Aktuelle Zeit: Di 21. Sep 2021, 00:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: Sa 3. Nov 2012, 17:10 
Mahlzeit Gemeinde
Ich krieg die Pimpernelle
Muss jetzt leider mal die Hilfe von Euch Fachleuten in Anspruch nehmen. Bin zwar schon etwas länger hier angemeldet und habe mich auch redlich informiert was die Dicke betrifft. Im übrigen; ein tolles Forum hier und jede Menge hilfsbereite Leute. Prima.
Zum Prob: Tachoantrieb hat sich vor zwei Wochen verabschiedet. Dachte erst an Tachowelle. War`s nicht. Ok- Vorderrad raus, Mitnehmer checken. DEFKT ! eine Nase war ab. Neue bestellt, heute eingebaut.Welle dreht beim drehen des Rades. Am Tacho angeschlossen- kein Mucks. Welle nur am Tacho angeschlossen, am anderen Ende gedreht- Funktion da. Wieder verbunden- nix :-( Habe das Gefühl, das die Seele irgendwie zu kurz ist. Kann aber eigentlich nicht. Hat ja vorher gefunzt. Instrumente abgebaut um besser in den Antrieb vom Tacho zu sehen. Kein Defekt auszumachen. Bevor ich jetzt den Tacho auseinander nehme; irgendjemand schon mal auf dieses Phänomen gestossen, oder jemand Lösungsvorschläge?
Bin des Schraubens nicht unkundig. Betreibe das jetzt auch schon über 35Jahre. Aber der Fall macht mich gerade ein wenig, naja..... isch han ne dicke hals
Wäre Prima wenn sich dazu jeman äussern könnte.
Danke und eine Schrauberreiche Wintersaison

Ach ja:
1999er RP02


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: Sa 3. Nov 2012, 17:21 
So wie Du das beschreibst müsste es eigentlich funktionieren.
Vielleicht liegt es an der Verlegung der Welle?
Check mal die Übergänge Schneck/Welle und Welle Tacho.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: Sa 3. Nov 2012, 17:32 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Apr 2007, 18:12
Beiträge: 216
Wohnort: Loquard
Motorrad: 4PU, RP02
Geschlecht: Männlich
Ist da unten nicht eine kleine Scheibe mit O-Ring dran, ansonsten kannst mal einen kleinen O-Ring unten dran tüdeln damit die Sehne nicht zu weit reinrutscht, um testen zu können ob alles geht.

_________________
Gruß Ferdinand


Früher waren gelenkig meine Glieder, bis auf eins.
Heute sind steif meine Glieder, bis auf eins.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: Sa 3. Nov 2012, 17:35 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 570
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
brassel-z hat geschrieben:
Mahlzeit Gemeinde
Ich krieg die Pimpernelle
Muss jetzt leider mal die Hilfe von Euch Fachleuten in Anspruch nehmen. Bin zwar schon etwas länger hier angemeldet und habe mich auch redlich informiert was die Dicke betrifft. Im übrigen; ein tolles Forum hier und jede Menge hilfsbereite Leute. Prima.
Zum Prob: Tachoantrieb hat sich vor zwei Wochen verabschiedet. Dachte erst an Tachowelle. War`s nicht. Ok- Vorderrad raus, Mitnehmer checken. DEFKT ! eine Nase war ab. Neue bestellt, heute eingebaut.Welle dreht beim drehen des Rades. Am Tacho angeschlossen- kein Mucks. Welle nur am Tacho angeschlossen, am anderen Ende gedreht- Funktion da. Wieder verbunden- nix :-( Habe das Gefühl, das die Seele irgendwie zu kurz ist. Kann aber eigentlich nicht. Hat ja vorher gefunzt. Instrumente abgebaut um besser in den Antrieb vom Tacho zu sehen. Kein Defekt auszumachen. Bevor ich jetzt den Tacho auseinander nehme; irgendjemand schon mal auf dieses Phänomen gestossen, oder jemand Lösungsvorschläge?
Bin des Schraubens nicht unkundig. Betreibe das jetzt auch schon über 35Jahre. Aber der Fall macht mich gerade ein wenig, naja..... isch han ne dicke hals
Wäre Prima wenn sich dazu jeman äussern könnte.
Danke und eine Schrauberreiche Wintersaison



Ach ja:
1999er RP02



Hi,
trotz langjähriger Erfahrung kann Dir ein Fehler passieren. Mindestens geht es mir so, und ich habe auch kein Problem damit, dass zuzugeben. Also - lass die Welle erstmal ab. Dreh das Vorderrad und schau, ob jetzt sich der Tachantrieb dreht. Wenn ja, dann schließt Du die Welle oben am Tacho an. Wenn Du willst, dann machst Du unten z.B. einen Akkuschrauber an das Wellenende und prüfst, ob der Tacho immer noch dreht. Vermutlich wird er seinen Dienst normal erledigen. Dann nimmst Du das untere Ende und steckst es gezielt und mit Auge in den Tachoantrieb. Die letzten 2 cm der Seele sind zu einem kleinen Vierkant gearbeitet. Das weißt Du aller Vermutung nach auch selbst, aber mitunter prüft man nicht konsequent genug nach bestem Wissen, sondern geht gerade wegen der Routine und Erfahrung über manches Selbstverständliches hinweg. Also - die Vierkantigkeit ist okay und nicht rund, die Seele sitzt richtig im Antrieb und Tachometer, dann ist der Wellenpanzer unten mit seinem Metallendstück genau bündig auf dem Gehäuse des Antriebes. Erst dann machst Du die Überwurfmutter drauf. So sollte der Tacho wieder funktionieren.

Gruß
Yami1200

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: Sa 3. Nov 2012, 17:57 
jo, das mit der Verlegung der Welle ist soweit iO. Keine Umwege :-) Schneckenausgang dreht, Tacho dreht mit Akkuantrieb, Welle ist nicht rund also schön vierkantig und schön bis auf Anschlag des Kragens eingeführt Sollte eigentlich wunderbar funktionieren. Habe auch ne neue Welle ausprobiert die noch am Haken hing. Nix.
Komme gerade Kopfmässig nicht weiter. Morgen werde ich mich noch einmal dransetzen. Heizung und Kaffemaschine an, dann muss das gut werden. Werde berichten.
Vorerst einmal ein Dankeschön


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: Sa 3. Nov 2012, 18:08 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Okt 2008, 20:52
Beiträge: 1545
Wohnort: Iserlohn
Motorrad: RP06
Geschlecht: Männlich
Klingt doof,
dreh die Welle mal um.

_________________
Ich repariere dir das....ne, ich kann das....ooooh,war das teuer?

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: Sa 3. Nov 2012, 18:13 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Apr 2007, 18:12
Beiträge: 216
Wohnort: Loquard
Motorrad: 4PU, RP02
Geschlecht: Männlich
Kann auch sein das sie zu lang ist, habe ich mal gehabt, da dreht sie anfangs nicht.
Einfach oben ein Stück raus ziehen, nur zum Testen.

_________________
Gruß Ferdinand


Früher waren gelenkig meine Glieder, bis auf eins.
Heute sind steif meine Glieder, bis auf eins.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: Sa 3. Nov 2012, 19:04 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 570
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
brassel-z hat geschrieben:
jo, das mit der Verlegung der Welle ist soweit iO. Keine Umwege :-) Schneckenausgang dreht, Tacho dreht mit Akkuantrieb, Welle ist nicht rund also schön vierkantig und schön bis auf Anschlag des Kragens eingeführt Sollte eigentlich wunderbar funktionieren. Habe auch ne neue Welle ausprobiert die noch am Haken hing. Nix.
Komme gerade Kopfmässig nicht weiter. Morgen werde ich mich noch einmal dransetzen. Heizung und Kaffemaschine an, dann muss das gut werden. Werde berichten.
Vorerst einmal ein Dankeschön



...okay, Sensenmann hat nicht ganz Unrecht. Wenn die Einbaurichtung korrekt wäre, müsste die Seele, wenn sie vom Antrieb demontiert ist, nach unten rausflutschen können. Unten wäre dann auf der Seele eine kleine Anlaufscheibe sichtbar, die dazu dient, dass bei korrektem montierten Sitz die Seele sich frei ohne Belastung drehen kann. Wie eine Art Drehlagerung im Innern der Ummantelung. Das sollte geprüft werden, ansonsten wäre der Hinweis von Sensenmann durchaus nicht doof und die Welle gehört andersherum, es sei denn, die Anlaufscheibe ist verloren gegangen, dann muss sie ersetzt werden. Das kann einfach eine kleine Unterlegscheibe sein. Mehr nicht. Ein bisschen einfetten oder -ölen schadet dem Ganzen nicht.
Sollte der neue Tachoantrieb derart gestaltet sein, dass die Seele nicht so weit eindringen darf, würde in der Tat die Welle wohlmöglich verklemmt werden. Das dürfte bei originalen Teilen aber alles nicht passieren. Prüfbar ist das ganz einfach, wenn Du die Wellenüberwurfmutter nicht vollständig festschraubst. Lass sie mal jeweils vielleicht so 5 mm oder etwas weniger "offen". Eine Festklemmung wäre damit aufgehoben.

Gruß
Yami1200

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: So 4. Nov 2012, 19:12 
moin leutz
Prob gelöst :-) lag an den seelen. sprich; am vierkant der enden. Sahen auf dem ersten Blick funktionstüchtig aus. Bei näherer Betrachtung war zu erkennen, das die spitzen etwas blank und konisch sind, Also, den besten Seitenschneider raus um auch ja ne saubere Schnittkante zu erzielen. 2mm ab. Dann die Schnittkanten vorsichtig mit der Feile bearbeitet. Nicht zu fest sonst rödelt sich der Draht ab. Bischen Schmierung oben und unten, die Welle geölt, wieder montiert uns siehe da------ et läuft :-)
Kleine Ursache, grosse Wirkung. Man(n) lernt nie aus.
Dann kann ich mich ja jetzt dem Heckumbau widmen.
Danke dennoch für die Hifsbereitschaft die mir hier wiederfahren ist.
Gruss us Kölle


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tacho ohne Funktion Sch...
BeitragVerfasst: So 4. Nov 2012, 20:37 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 570
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: früher 4PU
Geschlecht: Männlich
brassel-z hat geschrieben:
moin leutz
Prob gelöst :-) lag an den seelen. sprich; am vierkant der enden. Sahen auf dem ersten Blick funktionstüchtig aus. Bei näherer Betrachtung war zu erkennen, das die spitzen etwas blank und konisch sind, Also, den besten Seitenschneider raus um auch ja ne saubere Schnittkante zu erzielen. 2mm ab. Dann die Schnittkanten vorsichtig mit der Feile bearbeitet. Nicht zu fest sonst rödelt sich der Draht ab. Bischen Schmierung oben und unten, die Welle geölt, wieder montiert uns siehe da------ et läuft :-)
Kleine Ursache, grosse Wirkung. Man(n) lernt nie aus.
Dann kann ich mich ja jetzt dem Heckumbau widmen.
Danke dennoch für die Hifsbereitschaft die mir hier wiederfahren ist.
Gruss us Kölle


...na bitte - ohne Pimpernellen klappt es eben besser. Kenn ich auch so. Das könnten wir im Chor singen. Also dann weiter frohes Schaffen.

Gruß aus der Region Hannover von
Wasi

_________________
Gruß
Wasi
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: 124.390 km - fährt jetzt ein Forumskollege.
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200...und jetzt Suzuki V-Strom 650.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Acwell Tacho
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: fluffy
Antworten: 1
Heckumbau ohne Rahmen kürzen?
Forum: Tuning/Umbau
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Tacho Umbau Rp10 auf Rp19 oder Digitaltacho.
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Anonymous
Antworten: 10
Kratzer im Tacho
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: tutnix
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz