Aktuelle Zeit: Mi 11. Dez 2019, 13:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hinten hoch und vorne durch
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 08:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Jun 2009, 22:35
Beiträge: 0
Wohnort: aachen/land
Motorrad: rp06
Geschlecht: Männlich
moin, moin...

sorry, dirk, ich mißbrauche deinen fred mal und schiebe ne frage ein! =;

@ all:

habe bei meiner rp06 hinten die seriendämpfer um 30mm verlängert und 18/45-114 beritzelt!

nun meine frage(n)...

-hat einer von euch, bei schon verlängerte dämpfern, zusätzlich noch 40mm klötze verbaut? sprich...70mm höher!

-kann ich versuchsweise, vorne die gabel einfach 40mm durchstecken(ich weiss, ist zu wenig bodenfreiheit)??? ist doch theoretisch gleich, oder? ob hinten nu 30mm und vorne 40mm...macht ja auch 70mm! zumindest rechnerisch! die frage ist halt...ergibt sich dadurch ein anderer, ungünstigerer fahrwerkswinkel?

- oder ist das dann schon zu viel des guten und durch den so stark verkürzten radlauf wird die fuhre zickig/wackelig?

das hat doch bestimmt schon wer versucht!!!

freue mich auf antwort und geh mir jetzt erstmal die nachtschicht aus den knochen schlafen! :mrgreen:

guts nächtle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heckhöherlegung
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 08:16 
Tobias hat geschrieben:
moin, moin...

sorry, dirk, ich mißbrauche deinen fred mal und schiebe ne frage ein! =;

@ all:

habe bei meiner rp06 hinten die seriendämpfer um 30mm verlängert und 18/45-114 beritzelt!

nun meine frage(n)...

-hat einer von euch, bei schon verlängerte dämpfern, zusätzlich noch 40mm klötze verbaut? sprich...70mm höher!

-kann ich versuchsweise, vorne die gabel einfach 40mm durchstecken(ich weiss, ist zu wenig bodenfreiheit)??? ist doch theoretisch gleich, oder? ob hinten nu 30mm und vorne 40mm...macht ja auch 70mm! zumindest rechnerisch! die frage ist halt...ergibt sich dadurch ein anderer, ungünstigerer fahrwerkswinkel?

- oder ist das dann schon zu viel des guten und durch den so stark verkürzten radlauf wird die fuhre zickig/wackelig?

das hat doch bestimmt schon wer versucht!!!

freue mich auf antwort und geh mir jetzt erstmal die nachtschicht aus den knochen schlafen! :mrgreen:

guts nächtle...


ähm Tobi nur weil du schrägstehst und das gefühl hast bergab zu fahren wirste nicht schnelle das iss ne täuschung :-) :mrgreen: :mrgreen: :wech:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heckhöherlegung
BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2012, 16:41 
Offline
XJR-Newbie
XJR-Newbie

Registriert: Do 25. Mär 2010, 16:22
Beiträge: 28
@Tobias

Hinten 3 rauf...vorne 4 runter,so fahren die Jungens mit dem R1 Vorderbau und ner Umritzelung durch die Gegend.
Dat funtz,wie ich immer höre.
Ich glaub(Björn& Friends korrigiert mich 8-[ ),die machen dat nich unter....vorne 5 tiefer und hinten 4 höher.
Du getz mit dem"Standartvorderbau" und hinten 7 rauf..... :-k [-(
Dat is meine Meinung,aber Versuch macht kluch.

MfG Socke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Heckhöherlegung
BeitragVerfasst: So 5. Feb 2012, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Jun 2009, 22:35
Beiträge: 0
Wohnort: aachen/land
Motorrad: rp06
Geschlecht: Männlich
super :thumbright:

danke, jungs. dann weiss ich ja wie mein erster roll-out dieses jahr stattfindet!



hmmhhh... will ja nicht nerven...aber... hätt da noch was! nicht dass ich nervös wäre...hust... :mrgreen:

die kiste hat ja vorne serienmäßig 130mm federwegweg, bis sie auf bock geht! bordsteine...halt nur noch die flachen...aber ab wann setzt die fuhre unten am krümmer auf??? die gefahr sollte bei 40mm durchstecken der seriengabel(wirth) doch kein erstzunehmendes problem sein, oder!?

oder kann ich ganz einfach das lichte maß zwischen boden und krümmer messen, minus 130mm federweg und das was übrig bleibt, kann ich theoretisch an gabelholm über die obere brücke hinaus durchstecken???

hat da wer praktische werte??? mag nur üble erfahrungen vermeiden! #-o :mrgreen:

die besten sonntagsgrüße aus aachen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hinten hoch und vorne durch
BeitragVerfasst: Mo 6. Feb 2012, 16:49 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 19:52
Beiträge: 745
Wohnort: Iserlohn
Motorrad: RP06
Geschlecht: Männlich
Habe da mal ein eigenes Thema rausgemacht.

_________________
Ich repariere dir das....ne, ich kann das....ooooh,war das teuer?

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hinten hoch und vorne durch
BeitragVerfasst: Mo 6. Feb 2012, 17:28 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Sep 2008, 17:59
Beiträge: 239
Wohnort: Kaarst/Neuss
Motorrad: YAMAHA MT-10
Geschlecht: Männlich
Mal abgesehen davon das du höhere Lenkerklemmböcke brauchst, besteht bei 4 cm noch die Gefahr das der Ölkühler beim starken bremsen gegen den Fender anschlägt.... :-k

_________________
Gruß Börni...
Ich schicke meinen besten Mann...
Ich komme selbst!
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hinten hoch und vorne durch
BeitragVerfasst: Mo 6. Feb 2012, 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Jun 2009, 22:35
Beiträge: 0
Wohnort: aachen/land
Motorrad: rp06
Geschlecht: Männlich
Sensenmann hat geschrieben:
Habe da mal ein eigenes Thema rausgemacht.


bedankt! sehr aufmerksam! :thumbright: :mrgreen:

Seven of Nine hat geschrieben:
Mal abgesehen davon das du höhere Lenkerklemmböcke brauchst, besteht bei 4 cm noch die Gefahr das der Ölkühler beim starken bremsen gegen den Fender anschlägt.... :-k


habe die riser von der virago(glaubsch) drauf! die gehen 20mm hoch und 25mm nach hinten! das sollte also passen!

hmhhh...diese fendergeschichte...kann ich zum ausprobieren mit leben! mehr als kratzer wirds da nicht geben! ich brems mich da mal aufm parkplatz ein wenig ein... stop and go, mal anders! :mrgreen:

und sollte mir das fahrverhalten entgegenkommen, findet sich sicherlich ne lösung, diese aufsetzgefahr auszuschliessen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hinten hoch und vorne durch
BeitragVerfasst: Mo 6. Feb 2012, 19:08 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Jun 2009, 17:24
Beiträge: 274
Wohnort: 52134 Herzogenrath
Motorrad: XJR 1300 RP02
Geschlecht: Männlich
hey NASE ...

...rauchst du gerade wieder wat :whistle: ... :mrgreen:

...ich denk zum bücken hast de was anderes am start :-k

...vorne vier cm durchstecken is "zuviel" [-X , lass den scheiß... ](*,)

_________________
Bild

Bild

am Öl kanns ja nicht gelegen haben, war ja keins drin....Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Steckachse vorne RP02
Forum: Fahrwerk
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Veränderung des CO-Wertes durch 42er Auslässe
Forum: Auspuff
Autor: Anonymous
Antworten: 9
RP19 Bj. 2016 Blinker Cover/ Abdeckung vorne für Miniblinker
Forum: Tuning/Umbau
Autor: EMW
Antworten: 4
Leistungssteigerung durch Auspuff(anlage)
Forum: Auspuff
Autor: hb vom alpenrand
Antworten: 8
Hauptbremszylinder vorne
Forum: Bremsen
Autor: XJR-Ritsch
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz