Aktuelle Zeit: So 12. Jul 2020, 15:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2016, 22:44 
Hi,

Was haltet Ihr von Lithium bzw. Gel Batterien? Erfahrungen oder Empfehlungen?

Kurz zum Hintergrund meine Anfrage..
Bin momentan dabei mein Moped umzubauen. Heck wird abgespeckt und die Batterie hätte ich gerne unterm Sitz, sodass das "Rahmendreieck" quasi frei ist.

Dementsprechend nach Möglichkeit schön klein und leicht sollte sie sein. Bei der Leistung möchte ich aber natürlich möglichst keine Abstriche machen.
Ich will eine Eier legende Woll-Milch-Sau... ;-)

Bei Louis und diversen anderen Anbietern gibts natürlich welche, allerdings sind diese nicht unbedingt klein. (Bsp. https://www.louis.de/artikel/jmt-lithiu ... nmacon-pla )

Momentan tendiere ich mehr zu Lithium Akku´s.

Was sagt IHr?

Beste Grüße,
Micha


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2016, 23:09 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1792
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Guck mal nach Lifpo im Netz.
Gruß Ralf

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2016, 23:19 
Offline
XJR-Freund
XJR-Freund
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:12
Beiträge: 132
Wohnort: Schermbeck
Motorrad: XJR1200SP
Geschlecht: Männlich
Hallo Micha,
in meiner 4PU ist eine 13,2V 7,5Ah "V4" 4s3p von Akkuservice-Niederrein verbaut. Die dreht den Motor auch ohne Kolben und passt fast in die Hosentasche

http://www.asn-shop.de/Neu-Motorrad-Bat ... Ah-V4-4s3p

.... nur der Preis ist etwas, naja grenzwertig!

Gruß MaW

_________________
Dummheit ist auch eine natürliche Begabung .... :!:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2016, 23:30 
Preislich natürlich ne ganz schöne Hausnummer, aber versprochen wird dafür zumindest viel.

Ich muss noch dazu sagen, dass die Einbaulage der Batterie auch flexibel sein sollte.

Lifepo kannte ich bisher auch gar nicht.. muss mich mal schlauer lesen!

Gruß,
Micha


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2016, 00:05 
Fragen zu Batterien löst hier Battman. Einfach mal bei ihm melden - da wird Dir geholfen. :whistle:

memberlist.php?nxu=45302369nx35339&mode=viewprofile&u=1798

Andy


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2016, 07:40 
Danke für den Tipp.
In alten Beiträgen fiel sein Name auch regelmäßig.

Werde ihn heute diesbezüglich mal kontaktieren.


Aber evtl. Gibt's noch ein paar weitere Tipps, Erfahrungen und Empfehlungen mit auf den Weg?

Gruß,
Micha


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2016, 07:42 
Offline
XJR-Szenenkenner
XJR-Szenenkenner
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2008, 18:32
Beiträge: 2271
Wohnort: Hilden
Motorrad: XJR 1300 RP06
Geschlecht: Männlich
Battman verkauft die dinger.... Wenn nicht er wer dann! ;)

Gesendet von meinem LIFETAB_S1034X mit Tapatalk

_________________
Gruß Mario :mrgreen:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2016, 08:38 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 547
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
@Mitchel:
Lithiumionen-Batterien stehen nicht auf Kälte. Bei aktuellen Temperaturen gibt es Startprobleme. Dagegen soll ein Trick wirken: für einige Minuten Fahrlicht einschalten. Durch den Verbrauch wird es im Akku warm. Anschließend lässt sich der Motor in aller Regel starten. Ein warmer Akku tut's einfach besser.
Dieses Kälteproblem kennen sog. REINBLEIBATTERIEN nicht. Die sind auch kleiner ( wie LithIo auch) als die Standardbatterie. Nur mal so als Denkanstoß.

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >118.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2016, 09:13 
Offline
XJR-Fahrer
XJR-Fahrer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Jan 2009, 14:51
Beiträge: 80
Wohnort: Bernau
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
Ich hab mir hier einen LiIon-Akku bestellt. http://www.batterie-industrie-germany.de/batterien/motorrad-quad/motocell/
Über Winter (11-03) baue ich ihn aus, dass er keinen Frost bekommt. Ansonsten kann ich nach 2 Jahren Test sagen, dass Ding ist Top! :thumbright:
Ist sogar günstiger als die Original-Batterie bei der Tante und wiegt ungefähr ein Viertel der Gel-Batterie.

_________________
Woran erkennt man einen freundlichen Motorradfahrer?
An den Fliegen zwischen den Zähnen!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2016, 09:33 
Offline
XJR-Szenenversteher
XJR-Szenenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2012, 12:54
Beiträge: 797
Wohnort: Frankfurt a.M.
Motorrad: 4PU-RP02-FZR-Brumm
Geschlecht: Männlich
Ich hab die Lithium vom Polo seit zwei Jahren drin und fahre auch im Winter. Bei starker Kälte, Zündung an und bis 10 zählen und starten, funktioniert einwandfrei! Der Akku ist von der Höhe ca 1/3 niedriger, wer das Gehäuse auftrennt kann sogar noch etwas mehr an Platz einsparen, dann ist aber die Garantie flöten...

YTX14-BS von Shido

_________________
Gruß

Alex


Zuletzt geändert von warlord am Fr 11. Mär 2016, 11:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2016, 11:22 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Jan 2012, 20:58
Beiträge: 471
Wohnort: Seeheim
Motorrad: RP02/06 Mix
Geschlecht: Männlich
...Du musst halt nach einer Batterie mit der passenden Leistung suchen und nicht nach dem Original-Typ für die XJR (YT14B-4). Die Hersteller bauen die kleineren und leichteren Akkus nämlich in Gehäuse ein, die den Maßen der Original-Batt. enstprechen oder basteln Füße oder Abstandhalter drunter, damit sie in die vorhandenen Batteriekästen und an die vorhandenen Anschlüsse passen.

_________________
Gruß, Alex______BildBild__..nein, ich gehöre hier nicht dazu, ich mache nur sauber!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Mär 2016, 12:15 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Nov 2015, 09:51
Beiträge: 419
Motorrad: RP02
mitchel hat geschrieben:
Hi,

Was haltet Ihr von Lithium bzw. Gel Batterien? Erfahrungen oder Empfehlungen?



An dem Thema bin ich auch dran. Hauptvorteile für mich sind, dass die Dinger klein und leicht sind. Der einzige Nachteil, dass man sie angeblich bei niedrigen Temperaturen erst kurz "vorglühen" muss, spielt für mich keine Rolle, da ich unter 5 Grad Celsius nicht mehr unterwegs bin (man wird im Alter halt bequem :-) ).

Meine große Frage ist, welche Größe ich benötige. Da gibt es leider wenig Informationen. Reicht schon eine LiFePo4 mit 5Ah oder sollte es mehr sein. HIER gab es mal einen Test mit einer 4,6Ah Batterie (von Motocell) auch in einer XJR und die hat locker gereicht - sogar fürs orgeln.

Ich schaue mir gerade folgende Optionen an:
CS-Batteries 5Ah, 780g, ca. 150,-
Durbahn 6,9Ah, 890g, ca. 260,-

Wer hat schon Erfahrungen mit 5Ah oder besser höher?

_________________
VG,
Carnivor

Mein Umbau: HIER klicken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Mär 2016, 18:46 
Offline
XJR-Forenkenner
XJR-Forenkenner

Registriert: Di 20. Sep 2011, 10:32
Beiträge: 547
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: xjr 1200 Bj. 97
Geschlecht: Männlich
Hallo
Ob das gut geht, wenn man eine LIMA mit Regler für 12 Ah verbaut hat und auf einen 5Ah-Akku umrüstet? Nach meinem nicht ganz vollständigen Kenntnisstand wird so ein kleiner dimensionierter Akku überladen. Vielleicht könnte da einer der technischen Fachleute etwas zu sagen.

_________________
Gruß
yami1200
============================================================================================
XJR 1200 (4PU), Bj. 1997, Laufleistung: >118.000 km,
Gesamtfahrleistung mit Motorrädern >400.000 km


Was bisher geschah:
Honda CB 250, Honda CB 750Four, CB 650, Goldwings: 2x GL 1100B, GL1200 Aspencade, BMW R100RS, R80, R1150RT, Susi DR Big 800, Yami XS 400, SR 500, 3x XJ900F, 2x XJ900S, XJR 1200


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Mär 2016, 12:14 
Offline
XJR-Liebhaber
XJR-Liebhaber
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Feb 2014, 10:39
Beiträge: 1792
Wohnort: Bergisches Land
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
yami1200 hat geschrieben:
Hallo
Ob das gut geht, wenn man eine LIMA mit Regler für 12 Ah verbaut hat und auf einen 5Ah-Akku umrüstet? Nach meinem nicht ganz vollständigen Kenntnisstand wird so ein kleiner dimensionierter Akku überladen. Vielleicht könnte da einer der technischen Fachleute etwas zu sagen.


Nein, das geht ohne Probleme. Der Regler arbeit nach der Spannung und nicht nach der Kapazität der Batt.
Die Ah Zahl ist relativ "Wurst".
Du könntest damit sogar eine LKW Batt. laden. Dauert halt nur länger, macht der Lima oder dem Regler nix.
Gruß Ralf

_________________
geht nicht....gibts nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Mär 2016, 13:38 
Offline
XJR-Forenversteher
XJR-Forenversteher
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Feb 2007, 16:55
Beiträge: 201
Wohnort: Dortmund
Motorrad: RP02
Geschlecht: Männlich
genauso ist es. Die Kapazität der Batterie in Ah ist ne eine Angabe des Herstellers wieviel Energie drin gespeichert ist.
Wenn die Batterie voll ist, ist sie voll, dann fließt einfach kein Strom mehr.
Schlimm wäre nur wenn der Regler die Spannung zu hoch machen würde, dann könnte die Batterie dadurch schaden nehmen.
Ist wie mit nem Ladegerät, da kannste auch mit nem kleinen Ladegerät ne 120Ah aufladen, dauert halt nur ewig.
Umgekehrt geht auch, also kleine Batterie und großes Ladegerät, wobei da sollte man den maximalen Strom nicht übertreiben je nach Batterie.

_________________
XJR 1300 RP02 BJ00
KM 52.000
XJR Stammtisch Castrop
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Batterie durch zu hohe Spannung defekt & Qualm aus dem Motor
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Unforgiven
Antworten: 10
Nach 2 Wochen Batterie leer ?
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Batterie aufladen
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: stübi
Antworten: 7
Gel- oder normale Batterie?
Forum: Technik allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 21
Batterie oder Lichtmaschine defekt?!
Forum: Elektrik/Instrumente/Armaturen
Autor: Anonymous
Antworten: 10

Tags

Bau

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Erde

Impressum | Datenschutz