Aktuelle Zeit: So 18. Aug 2019, 07:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 16:52 
Tach zusammen,

weiss jemand einigermaßen Verlässlich die Materialbezeichnug aus dem die Rohre des XJR Rahmen bestehen :?: :?: :?:
Ich denke nicht das es irgendwas super hochwertiges ist, oder?

Danke schon mal für die Info!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 17:46 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Aug 2004, 23:13
Beiträge: 57
Wohnort: Hedemünden
Motorrad: RP02 & DP04
Geschlecht: Männlich
Japanisches Weicheisen, genau wie die Schrauben :wech:

_________________
Beim Fi**en gefürchtet, von Weibern verehrt, am Glase der Beste, sein Körper begehrt, weltlich gebildet, ein Schwanz wie ein Bein, dass muss ein XJR Fahrer sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 18:33 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 71
Wohnort: wiesent
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Es ist mit Sicherheit nichts hochfestes, da die meistens schlecht schweißbar wären.
Gut geeignet wäre zum Beispiel: S355N(vergüteter Baustahl) mittlere bis höhere Zugfestigkeit, hohe Bruchdehnung. für Schweißkonstruktionen im Kran-, Brücken- und Fahrzeugbau geeignet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 18:50 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Apr 2010, 16:39
Beiträge: 288
Rahmen sind in der Regel Cr-Mo legiert ( 0,020%C - 0,60%Mn - und etwa 0,040%Al )
und Sekundärmetalurgisch Vacuum behandelt , das heisst O2 ( Wasserstoff ) entgast .


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 19:39 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 71
Wohnort: wiesent
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Kann ich mir garnicht so recht vorstellen, aber ich lass mich ja vom Gegenteil überzeugen. Ich find jetzt solche Zusammenstzungen nur bei Nitrierstählen (hab aber auch nur nen Auszug der Stahlsorten) und die sind ja eher für Verschleißteile gedacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 19:47 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Apr 2010, 16:39
Beiträge: 288
nun , die genaue zusammensetzung gibt kein Hersteller bekannt , aber die unterschiede sind da eher gering und die Herstellung im Prozess eigentlich gleich .
ich denke dass es sich um X20 CrMoV 12 1 für Nahtlose Rohre handeln könnte , oder zumindest in der Analyse ähnlich .


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 20:45 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 71
Wohnort: wiesent
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
naja, wie gesagt, ich hab ja nur nen kleinen Auszug davon daheim.
@ gebi; wofür willst du das eigentlich wissen? An genau das selbe Material wirst wahrscheinlich so eh nicht rankommen. Was willst denn machen? Dann kann man dir vieleicht nen Tipp geben welchen Stahl dast verwenden kannst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 22:08 
fluffy hat geschrieben:
naja, wie gesagt, ich hab ja nur nen kleinen Auszug davon daheim.
@ gebi; wofür willst du das eigentlich wissen? An genau das selbe Material wirst wahrscheinlich so eh nicht rankommen. Was willst denn machen? Dann kann man dir vieleicht nen Tipp geben welchen Stahl dast verwenden kannst.


Geht halt ums Schweissen am Rahmen. Hab mit Bekannten diskutiert, der ist Schweisstechniker, aber wohl eher der Theoretiker - hat sich schon fast angehört wie Herr TÜV persönlich, von wegen Prüfungen und so! [-(

Er meinte für Dinge (Hilfsrahmen, Laschen) sollte man möglichst dasselbe Material nehmen wie der Rahmen, ist ja logisch, nur wenn mans gut meint und wesentlich hochwertigeres Mat nimmt, wärs eher nachteilig.
Leuchtet mit schon ein, nur was nimmt man den dann am besten, z.B. meine Laschen von Zentralfederbein hab ich aus C45K gemacht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: So 24. Okt 2010, 23:12 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 71
Wohnort: wiesent
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Die neuere Bezeichnung dafür ist ja C45+C . Es ist nicht gerade für größere Beanspruchung ausgelegt. Soll ja nicht heißen, dass es nicht hält.
Ich hätte mir von den Eigenschaften her jetz eher 51CrV4 ausgesucht, da das Teil doch höher beansprucht ist. Es muss mal grob gerechnet ne Kraft von ca. 6.9kN (700kg) Spitze verkraften können. Da steckt aber eben auch wieder viel Theorie dahinter.
Ich würde nicht sagen, dass es unbedingt das selbe Material sein muss, aber eben den Anforderungen entsprechend.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: Mo 25. Okt 2010, 07:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Feb 2004, 12:23
Beiträge: 0
Wohnort: Witten, mitten im Pott
Motorrad: XJR 1200 Strietfeita
Geschlecht: Männlich
Ob Ihr es glaubt oder nicht es ist stinknormaler ST37-2 (neue Bezeichnung S235JR+AR)

Es hatte mal jemand, ein damals sehr bekannter XJR Treiber, ein Datenblatt des XJR Rahmens ergattern können. Woher er dies hatte weiß ich nicht, aber da stand das drin!

Also nix aber auch gar nix hochwertiges oder sonst wie tolles!

_________________
MFG Björn Bild

Bild

Bild

----------------------------------------

Lieber meditieren als nur rumsitzen und gar nix tun!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: Mo 25. Okt 2010, 09:30 
Na sehnse! Sowas hatte ich mir doch gedacht! Danke für die Infos! :thumbright:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: Mo 25. Okt 2010, 10:03 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Apr 2010, 16:39
Beiträge: 288
Ob das wirklich das Material für den Rahmen ist bezweifel ich aber stark . da die Streckgrenze bei S235 JR + AR bei 235 N/mm2 liegt .
jeder Stinknormale Fahrradrahmen ist CrMo legiert . Und bei einem Motorradrahmen kommen Vibrationen und Verwindungen dazu .
Ich denke der würde von 12 bis Mittag halten .


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: Mo 25. Okt 2010, 16:25 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Mär 2007, 13:52
Beiträge: 276
Wohnort: Rodgau
Motorrad: XJR RP02
Wen du es genau wissen willst, fahr in eine gute Metallfirma

Die haben so eine Pistole die dir genau die Zusammensetzung des Stahls messen kann
Das Teil sieht aus wie eins von den Grünen mit dem sie auf uns zielen :kotzen:

_________________
Viele Grüsse Paule 36
Der Starke zweifelt nach der Entscheidung, der Schwache davor!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: Di 26. Okt 2010, 18:17 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Mai 2006, 22:51
Beiträge: 71
Wohnort: wiesent
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Hab mir mal etwas Gedanken gemacht.
Der C45 ist wirklich nicht die beste Wahl dafür.
Besser wäre S620Q oder sogar S890Q gewesen, da wesentlich besser zum Schweißen geeignet( für hoch belastete Schweißkonstruktionen).Die Schweißnaht ist immerhin die schwächste Stelle und dafür ist das C45 nicht gerade gut geeignet, außerdem liegt beim S620/890 die Streckgrenze um einiges höher. Da kommen schon ordentlich Kräfte auf die Laschen drauf. Mir wär das zu gefährlich damit zu fahren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Material vom Rahmen...
BeitragVerfasst: Di 26. Okt 2010, 23:12 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jun 2004, 15:25
Beiträge: 131
Wohnort: Odenthal (Exilkölner)
Motorrad: ne grüne Erpel 06
Geschlecht: Männlich
Ich neige dazu, mich dem Björn anzuschliessen. Wenn man da mit der Flex reinhält, geht das wie bei warmer Butter und abgesehen davon, hat er ja nen Datenblatt erwähnt ;-) . Denke, dass man so nem Yamahablättchen schon glauben schenken kann. Und man mag es kaum glauben, auch Feld-Wald und Wiesenstahl hat seine Vorteile.
Bei uns wird Chemie gefahren und obs nen Auflieger, nen Fahrgestell oder nen Container ist, die sind alle aus so nem Hochpräziese geformten 08/15 Stahl gebaut (ausser die Kessel, die sind aus VA).
Wir haben zwei Auflieger (Tankwagen) laufen, die nen Fahrgestell aus VA drunter haben und da sind wir alle Nase lang Rahmenrisse am schweißen!
Ach ja, arbeite in einer Spedition in der Blechwerkstatt und schweiße selber an den Büchsen rum ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

13´er motor in 12´er rahmen
Forum: Fahrwerk
Autor: blue shark
Antworten: 3
xjr rahmen ab welchem bj. verschieden?
Forum: Fahrwerk
Autor: xjr treiber
Antworten: 5
Zahnriemenantrieb (Info-Material von VH-Motorradtechnik)
Forum: XJR-Wiki
Autor: El Blindo
Antworten: 0
Hallo an Alle und einen Schönen Sonntag; Rahmen Frage
Forum: Technik allgemein
Autor: xjr-schleicher
Antworten: 4
Material.- oder Schweißgutachten für Unterzugschwinge
Forum: Fahrwerk
Autor: connor
Antworten: 4

Tags

USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz