Aktuelle Zeit: Mo 12. Apr 2021, 14:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 15:21 
Hallo zusammen.

ich wollte euch nur einmal an den Fortschritten meines USD Gabel-Projekjtes teilhaben lassen. Dabei wäre ich natürlich auch sehr an Euren Erfahrungen, Warungen oder Anregungen interessiert :whistle:

Nachdem ich so viel Information zu dem Thema gesammelt habe wie möglich, habe ich mir nun am Wochenende eine R1 RN01 USD bei ebay gegönnt. Nun werde ich diese zum Verlängern nach Austria schicken.

Die Gabel ist komplett mit unterer Gabelbrücke und ich muss mich nun noch auf die Suche nach einer Brücke für oben machen. Wisst ihr worauf man hier achten muss? Ich dachte an eine ABM Superbikebrücke für die R1. Die muss ja dann noch auf die XJR angepasst werden.

Wisst ihr auch um wieviel die Holme verlängert werden müssen? Ich dachte es wären 7cm, im Kostenvoranschlag (der übrigens um einiges üppiger ausgefallen war, als ich mir erhofft hatte) ist von 9cm die Rede. Das Angebot beinhaltet ausserdem einiges mehr als nur das Verlängern der Holme. Was ist denn absolut notwendig aus Eurer Sicht?

Wäre super, wenn ihr mir mit Eurem Rat helfen könntet.

Ich halte euch auf dem Laufenden und irgendwann gibts dann hoffentlich Fotos mit der neuen/alten USD Gabel.

Viele Grüsse aus Madrid und vielen Dank.

Paco


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 15:40 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:30
Beiträge: 691
Wohnort: Hasselroth wo auch immer das ist
Motorrad: RP02 blau
Geschlecht: Männlich
ABM oder Spiegler sind eh gleich. Unterschied schwarz oder silber/poliert.
Tip:
Gabel reicht um 7cm. Kann sogar kürzer sein, da die R1 Gabel nicht soweit eintaucht, wie die Originale der XJR. Manche kommen sogar mit gekröpften oberen Gabelbrücke hin. Je nach fahrweise. Dann kannst Du Dir ca. 300 bis 400 Euro sparen. Wenn Du sehr schräge unterwegs bist langen die 7cm alle mal.
Schickst Du die zu RM Products? Dann ist der Umbau bzw. Fahrgefühl top.

_________________
Grüsse aus Hasselroth. Marsupulami

"denn es ist zuletzt doch nur der geist, der die technik lebendig macht"
johann wolfgang v. Goethe

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 15:44 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Apr 2010, 16:39
Beiträge: 313
ich würde weder 9, noch 7 cm verlängern . allenfalls max 3cm !
was viele hier nicht bedenken ist dass die XJR Gabel um ein vielfaches tiefer einsackt beim aufstellen.
ich habe den Vergleich der Gabellängen nämlich bei aufrecht stehender XJR ohne Ständer gemacht , da sind es nur 3cm unterschied.

mach mal 9cm , am besten noch mit heckhöherlegung , dann hast du eine XJR Tenere :whistle:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 15:56 
:-? Hilfe ...... 7cm, 9cm oder gar nur 3cm??

Oh Mann, ihr seid gut drauf, jetzt kommt noch mehr Grübeln auf mich zu :-k

Ja, Heckerhöhung um 40mm habe ich, aber ich will keine Teneré [-X

Vielleicht finde ich ja noch weitere Stimmen, und nehme dann wohl die "passende" Verlängerung. [-o<

Vielen Dank für Eure Antworten!!!

Paco


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 16:01 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Apr 2010, 16:39
Beiträge: 313
schau mal unter XJR Bilder " Fettich für 2013"
da siehst du das Ergebnis von 1,5cm Verlängerung , die kommen allein durch Verwendung von Öhlins Innereien, habe das Geld lieber da reingesteckt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 16:07 
"Fettich für 2013" habe ich schon gesehen. Mach ich immer wieder auf, wenn ich ein schoenes Moped sehen will. Ich bin absolut begeistert, wenn ich deine Karre sehe!!! =D>

Ich lasse das von RM Products machen und frage dort mal nach. Was ich sicher nicht mache ist 9cm. Und vielleicht wird es irgendetwas zwischen 1,5cm und 7cm....

Auf jeden Fall vielen Dank fuer Eure Hilfe.

Gibt es eigentlich irgendwelche Unterschiede bei der TÜV Eintragung abhängig von der Verlängerung?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Feb 2004, 12:23
Beiträge: 0
Wohnort: Witten, mitten im Pott
Motorrad: XJR 1200 Strietfeita
Geschlecht: Männlich
Ich hab ma gar nix verlängert und auch habe ich keine gekröpfte Brücke verbaut.

Das Dingen rennt auch ohne den ganzen überteuerten Schnickschnack hervorragend um die Ecken.

Wer von den "Dasmussverlängertwerdensonstfunktioniertdasnichtfahrern" hat es denn eigentlich mal ohne die ganzen "Anpassungsarbeiten" praktisch "erfahren"? Das würde mich mal interessieren?!

Bis dato habe ich da eigentlich immer nur irgendwelche theoretischen "Weisheiten" gehört.
Sorry wenn ich das so ein bisschen provokant schreibe. Aber es ist Fakt, dass ich kein Cent für das ach so wichtige Anpassen ausgegeben habe, und die olle Olga funktioniert prächtig.

Und bevor hier darüber spekuliert wird ... zu den Blümchenpflückern gehöre ich wahrlich nicht, behaupte ich mal ;-).

_________________
MFG Björn Bild

Bild

Bild

----------------------------------------

Lieber meditieren als nur rumsitzen und gar nix tun!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 17:02 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:30
Beiträge: 691
Wohnort: Hasselroth wo auch immer das ist
Motorrad: RP02 blau
Geschlecht: Männlich
BjoernXJR hat geschrieben:
Ich hab ma gar nix verlängert und auch habe ich keine gekröpfte Brücke verbaut.

Das Dingen rennt auch ohne den ganzen überteuerten Schnickschnack hervorragend um die Ecken.

Wer von den "Dasmussverlängertwerdensonstfunktioniertdasnichtfahrern" hat es denn eigentlich mal ohne die ganzen "Anpassungsarbeiten" praktisch "erfahren"? Das würde mich mal interessieren?!

Bis dato habe ich da eigentlich immer nur irgendwelche theoretischen "Weisheiten" gehört.
Sorry wenn ich das so ein bisschen provokant schreibe. Aber es ist Fakt, dass ich kein Cent für das ach so wichtige Anpassen ausgegeben habe, und die olle Olga funktioniert prächtig.

Und bevor hier darüber spekuliert wird ... zu den Blümchenpflückern gehöre ich wahrlich nicht, behaupte ich mal ;-).


Das Du nicht zu den Blümchenpflückern gehörst weiss ich.
Was mir den Unterschied klarmacht ist Deine Hinterradschwinge und die Rohrführung der Akra, die mit der Originalschwinge weiter aussen verläuft. Und damit setzte ich auf. Mit dem Original Pott würde das noch früher passieren und das dann auf beiden Seiten.
Daher kann man dann auf die 3 bis 5 cm verzichten, was sogar noch besser ist, da der Schwerpunkt weiter nach unten wandert.
Was ist daran provokant oder theoretisch??? :-k
Man kann so oder so den Umbau ausführen. Leider habe ich keine Schweiss möglichkeit, sonst hätte ich die Schwinge schon längst umgebaut. [-X Oder mann muss den Pott - egal welchen viel dichter an den Rahmen bringen.was aber auch wieder Schweissarbeiten erfordert.

_________________
Grüsse aus Hasselroth. Marsupulami

"denn es ist zuletzt doch nur der geist, der die technik lebendig macht"
johann wolfgang v. Goethe

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 17:03 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Dez 2007, 18:44
Beiträge: 104
Wohnort: Hagen
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
BjoernXJR hat geschrieben:
Ich hab ma gar nix verlängert und auch habe ich keine gekröpfte Brücke verbaut.

Das Dingen rennt auch ohne den ganzen überteuerten Schnickschnack hervorragend um die Ecken.

Wer von den "Dasmussverlängertwerdensonstfunktioniertdasnichtfahrern" hat es denn eigentlich mal ohne die ganzen "Anpassungsarbeiten" praktisch "erfahren"? Das würde mich mal interessieren?!

Bis dato habe ich da eigentlich immer nur irgendwelche theoretischen "Weisheiten" gehört.
Sorry wenn ich das so ein bisschen provokant schreibe. Aber es ist Fakt, dass ich kein Cent für das ach so wichtige Anpassen ausgegeben habe, und die olle Olga funktioniert prächtig.

Und bevor hier darüber spekuliert wird ... zu den Blümchenpflückern gehöre ich wahrlich nicht, behaupte ich mal ;-).


Danke Björn, hab hier mal mit gelesen und bin ein wenig verunsichert :kotzen: hab die R1 USD schon inner Garasch rumstehen, einbau soll dann nächsten Winter losgehen :mrgreen: werde die auch ohne weitere Massnahmen verpflanzen und mal schauen wie die Fuhre sich verhält :?: der Kaiser hat schon erwähnt das evtl. die Krause-Höherlegung raus muß #-o allerdings brauch ich auch noch ne Obere Brücke (RN01-RN04) und Cover-Rohre wil ick och rantüdeln \:D/ natürlich alles im freundlichen schwarz.

_________________
Farbe ist egal, Hauptsache Schwarz..........

Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig geile Ideen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 19:49 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Sep 2008, 13:30
Beiträge: 691
Wohnort: Hasselroth wo auch immer das ist
Motorrad: RP02 blau
Geschlecht: Männlich
Wer von den "Dasmussverlängertwerdensonstfunktioniertdasnichtfahrern" hat es denn eigentlich mal ohne die ganzen "Anpassungsarbeiten" praktisch "erfahren"? Das würde mich mal interessieren?! :-k :-k :-k :-k


8-[
Stimmt
Also theoretisch hatte ich mir zuerst die Gabel ohne Verlängerung eingebaut. Hatte ich so gelesen hier im Forum.
Frohenherzen bin ich dann theoretisch mit der umgebauten Dicken auf meine Feierabend Lieblingsstrecke gefahren.
Nachdem es erst einmal ein Superfahrgefühl war bin ich die kurven schon mal theoretisch etwas schneller angegangen. Dabei habe ich mir in einer Spitzkehre die Originalen schönverchromtensauberenoffengemachten Pötte thehoretisch verkratzt das es mich beinah zum theoretischen ausloten des Strassengrabens gehauen hat.
Die schönen Pötte liegen jetzt in der Garage und rosten... theoretisch an den pollierten stellen vor sich hin.
Danke brauch ich nicht und sach einfach theoretisch den Kollegen das die zwar damit fahren können aber je nach fahrweise ... theoretisch.... sich ärgern hinterher.
Sorry das ist meine Erfahrung und die habe ich von mir gegeben.

Theoretisch könnte ich ja gerne jemanden die theoretisch geschliffenen Pötte für theoretisch viel Geld verkaufen. Als Neuwertig... Theoretisch :mrgreen:
Bin ab und zu genervt vom Job ::oops: also wenn das alles falsch ist... ::roll: Sorry.

_________________
Grüsse aus Hasselroth. Marsupulami

"denn es ist zuletzt doch nur der geist, der die technik lebendig macht"
johann wolfgang v. Goethe

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Mo 6. Mai 2013, 21:09 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mai 2009, 12:19
Beiträge: 98
Wohnort: Salzburg
Motorrad: RP10
Geschlecht: Männlich
Meine wurde um 7cm verlängert, hat jetzt wieder Originallänge. 5cm reichen auch, wobei das preislich nicht viel Unterschied machen wird. In jedem Fall aber wird das komplette Programm mit der neuen Cartridge zu einer Top Gabel führen, ich spreche da aus Erfahrung :D

_________________
XJR Teileverwendungsliste
http://www.xjrdb.info


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2013, 04:34 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Apr 2010, 16:39
Beiträge: 313
man sollte sich allerdings vorher im klaren sein was man möchte , da ich auch die schwinge der R1 verbaut habe , habe ich die R1 RN19 (von der die schwinge ist)geometrisch vermessen , das heißt Winkel der schwinge über beide Achsen zum Lenkkopf und den Vorlauf , danach habe ich dann die schwinge am Federbein in der höhe so eingestellt das sie jetzt geometrisch wie eine RN19 dasteht .

wenn ich jetzt mit der original schwinge die gabel 7cm verlängere und die aber beim aufstellen 3cm weniger eintaucht als die XJR mit original gabel , dann verändere ich die Geometrie negativ !!! mache ich jetzt zum ausgleich hinten eine höherlegung dann verlege ich den Schwerpunkt des motorrades nach oben , was sich nochmals negativ auswirken sollte. dazu kommt noch das man optisch in Richtung XJR Tenere geht :kotzen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mein USD Gabel-Projekt
BeitragVerfasst: Di 7. Mai 2013, 14:57 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Mi 22. Okt 2008, 16:09
Beiträge: 124
Wohnort: Nickenich in der Eifel
Motorrad: Einige
Geschlecht: Männlich
Hi,

also ich habe letztes Jahr die R1 Gabel ohne irgendwelche Verlängerungen gefahren und die XJR setzte dann schon sehr früh auf, für mein Gefühl.

Jetzt habe ich meine um 4 cm. gekröpfte Gabelbrücke verbaut und das gesamte Fahrwerk bei Franz Racing komplett überarbeiten lassen inkl. Wilbers Federn für die Gabel. Ich muss sagen es hat sich voll und ganz gelohnt es ist kein Vergleich zu den Ausbaustufen davor ob mit der Originalgabel (Wirth Federn) oder auch einer unbearbeiteten R1 Gabel.

Die Stabilität, das Ansprechverhalten etc. sind um Welten besser. Ich habe letzte Woche ca. 700 km. abgespult und habe keinen Cent des Geldes für den Umbau bereut! DIe XJR fährt sich wesentlich einfacher und in allen Belangen ruhiger als vorher. Ein absoluter Genuss!

Gruß

Vadim

_________________
!Achtung! es könnten Spuren von Ironie und Humor enthalten sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Auspuff SC Projekt
Forum: Auspuff
Autor: Da_Michi
Antworten: 2
Mein Leid mit der Kette und der Cobrra Nemo 2 Kettenöler
Forum: Kette/Ritzel
Autor: avronaut
Antworten: 32
SC-Projekt auf "alter" RP19?
Forum: Auspuff
Autor: Tombstone
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz