron
Geschlecht: Männlich
Hat keiner eine Exp.zeichnung von der Schwinge?
Die Achse steckt doch zwischen den beiden Lagern
in einer Hülse....hat aber doch direkten Kontakt
zu den Lagern?! Und ist doch an den Stellen etwas verdickt
weil da die Lager sitzen oder hab ich das falsch vor Augen? Kann es sein das sich dieser Lagersitz so mit dem
inneren Ring des Lagers durch Rost/Schutz so verbunden
hat das sich das nicht mehr bewegt?

_________________
CU WUCHI

http://www.Schrauber-Treff.de
Die kleine Werkstatt auch für den Selberschrauber
im Ruhrgebiet
Geht nicht gibt's nicht
geht vielleicht nicht immer so einfach.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 19:59 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 20:52
Beiträge: 739
Wohnort: Iserlohn
Motorrad: RP06
Geschlecht: Männlich
Bild

_________________
Ich repariere dir das....ne, ich kann das....ooooh,war das teuer?

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 20:08 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 16:06
Beiträge: 967
Wohnort: Essen
Motorrad: Kenny/Sarron
Geschlecht: Männlich
Schade da kann man leider nicht sehen ob da eine Verdickung ist. In der Halle habe ich ein paar liegen da komme ich aber frühstens Di hin.
@carnivor du hast doch erst vor kurzem Schwingen gewechselt kannst Du da vielleicht was zu sagen.

_________________
CU WUCHI

http://www.Schrauber-Treff.de
Die kleine Werkstatt auch für den Selberschrauber
im Ruhrgebiet
Geht nicht gibt's nicht
geht vielleicht nicht immer so einfach.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 20:22 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher

Registriert: So 3. Mai 2015, 19:48
Beiträge: 278
Wohnort: near by Biggegrill
Motorrad: RP06
Geschlecht: Männlich
Die Lagerhülse ist im Bereich der Nadellager dicker als im "nichttragendem" Bereich, und im Innendurchmesser gerinfügig größer als die Schwingensteckachse. Es kann also nur die Achse in der Hülse festgegammelt sein. Da hilft nur , einsprühen...einsprühe..und nochmal....
Mit Hammer und Dorn hin und her treiben, immer und immer wieder. Irgendwann zuckt sich das Ding schon. Ein Vorschlaghammer ist villeicht etwas zu brachial.
...mit Gedult und Spucke... :whistle:
Gruß: Imola

_________________
das blöde am Leben ist, das auch Arschlöcher teilnehmen dürfen :wech:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 20:27 
Ok, dann mach ich mich gleich morgen wieder dabei. :-)

Hat schon mal jemand Durchsägen müssen? Stellt sich ja die Frage wo man das machen soll.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 22:01 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Apr 2015, 14:57
Beiträge: 584
Wohnort: Pirna
Motorrad: XJR 1200, S1000RR
Geschlecht: Männlich
Ich hatte vor 2 Monaten das gleiche Problem.
bei mir hat durch Dreck oder ähnliches auf der
Achse eine punktuelle Kaltverformung stattgefunden und
diese hat sich in der Hülse verkantetet.
Mit nem Fäistel und einem richtigen Stahldorn, welcher in die
Bohrung der Steckachse passt, hab ich die Achse ohne drehen ausgetrieben.
Die Diagnose mit den ovalen Distanzblechen ist Quatsch weil diese auf dem Distanzrohr liegen und nicht auf der Steckachse.
Also nur Mut und hau drauf.
Ich kann dir morgen auch gern Bilder vom Aufbau oder so machen.

Gruß Roberto

_________________
Gruß Roberto
Spätbremser aus der Sächsischen Schweiz \:D/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 22:45 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jul 2009, 00:13
Beiträge: 157
Wohnort: Hochtaunus
Motorrad: XJR 1300 (RP02)
Geschlecht: Männlich
XJRob hat geschrieben:
Die Diagnose mit den ovalen Distanzblechen ist Quatsch weil diese auf dem Distanzrohr liegen und nicht auf der Steckachse.

Also "Quatsch" ist höchstens dein Kommentar.
Warst Du dabei? Hast Du's gesehen?
Nein.
Also spar Dir, anderer Leute Erfahrung als "Quatsch" abzustempeln.
Und nur so: Die Steckachse geht durch die Distanzbleche durch (zumindest bei mir, keine Ahnung, was du für'n Sondermodell hast) ...

Ach ja, Spar dir ne Antwort. Danke.
Cheers
Stefan

_________________
Don't try this at home


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2016, 23:30 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Apr 2015, 14:57
Beiträge: 584
Wohnort: Pirna
Motorrad: XJR 1200, S1000RR
Geschlecht: Männlich
Tatsache ist, dass die Distanzbleche(-ringe) auf dem Distanzrohr geführt sind.
Im Originalzustand sitzen nur die Staubkappen und das Distanzrohr auf der Steckachse.
Staubkappe ist nicht gleich Distanzblech.

Vielleicht hab ich den Ton falsch getroffen(sorry dafür),
aber das Wort lasse ich mir nicht verbieten.

Gruß
Roberto

_________________
Gruß Roberto
Spätbremser aus der Sächsischen Schweiz \:D/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2016, 08:48 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Mai 2012, 20:48
Beiträge: 564
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Wenn man die Steckachse so "brutal" austreiben muss, gehen dann nicht die Lager kaputt? Oder bekommen die nix mit, weil das Distanzrohr dazwischen steckt?

_________________
Ab auf's Bike... :headbang:

Handeln kommt von Hand, nicht von Mund.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2016, 08:58 
Guten Morgen,

und txs schon mal für die Hilfen.!

Das "Lustige" bei der Sache ist ja, dass ich die Achse ganz einfach ca. 5 mm hin- und herschieben kann und dass sie sich sehr leicht drehen lässt. Ich kann die Mutter raufdrehen und dann ganz easy hin- und herschieben. Dabei macht es ein metallisches Geräusch (also Metall an Metall). Macht also Sinn (wie hier bereits erwähnt), dass die Hülse irgendwie mit der Achse zusammengegammelt ist. Die Frage ist nur, wie kriege ich Schmiermittel (WD40 etc.) dahin? 2 Dosen hab ich schon verballert und an den Enden, wo richtig braune Suppe rauskam ist jetzt anscheinend alles soweit clean.

Die Lager sollen eh neu. Und egal, wann und wie ich die Achse rausbekomme - die kommt auch wech, für den Ärger, den sie mir gemacht hat. :mrgreen:

Da werde ich hier gleich mal bei Suche was posten. :thumbright:


Zuletzt geändert von aussie am Mo 15. Feb 2016, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2016, 09:29 
Schwinge in der mitte anbohren wie für nen schmiernippel,
Da dann kriechöl rein und warten und hoffen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2016, 11:09 
Hab sie rauuuuus.... :mrgreen:

War tatsächlich die Achse mit der Hülse völlig verrostet verbunden. Habe, wie ihr geraten habt, mit nem kleinen Fäustel weiter- und weitergemacht und inzwischen die 3. Dose Rostlöser fast leer und auf einmal ging es - wohl durch das Einwirken über Nacht. Wie es aussieht, kann ich den Kram aber weiternutzen. Wenn also niemand was rumliegen hat, bau ich halt die Altteile mit neuen Lagern wieder zusammen.

Txs für eure Hilfe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2016, 12:14 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Apr 2015, 14:57
Beiträge: 584
Wohnort: Pirna
Motorrad: XJR 1200, S1000RR
Geschlecht: Männlich
Glückwunsch.
Noch ein Tipp zum Lagerwechsel:
Falls die Lager nach dem Reinigen noch gut aussehen,
prüfe erstmal das Radialspiel der Lager mit dem Distanzrohr.
Bei mir waren das ca. 0,1-0,2mm.
Die neuen Lager hatten genau das gleiche Spiel.
Also brauchst nicht unbedingt neue Lager kaufen sondern nur neu fetten.
Wenn du natürlich auf Schwarz-Lager umrüsten möchtest vergiss was ich gesagt habe. :mrgreen:

Gruß Roberto

_________________
Gruß Roberto
Spätbremser aus der Sächsischen Schweiz \:D/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Brauche mal eure Hilfe
Forum: Technik allgemein
Autor: Spreepirat
Antworten: 4
Benötige mal Eure Hilfe
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Anonymous
Antworten: 13
Ich brauche Eure Hilfe
Forum: Technik allgemein
Autor: Mannib
Antworten: 14

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz