Aktuelle Zeit: Mi 21. Aug 2019, 15:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 10:05 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 608
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 4HM, 3LP
Geschlecht: Männlich
Hallo,

Die Suchfunktion fördert nur Halbwahrheiten so wie mir scheint, ein Teil davon offenbar durch mich selbst verbrochen.

Also: Ich habe 115000km(+) auf der Uhr und vermutlich noch die Original-Kohlen in der Lichtmaschine.
Nun sollten die aber alle 100000 gewechselt werden. Wenn ich in diverse Schrauberhandbücher schaue wird da ein komplettes größeres Teil getauscht was laut Teileliste die 3FV-81619-00-00 ist. Das Ding kostet knapp 100 Euro.

In der Bucht gibts nun die Kohlen einzeln. Hat das schonmal jemand gemacht? Also nur die Kohlen ohne den Träger getauscht?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 12:52 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 491
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
Hallo,
gemacht auch noch nicht. Lt. mehrerer Forumskollegen, denen ich vor etwa 2 Jahren dieselbe Frage stellte, halten die Kohlen sehr viel länger als vermutet oder vom Hersteller unterstellt. Für 30-50 Euro kriegt man bereits gut erhaltene gebr. Lima. Und die Kohlen können separat verbaut werden. Es müssten lediglich die alten entlötet und die Kabel der neuwn angelötet werden. Das kriegt jeder Bastler hin. Wenn es an Deiner Lima gemacht werden soll, dann besorg Dir die Lötutensilien leihweise, wenn Du es nicht ohnehin hast, und brat dir neue Kohlen drauf. Vorher ein wenig üben. Ohne Not würde ich allerdings noch 50tkm warten.

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >115.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 13:07 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Nov 2011, 21:03
Beiträge: 129
Wohnort: Augsburg
Motorrad: XJR 1300 RP 02
Geschlecht: Männlich
...........ist eigentlich schon alles gesagt worden mit den Posting von yami 1200.
Bei 100.000 km ist mir noch keine XJR Lima bekannt die einer Erneuerung der Kohlen bedurfte.
Die 150.000 km sollten auf jeden fall drinn sein!

_________________
Grüße Alf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 13:58 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 608
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 4HM, 3LP
Geschlecht: Männlich
Dann hab ich ja noch 35tkm vor mir mit Strom.

Lötkolben hab ich mehrere. Eine digitale und eine analoge Station auch. Notfalls auch mit Gas (Gaslötkolben). Das ist also sowas von gar keine Herausvorderung.

Danke für die erhellenden Kommentare, dann kann ich ja weiter nach Kleinkram suchen bei meinem Bike. Gestern war Motor lackieren dran, heute/morgen Sitzbank, Freitag dann die Stöpsel von den Synchronisieranschlüssen und der Gummi vom Schalthebel.

Lima will auch lackiert werden, die muss dazu allerdings raus denn ich denke deren Innenleben (die Kohlen und co.) sollten besser keine Farbe abbekommen.

Der Ventildeckel wird auch noch so ein Akt werden. Hab ja keine Unterstellmöglichkeit und wenn mir da während der Aufbereitung ein Vogel in den Motor kackt ist das doof.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 14:24 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 491
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
Ist doch kein Ding. Blauen Müllsack drüber und mit Gummistraps befestigen. Am Ende gefällt das einem noch besser als zuvor.

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >115.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 14:29 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 608
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 4HM, 3LP
Geschlecht: Männlich
So ähnlich hab ich das beim Motorblock-lackieren ja gemacht - nu hab ich eine dunkelgraue LiMa neben einem tiefschwarzen Motorblock. Sieht komisch aus.

Deshalb besser: Ausbauen, innen ausstopfen nicht-zu-färbendes abkleben und dann Farbe Marsch.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Mo 24. Jul 2017, 21:23 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Mai 2017, 23:01
Beiträge: 242
Wohnort: Moers
Motorrad: XJR 1300 SP (RP02)
Geschlecht: Männlich
Solltest Du evtl leichte oder sporadische Starprobleme haben, liegt es meist gar nicht an den Kohlen sondern an einem oxodierten Kollektor.

Ich habe bisher an meinen Motorrädern max die Kohlen gerade geschliffen.

Wenn Du den Starter auseinander nimmst, sicher die Kohlen gegen die Federn mit kleinen Kabelbindern, sonst bekommst Du den Kollektor nicht mehr reingesetzt.

Bild

oben auf dem Foto siehst Du noch die Kabelbinder.


Bild

i.d.R. sieht der Kollektor des Anlassers so aus, die Lamellen sind angelaufen und haben einen hohen Übergangswiderstand, darum ist der Starterstrom und die Starterleistung auch geringer, manchmal dreht er einfach nicht.

Einfach die Lamellen schmirgeln (1000er Schleifpapier)

Bild

wenn der Kollektor dann so aussieht, schmierst du noch die Welle und baust einfach wieder alles zusammen.

_________________
in dies inevabiliter augetur numerus illorum qui culum meum lingent
wer mich kennt der mag mich, wer mich nicht mag, kennt mich nicht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 11:54 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Apr 2015, 17:11
Beiträge: 62
Wohnort: Lahrer Herrlichkeit
Motorrad: XJR 1200
Geschlecht: Männlich
Hallo,

möchte mich nicht grossartig einmischen..... ;-)

Aber den Unterschied zwichen Anlasser und Lichtmaschine kennt Ihr? :eek:

Grüsse, :wech:
Jörg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 12:52 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 608
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 4HM, 3LP
Geschlecht: Männlich
Ich schon...

Die Lichtmaschine an der XJR ist das Teil mit den Lüftungsschlitzen, der Anlasser rechts daneben ist gekapselt.

Die Bilder sehen aber tatsächlich schwer nach Anlasser aus, die Lima hat ja 2 Schleifringe und die Kohlen nebeneinander in einem Halter und nicht wie auf den Bildern um 90° versetzt (Normaler Kohlenmotor hat die Kohlen 180° versetzt - also gegenüber)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 13:30 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4414
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
Da das Bild am oberen Rand abgeschnitten ist, sieht man die beiden weiteren Kohlen (bei Yamaha "Bürsten" genannt) jeweils gegenüber den abgebildeten nicht. Es sind also insgesamt vier davon.

Bild

wohingegen die Lichtmaschine nur eine "Bürste" hat.

Bild

Das Prinzip zum Säubern der Laufflächen auf dem Rotor dürfte aber schon passen. Also auch da: 1.000er Papier und gut ist. Nur die Bastelei ist bei der LiMa wohl etwas extremer ...

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 13:39 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: So 12. Jul 2015, 20:44
Beiträge: 608
Wohnort: Einbeck
Motorrad: RP02, 4HM, 3LP
Geschlecht: Männlich
Hallo Christian,

Ich werd da aus deinen Bildern nicht schlau. Das schaut schier nach zwei verschiedenen Bauteilen aus. Dachte immer es gäbe bei der Lima nur 2 Kohlen (so wie man ja auch die Kohlen in der Bucht nur paarig bekommt) und die sind in so einem Träger eingesetzt.

Gibts da bessere Bilder wie das tatsächlich aussieht?

Da ich meine LiMa eh noch lackieren will komm ich ums Teilzerlegen eh nicht rum, da wüsste ich aber gerne schon vorher was mich erwartet und wenn schon zerbastelt kann ich die 25 Euro für die Kohlen auch noch anlegen finde ich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lichtmaschine Kohlen tauschen
BeitragVerfasst: Di 25. Jul 2017, 13:47 
Offline
Site Admin|Administrator
Site Admin|Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Aug 2010, 12:21
Beiträge: 4414
Wohnort: Fröndenberg
Motorrad: RP02 rot|4PU Sarron
Geschlecht: Männlich
Ich hatte das Teil noch nicht komplett zerlegt. Das Bild ist aus dem Ersatzteil-Katalog von Yamaha. In der Liste steht nur einmal "Bürstenhalter kompl.", wie man sehen kann. Ich denke, das ist der Stromabnehmer, weil direkt im Anschluss der Regler un der Gleichrichter sitzen. Eine weitere "Bürste" oder Kohle sehe ich da nicht.

_________________
Tja, was soll ich sagen ...

No matter how good she looks, some other guy is sick and tired of putting up with her shit.

Bild
(c) 2010 cwandel - Originalfoto meiner RP02 - 13. Deutschland-Treffen in Düppenweiler


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wann Bremsscheiben tauschen?
Forum: Bremsen
Autor: superpuma03
Antworten: 11
Rundes Yamaha Embleme am Tank gegen Schriftzug tauschen
Forum: Design/Lack
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Logoplatte von dem Kupplungsdeckel tauschen
Forum: Kupplung
Autor: Chrischi
Antworten: 14
Zifferblätter tauschen
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: deskpro1903
Antworten: 18
Ventildeckeldichtung tauschen
Forum: Motor/Getriebe
Autor: Andreas
Antworten: 19

Tags

Erde

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz